Luxus ... hmmmm ... bei meinen finanziellen Ausgaben - Sky, gelverstärkte Nägel, Schuhe von Croqs (aber nur im Sale)


    Wahrer Luxus ist Zeit.. ich arbeite Wechselschicht, 41 h Stunden, im Polizeidienst in HH ... von daher ist für mich echter Luxus die beiden freien Wochenden in meinem Schichtrhythmus... und diese beiden Wochenden werden dann intensiv genutzt, um Zeit mit meinem Freund zu verbringen .. und dann gönnen wir uns auch anderen Luxus wie essen gehen, Jahreskarte Hagenbeck, Dauerkarte Kino ...

    - Zwei Urlaube im Jahr (All inclusive meistens)


    - Frisör jede Woche


    - Schönes Auto (Bis vor kurzem zwei aber das war doch etwas übertrieben)


    - Essen gehen


    - Uhren vom etwas gehobeneren Preis Segment


    Eine Putzfrau würde ich mir aber zum Beispiel nie holen. Bei mir Zuhause ist alles immer am selben Platz und bin ziemlich akribisch was aufräumen und putzen etc angeht, will irgendwie niemand fremden in meiner Wohnung haben der da rumputzt oder irgendwas macht.

    Zitat

    Wahrer Luxus ist Zeit

    da kann ich nur Zustimmen. Freizeit ist unbezahlbar, würde niemals so übertrieben viel Arbeiten und immer erreichbar sein und alles wie es viele tun heut zu Tage, für kein Geld der Welt. Gab da mal irgendwo so einen Spruch. "Eine Zigarette kostet einen 15 Minuten des Lebens, ein Bier eine halbe Stunde. Ein Arbeitstag nimmt dir 8 Stunden" und das ist einfach wahr. (Und nein ich rauche nicht ;-D )

    Eigentlich sind wir auch recht genügsam. Für mich persönlich bedeutet Luxus auch:


    1) Beim Wocheneinkauf nicht auf den EUR schauen zu müssen, sondern wirklich das zu kaufen, was wir wirklich wollen (bedeutet: Fleisch und Wurst vom Metzger, Obst und Gemüse zu einem Großteil aus der Bio-Box oder vom Bauern, Brot etc. vom Bäcker). Mir ist klar, daß das vielen heutzutage finanziell gar nicht mehr möglich ist.


    2) Daß wir auch bei Ausflügen mit den Kindern nicht immer auf den EUR schauen müssen, auch wenn ich schon darauf achte, daß das Geld nicht sinnlos rausgeworfen wird. (Immerhin sollen die Kinder auch lernen, daß nicht alles geht und daß man vernünftig mit Geld haushalten muß).


    Außerdem habe ich alle zwei Wochen eine Putzfrau, aber sooo viel kostet das eigentlich auch nicht (max. 30 EUR = 3 Stunden)


    Und wir haben uns den teuren "Luxus" gegönnt, unser Haus energetisch zu sanieren, und zwar als komplettes Paket. Wenn man überlegt, was das alles gekostet hat dann war/ist das wirklich Luxus... :-X

    Achtung, Achtung, folgendes ist kein Angriff auf irgendjemanden, sondern eine völlig wertungsfreie Feststellung:


    Ich bin ehrlich erstaunt, was sich manche alles leisten können... :-o


    Davon bin ich weit entfernt. Und ich hab immer gedacht, ich würde gut bis sehr gut verdienen. ":/


    Meine Frau darf den Faden auf keinen Fall lesen, denn die hätte schon jahrelang gerne eine Putzhilfe.


    Ich kann mir aber absolut nicht vorstellen, dafür zusätzlich Geld zu opfern.


    ((( Natürlich helfe ich ihr im Gegenzug entsprechend im Haushalt. ;-) )))


    Mein Luxus:


    - Laufen und Rad fahren (Laufschuhe und Bike kosten in regelmäßigen Abständen Geld)


    - mit der Familie ab und zu auswärts Essen (1-2x monatlich)


    - Smartphone


    - 1x die Woche beim hiesigen Metzger einkaufen, der für gute Ware (berechtigter Weise) gutes Geld verlangt


    Damit man mich nicht falsch versteht: ich bin mit dem was ich habe, völlig zufrieden!


    Allerdings hat mich überrascht, wir viele User hier z. B. eine Putzhilfe haben. ;-)


    Richtig und wichtig ist: jeder definiert Luxus anders. :)^