Ich war und bin irgendwie froh, dass es euch auch so geht. Ganz im Ernst, ich war bis auf einmal auch nur bei Leuten zu Besuch, wo es echt wie im Katalog aussah. Keinen Plan wie man das schafft. Bei uns sah es früher schon so aus, dass spontaner Besuch völlig undenkbar war. Und das ist jetzt mit zwei Kindern nicht wirklich besser geworden.


    Ich bin klasse im Aufräumen, ich schaffe an einem Nachmittag die komplette Wohnung, und dann sieht es hier auch aus wie im Katalog, und auch so dass ich gern durch die Räume laufe und das Gefühl habe, wieder richtig durchatmen zu können, wieder richtig viel Platz zu haben.


    Es hält nur leider nicht. Was ich nämlich überhaupt nicht kann, ist Ordnung halten. Konnte ich noch nie. Mein Elternhaus ist immer ordentlich und sauber, sie haben mir immer hinterher geräumt, mein Zimmer aufgeräumt, wenn ich in der Schule war usw. Natürlich hatte ich auch Pflichten, aber das waren konkrete, mir zugewiesene Aufgaben.


    Mich stört die Unordnung mittlerweile sehr. Alles steht überall rum, Wäsche türmt sich so, dass ich nicht das Gefühl habe, da jemals wieder einen Punkt erreichen zu können, wo nicht genug Wäsche für eine Maschine rum steht. Der Keller ist voll mit alten Winterreifen, ausgelagerten Kleinmöbeln. Kartons mit Büchern und CDs, die in der Wohnung mangels Stauraum keinen Platz mehr hatten. Aber weder mein Mann noch ich schaffen es, etwas dagegen zu unternehmen.


    Es ist also nicht so, dass es bei uns grauenvoll aussieht, wir bekommen ja regelmäßig Spiel-Besuch für die Kinder, vorher mache ich in einer Großkampfaktion Klarschiff. Aber das ist kein Zustand für mich. Ich habe es probiert, nie einen Gang mit leeren Händen zu machen, bzw mache das meistens so, aber das kratzt nur an der Oberfläche, da ja trotzdem parallel vier Leute Unordnung machen. Außerdem vergessen und übersehe ich ja auch Dinge, und habe oft auch ein Motivationsproblem.... bis ich dann ein Zeitproblem bekomme. Zum Haare raufen.

    Zitat

    Ganz im Ernst, ich war bis auf einmal auch nur bei Leuten zu Besuch, wo es echt wie im Katalog aussah.

    Warst du eingeladen oder waren das spontane Besuche ;-) ?


    Wenn ich weiß das jemand kommt wiener ich vorher gründlich die Wohnung .


    Als Erstes würde ich mich wohl an den Keller machen und ausmisten . Vor allem die Reifen haben da nichts verloren . Dann ist unten Platz . Ich würde überlegen welche Bücher und CDs ich wirklich noch behalten möchte .


    Ich habe keine Kinder , aber Großputz würde ich NACH dem Spiel-Besuch machen . Dann lohnt sich das ]:D .

    In einer engen Wohnung sieht es aber auch sehr sehr schnell unordentlich aus. Da brauchen nur 3 Teile rumliegen, schon sieht es nach Chaos aus. Dieselben Teile hingeschludert in einer großen Wohnung, würde kaum auffallen.

    Zitat

    Das hab ich noch nie verstanden. Warum macht man einen Großputz bevor Freunde kommen?

    Ich verstehe das auch nicht. Ich sauge durch, dass alles ordentlich ist, aber die schleppen doch so viel Dreck rein, dass es sich eher lohnt hinterher zu wischen.

    Zitat

    Das hab ich noch nie verstanden. Warum macht man einen Großputz bevor Freunde kommen?

    Weil man so eine Motivation + Deadline hat? ]:D


    Ich nehm das immer als Gelegenheit alles präsentabel zu machen. Böden wische ich allerdings nicht, das wäre eher sinnlos.

    Zitat

    Damit halt alles sauber und ordentlich ist, wenn man Besuch hat. Sollen die im Chaos rumsitzen?

    Na so chaotisch und schmutzig ist's bei mir nicht, dass meine Freunde nicht damit leben könnten ;-D


    Aber extra sauber mache ich nicht....sind Freunde und keine Museumsbesucher.

    Naja bei mir ist das Problem, dass ich halt, wenn ich bei anderen bin auch immer in so Katalogwohnungen lande und deshalb wenn diese Freunde zu Besuch kommen, mich eher unwohl fühlen würde, wenns bei mir nicht auch perfekt ordentlich ist. Wären die Freunde auch etwas unordentlicher, hätte ich wohl auch kein Problem damit, wenn die einfach mal so vorbeikommen... ;-D und dann würde ich wohl auch nicht extra alles aufräumen, aber so mach ich das halt.

    Zitat
    Zitat

    Das hab ich noch nie verstanden. Warum macht man einen Großputz bevor Freunde kommen?

    Weil man so eine Motivation + Deadline hat? ]:D

    Ja genau deswegen....ich kann Chaos gut ignorieren und mich trotzdem sehr wohl fühlen. Gäste müssen aber nicht die Stapel mit Steuerbescheid, Mahnung der Stadtbücherei oder rumfliegende getragene Kleidung zu sehen bekommen.


    Mein bestes Mittel gegen immer größer werdendes Chaos ist daher regelmäßiger Besuch. Ist bisher das einzig auf Dauer wirksame Mittel.

    Zitat

    Mein bestes Mittel gegen immer größer werdendes Chaos ist daher regelmäßiger Besuch.

    Bei mir hat es grad gereicht hier einfach reinzulesen. ;-D Hab grad so nen Rappel gekriegt hier mal aufzuräumen, zu saugen und Staub zu wischen. Herrlich. Sollte hier öfters mal reinschauen. ;-D

    Zitat

    Sollte hier öfters mal reinschauen. ;-D

    Wir könnten dir ja einen Besuch androhen. ;-D


    Ist heute überall Putztag? Bin gerade auch dabei.


    Das regelmäßige Putzen ist aber weniger mein Problem, eher das Herumliegen von Zeugs und meine Unfähigkeit ein schönes Wohndesign zu schaffen. Der Flur wartet immer noch auf ein ästhetisches Gesamtkonzept und der Wandspiegel lehnt an der Wand bis ich mich für einen Platz entschieden habe. %-| Inneneinrichtung ist wohl nicht mein Ding, aber gleichzeitig merke ich schon, dass irgendwas fehlt bzw. nicht gut aussieht. :-(

    Zitat

    Nee , ich bin nicht pingelig , ich habe 2 Jahre nicht mehr oben auf dem Kleiderschrank sauber gemacht .

    ach herrje. das ist natürlich ein verbrechen :-o :=o


    ich habe noch NIE auf irgendeinem höheren schrank sauber gemacht, ausser, wenn ich mal umgezogen bin :=o