Zitat

    innerlich schon gekündigt, aber die wärmende decke des monatlichen gehalts ist einfach zu bequem, um konsequent zu sein

    Na ja sind wir doch mal ehrlich: wenn man es denn Ernst meinen würde, würde man die sinnlose Zeit im Büro damit verbringen nach neuen Jobs zu suchen und nicht jeden Tag aufs Neue zu schreiben wie öde es ist Büro ist und wie lange es noch bis zum Wochenende ist ....zumal sie doch eh freien Zugang zum INternet zu haben scheint ...

    Stell dir vor ich habe den Faden gelesen, jede der 51 Seiten die es bis gestern waren :=o

    Zitat

    das die te keine ahnung hat, was sie beruflichen anderes machen soll/kann.

    Dann wäre es sinnvoll die Energie in nachdenken statt in sinnloses jammern zu investieren. Vom jammern wird sich nämlich rein gar nichts ändern. Ob man es glaubt oder nicht.


    Und wer so ausgiebig seit 9 Monaten jammert und rein gar nichts ändert, dem kann es unterm Strich ja nicht so schlecht gehen, denn sonst würde man selber mal auf die Idee kommen um sich zumindest im selben Bereich einen anderen Brltchengeber zu suchen. Das würden zumindest 95% der Bevölkerung in dieser Situation tun.


    Aber stimmt, jeden Tag schreiben wie schlimm und öde das Leben ist ist einfacher ....

    @This Twilight Garden,

    du hast ja großes Verständnis für die TE :=o .


    Findest du ihr Verhalten tatsächlich gut und angemessen? Findest du es gut, dass man sich eine AU besorgt, und zwar nur deshalb, weil man ein Seminar nicht mitmachen will oder dass man sich hier seitenlang darüber auslässt, dass man keine Lust auf seinen Job hat, ohne die entsprechenden Konsequenzen zu ziehen?


    Sie sollte ihren Hintern hochkriegen und sich eine neue Aufgabe suchen, die ihr Spaß macht und bei der sie nicht nur von Wochenende zu Wochenende und von Urlaub zu Urlaub denkt. Es wird ja wohl möglich sein, die Energie, die sie in ihre Jammerei steckt, in die Suche nach einem neuen Job zu stecken.


    Oder sie soll sich mit ihrer Situation abfinden und hier nicht immer neue Jammertiraden loslassen. Ich finde, dass die TE hier ein ganz trauriges Bild abgibt :(v

    Zitat

    Sie sollte ihren Hintern hochkriegen und sich eine neue Aufgabe suchen, die ihr Spaß macht und bei der sie nicht nur von Wochenende zu Wochenende und von Urlaub zu Urlaub denkt.

    und wenn man sowas nicht findet? (bzw es eben keinen passenden job gibt, der der aufgabe, die einem spaß macht, entspricht)


    was man "sollte", ist doch nirgendwo in stein gemeißelt. es geht in diesem faden doch ums jammern. das macht doch der titel schon deutlich.

    Zitat

    du hast ja großes Verständnis für die TE :=o .

    Hier geht's doch gar nicht um Verstädnnis oder darum irgendetwas gut zu heißen.


    Die Intention des Fadens ist es nicht, irgendetwas an der Situation zu ändern, Tipps zu erhalten oder sich zu motivieren.


    Er heißt Jammer-Faen, weil Milky hier nunmal jammern möchte.


    Wenn sie nunmal nichts ändern möchte – ok, ihr Ding. Wenn sie so etliche Zeit ihres Lebens verbringen will – ok, ihr Ding. Was hier verschiedene Leute davon halten, ist wohl ziemlich egal.

    Zitat

    Sie sollte ihren Hintern hochkriegen und sich eine neue Aufgabe suchen, die ihr Spaß macht und bei der sie nicht nur von Wochenende zu Wochenende und von Urlaub zu Urlaub denkt.

    Aber wenn sie es gar nicht möchte?

    Zitat

    Er heißt Jammer-Faden, weil Milky hier nunmal jammern möchte.

    Wie hier schon richtig geschrieben wurde: es ist ein öffentliches Forum und ich möchte mich über so eine Haltung wie die der TE aufregen ]:D .

    Zitat

    Aber wenn sie es gar nicht möchte?

    Siehe hier:

    Zitat

    Oder sie soll sich mit ihrer Situation abfinden und hier nicht immer neue Jammertiraden loslassen.

    Ich finde es erstaunlich, dass die Gegner dieser im wahrsten Sinne des Wortes "jämmerlichen Vorstellung" der TE mehr Gegenwind erhalten als die Befürworter dieser destruktiven Haltung.


    Es kann doch nicht Sinn eines Arbeitslebens sein, dass man nur jammert und unzufrieden ist. Ehrlich, dafür wäre mir meine Lebens- und Arbeitszeit zu schade.


    Und würde mir im RL jemand gegenübertreten, der so drauf ist wie die TE, würde ich genau das sagen, was ich hier geschrieben habe.

    Zitat

    Ich finde es erstaunlich, dass die Gegner dieser im wahrsten Sinne des Wortes "jämmerlichen Vorstellung" der TE mehr Gegenwind erhalten als die Befürworter dieser destruktiven Haltung.

    ich glaube, du siehst das zu schwarz/ weiß.


    nur weil man milky nicht sagt, dass sie sich bewerben sollte und das nicht so weitergehen kann, heisst es doch nicht, dass man das befürwortet. :-/ sie ist erwachsen und wenn sie in der situation bleiben möchte/ nichts anderen will/ kann, dann ist das nun mal ihr bier.


    das wurde hier doch schon oft genug angesprochen. und natürlich kann man immer wieder wiederholen, dass man das nicht gut findet, wenn milky hier jammert. aber das ändert doch nichts, wenn sie nichts ändern möchte.

    Zitat

    nur weil man milky nicht sagt, dass sie sich bewerben sollte und das nicht so weitergehen kann, heisst es doch nicht, dass man das befürwortet.

    Die Vorschläge kamen ja schon und die Antworten waren klar: Es ist keine Option.


    Für mich wäre es auch nichts, so zu leben und diese Unzufriedenheit zu ertragen. Dafür ist mir Arbeit einfach zu wichtig. Aber da ist jeder anders. ich find das Krankschreiben lassen auch total daneben, habe es auch so geschrieben. Also von befürworten kann echt keine Rede sein. Beifall klatscht hier auch keiner.


    Aber warum Tipps geben, wenn die gar nicht erwünscht sind? Da spar ich mir die Mühen.