Naja, aber wieviel kann bei etwa 1 1/2 Stellen und 4 Personen (später dann nurnoch 3, dafür auch irgendwann nurnoch Rente) schon angespart werden ? Vorallem nachdem das Eigentum zwischen den Geschwistern aufgeteilt wird.


    Klar gibt es Familien in denen das geht, aber ob das in dieser Situation hier so ist ? Aber das führt vom Thema weg, wenn man sich nur damit beschäftigt wird man den Neid und das miese Gefühl nie los.

    Ich denke auch, dass wir irgendwann mal in ferner Zukunft wohl das Elternhaus verkaufen werden.


    Als Geschwister gemeinsam darin zu wohnen würde wohl auf Dauer nicht gut gehen.


    Da sind Konflikte bestimmt vorprogrammiert.


    Allein könnte es meine Schwester nicht behalten, da mir ja die Hälfte gehört.


    Da sie mich nicht auszahlen kann, werden wir es also verkaufen.


    Denke aber auch, dass sie von dem Erlös nicht bis ans Lebensende leben kann, das wären ja trotzdem noch etliche Jahrzehnte.


    Auch wenn wir vielleicht zusätzlich noch Geld erben sollten (keine Ahnung wieviel), würde es als einzige Einkommensquelle wohl auch nicht für die Ewigkeit reichen.


    Also wenn sie die Kurve nicht mehr rechtzeitig kriegt, muss ich sie wohl später irgendwie versorgen. :-| Ich kann meine Schwester ja auch nicht verhungern lassen.

    Ist doch vollkommen müßig. Die TE wird IMMMER Neid auf alle Menschen haben denen es in ihren Augen besser geht. Es wird auch weiterhin jeden Montag wieder die gleiche Leier kommen, das sie nicht ausgeruht ist, das Wochenende zu kurz ist und das irgendwer gerade irgendwie nicht arbeiten muss und schwimmen, Eis essen, shoppen oder sonst was geht ...


    Wenn sie nicht Willens ist etwas zu ändern: was sollen wir von hier aus machen? Jeder ist für sein Leben selber verantwortlich und jeder hält die Zügel in der Hand sich es in seinem Leben so angenehm wie möglich zu machen, wie es die äußeren Bedigungen nun mal zulassen.


    Und da wir alle eben nicht zu den oberen 10.000 gehören, gehen wir halt alle jeden Tag schön zur Arbeit um davon leben zu können und und ein bischen Luxus erlauben zu können.


    Und wenn man das eben nicht will, muss man H4 beantragen oder eben nur noch 50% arbeiten und eben mir weniger geld klar kommen. Das ist eine ganz einfache Rechnung. Oder eben einen Mann finden der gut verdient und der bereit ist sein Luxusfrauchen zu Hause durchzufüttern und dafür zu sorgen das das Konto immer ausreichend gedeckt ist für etwaige Shoppingtouren und sonstige Amusements ....

    Zitat

    muss ich sie wohl später irgendwie versorgen. :-| Ich kann meine Schwester ja auch nicht verhungern lassen

    In Deutschland muss niemand verhungern, nur hat man dann mit H4 eben auch keine Luft nach oben um mal eben shoppen zu fahren oder in den Urlaub abzudüsen ...

    Das sind einfach pauschalisierungenm die nicht zutreffen, nicht jedem der Zuhause sitzt , ist unproduktiv und lässt sich aushalten, da bestehe ich drauf.


    Das Hat mit mir nur sekundär zu tun, weil ich arbeite ja.

    Zitat

    Ist bei mir in der Familie auch seit wenigstens zwei Generationen so und gehf nich in die dritte, dass die Leute Loser im Job sind, aber wenn die Eltern sterben, bekommen sie halt deren vermögen, sie müssen nicht selbst schaffen,

    wenn das so funktioniert, ist das doch super. in dem fall wäre die te, die einzige, die irgendwas falsch macht – so frustriert wie sie ist.

    naja wenn man nie gearbeitet hat, dann hat man keinerlei Anspruch auf irgendeine Leistung.


    Sie müsste zumindest 1 Jahr mal arbeiten, um Anspruch auf Arbeitslosengeld usw. zu erwerben.


    Wie gesagt, wir sind in Österreich.


    Das ist ein ganz anderes System als HartzIV.

    Zitat

    naja wenn man nie gearbeitet hat, dann hat man keinerlei Anspruch auf irgendeine Leistung.

    ok, also gibt es bei euch keine sozialhilfe für mittellose menschen wie bei uns in deutschland, sondern nur arbeitslosengeld.

    Zitat

    Das ist ein ganz anderes System als HartzIV.

    alg 2 (im volksmund hartzIV genannt) greift nur für menschen, di dem arbeitsmarkt (noch) zur verfügung stehen. ansonsten gibt es sozialhilfe (grundsicherung im alter etc.).

    Na ja dennoch bist du ja nicht dein Leben lang für deine Schwester verantwortlich. Und auch in Österreich wird es eine Grundsicherung geben ...auch da wird wohl keiner verhungern.


    Ansonsten, sie hat doch studiert oder zumindest hat sie die Voraussetzungen an eine Uni zu gehen, dann scheint sie ja nicht ganz doof zu sein. ihr wird vermutlich auch bewusst sein das sie irgendwovon leben muss im Alter.


    Ich meine es kann ja auch mal der Fall eintreten das sie länger lebt als du .... wer füttert sie dann durch?


    Mama und Papa werden vermutlich auch keine 120 ...

    Montag :-/


    Bin total müde. Ich habe gestern Sonntag den Frühjahrsputz gemacht, das war dann noch zeitaufwendiger als einplant und habe bis 23 Uhr geputzt.


    Okay, ich hätte am Nachmittag früher anfangen können, aber nach dem Mittagessen war ich müde, musste mich ein bisschen erholen. Dann geputzt und schon wieder war das WE vorbei. Mit viel zu wenig Schlaf.


    Es ist so schwierig den Haushalt auch noch unterzubringen, wenn man eh schon so wenig Freizeit hat. :-(