minderwertigkeitskomplexe und versagensangst im neuen job

    hallo leute,


    ja, der titel sagt es schon. ich habe mich beruflich umorientieren und bin vor ein paar tagen eine neue arbeitsstelle angetreten, endlich in dem bereich, in dem ich immer tätig sein wollte. im herbst hänge ich dann noch ein studium in dem fachbereich an.

    ich bin in einer kleinen firma gelandet, das klima würde ich (bis jetzt) als gut bezeichnen.

    ich habe jedoch ständig angst, fehler zu machen, fühle mich unwohl dabei, beobachtet zu werden, habe das gefühl, dass ich mich doof und angeschickt anstelle und dass ich einfach unachtsam bin und zu wenig weiß.

    diese unsicherheit habe ich schon länger, teilweise kommt sie durch mein elternhaus, teilweise durch lehrer und vorgesetzte, die mich erniedrigt und kritisiert haben.


    meine frage ist, was soll ich tun?

    das zieht mich ganz schön runter... :(

  • 2 Antworten
    Alias 973743 schrieb:

    meine frage ist, was soll ich tun?

    a) durchhalten


    b) kritisch hinterfragen, welche Gedanken der Selbstkritik und Selbstzweifel wirklich berechtigt sind, und was davon nur Gehirnwäsche und unfug ist. Positives (Lob, Feedback) auch annehmen können.


    c) mal über ein paar Stunden beim Psychotherapeuten nachdenken

    rr2017 👍


    du musst dir denken, vergangenheit, das war einmal. du nimmst dein leben jetzt selbst in die hand und kannst es aktiv zum positiven gestalten.


    du musst dir auch denken, spricht gerade die negative Stimme aus der Vergangenheit zu mir? also mehr selbstreflexion.


    fehler machen, wieder zurück zum anfang, neues ausprobieren, wieder fehler machen, ist ein lernprozess und zwar ein sehr wertvolles. praktische erfahrung kommt dir nicht zugeflogen, du musst dir alles hart erarbeiten.

    selbst doktoren und Professoren sind nicht fehlerfrei, schreib deine Erwartungen runter und freue dich jeden Tag etwas Neues zu lernen.


    und Tagebuch führen, gerade jetzt in der Anfangszeit, damit zu in 1-2 Monaten reflektieren kannst was du schon alles erreicht hast und nicht im jammertal versinkst.


    betreibe mal ein bisschen psychohygiene und such dir abwechslung neben der Arbeit


    viel erfolg @:)