@ keinstein

    die frage ist halt, was mache ich nun. Es gibt unmittelbare Folgen, klar, schriftliche Formulierung des Anliegens und der Forderungen, wird aber nichts bringen.


    Vereinbarung in Aussicht stellen, dass Miete in Zukunft am 15. akzeptiert wird (wobei sie dann immer 0,5 Monate im Rückstand sind) - mit Aufschlag von Zinsen (roundabout 10.-), weil ich für ihr Geld in Vorlage gehe. Wenn sie mich als Bank benutzen wollen, okay, aber dann bin ich auch die Bank mit allen Konsequenzen.

  • Dieser Beitrag wurde gelöscht, Informationen über den Löschvorgang sind nicht verfügbar.
    Zitat

    sind es hartz IV- empfänger. nein, sie sind keine hartzer.

    Zitat

    Und die Verwendung des Wortes 'Hartzer' war wohl auch ein Scherz, wie? Als Universitätsdozentin solltes Du doch wissen, dass diese Bezeichnung anerkanntermacßen derb und abwertend ist.

    Ich kann da auch nur staunen und den Kopf schütteln... das ist eine etikettierung, eine stigmatisierung und ist allerunterste Schublade :(v . Da sieht man, dass der bildungsstand/Beruf keinen Einfluss hat.




    Außerdem wärst du mit einem Hartzer Käse wohl besser dran gewesen; da gibt es wenigstens ne pünktliche Miete. Heute kann jeder schnell arbeitslos werden oder sogar seine Unterlagen fälschen. Aber ihr Vermieter wollt das ja so. Selbst Schuld.

    Zitat

    Oder würdet ihr es auch ok finden, wenn euer AG/Amt das Geld dann zahlt, wenn er/es Lust hat? Statt wie vereinbart zu einem gewissen Zeitpunkt, an dem man damit rechnen muss?

    Regelmäßigkeit und damit Berechenbarkeit finde ich auch wichtig. Ob das jetzt Anfang, Mitte oder Ende des Monats ist, finde ich aber nicht sooo relevant.


    Schon klar, dass für den Vermieter der Anfang günstiger ist. Aber wenn der Mieter sein Gehalt zu Monatsmitte bekommt, hätte ich Verständnis für den Wunsch zu diesem Zeitpunkt zu zahlen. (Erhöht ja auch für den Vermieter die Wahrscheinlichkeit, dass die Zahlung pünktlich kommt.)


    Von meinem AG bekomme ich z.B. mein Gehalt erst am Monatsende, also nach erbrachter Leistung.

  • Dieser Beitrag wurde gelöscht, Informationen über den Löschvorgang sind nicht verfügbar.

    Fadenverlauf

    Ich hatte den Faden vorübergehend geschlossen um mir ein Bild von dem Fadenverlauf zu machen. Nach Durchsicht der Beiträge war es erforderlich einige Beiträge und die Reaktionen darauf aus der Diskussion zu löschen.


    Ich erinnere an dieser Stelle an unsere Forumsregeln und ich möchte darum bitten das Fadenthema in einem sachlichen, nicht aggressiven, vernünftigen Umgangston zu diskutieren. Wir möchten einen vernünftigen und respektvollen Umgangston hier im Forum wahren.


    Bitte vor dem Absenden eures Beitrages kurz innehalten und überlegen, sich sammeln, ob man den Inhalt tatsächlich so veröffentlichen möchte.


    Auch wenn es ein komplexes Thema ist, aber versucht in der Diskussion sachlich zu bleiben.

    Zitat

    Vereinbarung in Aussicht stellen, dass Miete in Zukunft am 15. akzeptiert wird (wobei sie dann immer 0,5 Monate im Rückstand sind) - mit Aufschlag von Zinsen (roundabout 10.-), weil ich für ihr Geld in Vorlage gehe.

    Holla die Waldfee! :-o


    Du verstehst es echt, Konfrontationen zu befeuern.


    Schau mal, bei der aktuellen Zinslage - unterstellen wir mal 5% Wucher für kurzfristig überzogenes Giro - machen 10 Tage Verzugszinsen für eine Miete von z.B. 600 Euro gerade mal 80 Cent aus. Meinst du nicht, dass du mit deinen 10 Euro ein bisschen über's Ziel hinausschießt? ;-)


    Vor allem: bevor du aufrüstest, sprich doch erst mal mit ihnen, was die Gründe dafür waren und wie sich das vermeiden lässt.

    Zitat

    Wie witzig dass ihr mein verstecktes Wort so oft benutzt in einem Zusammenhang (anderer Faden), auf den ich mich gar nicht bezog.


    Cleo

    Ja, sorry, das war von mir zu verkürzt dargestellt. Deine Häme war wörtlich ausgedrückt, ohne dass ich weiß, woher sie kommt. Nurarihyons Augenzwinkerhäme bezog sich aufgrund der Nennung des Studiums hingegen offensichtlich auch auf einen anderen Faden. Aber nun meinerseits Schluss damit und zurück zum Thema.

    Zitat

    die frage ist halt, was mache ich nun.

    Ihr habt doch bisher nur kurz per WhatsApp kommuniziert, oder? Also, demnächst mal persönlich miteinander reden. Ist denn überhaupt schon klar, ob die Mieter auch in Zukunft gerne erst in der Monatsmitte zahlen würden?

    Zitat

    Habt ihr an Hartz 4 Empfänger vermietet?


    Da könnte das so eingerichtet werden, dass das Amt direkt an auch überweist.


    Plüschbiest

    Zitat

    Es sind keine Hartzer


    criecharlie

    @ :) alles innerhalb von 4 Posts,

    keine Kunst, sollte man meinen

    So ein Umzug kostet Geld und wer da schlecht kalkuliert hat eben schlechte Karten.


    Das hätte man von der Mieterseite her VORHER klären müssen.


    Sollen sie halt die Miete am 15. bezahlen PLUS 100 Euro als Rate für die erste Miete.


    Nach 2 , 3 oder 4 Monaten (ja nach Miethöhe) kann die Rate ja wieder wegfallen und sie zahlen halt 14 Tage im Vorraus.


    Wenn das nicht akzeptiert wird bleibt nur die harte Gangart: Raus


    MfG

    @ Altersack

    Das dürfte wohl kaum funktionieren. Für sowas gibt es keine Rechtsgrundlage. Und man wird Mieter auch nicht so einfach wieder los.

    @ Chriecharlie

    Ich würde erstmal abwarten, ob es nur diesen Monat so ist. Vielleicht war der Umzug einfach teurer als erwartet und es wurde daher etwas knapp mit dem Geld. Vielleicht zahlen sie ab nächsten Monat ja pünktlich und du machst dir jetzt umsonst sorgen.