Zitat

    Vielleicht hast du ja eine Stelle für mich? Sag wo ich hin soll und ich werde mich einfinden.

    Wenn Du deutschlandweit flexibel bist, wüsste ich sogar meherere Stellen für dich, Bezahlung in Anlehnung an TVÖD-11 (für TVÖD-13 bräuchtest Du den Master). Eine Seltenheit sind solche Stellen nicht - wie gesagt, wenn man deutschlandweit flexibel ist.

  • Dieser Beitrag wurde gelöscht, Informationen über den Löschvorgang sind nicht verfügbar.
  • Dieser Beitrag wurde gelöscht, Informationen über den Löschvorgang sind nicht verfügbar.

    Ja. Aber wenn Du dich auf Teilzeitstellen dieser Art bewirbst, kämest Du bei 20h/Woche auf über 1000€ netto im Monat. Und Du meintest ja, dass das anvisierte Zweitstudium keine wirklichen Anwesenheitspflichten hat, dann ließe sich das durchaus vereinbaren. Vor allem: Du hast ja quasi schon ein Studium abgeschlossen, und bist deshalb kein Neuling im wissenschaftlichen Arbeiten, effektiven Lernen etc. - deswegen wird dir ein Zweitstudium zeitmäßig schon viel leichter fallen als dem durchschnittlichen Studenten.

    Wenn du mir verrätst wo die Stellen liegen und wie ich mit dann per Zeitumkehrer von A nach B beame, um von Uni A nach Arbeitsplatz B zu kommen von dem ich vermute, dass er nicht dort liegt wo meine Uni ist und das auch noch schaffe, wenn der Tag 24 Stunden hat bist du verdammt gut und ich auch, weil dann meine Konflikte gelöst wären.

  • Dieser Beitrag wurde gelöscht, Informationen über den Löschvorgang sind nicht verfügbar.
    Zitat

    Wenn du mir verrätst wo die Stellen liegen und wie ich mit dann per Zeitumkehrer von A nach B beame, um von Uni A nach Arbeitsplatz B zu kommen von dem ich vermute, dass er nicht dort liegt wo meine Uni ist und das auch noch schaffe, wenn der Tag 24 Stunden hat bist du verdammt gut und ich auch, weil dann meine Konflikte gelöst wären.

    Nutze doch einfach mal die Möglichkeiten des Internets selbst danach zu suchen, anstatt hier ständig im Forum rum zu jammern...

    Zitat

    Ja. Aber wenn Du dich auf Teilzeitstellen dieser Art bewirbst, kämest Du bei 20h/Woche auf über 1000€ netto im Monat. Und Du meintest ja, dass das anvisierte Zweitstudium keine wirklichen Anwesenheitspflichten hat, dann ließe sich das durchaus vereinbaren. Vor allem: Du hast ja quasi schon ein Studium abgeschlossen, und bist deshalb kein Neuling im wissenschaftlichen Arbeiten, effektiven Lernen etc. - deswegen wird dir ein Zweitstudium zeitmäßig schon viel leichter fallen als dem durchschnittlichen Studenten.

    Das ist doch mal ein klasse Tipp! :)^

    @ TE:

    wohnst du denn extrem ländlich? Ansonsten gibt es grad in den Ballungsgebieten doch eine hohe Nachfrage an Sozialarbeitern. Ist zumindest bei uns im Ruhrgebiet bzw. auch ganz NRW der Fall.


    Kann man dein Zweitfach denn nur an einer einzigen Hochschule studieren? Wenn du da etwas flexibler bist kannst du Halbtagsjob und Studium meist gut vereinbaren.


    Ich habe BWL bspw. nebenberuflich studiert zum Vollzeitjob, sehr stressig aber man hat halt jeden Monat sein Einkommen + sinnvolle Berufserfahrung.


    Bieten mittlerweile ja viele Hochschulen an und ist grad fürs Zweitstudium klasse.

    Ich sehe nur Stellen, die man mit einer grundlegend destruktiven bzw. vom schlechten Gewissen getriebenenen Wahrnehmung als aggressiv auslegen könnte und Du entscheidest Dich auch jedes Mal dafür.


    Les' Dir doch bitte noch mal alles durch und versuch' mal runter zu kommen.


    Du beschwerst Dich, dass Dich andere Leute schief ansehen, zumindest in Deiner Wahrnehmung.


    Aber das, was Du vorhast, trägt nach der Meinung eigentlich aller Leute hier, die tatsächlich nur Deine Seite kennen, nicht dazu bei, deine Lage zu verbessern.


    Aber alleine schon diese unsere Meinung bringt Dich auf 180 und läßt Dich verbal entgleisen.


    Entweder bist Du total am Ende oder vom Prinzip her auf Aggression gedreht. Mit beidem wirst Du hier nichts Effizientes herausziehen.

    Zitat

    Wenn du mir verrätst wo die Stellen liegen und wie ich mit dann per Zeitumkehrer von A nach B beame, um von Uni A nach Arbeitsplatz B zu kommen von dem ich vermute, dass er nicht dort liegt wo meine Uni ist und das auch noch schaffe, wenn der Tag 24 Stunden hat bist du verdammt gut und ich auch, weil dann meine Konflikte gelöst wären.

    Wo schaust Du denn immer nach Stellen? Es empfiehlt sich, gerade auf bund.de und interamt.de nach Stellen zu suchen, weil Du dann Stellen hast, die nach TVÖD bezahlt werden (und diese Stellen müssen grundsätzlich auch teilzeitgeeignet sein).


    Die Stelle hier ist z.B. schon zum 2. Mal ausgeschrieben worden: https://www.bad-homburg.de/rat…ausschreibungen-Stadt.php (die erste Stelle, Sozialarbeiter in Teilzeit)


    Von Bad Homburg nach Frankfurt ist es ein Katzensprung, in Frankfurt an der Uni kann man nahezu alle Fächer studieren und in Frankfurt hat man hervorragende Aussichten, ein Wohnheimsplatz zu bekommen, wenn man von außerhalb kommt. In Frankfurt kann man ferner extrem viele Studiengänge zum Sommersemester beginnem und in Hessen gibt es keine Zweitstudiengebühr.