Zitat

    Er hat dich ja auch nicht gezwungen, die Bewertung zu widerrufen oder stand er mit einer Waffe hinter dir?

    Die Nachricht war im drohenden und fordernden Ton formuliert.

    Zitat

    Den genauen Wortlaut der Mail oder eine Kopie, rückst du ja trotz mehrfacher Nachfrage nicht raus.

    Sehe ich so aus, als ob ich scharf darauf bin wegen Rufschädigung verklagt zu werden? ":/

    Zitat

    Sehe ich so aus, als ob ich scharf darauf bin wegen Rufschädigung verklagt zu werden? ":/

    Dann lösch doch den Firmennamen und ersetz ihn durch X...


    Ausrede!


    Wir sind tatsächlich gespannt, wie diese Drohmail aussah.

    Zitat

    :)z


    Das dauert noch 1 bis 2 Tage.

    Lass es nicht überhand nehmen, ärgern darf man sich zwar, aber ob es Sinn macht, steht auf einem andren Blatt...ändern kannst du nix mehr.


    Leg es zu den Akten.


    Unter Aktenzeichen D, wie Dumm gelaufen.

    Zitat

    Bleibt für mich nur die Lehre: Nie wieder Drittanbietershop und nur noch bei amazon direkt.

    Ja, das mach ich auch so, wenn es sich irgendwie vermeiden lässt. Hab auch schon mal negative Erfahrungen gemacht und es nervt, dass man bei Drittanbietershops aufpassen muss wie ein Luchs. Da tummeln sich einige unseriöse und ich habe keine Lust jedesmal die Versandbedingungen zu kontrollieren.


    Dennoch ist 13 Tage Lieferzeit statt den angekündigten 12 eben kein Grund für eine schlechte Bewertung.

    Ich habe gegenteilige Erfahrungen gemacht, also positive Erfahrungen mit Drittanbietern. U.a. habe ich in einem kleien Ort hier in der Region (leider zu weit, um selber hinzufahren) einen tollen Bürobedarfshändler gefunden. Alteingesessenes Familienunternehmen; faire Preise; tolles Angebot mit 1A-Ware (keine eingetrockneten Kuli-Minen bspw.). Superscnelle Lieferung in angemessener Verpackung. Für mich ein toller Händler, auch in der Kommunikation. Bestelle da mittlerweile Dinge, die er gar nicht auf Amazon anbietet, aber im Sortiment hat. Und man hat halt das Gefühl, "die Kleinen" zu unterstützen. Da mein Freund dort beruflich schon mal war, wissen wir auch, dass es das Ladengeschäft wirklich gibt ud es ein Familienunternehmen ist. Warum dann teuer beim "Riesen" bestellen?


    Aber grundsätzlich ist das Risiko bei Drittanbietern vemrutlich schon höher...

    Zitat

    War auch ein deutscher Poststempel drauf

    und?


    welches datum stand drauf?


    wie schon andere sagten: hak es ab.


    aber das kannst du offensichtlich ned. ??aus welchen gründen auch immer??


    mir wäre meine lebenszeit zu schade für so kindergartenzeugs.


    nicht nur die lebenszeit:


    du merkst offensichtlich gar ned, das du dich mit negativem zeugs unnötig zumüllst ->


    was das mit deinem "karma" macht ...

    Der Amazon Mitarbeiter ist aber auch schlecht informiert, denn es ist nicht so, dass man negativ bewerten kann, wie man will. Dazu hat es bereits Urteile gegeben. Das kann richtig teuer werden, je nachdem, wie geschäftsschädigend sich die Bewertung auswirkt. Wenn du jetzt auch noch verbal nachgetreten hättest, hmm.. vielleicht hättest du richtig Probleme bekommen.


    Ein Tag später geliefert als angegeben bei gutem Artikel hätte ich nicht mal weiter bemerkt.. allerdings hätte ich von Anfang an die lange Lieferzeit nicht akzeptiert.

    Zitat

    Unter Aktenzeichen D, wie Dumm gelaufen.

    Ja. Werde ich wohl.

    Zitat

    denn es ist nicht so, dass man negativ bewerten kann, wie man will. Dazu hat es bereits Urteile gegeben.

    Das haben mir 3 Mitarbeiter gesagt. Von daher.

    Zitat

    Das kann richtig teuer werden, je nachdem, wie geschäftsschädigend sich die Bewertung auswirkt.

    An 3 von 5 Sternen ist nichts geschäftsschädigend. Wäre ja noch schöner, wenn ich als Kunde für die Bewertung einstehen muss. Das sind Einzelurteile und die entsprechen ganz sicher nicht der breiten Masse.


    Ob der Verkäufer das akzeptiert oder sich an Amazon wendet ist ja seine Sache. Nur, soll er dann nicht seinen Käufern drohen.

    Zitat

    Ich habe gegenteilige Erfahrungen gemacht, also positive Erfahrungen mit Drittanbietern

    Ich anfangs auch. Bis sich in letzter Zeit bei einigen Warensendungen die Lieferzeiten verlängert haben. Bei der vorherigen wurde das Datum immer weiter hinaus gezögert. Als ich mich vor Jahren registriert habe, kamen die Waren noch innerhalb von 4 bis 5 Tagen an. Der Hammer war das Vorletzte Mal. Da habe ich 14 Tage gewartet und letztendlich auch das Geld wieder bekommen, weil gar nichts kam. Kann sein, dass ich in letzter Zeit einfach nur Pech hatte. Aber mir haben schon Freunde erzählt, dass es sich bei ihnen verzögert hat.


    Dagegen kommt die Ware von Amazon am nächsten Tag :)^

    Nun ja, wenn es dir rein um die Mail ging: Bedrohen lassen musst du dich natürlich nicht. Auch nicht wenn du einen Stern vergeben hättest. Aber ich hätte es dann auch bei der Meldung bei Amazon belassen. Dass du den Beitrag nicht editieren konntest, war vielleicht wirklich eher dein Glück. Seriös klingt es nicht, wenn der Typ dich wegen 3 Sternen bedroht, auch nicht wenn er sie unangemessen findet. Auch da könnte man andere Worte finden oder er hätte sich seinerseits an Amazon gewendet... ":/

    Ja, das ist ja der Punkt. Mich hat einfach der Ton gestört.


    Vielleicht war es ganz gut so. Durch die Löschung bin ich fein raus. Solche Leute schalten dann aus Sinnlosigkeit noch ihre eigenen Rechtsanwälte ein und so bekommt der Verkäufer jetzt wenigstens von oben Ärger, weil er so nicht mit seinen Kunden reden kann.


    Sollen andere doch bei ihm bestellen und die gleichen Erfahrungen machen.


    Der Kundenservice hat mir jedenfalls gute Aussichten gemacht, dass er von der Rechtsabteilung angerufen wird.

    Zitat

    Der Händler hat zu spät geliefert und sich 12 Tage für die Lieferung Zeit gelassen.

    Wenn du dich so gut mit den AGBs auskennst, solltest du auch wissen, dass angegebene Liefertermine nicht garantiert sind. Insofern hat er nicht zu spät geliefert. Das Datum war dir bei Bestellung schon bekannt und mit einem Tag Differenz ist das absolut im Rahmen.

    Zitat

    An 3 von 5 Sternen ist nichts geschäftsschädigend. Wäre ja noch schöner, wenn ich als Kunde für die Bewertung einstehen muss. Das sind Einzelurteile und die entsprechen ganz sicher nicht der breiten Masse.

    Wahrscheinlich nicht, aber wenn du jetzt verbal nachgetreten hättest, wäre es möglich gewesen. Es werden viele schlechte Bewertungen wieder gelöscht, also mach dir da keine Hoffnungen, dass jeder damit durchkommt. Vor Gericht landet natürlich nur ein Bruchteil. Mein Chef hat selber schon Bewertungen löschen lassen, wenn man es begründen kann, ist das gar kein Ding.

    Mich würde auch interessieren wie der Wortlaut der Mail ist. Das könntest du ja einfach anonymisieren. Inwiefern hat er dir denn gedroht, also womit?


    Davon abgesehen kann ich nicht so recht nachvollziehen, warum man wegen einer um einen Tag verzögerten Lieferung so nen Heckmeck macht und gleich zwei Sterne streicht. Die Verzögerung kann sehr gut am Logistikpartner gelegen haben und da ist zumindest meine Erfahrung, dass das bei allen passieren kann. Wenn man etwas bis zu einem bestimmten Tag definitiv braucht, wäre früher bestellen oder direkt im Geschäft kaufen sicher die sinnvollere Lösung.

    Zitat

    Wenn du dich so gut mit den AGBs auskennst, solltest du auch wissen, dass angegebene Liefertermine nicht garantiert sind. Insofern hat er nicht zu spät geliefert

    Doch hat er. Aber das hatten wir ja schon über 4 Seiten.


    Das eine hat auch nichts mit dem anderen zu tun. Man kann auch nett schreiben und nicht so, dass sich der Käufer bedroht fühlt.

    Zitat

    Mein Chef hat selber schon Bewertungen löschen lassen, wenn man es begründen kann, ist das gar kein Ding.

    Die Bewertung steht auf der einen Seite. Wobei bei 3 von 5 Sternen jeder Richter müde abwinken würde. Darum ging es mir aber nicht.