Zitat

    Nicht mal für einen Tag? Schade. Dann hättest du mal ein bisschen aufräumen können. Aber vielleicht lad ich mir dafür die TE ein, die hat bestimmt ein paar gute Ideen. ;-D

    Aber Vorsicht, sonst sind am Ende Deine Schmonzetten hinter den Schränken im Bad oder so. Krhrhr!

    Ach noch einen Tipp für die TE: Wir haben nur noch hängende Schränke, nichts steht mehr direkt auf dem Boden. Da kann sofort überall gut gewischt werden.


    Auch die Couch, das Bett etc. steht auf Beinen, damit der Saug Bot überall darunter kommt.


    Für die hohen Fenster haben wir Wischroboter ... kostet, ist aber cool.


    Leider muss ich ab und an noch nachputzen. Trotzdem ist das schon mal ne enorme Hilfe...


    Ich würde ja gerne rund um die Uhr Putzroboter rumfahren lassen. Ich finde lustig ;-D

    Schuhe:


    Wir sortieren die in einem separaten Schrank mit vielen Regalen. Einige Regale sind sog. Lazy Susans (Drehteller). Die meisten Schuhe sind in schwarzen Kartons, auf den Kartons klebt ein Bild der Schuhe.

    pinknico75


    Jetzt ist mir schlagartig mit solchen Augen :-o bewußt geworden,dass ich steinalt bin ]:D

    Ist halt auch ein Hobby von mir, mag schrullig sein. Mir macht das Spaß....


    Da gibt's noch viel mehr... aber das mag ja wohl dich keiner wissen :-D :-D


    Dachte hier gibt's nich so ein paar Ordnungsfanatiker ;-D ;-D

    Porzellanseele, das kann nicht am Alter liegen. Ich sag auch nur "häh?" und ich bin noch nicht so ganz alt. Mit Spülmaschine, Trockner und den ganzen Robotern ist man ja theoretisch genau so eine faule Socken wie die ganzen Chaoten. Nicht das ich Nein sagen würde, wenn mir jemand einen Roboter schenken würde. Wenn's noch einen für Fußmassagen und tolle Frisuren gibt, darf der auch einziehen.

    wahahaha, lustiger Faden. ;-D


    Hab keine Tipps in dem Sinn, denn ich bin so ein umweltverschmutzendes Wesen was mit Glasspray, Sagrotanspray und allgemeinen Putzsprays umher wuselt.


    So Armaturen sind mit Mikrofaserschwämme schnell glänzend geputzt. Bett mache ich prinzipiell nicht, meine gar nicht eklige Katze darf überall kuscheln (außer in der Küche), Wäsche ziert den Boden hier und da, völlig absichtlich. Farbliche Disharmonie kann ich nicht leiden, nein.


    Kann die aufgeräumteste Wohnung sein, wenn die Farben nicht passen, sieht es nicht gut aus.


    Wohntrends finde ich auch schwierig, meiner Vermutung nach haben aber diese furchtbaren Dekosendungen aufgehört. Scheint besser geworden zu sein, schlimm wenn man da rein kam und die "Unfälle" an Wänden oder so sah. Schwammtechnik zum Beispiel, da sind mir doch rumstehende Tassen lieber, als die "Mordflecken" an der Wand. Ähm, schweift vom Thema ab, aber ich will damit sagen, Ordnung ist das eine, Einrichtung das andere. Vor allem die klaren Strukturen... da sollte man vielleicht in Betracht ziehen, dass zusammengewürfeltes Inventar dies verhindert. Also wer überhaupt klare Linie möchge.

    Bücher sind aus Papier und nur in absoluten Notfällen online! Brrr! Leider muss ich welche aussortieren denn es beißen sich gerade extrem eine ersthafte Sammelleidenschaft für Bücher und ein Bedürfnis nach leeren Flächen. Und die Bücher stehen in drei Reihen im Regal. Nun muss der Schund weg den ich eh nicht nochmal lese. Braucht jemand Krimis? Mittelalter Krimis?