Genauso ist es, und ich habe mir auch schon einen goldenen Ring bei Galeria gekauft, weil der Juwelier schon um 18 Uhr dicht hatte... so ist es, viele Käufe sind Spontankäufe, und wer dann nicht geöffnet hat, der hat Pech gehabt und meist auch die Pappnase für evtl. spätere Käufe, weil man sich an die frühen Schliesszeiten erinnert und von vorn herein erst gar nicht mehr hingeht... oder aber es ist ein Laden der einem sehr am Herzen liegt, aber von dem bischen Kundschaft kann ein Laden eben nicht existieren.

    Zitat

    Woher weißt Du das die kunden nur wo anders hingehen um zu gucken..?? Wenn es mir passt um 21 Uhr ein Fernseher zu kaufen, weil ich lust dazu habe, und Mediamarkt zugemacht hat um 20Uhr, gehe ich halt in Saturn und kaufe mein Fernseher, wenn die bis zum 22 Uhr offen haben...

    Schriebst du nicht selbst, dass es für manche eine Freizeitbeschäftigung/Zeitvertreib ist, lange shoppen zu gehen? Und du schriebst doch auch selbst, dass du knallhart mit deinem Preisscanner Preise vergleichst und ausschließlich die günstigsten Angebote wählst.


    Also nicht, wenn Geschäft A. schon zu hat, gehe ich zu Geschäft B. und kaufe dort, nur weil es eine halbe Stunde länger geöffnet hat.

    Heutzutage gibt es überall einen Konkurrenzkampf, und wer sich nicht beteiligt, der hat verloren... wenn bei Rewe die Rama 99c kostet dann kauf ich sie bestimmt nicht für 1,59 bei Kaufland... entweder gibt Kaufland mir die auch für den Preis, oder ich geh zu Rewe...

    @ Lian-Jill

    Ich bewundere dich immer wieder, Du weißt einfach alles über mich, was ich schreibe, wie und wann :)= :)=


    Nun Du hast was misverstanden. Ich benütze immer bei grössere anschaffungen den Preisscanner, das hast Du wieder hervorragend in erinnerung behalten, damit das ich den Fernseher bei Saturn, für den gleichen Preis bekommen kann, wie zum Beipiel bei Amazon oder Mediamarkt. Nun wenn Du alles gelesen hättest, was ich damals geschrieben habe, hättest Du gewusst, das ich schon die Wahre im Geschäft kaufe, und lediglich den Preisscanner dafür nütze, die preisliche unterschiede zu ermitteln.


    Also hat mediamarkt zu, gehe ich zu Saturn..

    Zitat

    entweder gibt Kaufland mir die auch für den Preis, oder ich geh zu Rewe...

    Meine Schwiegereltern sind Rentner, die können das so handhaben. Aber wer will nach einem langen Arbeitstag auch noch für jeden Artikel einen anderen Laden aufsuchen? Dass man bei dieser Methode irgendwann mit den Öffnungszeiten nicht mehr klar kommt, kann ich nachvollziehen.

    Zitat

    Also hat mediamarkt zu, gehe ich zu Saturn..

    Die hängen eh zusammen, denen ist das also egal ;-)


    Aber gerade bei kleineren Geschäften trifft das sicherlich zu. Und wenn die Reisportgeschäfte hier in der Gegend für mich freundlichere Öffnungszeiten hätten würde ich da sicherlich auch mehr Geld lassen. ;-)

    Zitat

    Meine Schwiegereltern sind Rentner, die können das so handhaben. Aber wer will nach einem langen Arbeitstag auch noch für jeden Artikel einen anderen Laden aufsuchen?

    Richtig, habe ich auch keinen Nerv für... Mein Vater macht das auch, auch bei diesen tagesabhängigen Dingern. Wobei er ja auch immer so gut ist und mir was mitbringt ;-)

    Zitat

    Warum soll ich teuer einkaufen nur weils bequem ist

    Wenn man das mal eine Weile beobachtet, kann man durchaus feststellen, dass es sich erstens ausgleicht, zweitens Zeit auch Geld ist (zumindest bei den meisten) und man ja auch Sprit verfährt, wenn man alle Geschäfte abklappert, bei denen es gerade Lockangebote gibt.

    Ich muss sagen, dass ich die Diskussion hier sehr interessant finde, aber auch irgendwie falsch geführt.


    Andauernd werden mehrere Themenblöcke miteinander verwechselt.


    Geht es um das reine pro und contra von längeren Öffnungszeiten? Das ist relativ leicht zusammen zu fassen.


    Ob irgendwelche Verkäuferinnen sich ausgebeutet fühlen und keine Lust auf Schichtarbeit haben ist weder egoistisch, noch irgendwie erheblich. Das sind schlichtweg persönliche Befindlichkeiten.


    Genauso verhält es sich mit denen, die gerne Nachts, oder spät Abends einkaufen wollen. Auch diese Menschen sind nicht egoistisch, sie gehen ebenfalls ihren persönlichen Befindlichkeiten nach.


    Welche der Beiden Befindlichkeiten man nun höher wertet ist nicht zu beantworten. Für mich zählt das Wohl der Verkäufer tendenziell mehr, der Kreis potentieller Kunden ist allerdings bedeutend größer.


    Da die Unternehmen und die Wirtschaft sich allerdings nicht um Befindlichkeiten kümmern, sondern um Gewinnerwartungen kümmern, ist die "Lösung" ohnehin klar: Ja es wird immer länger geöffnet werden. Um dem Internethandel entgegen zu wirken, um größere Kundenbindung zu erzeugen, um die Illusion von ständiger Verfügbarkeit der Konsumwirtschaft aufrecht zu erhalten etc.


    Also sollte man, wenn überhaupt, wohl eher das System als solches in Frage stellen – und nicht irgendwelche Argumente von Kunden und Verkäufern gegeneinander aufrechnen.