Zitat

    Taps: Komisch die Hälfte meiner Verwandtschaft (Single genauso wie Verheiratete mit Kindern) arbeitet im Gesundheitswesen – in Schichten. [...] Aber dazu muss man seinen Allerwertesten natürlich erst mal aus dem Bett bekommen.

    Genau, ich faule Sau, dass ich es wage, nach 14 Stunden Arbeit sowie 1,5 Stunden insgesamter wegzeit auch nur daran zu denken, vor der nächsten Schicht (die dann schon in 9 Stunden wieder anfängt) vielleicht zu schlafen, zu duschen und meine Haare zu waschen... Echt, sowas kann man sich doch sparen, da soll die faule Sau stinkend und ohne Schlaf die nächste Schicht arbeiten, dann kann sie auch noch vorher einkaufen gehen...

    Zitat

    Lian-Jill: Die meisten Behördengeschäfte kann man doch heutzutage per Telefon oder Internet erledigen.

    Na die Bank hat kein online-Formular für neue ec-Karte oder schickt mir einfach mal geld zu, ummelden kann man sich auch nicht online, Dokumente beglaubigen kann man auch nur vor Ort... Die Liste köntne ich ewig fortsetzen.

    Zitat

    stimmt du nutzt bestimmt kein Krankenhaus, Restaurant oder den Bus am Sonntag

    Krankenhaus bisher zum Glück nicht. Bus sowieso nicht. Restaurant klar – aber was hat das jetzt mit Ladenöffnungszeiten zu tun ":/

    Zitat

    ja natürlich war ich das schon.


    Deshalb bin ich aber nicht der Meinung, dass diese jederzeit verfügbaren Bereiche auf alle anderen Berufe überschwappen sollten.

    Wieso nicht? Soll das nur für die Bereiche gelten die du nutzen möchtest?

    Zitat

    Restaurant klar – aber was hat das jetzt mit Ladenöffnungszeiten zu tun

    Hast du schon mal daran gedacht dass Köche und Kellner sonntags lieber daheim wären während du deinen Egoismus auslebst ohne deren Bedürfnisse zu unterstützen. Koch doch daheim.

    Zitat

    Hast du schon mal daran gedacht dass Köche und Kellner sonntags lieber daheim wären während du deinen Egoismus auslebst ohne deren Bedürfnisse zu unterstützen. Koch doch daheim.

    Und – dann bin ich eben egoistisch. Wie schon erwähnt, habe ich als Bäckerin auch um 1.oo Uhr in der Backstube gestanden. Wo ist jetzt das Problem ??? Manche Dinge gehören eben zu manchen Berufszweigen.

    Zitat

    sie nutzen meine Dienste zu diesen Zeiten..dann will ich deren auch zu Zeiten nutzen wo ich dann kann.

    Das haste schön gesagt! :)=

    Zitat

    habe ich als Bäckerin auch um 1.oo Uhr in der Backstube gestanden. Wo ist jetzt das Problem ??? Manche Dinge gehören eben zu manchen Berufszweigen.

    Ja, eben! Worum geht es hier denn seit 30 Seiten? :-/

    Wenn Verkäuferinnen rumjammern, wenn sie mal sonntags, oder mal bis 23°° arbeiten müssen, stelle ich nochmal die Frage, warum ausgerechnet dieser Berufszweig angenehmere Arbeistzeiten haben soll, als andere.

    Aber man kann doch nicht nach dem Motto leben – wenn es mir mies geht – muß es dir auch so gehen. Wenn man sich für einen Beruf entscheidet ist man in der Regel um die 16-18 Jahre alt. Die Verkäuferinnen die ich meistens in den Läden sehe, sind so um die 40-55 Jahre. Meinst du die wußten damals schon, dass es so wird ??? Versuch doch mal im dem Alter umzusatteln. Dazu bekommt man doch gar keine Möglichkeiten mehr.

    Eigentlich brauchts gar keine Ladenöffnungszeiten.


    Man bestellt, wie sovieles anderes alles Lebenswichtige Online und lässt es sich heimschicken.


    Dann soll der Auslieferer auch nachts um 02:00 klingeln dürfen.


    Achso, nachts um zwei sitzt man noch in der Kneipe nachdem man das Büro um 24 Uhr verlassen hat.


    Dumm gelaufen.

    Zitat

    wenn es mir mies geht – muß es dir auch so gehen.

    Ich finde die Ladenöffnungzeiten und somit die Arbeitszeiten von verkäufern völlig normal. Normal heißt aber nicht gleich angenehm. Von daher verstehen ich die Aufregung nicht.

    Zitat

    Die Verkäuferinnen die ich meistens in den Läden sehe, sind so um die 40-55 Jahre. Meinst du die wußten damals schon, dass es so wird

    Und wenn sie gewusst hätten, hätten sie die Ausbildung wahrscheinlich doch gemacht, weil keine Alternative da war. ;-)