Wenn ich das jetzt, im Falle der TE richtig gesehen habe, verlängern sich die Arbeitszeiten der einzelnen Verkäuferin doch nicht, sonder verlagern sich nur. Wenn ich am Abend länger arbeiten muss, fange ich morgens später an. Wenn ich sonntags arbeiten muss, habe ich dafür Stunden in der Woche frei. So kenne ich es jedenfalls von Geschäften. Oder ist hier eine Verkäuferin , die 7 Tage lang von 9°°-24°° arbeitet??

    na das schichtarbeit nicht MEHR arbeit heißt sollte schon vorausgesetzt sein. Wenn es so komische Chefs gibt, die eben sich an keine Gesetze halten kann der Kunde da nix für.


    Und nochmal: es gibt dann welche die gehen zur Tanke, die meisten kaufen aber GAR NICHTS weils ihnen zu teuer ist.... also wäre es doch mehr umsatz für den Supermarkt, ne?

    Um kurz auf die Dumpinglöhne zu kommen, steht ja eventuell ein gesetzlicher Mindestlohn in der Friseurbranche an, woraufhin in den oberen Etagen allgemeines Entsetzen herrscht.


    Laut den Diskussionen, die hier ins Laufen gekommen sind, muss natürlich geschaut werden, wo so viel wie möglich gespart werden kann.So werden aufgrund dessen eventuell sogar Öffnungszeiten verkürzt, Leute entlassen, Überstunden gering gehalten,denn die kosten den Arbeitgeber viel Geld.


    Löhne bestimmen natürlich den Preis und somit auch den Umsatz.


    Das ist überall so.


    Das Beispiel Friseur ist da immer ein gutes Vorführobjekt. Je kleiner die Löhne, desto kleiner auch die Preise. Oder die Masse machts. Heisst, schuften schuften schuften, keine Pausen, Akkordarbeit, usw.

    Zitat

    Und zu glauben, Dumpinglöhne hätten nichts mit zu niedrigen Umsätzen zu tun?!

    Ist aber so. Die Daimler AG, so wie auch hunderte andere Konzerne, haben Milliardengewinne verbucht und ersetzen die gut bezahlten Festangestellten durch Niedriglohn- und Leiharbeiter.


    Man muss vom Glauben abkommen die Wirtschaft würde mitarbeiterfreundlich agieren und nur aus "Notwehr" heraus Effizienzmaßnahmen treffen. Nein, es geht einzig und alleine um Gewinnmaximierung. Maximierung, nicht Erzielung.

    jo denn stagnation oder ein paar Prozent reichen halt nicht... nicht längst nur die, die verluste machen wollen sparen... gewinnmaximierung... das hat wohl jeder vor.


    Und nochmal keiner verlangt das plötzlich alle geschäfte rund um die uhr auf haben, wer das glaubt hat hier nicht richtig gelesen, es ging um die Erlaubnis, dass die Geschäfte die meinen es lohnt sich für sie das auch dürfen sollen... um mehr nicht.

    Zitat

    Man muss schon den Zusammenhang lesen bevor man einwirft das jeder Mensch ersetzbar ist ;-) ICH bin sicher ersetzbar aber mein Beruf nicht. ;-D

    Habe ich das GESAGT? Aber ich denke Idioten kannst du nicht an der Kasse gebrauchen. Denn du trägst eine Verantwortung.Aber eben gewisse Leute haben keine Ahnung. überigens gibt es eine Verkaufslehre. Es sind die wenigsten ohne Abschluss.

    Die besten finde ich überigens die Kunden, die kurz vor Ladenschluss Grosseinkauf machen und dann zu mir an die Kasse kommen und meinen Sie fänden es ungerecht uns Verkäufern gegenüber das wir so lange arbeiten müssen. :|N

    Zitat

    Aber ich denke Idioten kannst du nicht an der Kasse gebrauchen.

    Na, die kann man wohl nirgend gebrauchen. Der Unterschied: Macht eine Kassiererin, einen Fehler ist Minus ( oder Plus ;-D ) in der Kasse. Macht eine Krankenschwester einen Fehler...... ;-)

    Tja aber du kannst Deinen Job verlieren wenn Du einen grossen Fehler machst. Wenn die Kasse um 100Fr. nicht stimmt kriegst du eine Verwarnung und wenn um 200Fr. kommt die Polizei. Ich sage ja gar nichts gegen Krankenschwestern. Ich finde es einfach schade das Kassiererinen immer als deppen hingestellt werden bei dennen die keine Ahnung haben. Jeder hat das gefühl er wäre etwas besseres. Ich hab damals denn Job angefangen weil ich Arbeitslos wurde. Und ich denke es ist besser eine arbeit zu machen als zu Hause faul rum zu sitzen und andere blöd hin zu stellen.

    Zitat

    Tja aber du kannst Deinen Job verlieren wenn Du einen grossen Fehler machst. Wenn die Kasse um 100Fr. nicht stimmt kriegst du eine Verwarnung und wenn um 200Fr. kommt die Polizei.

    Man kann überall seinen Job verlieren, wenn man einen großen Fehler begeht. Das ist doch klar, oder?

    Zitat

    Ich finde es einfach schade das Kassiererinen immer als deppen hingestellt werden bei dennen die keine Ahnung haben. Jeder hat das gefühl er wäre etwas besseres.

    Das ist deine persönliche Wahrnehmung.


    Große Fehler können immer dazu führen, dass du deinen Job verlierst, sogar bei Beamten.

    Es geht hier überigens nicht darum wär die grössere Verantwortung hat. Sondern um die ÖFFNUNGSZEITEN. Jeder der Krankenschwester lernt weiss was Sie erwartet mit der Arbeitszeit. Als ich in Verkauf angefangen habe wars aber noch ganz anderst.

    Zitat

    Das ist deine persönliche Wahrnehmung.

    In diesem Forum wurde erwähnt das ja jeder ungelernte Trottel an einer Kasse arbeiten kann.

    Zitat

    :(v :(v :(v :(v :(v


    Jeder Mensch ist ersetzbar auch DU :)^ :)^ :)^ :)^

    Und das ist gerade dein Fehler.


    Z.b jeder Ingenieur der eingearbeitet ist kann etwas, weiß etwas was eben nicht jeder Ingenieur in 2 Wochen drauf kriegt.


    Daher: Einen Ingenieur tauscht in nem Projekt oft nicht mal eben so aus.


    Auch viele Pflegekräfte haben zusätzliche Qualifikationen sei es eine besondere Fortbildung Wundmanagement oder eben ein Fachpfleger. Und nun schauen wir uns die Typische Kassiererin an. Austauschbar.


    Aber nur weil das in deiner Branche so ist kannst du nicht darauf schließen das es in anderen so ist.


    (Z.b in der Informatik ist es eine Katastrophe wenn wichtige Entwickler während eines Projektes weg laufen weil das einarbeiten in den Code im Zweifelsfall ewig dauert.)


    Der Schlüsse dazu ist wie gesagt: Qualifikation

    Zitat

    In diesem Forum wurde erwähnt das ja jeder ungelernte Trottel an einer Kasse arbeiten kann.

    Naja, was für eine Qualität muss man da denn mitbringen. Man muß doch nichts anderes machen als die Ware einscannen, Geld entgegennehmen und wieder rausgeben. Bei den meisten Geschäften bis auf Aldi sieht die Kassiererin sogar wieviel sie zurückgeben muß. Also nicht mal mehr Rechen ist gefordert. Das kann jeder Student in einem Lebensmittelladen die ganze Nacht machen, ohne groß Verantwortung zu tragen und mit einer Anlehrnzeit von einer Stunde.