Asiga

    Zitat

    Bin gerade an einem REWE vorbeigegangen der auch bis 24 Uhr auf hat. Zwei Kassen geöffnet, bombastische Schlangen. 90% der Kunden kauften Alkoholika

    Das nennt man hier unter jungen Leuten "vorglühen" – und in der gegenüberliegenden kleinen Grünanlage, sieht's am morgen danach aus wie auf einer Müllhalde... :(v
    Allerdings wird hier, zumindest laut Hinweisschild von REWE im Eingangsbereich nur bis 22 Uhr Alkohol verkauft. Ob sich das nur auf "harten Stoff" bezieht, entzieht sich meiner Kenntnis. Ob das eingehalten wird, weiß ich nicht und ob's das tatsächlich besser macht...?


    Meinen Beobachtungen zufolge wird "der Service der langen Öffnungszeiten" hauptsächlich von jüngeren Leuten genutzt, oder eben denen, die andere Arbeitszeiten haben, als der Rest.


    Nun, ob sich der "Aufwand" rechnet, glaube ich eher nicht, aber ich bin mir sicher, dass wir alle diesen "Service" mitbezahlen. Ein Geschenk der Unternehmen an ihre Kundschaft ist das garantiert nicht... ;-)


    Und ja, mir tun die Kassierer/innen leid, die durch ihre Unternehmen – gegebenenfalls – in Nachtarbeit gedrängt werden und in ihren Möglichkeiten "Nein Danke", zu sagen, kaum Spielraum haben.


    Ach so, ganz vergessen, also ich brauche das "Rund-um-die-Uhr-Shoppen" nicht, mein Bio-Rhythmus lässt mich gegen abend müde werden. :-)

    Auf lange Sicht fürchtet der Angestellte im Eizelhandel seine Existensgrundlage zu verlieren, deshalb ist der Aufschrei so Gross :-(


    Und das alles um das Bedürfnis einer egoistischen Gesellschaft zu stillen, alles immer sofort und rund um die Uhr erwerben zu können. :(v


    Das der Trend nun dahingeht bedeutet noch lange nicht das er Gut und Notwendig ist.


    Sicherlich wird sich das Kaufverhalten der Kundschaft verändern, und die Umsätze werden verschoben,aber mit Sicherheit nicht höher.

    Zitat

    mein Bio-Rhythmus lässt mich gegen abend müde werden

    sicher gut nur , da wirst du zustimmen, ist er nicht bei Allen gleich, ich hab zum Beispiel fast keinen, schlafen kann ich quasi per Kommando ;-D

    Morgen ist bei uns wieder verkaufsoffener Sonntag, und die Netto Filiale wirbt mit 10% Rabatt auf das gesamte Warensortiment, um die Kunden ins Geschäft zu locken.


    Am Ende eines solchen Tages wird dann behauptet der Sonntag wurde wieder von den Kunden sehr gut angenommen ???


    Wurde er das weil es ein Sonntag war, oder weil es 10% gab.


    Hier werden nähmlich die Fakten durcheinandergeschmissen :-|


    Gäbe es die 10% erst am Montag, wann würden die Kunden dann wohl kommen

    @ mauma

    Dieses Vorgehen ist von NETTO eine ganz ausgeklügelte Strategie, um neue Käuferschichten zu erschließen. Während andere Lebensmittelgeschäfte bei einem offenen Sonntag nicht mitmachen, lockt NETTO die Leute mit den zusätzlichen 10% scharenweise in das Geschäft. Viele dieser Kunden kommen dann auch nachdem sie so den Laden kennengelernt haben, auch zu ihren normalen Einkäufen in der Woche zu diesem Laden zurück. Und ja, dass ist ein guter Erfolg für NETTO.

    Zitat

    ;-D


    Ja es gibt echt Kunden die auf 10 % angewiesen sind oder eben den Geiz besitzen....

    uss man da einen Grinssmilie setzen ??? finde ich voll daneben :(v


    Auf Argumente die gegen ausgedehnte Öffnungszeiten sprechen, und denen man nichts entgegenzusetzen hat wird immer bloss mit irgendwelchen dummen Sprüchen geantwortet

    das Argument war real ;-D und bleibt es. Kommt von euerm hohem Roß mal runter. Ein H4 Empfänger freut sich genauso über 10 % wie jmd der schwer arbeitet und grad so über die Runden kommt. Bei der Bank willst du ja auch Zinsen ;-)


    Da fragt sich welcher Spruch dumm ist? Der einer Verkäuferin die stur gegen die Wand brüllt oder die des Kunden der auch nach links+rechts guckt?

    Zitat

    Gäbe es die 10% erst am Montag, wann würden die Kunden dann wohl kommen

    Gar nicht? Montags nach der Arbeit haben die Leute selten Lust irgendwelche Einkaufsexperimente zu machen, die gehen in ihren normalen Markt oder heim.


    Die Geschäfte sind bei weitem nicht so blöd wie hier immer getan wird. Die probieren halt was aus und wenn es sich lohnt = super. Wenn nicht, dann hören sie halt wieder auf. In BW kenne ich Läden, die haben eine lange Öffnungszeit ausprobiert und beibehalten, anderen haben es wieder eingestellt. Nennt sich unternehmerische Freiheit.

    Zitat

    Da fragt sich welcher Spruch dumm ist? Der einer Verkäuferin die stur gegen die Wand brüllt oder die des Kunden der auch nach links+rechts guckt?

    ich brülle nicht stur gegen die Wand, aber ich habe auf alle meine Argumente die gegen Ausdehnung der Öffnungszeiten sprechen nicht wirklich ernstzunehmende Gegenargumente gehört.


    Und das ein H4 Empfänger sich über 10% freut steht ausser Frage, aber ebend auch unter der Woche von 7.00 bis 20.00


    Murtel


    solche Prozentaktionen werden aber nicht nur von Netto praktiziert, sondern auch z.B von Karstadt, um den Kunden die langen Öffnungzeiten schmackhaft zu machen

    Zitat

    Auf Argumente die gegen ausgedehnte Öffnungszeiten sprechen, und denen man nichts entgegenzusetzen hat wird immer bloss mit irgendwelchen dummen Sprüchen geantwortet

    Ich versuche mich jetzt mal zu erinnern, welche Argumente gegen ausgedehnte Öffnungszeiten bisher hier vorgebracht wurden und mir fällt kein einziges mehr ein, was mit mir als Kunde etwas zu tun hat.


    Für alles andere, was du hier vorbringst bist du selber verantwortlich. Du musst zu deinem Chef gehen und sagen, du machst dass nicht mehr mit. Ausgang allerdings ungewiss. ;-D

    10% Rabatt an einem verkaufsoffenen Sonntag bei NETTO


    Also wegen 10% Rabatt kriegt mich keiner zu NETTO, weder sonntags, noch sonst wann. Und Leute, die wirklich sparen und auf jeden Cent achten müssen, gehen besser gleich zu den "Nicht-Marken-Discountern, da sparen sie mehr als 10 % und das jeden Tag...

    Murtel

    Zitat

    Ich versuche mich jetzt mal zu erinnern, welche Argumente gegen ausgedehnte Öffnungszeiten bisher hier vorgebracht wurden und mir fällt kein einziges mehr ein, was mit mir als Kunde etwas zu tun hat.

    es gibt Gehirnjogging ;-D


    Ich habe nie behauptet, das dem Kunden Vorteile durch Beibehalltung der Öffnungszeiten entstehen.

    @ mauma

    Zitat

    es gibt Gehirnjogging

    Die Aussage bestärkt mich jetzt weiterhin,dass selbst dir keine einfallen, oder?


    Nenn hat mal für mich Dummi nochmal die drei wichtigsten Argumente. Ich wäre dir sehr dankbar.


    Kann aber erstmal nicht antworten, da ich jetzt nochmal etwas einkaufen gehe.

    Im Moment ist es ja eher, dass die Leute im Einzelhandel gebraucht werden. Natürlich kann die Gesellschaft immer soviel ausgeben wie sie hat und wie viel man braucht, aber durch unterschiedliche Lebensentwürfe und Arbeitszeiten geht eben auch jeder zu anderen Zeiten einkaufen. Scheinbar hättest du gerne, dass Lebensmittelmärkte und andere Geschäfte wie Behörden geführt werden, mit einer strikten Öffnungszeit und wer eben zu der nicht kann hat Pech gehabt ]:D Soll er sich doch anpassen, ganz böse gesagt wenn dir danach ist such dir einen Job im öffentlichen Dienst die nehmen teilweise auch Quereinsteiger.


    Etwas andere ist die Bezahlung, meiner Meinung sollten die Leute die Abends im Einzelhandel arbeiten auch gut bezahlt werden, da gibt es für mich keine Ausrede.

    Zitat

    sicher gut nur , da wirst du zustimmen, ist er nicht bei Allen gleich, ich hab zum Beispiel fast keinen, schlafen kann ich quasi per Kommando

    das ist wirklich praktisch, ich bin eher eine Nachteule ]:D Morgens aufstehen ganz böse, dafür bin ich je später der Tag wird fitter.

    Die Öffnungszeiten der Zukunft werden durch Nachfrage und Annehmen vom Kunden geregelt werden. Ich muss nicht nach 20°° einkaufen, finde es aber mitunter ganz schön, sich auch mal Zeit lassen zu können. Und es gibt durchaus auch Verkäuferinnen, die das positiv sehen: Meine Bekannte kann abends noch ein paar Stunden etwas dazu verdienen, weil der Mann um 17°° aus dem Büro kommt und dann die Kinder beaufsichtigen kann.


    Wenn sich beschwert wird über längere Arbeitzeiten ( was so nicht richtig ist, das wird aber auch elegant ständig überlesen ;-D ) und angblich keine Zeit für die Familie hat, dann wundert es mich sehr, dass hier stundenweise im Minutentakt gepostet wird. ;-) ( Und damit meine ich jetzt nicht die TE!!)

    Ich hab jetzt mal bei unserem Supermarkt nachgefragt, der regulär Sonntags und Abends bis 24 Uhr (schon seit etlichen Jahren) geöffnet hat. War ein sehr interessantes Gespräch! :)z


    Fazit: Sonntags wird besonders gut eingekauft. Insbesondere Berustätige mit und ohne Kindern, die es unter der Woche schwer schaffen, sind am Sonntag im Laden anzutreffen. Der Einkauf ist dann wesentlich entspannter und wird eher als Freizeit als sonst wie noch ein anstrengender Teil des eh schon stressigen Tages empfunden. :)^


    Abends kommen hauptsächlich junge Leute und Berufstätige, die viel arbeiten. Der Marktleiter meinte, es sei ähnlich viel los wie sonst.


    Zu seinem Umsatz wollte er leider (aber verständlich) nichts sagen.

    Achso: Dadruch das wir eine große Uni haben, ist Freitags und Samstags Nacht natürlich extrem viel los, bis um Punkt 24h und auch danach besteht oft noch Bedarf, weswegen der Markleiter auf eine weitere Ausweitung der Öffnungszeiten hofft.