Frage mich immer noch, warum die verkäuferinnen, als so arm hingestellt werden, im vergleich zu andere menschen in berufe, wo tatsächlich viel mehr gearbietet wird, als in der einzelhandel.. Ob es norwendig ist das die da spät abends sitzen, kann man diskutieren, wenn Kunden kommen, ist es notwendig, weil es sich um kundenservice handelt. Weil ein Geschäft für die kunden da sein soll, und nicht umgekehrt.


    Meine Tochter arbeitet in der Rezeption in ein grosses Hotel in Hamburg. Arbeitet fast jede woche in doppeltscichten, also von 7 Uhr morgens bis 23.30 , weil zu wenig personal vorhanden ist. Sehr oft passiert es das sie aus der Nachtschicht kommt um 7.30 Morgens und wieder um 14 Uhr in der rezeption stehen muss. Oft hat sie nur 1 freien Tag in der Woche..


    Sollche arbeitsverhältnisse sind in der Hotelbranche nicht selten. Nur, ich höre niemanden sagen, wie arm die arme Hotelangestellte sind, und wie die ihre Familieleben auf die Reihe kriegen, und so weiter..


    Also um es kurz zu machen, warum haben alle so ein grossen Mitleid mit die Verkäuferinnen, und nicht mit andere menschen, die sehr viel mehr arbeiten müssen??? Komischerweise beklagen die menschen sich ,in den anderen berufe deutlich weniger..

    Zitat

    Sollche arbeitsverhältnisse sind in der Hotelbranche nicht selten.

    Na, Zwetschge, deine Tochter hat doch vorher gewusst, auf was sie sich da einlässt. ;-)

    Zitat

    Sehr oft passiert es das sie aus der Nachtschicht kommt um 7.30 Morgens und wieder um 14 Uhr in der rezeption stehen muss

    Und sowas müsste wirklich verboten werden!

    Zitat

    warum haben alle so ein grossen Mitleid mit die Verkäuferinnen, und nicht mit andere menschen, die sehr viel mehr arbeiten müssen

    Ich habe hier um ehrlich zu sein nicht den Eindruck, dass hier viele Mitleid mit den Verkäufern haben? ":/ ;-D

    Klar, wusste sie das Hotelleri kein Ponyhof ist, aber das die angestellte ständige doppeltschichten machen müssten, wusste sie nicht, und es war die ersten jahren auch nicht so. Erst die letzen 2 jahren ist es ganz ekstrem geworden.


    Es ist so geworden, weil viele diesen Beruf einfach nicht mehr schaffen, fangen dann an nach der Ausbildung, wo die arbeitzeiten unter grössere kontrolle stehen, und kündigen dann innerhalb 2 Monate, weil die es nicht mehr schaffen. Konstante personalmangel ist leider der Folge..


    Leider wird nichts in der Hotelleri verboten, weil keiner es wirklich kontrollieren kann.

    Trotz alledem, es gibt und gab in jedem Berufszweig Anpassungen, Erweiterungen und Änderungen, und es interessiert dort auch niemand die Lebensumstände eines einzelnen, entweder die Leute ziehen mit oder sie werden gegangen, warum bitteschön soll es vor dem Einzelhandel stop machen, wenn doch der Bedarf da ist?

    77ergreis, du bist crazy, bahahaha....


    Ich weiss genau was ich tue an dem Tag an dem sie die Ladenöffnungszeiten erweitern,... ich gehe um 4 Minuten vor Schliessung zum Wurststand und gebe eine Grossbestellung auf, 100g hier, und 50 g dort, Lach... ;-) ;-) ;-) ;-)

    Zitat

    Ich weiss genau was ich tue an dem Tag an dem sie die Ladenöffnungszeiten erweitern,... ich gehe um 4 Minuten vor Schliessung zum Wurststand und gebe eine Grossbestellung auf

    Und warum? Um zu zeigen, dass du es kannst? %-|

    In manch einer Branche geht es eben nicht anders, als rund um die Uhr geöffnet zu halten. Ich arbeite übrigens auch in so einem Betrieb. Im Einzelhandel reicht jedoch vollkommen, wenn man bis 20 Uhr einkaufen kann. Wozu muss da dann unbedingt länger geöffnet sein ??? Klar wär es manchmal praktisch, keine Frage, aber nur weil es manchmal praktisch wäre muss es noch lange nicht so sein.... Das ist zumindest meine Meinung. Wenn man nachts gerne shoppen möchte, kann man das ja via Internet auch tun ;-D . Das langt vollkommen.

    HOFFNUNGSVOLL


    das ist es ja


    Nicht der Einzelhandel muss länger aufhaben und dann reden wir auch von angepassten Zeiten , noch nicht mal von länger auf. Denkbar wäre doch auch das Mittags mal ein Laden auch zu hat, sowie bei manchen Bäckereien. So wie es die Nachfrage halt hergibt.


    aber hier gibts nur schwarz/weiss

    Also mittags ists bei uns immer gerammelt voll... Leute, die Mittagspause machen, Kinder, die in der Schulpause kommen... Mittag würde es sich absolut nicht lohnen, zu schließen... Genauso wie morgens, wenn Hausfrauen und Rentner (und Schichtarbeiter ;-)) einkaufen... Bei uns passt es so, wie es ist, gegen abends ist weniger los :)D