• Schlaftabletten für Langstreckenflug

    Hallo, ich hoffe meine Frage ist hier richtig. Ich fliege bald zum ersten Mal 12 Stunden, bin bisher immer nur 2,5 Stunden maximal geflogen. Ich überlege jetzt ob ich mir aus der Apotheke leichte Schlaftabletten hole für den Flug, weil ich auch 9 Stunden Zeitverschiebung wegstecken muss. Hat das schon mal jemand gemacht? Kann man das bedenkenlos machen?…
  • 25 Antworten
    Zitat

    So bekommt man recht flott einen normalen Rhythmus am Urlaubsort..

    Ok, da hatte ich es einfacher da ich die Langstrecken nur Dienstlich geflogen bin und daher dann oft am nächsten Tag anfing zu arbeiten. Da wurde mir der Rhythmus quasi aufgezwungen. :-)

    Sinn ergibt das mit dem Schlafen auf dem Langstreckenflug eigentlich nur, wenn man morgens im Zielland ankommt und man dann den ganzen Tag nicht verpennen will. Wenn man nachmittags/Abends ankommt, einfach hundemüde ins Bett fallen, damit sich der Körper genau an den Rhythmus gewöhnt.

    Am besten kaufst du dir eine Schlafmaske, Ohrstöpsel und nimmst ein paar Tropfen Baldriam zu dir und trinkst viel Fencheltee :)

    Ich habe mir Noice-Cancelling-Kopfhörer gekauft und werde die auf meinem nächsten Flug mal testen. Zum ausblenden tiefer, konstanter Fluggeräusche sollen die bestens geeignet sein. Ansonsten habe ich immer Reisetabletten im Repertoire und finde die Tipps mit der Beachtung der Flugzeiten ziemlich gut. Das werde ich das nächste Mal ausprobieren. Und ich hatte auch noch vor mir eine Schlafmaske zu nähen.

    Ich fliege andauernd lange Strecken, nach Asien und in die USA. Und ich hab noch nie irgendwelche Mittel genommen.


    Was ist denn das Ziel? Möglichst vom Flug nichts mitzubekommen? Oder am Zielort gleich gut in den Rhythmus zu kommen?


    Wenn Du nach Westen fliegst und dort gegen Abend ankommst (USA Westküste, 9 Stunden sagst Du, also LA/San Francisco oder Seattle oder so was?), ist es ein Tagflug und da wird schlafen sehr überbewertet. Du hast ewig Zeit ein gutes Buch zu lesen und danach noch zwei Filme zu sehen und dann gehen immer noch zwei/drei Folgen einer Serie. Warum nicht, ist doch auch mal ganz schön! Ich arbeite auf den Flügen meistens Sachen am Rechner auf. Und dann kommst Du nachmittags an, checkst im Hotel ein und gehst noch was essen. Ich schwimme oder laufe dann oft noch ne kleine Runde und versuche, nicht vor 22h ins Bett zu gehen. Da schläfst Du dann sicher. Problem wird sein, dass Du um 3 oder 5 Uhr in der Nacht vor Ort aufwachst, der Trick ist, dann möglichst trotzdem weiter zu schlafen, viel wichtiger als im Flieger. Damit man in den Rythmus kommt.


    Fliegst Du nach Osten (also Rückflug USA oder Asien) ist es schon schwieriger. Aus den USA kommt man oft morgens hier an. Und dann wird schon im Flieger geschlafen, die meisten jedenfalls. Ich sag meinen Kindern immer wenn die sagen "das sie nicht schlafen können", dass sie sich einfach mit geschlossenen Augen ausruhen sollen. Bist Du müde, pennst du auch weg. Und wenn nicht, dann eben nicht! Wenn ich früh morgens ankomme, mach ich zu Hause noch mal Frühstück, pack meinen Koffer aus usw und erlaube mir einen maximal zweistündigen Mittagsschlaf. Dann Abends nicht vor 22h ins Bett und ausschlafen, dann ist am nächsten Morgen eigentlich schon wieder gut.


    Immer ne Flasche Wasser griffbereit ist auch wichtig. Solltest Du eindösen, wirst Du irgendwann ausgetrocknet wach. Der sicherste Weg wieder einzudösen ist, ohne aufzustehen einen guten Schluck Wasser trinken.


    Ich erinnere mich noch an einen Typen, der sich mit irgendwas abgeschossen hatte und was immer das war noch mit ein paar schnellen Bier runterspülte. Der hing dann da im Delirium, verlor seine Sachen auf dem Boden, bekam nix mehr mit. Nee danke, ehrlich... Und ich muss meistens am Zielort dann noch Mietwagen fahren, das mach ich liber auch "klar im Kopf".

    Danke für eure Antworten. Ziel ist LA, Ankunftszeit ist Mittags. Ich möchte einfach einigermaßen entspannt dort ankommen. Bisher bin ich immer nur so 2,5h geflogen und das hat schon immer reingehauen :D

    Zitat

    Ich möchte einfach einigermaßen entspannt dort ankommen.

    Also ich habe auf meinen USA-Flügen schon alles versucht, ob mit Schlaf oder ohne Schlaf, entspannt kommt ich nie an, liegt vielleicht daran, dass ich mir die 1st class nicht leisten kann. ;-D


    Wenn ich mittags in L.A. ankommen würde, sagen wir mal 13 Uhr Landung, dann bin ich vor 14:00-15:00 nicht aus dem Flughafen raus, je nachdem wie lange die Immigration dauert und wenn am Terminal vor Dir gerade 2 x A380 und 2 Jumbos gelandet sind, kann sich das aus eigener Erfahrung auch mal bis zu 2 Stunden hinziehen :=o


    Dann musst Du vielleicht noch einen Mietwagen abholen (wobei die Shuttles da im schnellen Takt fahren, außer Du hast bei einem totalen Exoten gemietet) und/oder zum Hotel einchecken, dann reden wir schon vom Nachmittag bis Du deinen Koffer auspackst.


    Da würde ich mir dann noch ein Restaurant suchen, idealerweise in der direkten Umgebung, damit man nicht fahren muss und etwas Alkohol zum Essen trinken.


    Danach schläft man wie ein Baby. So gegen 5:30 - 6 Uhr bin ich dann meist hellwach wegen der Zeitverschiebung und los gehts, was auch immer man dann macht, ich schwöre ja auf Strand, kurz ins Meer springen zum Fit werden und dann was zum Frühstücken suchen.


    Das alles funktioniert aber nur, wenn ich auf dem Flug NICHT schlafe. Wenn ich es tue, ist die Nacht im Hotel die Hölle und ich wache ständig auf und hab Probleme wieder einzuschlafen. Aber gut, jeder Mensch ist verschieden, für mich ist der Schlaf in einem Flugzeug eben kein Erholungsschlaf, in keinster Weise, deshalb habe ich davon Abstand genommen.

    Ich würde auf Flügen nie Schlaftabletten einwerfen. Was ist, wenn dort oben irgend ein Notfall mit Notlandung etc passiert? ...gut, dass wäre jetzt wirklich der worst-case...aber ich würde da nicht beduselt von Schlaftabletten sein wollen, wenn ich dann funktionieren müsste. Kauf dir eine gute Schlafbrille und In-Ear Kopfhörer. So hast Du wenig Licht und Geräusche sind auch gedimmt bzw. kannst Du dir Musik oder Naturgeräusche (manch einem hilft das ja sich besser zu entspannen) aufs Ohr legen und hörst so noch weniger von der Umgebung.

    Ich würde auf Flügen nie Schlaftabletten einwerfen. Was ist, wenn dort oben irgend ein Notfall mit Notlandung etc passiert? ...gut, dass wäre jetzt wirklich der worst-case...aber ich würde da nicht beduselt von Schlaftabletten sein wollen, wenn ich dann funktionieren müsste. Kauf dir eine gute Schlafbrille und In-Ear Kopfhörer. So hast Du wenig Licht und Geräusche sind auch gedimmt bzw. kannst Du dir Musik oder Naturgeräusche (manch einem hilft das ja sich besser zu entspannen) aufs Ohr legen und hörst so noch weniger von der Umgebung.

    Ok, also Tagflug nach LA. Hab ich neulich noch gemacht, musste dann aber noch weiter nach San Francisco. Geschlafen hab ich nicht, lieber gearbeitet und dann gelesen und dann Film gesehen.


    Ist echt nicht so ein Riesen Problem, genau wie footy schreibt, Du bist spät Nachmittag im Hotel, halt Dich bis 22h wach, dann schlaf solange es irgendwie geht und dann ist das schon alles geregelt. In die Richtung ist es wirklich am einfachsten.


    Der Rückweg wird dann schwieriger, meist auch Nachtflug und generell "gegen die Uhr", da hängst Du dann vielleicht ne Woche etwas durch, aber ist halt so, kommt man auch drüber!


    Mach dir keinen Kopf, lass die Mittelchen weg und dann viel Spaß!!!