Schwester bekommt 500 Euro und ich nichts. Fair?

    Hallo.


    Nachdem ich [...] Weihnachten mit der Familie meines Freundes verbracht hatte, war ich beim alljährlichen Weihnachtstreffen mit der Familie nicht dabei.


    Als ich jetzt neulich meine Schwester fragte, was sie von der Familie zu Weihnachten bekommen habe, meinte sie, dass sie ingesamt 500 Euro bekommen habe und aber keiner etwas für mich mitgegeben habe. Nicht einmal meine Oma.


    Also ich war schon ziemlich sauer darüber, werde ich jetzt "bestraft" weil ich das erste Mal mit meinem Freund gefeiert habe?


    Mich würde es nicht aufregen, wenn es nicht so viel Geld wäre. Gerade [...] könnte ich das Geld nach Weihnachten gut gebrauchen




    (Beitrag auf Wunsch anonymisiert.)

  • 32 Antworten

    Geschenke sind aber doch nichts Selbstverständliches oder etwas, auf das man ein Anrecht hätte?

    Zitat

    Also ich war schon ziemlich sauer darüber, werde ich jetzt "bestraft" weil ich das erste Mal mit meinem Freund gefeiert habe?

    Wie kommst du denn auf die Idee? Hast du dich denn mit deiner Familie vor Weihnachten nicht bezüglich der Planung was die Feiertage angeht abgestimmt? Warum sollten sie dich denn bestrafen?

    Zitat

    Mich würde es nicht aufregen, wenn es nicht so viel Geld wäre. Gerade [...] könnte ich das Geld nach Weihnachten gut gebrauchen

    Du fühlst dich ungerecht behandelt und im Endeffekt stimmt das ja auch: deine Schwester und du, ihr wurdet unterschiedlich behandelt. Das verschafft dir aber nach wie vor kein Anrecht auf ein kleines, hohes oder gleich hohes Geldgeschenk. Und dass du Geld brauchen könntest, ist ja auch kein Grund, dass man dir etwas schenken müsste? Es gibt ja keine Verpflichtungen zu schenken. Geschenke beruhen auf Freiwilligkeit. Egal, ob du das Geschenk brauchen kannst oder nicht.


    Ich hätte zB gerne eine Eigentumswohnung zum vermieten. Meine Oma hat einige Eigentumswohnungen in einer teuren deutschen Stadt. Dennoch schenkt sie mir keine, obwohl ich das als nur Teilzeit arbeitenden Bummelstudentin gut gebrauchen könnte ]:D


    Wenn du dir mehr Unterstützung bei deinem Studium von Seiten deiner Familie wünschst: Hast du das Thema denn mal vorwurfsfrei (!) angesprochen?

    Hallo Lisl123,


    das ist ein bisschen schwierig zu beantworten. Mich würde interessieren:


    ob es im Vorfeld Konflikte gab, die dich dazu bewegt haben, so gar nicht an den Feiertagen zur Familie zu gehen?


    ob die Familie irgendwie aufgebracht darüber war, dass du nicht da sein wirst zu Weihnachten?


    ob du planst, demnächst mit ihnen Weihnachten nachzufeiern?


    Liebe Grüße

    Zitat

    aber keiner etwas für mich mitgegeben habe. Nicht einmal meine Oma.

    Vllt bekommst Du noch etwas nachträglich, wenn Du deine Eltern und deine Oma besuchst. Woher kommt der Gedanke das man dich bestrafen würde?

    Zitat

    Als ich jetzt neulich meine Schwester fragte, was sie von der Familie zu Weihnachten bekommen habe, meinte sie, dass sie ingesamt 500 Euro bekommen habe und aber keiner etwas für mich mitgegeben habe. Nicht einmal meine Oma.

    Hast du ihnen denn Geschenke dagelassen oder für später vorbereitet?

    Zitat

    Schwester bekommt 500 Euro und ich nichts. Fair?

    Also, ganz grundsätzlich würde ich sagen, es ist schon etwas seltsam, wenn Du nichts zu Weihnachten bekommst und Deine Schwester 500€.


    Man kann sich fragen, wie das wohl zustande gekommen ist.


    Mit dem wenigen Wissen über Deine Familienverhältnisse kann ich mir allerdings keine Meinung bilden, wie ich es finde.

    Bei uns war es ständig so das die jüngste Schwester Geld und zwar hunderte , in den Arsch geschoben bekam. Es hieß immer, die hat ja nix. Klar hatte die nichts, sie konnte nicht mit Geld umgehen und hat alles verpulvert. Während ich jeden Monat brav Kostgeld abgab wollte sie immer Geld von der Mutter geliehen haben.


    Ich finde es nicht gut wenn unter Geschwister solche Unterschiede gemacht werden.

    Fair klingt es nicht und ich wäre an deiner Stelle auch sehr enttäuscht. Aber ich würde auch direkt nachfragen.

    Ich frage mich gerade wieso man für die eigene Familie an Weihnachten überhaupt keine Zeit hat? Sind ja immerhin 3 Tage. Sauer sein steht dir überhaupt nicht zu, Geschenke sind freiwillig und mir kommt es vor als ob du es einfordern möchtest obwohl du Weihnachten augenscheinlich für keinen Zeit hattest was ja auch nicht schön ist.


    Man kann hier nicht darüber urteilen weil man deine Beweggründe oder die deiner Familie nicht kennt, frage mich überhaupt warum man da in einem Forum nachfragt was andere davon denken.....

    Zitat

    frage mich überhaupt warum man da in einem Forum nachfragt was andere davon denken.....

    Irgendwie ist es doch Scheiße, wenn die Schwester 500€ bekommt, und man selbst bekommt nichts.


    Vielleicht muss das auch einfach mal gesagt werden, damit die Verhältnisse wieder klar sind.

    Zitat

    Als ich jetzt neulich meine Schwester fragte, was sie von der Familie zu Weihnachten bekommen habe, meinte sie, dass sie ingesamt 500 Euro bekommen habe und aber keiner etwas für mich mitgegeben habe. Nicht einmal meine Oma.

    Ich stolpere über das "mitgegeben hat". Das heißt, Du hast Deine Familie weder in den drei Weihnachtstagen, noch danach (bis heute) gesehen? Auch nicht angerufen oder so? Wie ist Dein Kontakt sonst?


    Ich kenne da viele Menschen, die (solche) Geschenke lieber persönlich übergeben wollen. Dass hat dann noch nicht mal etwas mit einer Einstellung von wegen "Wenn er/sie nicht zu uns kommt bekommt er auch nichts" im Sinne von beleidigt sein zu tun, sondern einfach mit "Das ist ein Geschenk welche sich nur persönlich übergeben möchte".

    Zitat

    Ich finde es nicht gut wenn unter Geschwister solche Unterschiede gemacht werden.

    Seit meine Kinder erwachsen sind, bin ich da immer etwas zwiegespalten. Irgendwie haben wir das zwar hinbekommen, aber wie behandelt man Kinder gleich, wenn eines weit weg in der Ausbildung ist, das andere inzwischen mehr verdient als ich und das dritte als Student mit im Haushalt lebt?


    Was die Großeltern betrifft, die Ungleichbehandlung, die meine wohlhabenden Schwiegereltern gegenüber den nahen und fernen Enkeln betrieben haben, war durch nichts zu überbieten. ??und ohne persönliche Kniefall gab es nicht mal ne abgelaufene Packung Süßigkeiten??

    Zitat

    Ich frage mich gerade wieso man für die eigene Familie an Weihnachten überhaupt keine Zeit hat?

    Vielleicht wohnen die Eltern des Freundes einfach weiter weg? Weihnachten 2016 war ja nun nicht besonders lang.


    Zwischen den Feiertagen wäre aber bestimmt Zeit für die TE gewesen, persönlich aufzukreuzen.

    Weihnachten ist ein FAMILIENFEST, jedoch hast DU dich fürs feiern mit deinem Freund entschieden!


    Finde den Fehler!!!!!!!!!