• Sollten Kitas-Schulen eröffnet werden.. ?

    Hallo zusammen, Ich habe gerade ein Bericht gelesen es soll am 15.04 fest stehen ob die Kitas-Schulen wieder eröffnet werden. Was denkt ihr, sollten die Kitas-Schulen trotz der aktuellen Situation geöffnet werden, oder hat es nach eurer Meinung noch Zeit..? Was denkt ihr was die für eine Entscheidung höchstwahrscheinlich treffen werden, können wir…
  • 1 Antworten
    wilker schrieb:

    Der Normalbetrieb wird nach den Ferien definitiv nicht weitergehen. Es wird Behelfslösungen geben

    Darauf tippe ich auch.

    Also in einer Schule wurde die Turnhalle zum Kranken"haus" umfunktioniert. Würde mich wundern, wenn in dem gleichen Gebäude noch irgendwie Schule wäre in nächster Zeit? hmmm

    mnef schrieb:
    wilker schrieb:

    Der Normalbetrieb wird nach den Ferien definitiv nicht weitergehen. Es wird Behelfslösungen geben

    Darauf tippe ich auch.

    Ich fände es sinnvoll wenn erstmal nur die Schüler wieder zur Schule kämen die Abschlussprüfungen /Abitur haben.

    Paritu schrieb:
    mnef schrieb:
    wilker schrieb:

    Der Normalbetrieb wird nach den Ferien definitiv nicht weitergehen. Es wird Behelfslösungen geben

    Darauf tippe ich auch.

    Ich fände es sinnvoll wenn erstmal nur die Schüler wieder zur Schule kämen die Abschlussprüfungen /Abitur haben.

    Ich denke im Moment kann man nur abwarten und beweisen dass Geduld nicht nur etwas, dass wir unseren Kindern abverlangen...

    findet ihr es denn gar nicht bedenklich dass eure Kinder so eine lange Zeit nicht mit anderen Kindern spielen können?

    Also ich finde das nahezu barbarisch.

    Einzelkinder wochenlang ohne richtige Spielmöglichkeit mit Gleichaltrigen finde ich nicht in Ordnung.

    Ich würde sogar noch weiter gehen und für alle Leute eine komplette Ausgangssperre für einen Monat.


    Hohe Strafen für diejenigen, die nicht nachweisen können, dass sie außerhalb aus wichtigen Grund sind wie beispielsweise der Weg zur Arbeit.


    Einkaufen nur noch zu bestimmten festgelegten Uhrzeiten je Haushalt.


    Da die Inkubationszeit ca. 2 Wochen beträgt, schätze ich, so würden ach weiteren 2 Wochen alles unauffällige ausgeheilt sein und alles was kritisch verläuft im KH behandelt werden können und man hätte das ganze Problem im Keim erstickt.


    Jetzt dieses beschränkte Kontaktverbot und wer weiß nicht wie lange etliche Geschäfte, Schulen usw. geschlossen halten, sehe ich nicht als eine dauerhafte und akzeptable Lösung an.

    Paritu schrieb:
    mnef schrieb:
    wilker schrieb:

    Der Normalbetrieb wird nach den Ferien definitiv nicht weitergehen. Es wird Behelfslösungen geben

    Darauf tippe ich auch.

    Ich fände es sinnvoll wenn erstmal nur die Schüler wieder zur Schule kämen die Abschlussprüfungen /Abitur haben.

    Die haben nach Ostern doch eigentlich sowieso keinen regulären Unterricht mehr. Man müsste "nur" die Prüfungen irgendwie organisieren.

    screwball schrieb:

    findet ihr es denn gar nicht bedenklich dass eure Kinder so eine lange Zeit nicht mit anderen Kindern spielen können?

    Also ich finde das nahezu barbarisch.

    Einzelkinder wochenlang ohne richtige Spielmöglichkeit mit Gleichaltrigen finde ich nicht in Ordnung.

    Das ist sehr mitfühlend und ja, ich finde es auch grausam, zumal ich selbst ein Einzelkind habe das seine Freunde vermisst.


    Allerdings wäre es für ihn deutlich schlimmer, wenn er seine Oma verlieren würden, und dann auch noch eventuell die Infektion eingeschleppt zu haben (denn Oma geht fast nie selbst raus) würde ihn noch weit mehr quälen.


    Ich denke tatsächlich, dass das jetzt ein furchtbar saurer Apfel ist in den Kinder und Erwachsene beißen müssen und die Eltern müssen das so gut es geht aufzufangen versuchen.


    Es ist hart, ja, wirklich, aber es muss sein. Es geht leider um Menschenleben dabei.

    mnef schrieb:
    Paritu schrieb:
    mnef schrieb:
    wilker schrieb:

    Der Normalbetrieb wird nach den Ferien definitiv nicht weitergehen. Es wird Behelfslösungen geben

    Darauf tippe ich auch.

    Ich fände es sinnvoll wenn erstmal nur die Schüler wieder zur Schule kämen die Abschlussprüfungen /Abitur haben.

    Die haben nach Ostern doch eigentlich sowieso keinen regulären Unterricht mehr. Man müsste "nur" die Prüfungen irgendwie organisieren.

    Ja, ich meinte auch die Vorbereitung aufs Abi . Zumindest bei uns im Gymnasium meines Kindes bietet die Schule noch Vorbereitung aufs Abi innerhalb der Schule und unter Unterstützung der Lehrer an.

    Lorena123 schrieb:

    Was denkt ihr, sollten die Kitas-Schulen trotz der aktuellen Situation geöffnet werden, oder hat es nach eurer Meinung noch Zeit..? Was denkt ihr was die für eine Entscheidung höchstwahrscheinlich treffen werden, können wir natürlich nicht voraus wissen aber mich würden die Meinungen zu dem Thema Interessieren. :-D

    Ich selbst glaube, das sollte von Fall zu Fall entschieden und letzten Endes jeder Schule selbst überlassen werden. Denn es gibt ja Schulen - grade im ländlichen Bereich - da gibt es nur einige wenige hundert Schüler, die meisten haben einen Schulweg zu Fuß oder werden von Mama oder Papa zur Schule gefahren und die Kinder sind eher ruhig und verständig und würden ggf. auch verantwortungsbewusst angebotenes Desinfektionsmittel nutzen, einen Mindestabstand einhalten oder eben darauf achten, sich vor dem Essen ggf. die Hände zu waschen.

    Gibt aber eben auch Schule in Brennpunkten, in denen das nicht machbar ist. Selbst, wenn die Schulen da entsprechende Angebote bieten würden, würden viele Schüler sie nicht annehmen, daher würden solche Schulen dann potenziell zu Infektionsherden. Die sollten dann ggf. noch eine Weile geschloßen bleiben, bis die Lage sich etwas gebessert hat.

    Die Frage ist auch immer eine Kosten-/Nutzenrechnung. Ist es sinnvoll, die Gesundheit grade vieler älterer Lehrer zu gefährden, nur um den Fabrikarbeiter oder Büroangestellten von der Kinderbetreuung zu befreien? Wäre es nicht möglich, die Frage der Kinderbetreuung irgendwo dezentral zu organisieren? Also in jeder Nachbarschaft eine Reihe von Behelfs-Kitas, die dann jw. von 1-2 Personen geführt werden, die auf 4-8 Kinder aufpassen, damit - wenn sich jemand infiziert - nicht gleich hunderte von Mitschülern und Lehrern inklusive Angehörige getestet werden müssen?


    Ich glaube aber eher, dass sich nun doch in den kommenden Wochen die Stimmen aus der Wirtschaft durchsetzen werden, die fordern, dass die Maßnahmen möglichst schnell herunter gefahren werden sollen, da sie der Wirtschaft massiv Schaden zufügen. Ist auch verständlich, aber leider wird man da eben mit der Gesundheit der Menschen spielen.

    Wichtig aber auch: Grade ein Lehrer wird ja wenn er schwer erkrankt, ggf. wochenlang im Krankenhaus lag und notfalls sogar intubiert worden ist nicht am Tag danach gleich wieder arbeiten gehen. Es kann weitere Wochen oder Monate dauern, in denen er dann ausfällt und so mancher Lehrer Ende 50 sieht das dann vielleicht auch zum Anlass, sich wegen der Erkrankung frühverenten zu lassen. Wir haben jetzt schon einen Lehrermangel, wenn nun auch noch 10-20% des Lehrkörpers wegen Corona in den kommenden Monaten krank werden oder das zeitliche segnen, ist das ein Super-GAU.

    Hast recht, ich zb muss Bahn-Bus nehmen damit ich bei meiner Schule ankomme. Zudem bin ich im Gesundheitswesen, meine Schule besuchen nur Schüler/in die von der Praxis Zahnartz etc kommen, dass sich eine Schülerin beim Arzt anstecken könnte ist sehr hoch, außerdem kann sich dann die ganze Schule anstecken. Ich überlege wirklich das wenn die Schulen wieder eröffnet werden sollten die Ausbildung abbreche.. ich habe seit Tagen Stress dsw ich bin sehr zufrieden mit meiner Ausbildung und mit der Praxis aber meine und die Gesundheit meiner Mutter die Asthma hat und meine Oma die mit uns lebt da meine Mutter sie zurzeit betreut kann ich auch nicht riskieren.. ich hoffe einfach das die Schulen nicht geöffnet werden jetzt erstmal..

    Es wird so oft einfach nur davon ausgegangen dass alte und gefährdete Menschen separat wohnen.


    Als ob Menschen so einfach zu separieren wären

    Bis Ende April keine Schulen in Ö. Dann sollen erstmal die Maturanten ihren Abschluss machen.

    Ich geh davon aus dass man das Schuljahr abschreiben kann. Der Hochpunkt der Pandemie wird erst gegen Ende April erwartet.

    Es wird nur schlimmer es werden sich viel mehr Leute infizieren als zuvor wenn die Schulen geöffnet werden. Ich habe aber, dass gefühlt das die geöffnet werden...

    Lorena123 schrieb:

    Hast recht, ich zb muss Bahn-Bus nehmen damit ich bei meiner Schule ankomme. Zudem bin ich im Gesundheitswesen, meine Schule besuchen nur Schüler/in die von der Praxis Zahnartz etc kommen, dass sich eine Schülerin beim Arzt anstecken könnte ist sehr hoch, außerdem kann sich dann die ganze Schule anstecken. Ich überlege wirklich das wenn die Schulen wieder eröffnet werden sollten die Ausbildung abbreche.. ich habe seit Tagen Stress dsw ich bin sehr zufrieden mit meiner Ausbildung und mit der Praxis aber meine und die Gesundheit meiner Mutter die Asthma hat und meine Oma die mit uns lebt da meine Mutter sie zurzeit betreut kann ich auch nicht riskieren.. ich hoffe einfach das die Schulen nicht geöffnet werden jetzt erstmal..

    Suchst Du in Wirklichkeit nur einen Grund, Deine Ausbildung abzubrechen?