Sommerurlaub

    Es wird gesagt, dass man keinen Sommerurlaub planen sollte wegen der Corona-Krise.


    Die Ferien-Hotels in Bayern, wo die Regeln viel strenger sind als etwa in RLP, nehmen aber jetzt schon Buchungen für den Sommer an. Wissen die schon mehr?

  • 195 Antworten

    Was sollen sie denn sonst machen? Buchungen unmöglich machen bis Ende Mai und dann im Sommer bemerken, dass die Häuser leer sind?


    Das ist finanziell gefährlicher als gebuchte Aufenthalte abzusagen.

    Sunflower_73 schrieb:

    Überlebenskampf? Lieber Buchungen haben, die man notfalls storniert, als NICHTS?

    Das denke ich auch, dass das so ist. Irgendwo müssen sie anfangen weiterzumachen. Stornieren kann man dann imemr noch.

    Wir selbst haben uns dzau entschieden dieses Jahr nicht zu fahren.

    Ich kann aus sicherer Quelle nur beisteuern, dass die ICE-Verbindung Amsterdam-Berlin bis 3.5. NICHT bedient wird. Soviel zum Thema Reisen und Geheiminfos.

    Ich wollte dieses Jahr den ersten Urlaub seit 2008 planen. Vielleicht klappt noch irgendwa spontan, aber finanziell habe ich meinen Jahresurlaub in den letzten Wochen unfreiwillig genommen. Drei Wochen Komplettausfall, zwei Wochen mit reduziertem Pensum weil sich mehr nicht ergibt...

    Und der 1. Urlaub seit 2008 bzw. im 4. Jahr der Selbstständigkeit wäre fein gewesen, aber ist halt Corona. Ich bin gesund, ich habe Garten, ich habe Fahrrad. Und ich lebe in einer langweiligen Region, die als Urlaubsgebiet aber auch durchaus bereist wird. Also kann es so schlimm nicht sein und dann lernt man halt die Heimat kennen.

    Urlaub gibt es bis auf weiteres nicht mehr, das kann Aufgrund der Lage nicht verantwortet werden. Außerdem spart man dadurch viel Geld was man in Zukunft dringend brauchen wird.

    Buchen ist das eine - fahren das andere. Die Hotels nehmen die Buchungen immer gern entgegen. Ich denke, das wird sich in Deutschland ergeben.

    Anderes ist es international: Was nützt einem die Buchung im Ausland, wenn die Grenze geschlossen ist? Auch da gilt es abzuwarten. Da ist leider noch Geduld nötig.


    Wenn nichts mehr geht, dann gibt es nicht nur Homeoffice sondern auch Homevacation.

    Maerad schrieb:

    Wir selbst haben uns dzau entschieden dieses Jahr nicht zu fahren.

    Wir hätten hingegen gerne entschieden, zu fahren. Aber die Entscheidung wird uns ja offenbar von anderen abgenommen :-(

    Ich finde Urlaub zu Hause ja total schön und fahre nie weg, und dieses Jahr werden die anderen mich deswegen nicht für merkwürdig halten.

    Lis Boa schrieb:
    Maerad schrieb:

    Wir selbst haben uns dzau entschieden dieses Jahr nicht zu fahren.

    Wir hätten hingegen gerne entschieden, zu fahren. Aber die Entscheidung wird uns ja offenbar von anderen abgenommen :-(

    Wir haben schon gebucht (Südtirol - ausgerechnet!) und hoffen noch, dass wir fahren können.

    Die Hoffnung stirbt zuletzt, am Anfang stirbt die Zuversicht

    Wir haben schon Ende letzten Jahres gebucht, Ostsee, für August. Mal gucken ob das klappt, oder ob wir noch stornieren müssen.

    Dorfnixe schrieb:

    Wir haben schon gebucht (Südtirol - ausgerechnet!) und hoffen noch, dass wir fahren können.

    Die Hoffnung stirbt zuletzt, am Anfang stirbt die Zuversicht

    Da hast du Recht :)^ Gebucht haben wir auch. Eigentlich sollten wir gerade in Portugal sein :°( Na ja, zwei Chancen haben wir dieses Jahr noch, 3 Wochen im Sommer (Kanada) und 10 Tage (Griechenland) im Herbst. Alles schon gebucht. Ich bin wirklich gespannt, wie lange unsere Reisefreiheit derart eingeschränkt wird.