Vitasprint bei Prüfungen gut?

    Ich habe mir Vitaspringt in der Apotheke gekauft. Es soll angeblich vor Prüfungsphasen gut wirken und die Hirnleistung ankurbeln. Stimmt das? Kann jemand mehr dazu sagen? Habt ihr Erfahrungen damit?

  • 25 Antworten

    Vitasprint ist nichts anderes als Vitamin B12 und überteuert (B12 gibts auch günstiger z.B. in Tablettenform). Ob es hilft, hängt davon ab, ob du schon einen latenten Mangel an B12 hast. Wenn nicht, dann wird es auch nicht viel bringen. Schaden wird es aber auch nicht, da man B12 nicht überdosieren kann.

    Halte ich auch für Blödsinn. Traubenzucker und Schokoriegel, fertig.


    Wer darüber hinaus etwas *bewirken* will, ist auch auf *wirksame* Substanzen angewiesen, deren Einnahme ich nun wirklich nicht befürworte.

    Also ich hab 4 Wochen vor Prüfungen damit angefangen (den Abklatsch, den es bei dm gibt und der günstiger is) und dann noch B12 in Tablettenform – ich war definitiv fitter und konnte mich besser konzentrieren. (Zumindest hab ichs mir eingebildet ;-) )

    Wie Abklatsch den es in Tabletten gibt? Kannst du nochmal genau die Firma Marke usw. sagen?


    Würde mir echt helfen.

    Vitamin B12 ist wasserlöslich... was man zu viel aufnimmt bzw. der Körper nicht braucht, wird direkt wieder über die Nieren ausgeschieden. Wenn man einen Mangel hat, kann es also helfen. Wenn nicht, ist es sinnlos.


    Gesunde Ernährung, ausreichend Schlaf und Bewegung, ausreichend Lernpausen, ggf. Beruhigungsteechen - wirkt genauso gut.

    Hallo,

    Zitat

    ... ich war definitiv fitter und konnte mich besser konzentrieren. (Zumindest hab ichs mir eingebildet ;-) )

    DAS ist das GEHEIMNIS fast aller "Prüfungs-Snacks". ]:D {:( :p> @:) *:)


    lg.

    Zitat

    Ich würde mir lieber Ambra D12 homöopathisch besorgen. Entfernt die Bretter vorm Kopf.

    Bis auf das Brett der Homöopathie als solcher, offensichtlich. ]:D SCNR

    Ambra macht sogar Demente wieder ziemlich fit im Kopf. Die glauben zwar an nix, dafür ist die Wirkung um so erstaunlicher....