Also von den Zuständen auf Toiletten kenne ich nur Dixi Klos. Und die für Herren sind ekelhaft.


    Da steht alles vor Urin.


    Außerdem hab ich schon genug Toiletten geputzt um sagen zu können, dass die Herrentois wesentlich schmutziger sind.


    Das liegt aber auch daran, wer dort putzt. Denn bei normalem Putzen würde sich eigentlich niemals Urinstein VOR der Toilette bilden.

    Ich sag's mal so: Als Frau würde ich mich nicht wohlfühlen, auf eine Toilette zu gehen, die von notorischen Stehpinklern besucht wird. Denn wer kontrolliert schon, ob Männer auch immer das Urinal oder die Toilette benutzten.


    Und wieso beschäftigt dich diese Frage überhaupt? Muss es denn immer alles in Gleichmacherei enden? Es gibt sehr wohl Unterschiede, auf die man/frau im Detail gar nicht einzugehen braucht, sie existieren einfach.


    Oder ist das jetzt ein Sparvorschlag für die klammen Kassen der Kommunen?


    Es gibt genug Discos und Kneipen, da schert sich eh keiner drum, ob Männlein oder Weiblein an der Tür steht, aber zur Regel sollte es dann doch nicht werden.


    Und ganz zuletzt: Ich bin jedes mal heilfroh, keine öffentliche Toilette zu benötigen.

    Zitat

    Ich sag's mal so: Als Frau würde ich mich nicht wohlfühlen, auf eine Toilette zu gehen, die von notorischen Stehpinklern besucht wird. Denn wer kontrolliert schon, ob Männer auch immer das Urinal oder die Toilette benutzten.

    Hör dich mal bei Frauen um wieviel Frauen es gibt die sich nicht beim Pinkeln hinsetzen ..

    Es gibt tatsächlich Frauen, die auf die Herrentoilette gehen, nur weil es bei den Frauen voll ist? Wow, auf die Idee wäre ich nicht gekommen (und werd es auch zukünftig nicht machen). Wie schräg ist das denn?


    Im Grunde wäre es mir aber egal wenn es Unisex- Toiletten gäbe. Hätte damit kein Problem. Dreckig können beide sein - meine Erfahrung und das was mein Mann erzählt. Ich würde aber nie aufs Herrenklo gehen wenn es getrennte gibt.


    Ich bin in einem kleinen Fitnessstudio, wo hauptsächlich Frauen sind (gibt dort nur Kurse). Da gibt es bislang nur eine Umkleide, und bisher hat sich niemand beschwert, und es sind regelmäßig einzelne Männer da. Letztens haben wir uns grad mit einem unterhalten (der auch wirklich Rücksicht nimmt) und der meinte zu Recht, dass man da auch nicht mehr sieht als im Schwimmbad oder am See.

    Ich würde auch nie auf die Idee kommen ein Damen WC zu benutzen.


    Gäbe es nur gemischte Toiletten, wäre es mir auch egal, wenn in der Nebenkabine eine Frau sitzt.


    Wäre ich eine Frau, ist es mir von so was egal, wenn die Geräusche die ich während mein WC Aufenthalt mache, einen Mann aufgeilen.


    Was ich nicht weiß, macht mich nicht heiß.

    Manche Männerklos sehen besser aus als bei den Frauen..... Sehe es bei uns auf Arbeit täglich. Hätte kein Problem wenns die Pissuare abgetrennt sind.


    Immer dieses Schlange stehen vor dem Frauenklo. Hatten jetzt erst das Problem das gerade das Klo gereinigt wurde in einen Möbelhaus und die nette Dame die ganzen Klo's gesperrt hatte um zu wischen. Sind einfach aufs Männerklo , gab zwar ein paar Proteste aber was solls....

    Zitat

    Ein Nachteil an getrennten Toiletten ist übrigens auch, dass Wickelgelegenheiten oft in der Damentoilette sind. Und mein Mann war zu den Zeiten durchaus auch mal alleine mit Kind unterwegs. Das ist dann schon schwierig.

    Stimmt, in dem Fall würde ich als Mann da evtl aber auch rein gehen.