• Welche Nähmaschine als Anfänger?

    Hallo zusammen! Ich würde gerne mit dem Nähen anfangen und würde mir dafür auch gerne eine eigene Nähmaschine zulegen. Ich bin recht blutige Anfängerin. Ich habe in der Vergangenheit nur Vorhänge gekürzt, Kissenbezüge oder mal eine Windeltasche genäht. Dafür habe ich die Nähmaschine meiner Mutter verwendet (ist eine normale Nähmaschine). Perspektivisch…
  • 84 Antworten

    onodisep , Teure Spitzenmodelle liegen bei weit über 1500 Euro und gehen bis 4000 Euro. Sowas ist nicht empfohlen worden. Ja, ich hab empfohlen, wenn man nicht sparen muss, dann ruhig was nicht so Günstiges zu nehmen, denn wenn man erstmal angefangen hat, steigen die Fähigkeiten und Ansprüche oft sehr schnell.


    Und wenn man wirklich von Anfang und auch alles zwischendurch gelesen hat, hat die TE auch geschrieben, dass sie schon mal an der sehr einfachen Nähmaschine ihrer Mutter einfache Sachen genäht hat und keine blutige Anfängerin ist.


    Die gängigen Jersey-Schnittmuster für Babys/Kinder sind vom Nählevel her auch nicht wirklich schwer. Es ist nur dann schwer, wenn man nicht die richtige Maschine hat. Das habe ich aber jetzt oft genug geschrieben, das wiederhole ich nicht noch mal, wodrauf man meiner Ansicht nach achten sollte.

    Aso ganz eventuell habe ich mir gestern Abend die W6 N 5000 exklusive bestellt :=o Dort stand Lieferzeit 8 - 10 Tage, ich habe heute Morgen sogar schon die Versandbestätigung bekommen, hammer. Mit ganz viel Glück ist sie Samstag sogar schon da, das wäre natürlich ein Traum.


    Mit dem alten Privileg-Schätzchen habe ich dann gestern noch eine kleine Windeltasche genäht. Das ging doch ziemlich gut, hab mich nur wieder ein wenig mit dem reißenden Oberfaden rumgeärgert ":/ Aber gut, ich werde jetzt bei der Maschine keine ewige Ursachenforschung betreiben, sondern mal schauen wie es mit der neuen läuft. Nächstes Projekt soll eine Babydecke werden, Patchwork (allerdings nur Streifen und keine Quadrate, als Einsteigervariante). Also nochmal Baumwolle und gerade Nähte, das sollte machbar sein.


    Ich bin auf jeden Fall infiziert (danke Platypus  ;-D) und freue mich schon auf das neue Maschinchen x:) Hast du dich schon für irgendein Modell entschieden? Du hattest auf jeden Fall recht mit dem Bügeleisen, das kam schon gut zum Einsatz.


    Und zu dem was onodisep schreibt - na ja. Eigentlich wurden nicht die super teuren Modelle empfohlen. Einige schrieben doch auch, dass sie seit Jahren mit günstigen Maschinen gut nähen. Ich habe für mich da schon viel rausholen können. Und bei aller Liebe, aber nähen lernen hat doch nichts mit Risse flicken zu tun :-/


    Ich für meinen Teil möchte schon auch was "produzieren", sprich Kleidung, irgendwelche Alltagsgegenstände, was auch immer. Da kommt man mit Dinge flicken nicht weit. Und es ist doch echt keine Raktenwissenschaft und auch die normalen Nähmaschinen sind nicht so kompliziert, dass da nur Profis mit arbeiten könnten. Das kann man lernen und das passiert am besten dadurch, dass man einfach macht. Gibt genug Projekte für jede Schwierigkeitsstufe. Zudem muss man ja nicht das ganze Werkstück in die Tonne hauen, wenn man sich mal vernäht. Also ich als blutiger Anfänger finde schon, dass die Fortschritte recht schnell da sind.

    Super, das freut mich für dich Shadiya !


    Ich hab mich noch für keine Maschine entschieden. Aktuell habe ich auch gar nicht soviel Zeit zum Nähen (mit Vollzeitjob und 1-Jährigen zu Hause). Ich möchte allerdings bis zum Mutterschutz im September ein neues Maschinchen mein Eigen nennen. Im besten Falle klappt es mit der Eingewöhnung in der Krippe gut und ich hab dann noch einen Monat bis zur Geburt um mich dem Nähen zu widmen ;-D

    Bis dahin werd ich mit der Singer von meiner Mutter weiter nähen und eben nur die Dinge in Angriff nehmen, die damit gehen (zum Beispiel ein Windeltäschchen in Mädchenfarben :_D;-D). Wobei ich Stoff lieber im Laden kaufe, da ich ihn vorher gerne anfasse. Da muss ich mich erstmal schlau machen, welche Stoffläden kleiner als 800 qm sind und offen haben.

    Na das glaube ich, dass es schwierig ist genug Zeit zu finden. So kleine Sachen gehen ja auch gut mal "zwischendurch", aber ist schon schöner wenn man etwas Ruhe hat. Ich baue da auch auf den Mutterschutz vor der Geburt, ist ja unser erstes Kind, von daher sollte ich Ruhe haben :_D Die Singer deiner Mutter scheint ja soweit zu laufen, immerhin.


    Und ja, den Stoff anfassen ist sicher schöner. Ich hatte jetzt einfach mal einen Schwung bestellt, um überhaupt loslegen zu können X-\Zudem hat auch ein Familienmitglied (etwas entfernter) einen Onlineshop für Stoffe, sie näht selbst viel. Da werde ich dann sicher auch ab und an mal was holen. Wenn ich ein wenig Übung mit Baumwolle hatte, möchte ich mich dann auch eigentlich gleich schon an Jersey wagen. Ist halt doch für den ganzen Babykram am schönsten.. Ich hatte auch an einen einfachen Rock für mich gedacht, aber das sollte ich vielleicht in Angriff nehmen, wenn ich keine Kugel auf zwei Beinen mehr bin ;-D


    Vielleicht nähe ich am Anfang auch ein wenig Mist zusammen.. aber gut, dem Baby ists vermutlich egal, wenn hier und da mal was ein wenig schief ist oder so. Ich lege jetzt einfach los und lese mir parallel ein bisschen was an und dann wird das schon mit etwas Übung :)^

    Hallo alle Leserinnen


    ich geb auch mal meinen Faden zu dem Faden.


    Mein Adam ist seit 33 Jahren Besitzer und Benutzer einer Nähmaschine und die läuft noch immer. So nach 25 Jahren mal einen Service beim Hersteller (das kostete 25 % des Neupreises) und seither alles OK.


    Er ist kein ausgebuffter Näher, aber Er kann Vorhänge für den Wohnwagen nähen. Hosen kürzen, Coronamasken herstellen, T-Shirts zu langen Hemden verlängern und solches.


    Er ist der Meinung, dass sich die damals obere Mittelklasse Maschine auf jeden Fall gelohnt hat. Die Maschine ist aus Metall, echt schwer und kann nur wenig, dass aber im wahren Sinne durch dick+dünn.


    Ich bewundere meinen Adam für dieses Können, genau so wie Er meines beim Häkeln und Stricken toll findet.


    Allen Näherinnen und Nähern viel Freude am Hobby.


    Evi

    Zitat

    Wobei ich Stoff lieber im Laden kaufe, da ich ihn vorher gerne anfasse. Da muss ich mich erstmal schlau machen, welche Stoffläden kleiner als 800 qm sind und offen haben.

    Man kann bei den meisten Online-Stoffhändlern Stoffproben bestellen. Die sind bis zu einer bestimmten Menge meist kostenfrei.

    Mein Maschinchen ist wirklich gestern schon angekommen und ich bin ganz verliebt x:) Musste mich erstmal ein, zwei Stündchen durch die Anleitung wühlen und ein wenig ausprobieren. Habe dann noch eine Maske genäht und das Ding läuft wie geschmiert :-)


    Jetzt gleich werde ich mich weiter an mein Babydeckchen machen und mich ausprobieren. Mal gucken, wie die Nähmaschine sich noch so macht, aber der erste Eindruck ist sehr positiv. Dinge wie Oberfaden einfädeln, Unterfaden hoch holen usw. sind doch deutlich komfortabler X-\Auch die Geschwindigkeit lässt sich viel viel besser regulieren. Ich bin dann mal nähen ;-D

    Shadiya schrieb:

    Mein Maschinchen ist wirklich gestern schon angekommen und ich bin ganz verliebt x:) Musste mich erstmal ein, zwei Stündchen durch die Anleitung wühlen und ein wenig ausprobieren. Habe dann noch eine Maske genäht und das Ding läuft wie geschmiert :-)


    Jetzt gleich werde ich mich weiter an mein Babydeckchen machen und mich ausprobieren. Mal gucken, wie die Nähmaschine sich noch so macht, aber der erste Eindruck ist sehr positiv. Dinge wie Oberfaden einfädeln, Unterfaden hoch holen usw. sind doch deutlich komfortabler X-\Auch die Geschwindigkeit lässt sich viel viel besser regulieren. Ich bin dann mal nähen ;-D

    Das klingt echt super! Viel Spaß beim Nähen :)^

    Toll das es so gut klappt.


    Patchwork (allerdings nur Streifen und keine Quadrate, als Einsteigervariante).

    Decken mit Quadraten werden genauso gemacht wie mit Streifen. Du nähst deine Streifen fertig, dann nochmal schneiden, quer, die Streifen versetzen und zusammen nähen.

    Bei dieser Methode ist es ratsam kleine Stiche zu machen, nicht mehr als 2mm. Sonst gehen die Nähte auf beim schneiden.

    Streifen sind aber auch schön.

    Viel Spaß.