Zitat

    Hm, mit Männern zusammenwohnen, auch eine Erfahrung wert :-) . Weiß allerdings nicht mit wem ich besser klarkommen würde, mit Mann oder Frau ":/ .

    ich hab schonmal mit Männern in einer WG gewohnt. Ist für mich nichts neues^^


    Kam schon immer besser mit Männern aus. Heißt jetzt nicht, dass ich mit Frauen gar nicht parat komme, aber mit Männern werd eher warm und bin einfach mit Männern auch eher auf einer Wellenlänge.


    Hab auch fast nur männliche Kollegen und bins gewohnt, meine Zeit mit mehreren Männern auf engsten Raum zu verbringen ;-)

    Zitat

    Wie ist es denn bei euch aufgeteilt? Habt ihr ein gemeinsames Wohnzimmer, eine Küche und ein Bad?

    Jep. :)z

    Zitat

    ich hab schonmal mit Männern in einer WG gewohnt. Ist für mich nichts neues^^

    Und wie war das so? Das interessiert mich, der Vergleich wie es sich mit Frauen und Männern wohnen lässt. Gabs bei dir denn weniger Konflikte was z.B. das Bad oder die Küche angeht, wenn du nur mit Männern zusammengewohnt hast? Habt ihr das besser geregelt als Frauen das unter sich tun oder hast du den Jungs einfach schweigend alles hinterher geräumt ;-D :-D ?

    Schwer zu sagen. Lässt sich schlecht pauschalisieren, weil eben ein Mensch doch aus mehr als seinem Geschlecht besteht und die WGs an und für sich auch einfach sehr unterschiedlich waren.


    Im Prinzip gehts hauptsächlich um das, was ich oben schon geschrieben hab. Konflikte werden laut und deutlich ausgtragen, danach ist das aber auch gut. Mädels schmollen halt eher und machen mehr "hintenrum", statt mal auf den Tisch zu hauen und dem Ärger Luft zu machen.


    Hinterherräumen musste ich den Jungs genauso wenig wie den Mädels. Die konnten das schon ganz gut allein. Und ich bin ja auch nicht unfehlbar. Gerade was Ordnung angeht, sollte man sich mich definitiv nicht zu Vorbild nehmen :=o

    Stimmt, kommt wirklich mehr auf den Menschen selbst an. Allerdings sind mir Leute mit einem sehr ausgeprägten Ordnungsdrang nicht geheuer. Jemand, dem man ALLES hinterherräumen muss ist auch nicht das Wahre. Aber die Sauberkeitsfanatiker sind echt seehr krass und erscheinen mir weniger sympathisch als die anderen. Ich selbst bin aber auch etwas chaotisch ;-D .

    Männchen, Weibchen, alles hat seine Vor- und Nachteile. Darum scheint es aber hier gar nicht so sehr zu gehen. Ich Frage mich ein Bisschen, wie Apfelkuchen überhaupt in diese Situation geraten ist, mit dieser unerträglichen Mitbewohnerin. Also ein Mindestmaß an gegenseitiger Achtung sollte auch in einer Zweck-WG dabei sein.

    Kann ich eigentlich irgendwie die 3 monatige Kündigungsfrist umgehen?? Ich möchte ja so schnell wie möglich von hier raus. Wenn ich z.B. bereits nchsten Monat eine Wohnung finde, würde ich ungerne zweifach Miete zahlen. Kann man diese Frist irgendwie ungültig machen, als Grund unzumutbare Wohnzustände oder etwas angeben ":/ ":/ ???

    Naja wen einer lebt in einer Wg dann verbraucht er auch Strom Wasser und alles andere, das würde mich schon stören denn diese dinge müssten dann weiter aufgeteilt werden – das wäre meine Meinung, aber für mich würds da ohnehin nur eine Möglichkeit geben: ausziehen, das würde mich alles zu sehr nerven.

    Zitat

    Kann ich eigentlich irgendwie die 3 monatige Kündigungsfrist umgehen??

    Ich habe mich niemals an eine Kündigungsfrist gehalten, weil ich selbst für einen Nachmieter gesorgt habe. Der Vermieter hat den Nachmieter akzeptiert, die Miete wurde gezahlt, also musste ich nicht weiterzahlen.


    Und ich hatte auch mal eine Psycho-Mitbewohnerin, da haben wir trotzdem Nachmieter gefunden für die Dritte, die weg ist – indem die Ausziehende und ich als die Bleibende nicht gesagt haben, dass das andere Mädel einen ziemlichen Dachschaden hat.

    Zitat

    indem die Ausziehende und ich als die Bleibende nicht gesagt haben, dass das andere Mädel einen ziemlichen Dachschaden hat.

    ;-D Ok, eine Nachmieterin könnte ich auch suchen, findet sich bestimmt irgendeine Studentin oder WE-Heimfahrerin....sie würde mir zwar leid tun, aber naja...anders lässt sich das nicht umgehen, vielleicht kommt sie ja besser klar ":/ :=o ( was ich aber nicht wirklich glaube..)


    Und wieso bist du geblieben und bist nicht umgezogen? Hast du die Andere dann immer ignoriert oder bist ihr ausm Weg gegangen oder wie?

    Sie ist nicht so sehr gesprächig und will eben immer ihre Ruhe haben. Worüber wir nur ins Gespräch kommen, ist das gemeinsame Bad, so witzig sich das anhören mag... .Ich glaube, ihr passt überhaupt kein Mitbewohner. Und überhaupt, Männer dürfen hier gar nicht rein, nur Frauen oder sowas, das ist ihr ausdrücklicher Wunsch ??? . Vorher gabs hier wohl Stress mit männlichen Mitbewohnern..hmm ":/ .