Wenn du mal oft genug mit falschen Angaben zu irgendwelchen grottigen Hütten gelockt worden bist und die Besichtigung mit 30 anderen Interessenten zusammen hinter dich gebracht hast, wirst du davon eh die SChnauze voll haben und dich mit konkreten Vorgaben an einen (oder mehrere) Makler wenden.

    Naja, toll ist das sicherlich nicht mit den Maklern, aber was soll man machen???


    Wenn ich die ganze Zeit zusammenrechne, die ich mit Suche verbracht habe und dann letztendlich doch noch einen Makler zahlen durfte, naja, dann hätte ich mir gleich einen Makler nehmen können, wäre "günstiger" gewesen und ich hätte meine kostebare Zeit nicht opfern müssen. :-/

    Zitat

    Wie läuft das? Was muss ich tun?

    Ich habe nur einmal eine super Wohnung ohne Anzeigen oder Makler gefunden. Das funktionierte aber nur, weil wir ganz in der Nähe wohnten. Primär musst du wirklich jedem, den du irgendwie kennst, erzählen, dass du etwas suchst. Dann kommt immer mal jemand an mit "eine Bekannte zieht demnächst aus, ich frag sie mal", hab ich später im Büro und im Freundeskreis öfters so mitgekriegt. Die Traumwohnung damals fanden wir per Zufall, weil mir eine Katze zugelaufen war und ich auf der Suche nach den Besitzern mit den Leuten sprach und erfuhr, dass sie gerade ein Haus bauen. Übrigens hatten wir nur ein paar Nachbarn gesagt, dass wir aus der alten ausziehen. Bereits am nächsten Morgen klingelten die ersten Interessenten: "ich habe gehört...". Die Wohnung war hässlich, aber die Lage bei jungen Leuten begehrt, solche Wohnungen kommen tatsächlich kaum auf den Markt.


    Bei Massenbesichtigungen sind wir immer gleich wieder abgedreht. Eine Kollegin hatte sich das öfters angetan, hatte immer gleich schon Kopien von Schufa-Auskunft und Gehaltsabrechnung dabei, bekommen hätte sie aber immer nur miese Hütten. Letztlich hat sie eine gute Wohnung gefunden, als die Nachbarin einer Bekannten auszog (eine Empfehlung durch andere Mieter dort ist ohnehin meist günstig).

    @ Erstes_mal

    Zitat

    Naja ich bin auch Student. Hast du ein festes Einkommen? Sprich einen regelmäßigen Hiwijob oder sowas?


    Wenn du nur einen festen Unterhalt hast könnte es schwierig werden ohne Bürgschaft eine Wohnung zu bekommen.

    Ich arbeite schon seit 2 Jahren (Vollzeit). Da dürfte es kein Problem geben.

    @ Prinz

    Zitat

    Wenn du mal oft genug mit falschen Angaben zu irgendwelchen grottigen Hütten gelockt worden bist und die Besichtigung mit 30 anderen Interessenten zusammen hinter dich gebracht hast, wirst du davon eh die SChnauze voll haben und dich mit konkreten Vorgaben an einen (oder mehrere) Makler wenden.

    Ich hab die Schnauze schon nach 3 Besichtigungen voll. Deshalb auch dieser Faden. Und zum Thema Makler kann ich nur nochmal die gleiche Frage stellen: Wie bekomme ich einen? E+V, Dahler etc. hab ich schon durch, nichts zu machen.


    Deshalb ja auch diese Suche nach "Geheimtips" hier. :-)

    @ marika und tante

    Das sind alles so schöne Geschichten. x:) Aber ich weiß nicht, ob ich Lust hab, auf ein solches Wunder zu warten. ":/ Ich arbeite ja nu auch zwischen 10 und 12 Studen am Tag, da kann ich nicht noch nach leerstehenden Wohnungen schauen...

    P.S.

    Freunde, Bekannte, Kollegen und social networks wissen bescheid...


    Auhänge im Büro bringen nichts, da wir insg. weniger als 30 Leute sind, die wissen eh alle Bescheid...seit Monaten leidgeprüft von meinem Gequassel. ;-D

    Zitat

    Das ne Provision/Maklergebühr fällig ist, ist klar. Ohne gehts hier überhaupt nicht. Im Moment hängen hier überall Zettel an den Ampeln: "Suche Wohnung in diesem Stadteil, zahle für erfolgreiche Vermittlung 1000 Euro". Die Leute sind verzweifelt. Ich auch.

    Ganz vergessen:


    - die Immobilienteile von Tageszeitungen (hier gibts die Immo-Teile samstags) durchblättern


    - bei Maklern ins Portfolio schauen, sofern sie das online haben


    - in meiner Heimatstadt gabs einige Schaufenster, wo Wohnungsinserate von Maklern ausgestellt wurden


    Letztendlich hab ich meine derzeitige Wohnung allerdings übers Internet gefunden... Nicht gerade eine Traumwohnung, aber naja, als Student kann man halt nicht groß wählerisch sein. ":/

    Welche Berufsgruppe außer dem horizontalen Gewerbe passt denn Vermietern nicht?


    Und welcher Berufsstand ist denn anfällig für Wasserschäden außer Feuerwehrleuten?


    Ich steh aufm Schlauch! ":/


    Die meisten TV-Serien sind Fakes, ganz krass die Auswanderersendungen, wo Unfähige hämisch vorgeführt werden.

    Zitat

    Welche Berufsgruppe außer dem horizontalen Gewerbe passt denn Vermietern nicht?

    Naja, die Kanarienvogelzüchter hatte ich zB schon genannt...ein paar weitere wirds auch noch geben. Meine zB. :-)

    Zitat

    Und welcher Berufsstand ist denn anfällig für Wasserschäden außer Feuerwehrleuten?

    Synchronschwimmer? ":/

    Zitat

    Ich steh aufm Schlauch!

    Dann hoffe ich, dass Du kein Feuerwehrmann bist. ;-D