Wir haben aktuell Probleme mit unsern Servern.
In ein paar Minuten wird ein neues Update eingespielt, welches die Probleme lösen wird.
Wir bitten um Entschuldigung!

    Och habe mit Ihm schon gesprochen. Wie erwähnt ist er im Moment da ganz anders drauf. Seit unserem letzten Gespräch sind Ihm wohl mal etwas die Augen aufgegangen. Außerdem hat er mir gesagt, dass seine Frau jetzt auch einen BSV hat. Vielleicht hat dies seine Einstellung geändert. Keine Ahnung auf jeden Fall hat er Verständnis. :)z

    So der Rehaarzt wo ich meine Irena mache, meinte gestern bei der Ausgangsuntersuchung der IRENA, dass es wohl wirklich verkümmerte Muskulatur ist. Er meinte, dass ich zwar im Mai die Reha gemacht habe, aber da ja auch nicht so viel machen konnte, weil ich halt Schmerzen hatte. Dann die OP im August. Also insgesamt 1,5 Jahre wo ich mich dahinschleppe. Er meinte: wo soll da die Muskulatur sein. Hm...vielleicht hat er Recht. Er versteht auch nicht, warum bisher noch kein Arzt die Reha beantragt hat.


    Und was mich heute gewundert hat: ich habe Weihnachtsgeld bekommen. :)z

    Hallo,


    ich hatte im April und im September eine OP.


    Im August absolvierte ich eine vierwöchige Wiedereingliederung, bis sich dann herausstellte das ich nochmal operiert werden muss. Ähnlich wie bei dir hab ich mit 4 Stunden tgl gestartet.


    Mein Chef wies mich ausdrücklich darauf hin, dass ich während der Wiedereingliederung zusätzlich da bin und meine Krankheitsvertretung so lange auch noch weiterbeschäftigt wird.


    Wenn es wirklich so ist, sollte es für deinen Arbeitgeber auch kein Problem sein, dir deine Wunscharbeitszeit zu ermöglichen. Mir stellt sich auch gerade die Frage, wie würde dein Chef den Personalengpass am Nachmittag regeln wenn du nicht mit deiner Wiedereingliederung beginnen würdest?

    Ehrlich ??? Ich war halt zum Termin und habe dann ganz normal die 4 Stunden gearbeitet. :)z War auch alles okay. Aber (so manchen wird es hier jetzt vielleicht freuen und sagen: was habe ich gesagt) Ende November habe ich die Kündigung erhalten. Begründung: betriebsbedingt. Na ja, was soll ich sagen. Für Ihn sieht es nicht gut aus. Am Mittwoch ist Gerichtsverhandlung. :)z Ich wollte ja auch keine Reha machen, weil ich gedachte hatte: wieder 3 Wochen weg. Aber nach Kündigung habe ich einen Antrag eingereicht und direkt genehmigt bekommen. Jetzt mache ich somit zur Zeit Reha. Meinem Rücken geht es weitaus besser von Tag zu Tag, das ist das Wichtigste. :)z Ach und ich wurde direkt freigestellt. Die Kündigungsfrist geht bis 31.5.