Wo wurde denn die Anzeige geschaltet? Da findet sich auf jedenfall jemand!!!


    Also dein Sohn sollte aber schon spüren das es nicht alles umsonst im Leben gibt. Würde er wirklich wirklich lernen etc würde er es bestimmt schaffen. Irgendwie sollte er also wenn alles gut gelaufen ist "bestraft" werden. Das ist aber nur meine ganz persönliche Meinung.

    Kann es sein, dass du auch noch sein Zimmer aufräumst? Da du schreibst, dass das am Ausbildungsort vermülllt war...

    Zitat

    Er meinte, dass für ihn kein anderer Beruf in Frage käme, er nichts anderes könne und wolle. Er möchte es unbedingt, ist aber nicht in der Lage, etwas dafür zu tun.

    Wie will er den Beruf machen, wenn er von Hardware keine Ahnung hat und auch keine Lust, das zu ändern? Die Zeiten, wo jeder, der nur etwas programmieren konnte, gleich einen Job fand, sind seit ca. 30 Jahren vorbei.


    Ich würde ihm ganz klar ankündigen, dass er nach diesem Prüfungstermin – egal wie sie ausfällt – auf eigenen Beinen stehen muss, auch finanziell. Oder willst du ihn in 20 Jahren noch betütteln?

    Zitat

    Kann es sein, dass du auch noch sein Zimmer aufräumst?

    ]:D Nein!!! Das macht er selbst...

    Zitat

    Wie will er den Beruf machen, wenn er von Hardware keine Ahnung hat und auch keine Lust, das zu ändern

    Das weiß ich nicht!!

    Zitat

    Ich würde ihm ganz klar ankündigen, dass er nach diesem Prüfungstermin – egal wie sie ausfällt – auf eigenen Beinen stehen muss

    Auch das habe ich getan - nach der Bemerkung von ihm, dass er doch - falls er in der 1. Wiederholungsprüfung nochmals durchfällt - dann im Mai 2011 die Prüfung letzmalig wiederholen könne... ]:D

    Der einwöchige IHK Kurs bringt schon mal gar nichts, ist rausgeschmissenes Geld. Schick ihn mal lieber wieder in die Berufsschule, im letzten Jahr werden bestimmt an die 90 % des Prüfungsstoffes durchgenommen. Dann soll er sich noch die Prüfungen der letzten Zehn Jahre besorgen und alle Durcharbeiten. Dadurch wird er mit der Fragestellung vertraut und weiß welche Fragen da auf Ihn zu kommen. Wie sieht es bei ihm eigentlich mit dem betrieblichen Projekt aus?

    Das betriebliche Projekt hat er erfolgreiche "verteidigt". Note weiss ich jetzt nicht mehr, war aber nicht so schlecht.


    Berufsschule geht nicht, da er offiziell noch Lehrling dort in der Fa. ist, sie ihn aber kulanterweise und mit einem Monat unbezahlter Freistellung quasi beurlaubt haben und er bei mir wohnt, dazu ist es jetzt zu spät. Außerdem ist die Prüfung Mitte November.

    Ich bezweifel jedoch sehr stark, dass er dieses Mal erfolgreicher sein wird, wenn er seit dem letzten Desaster nichts unternohmen hat. Da kann man sich direkt auf die Prüfung im Mai 2011 vorbereiten. Ansonsten bleibt der Tipp mit den alten Prüfungen. Lass ihn ein paar davon Lösen, dann kannst du ja schauen wie das Ergebnis ausfällt.

    @ superuschi :

    Stimmt. Es gibt schon ein paar die vor dem Informatikstudium so eine Ausbildung gemacht haben. @TE: Wohnt ihr denn in einer Stadt wo es eine Uni/Fh gibt? Dann würde ich dort die Fachschaft herausfinden und denen schreiben die posten dann dies in dem passenden Forum. Da findet sich dann bestimmt jemand.