wenn sie es ist, die mobbt, dann musst du allerdings jetzt mit bedacht vorgehen. du kannst es zudem nicht nachweisen. demzufolge würde ich eben auf das dreier-gespräch mit chef hoffen und da in ruhiger form erklären, dass es sich um missverständnisse handeln muss. alles andere lässt die situation nur mehr eskalieren – immer abwägen, was eine aktion oder ein vorwurf bringt und wie er dir möglicherweise auch eher schaden kann.

    Tabea / Carolina meldet sich nicht mehr … ???


    Ich möchte auch noch mal zusammenfassen: Man kann jederzeit entscheiden, in die Offensive zu gehen, damit aber auch mit Vollgas gegen die Wand fahren. Was n diesem Fall sein könnte, wenn der Chef die Gegenanschuldigung inklusive Anzeige als weit überzogen werten würde und Konsequenzen zöge, die der TE sicherlich nicht gefielen. Dann wäre alles nur schlimmer.


    Man kann aber auch den ruhigen Weg gehen – zusammensetzen, reden – und damit ein Signal geben, nämlich den Wunsch, die Sache gütlich aus der Welt zu schaffen, denn es könnte immerhin sein, dass alles auf Missverständnissen beruht, Es so anzugehen, ist durchaus keine Schwäche, sondern eine Stärke, und zwar immer dann, wenn es nicht aus Feigheit heraus geschieht, sondern aus dem Willen, die Sache nicht aus Kränkung und Rachebedürfnis blind hochzuspielen.

    du hast meine frage noch nicht beantwortet:


    habt ihr in eurer firma denn mediatoren, oder einen geschulten personal-/betriebsrat?


    ich würde im übrigen nicht mit der kollegin direkt sprechen, ohne dass jemand meines vertrauens, oder aus der führungsriege dabei ist! bittet du um einen termin beim chef und sagst ihm, dass du nachgedacht hast. dass du versucht hast, bestimmte situaionen einmal aus dem blickwinkel der kollegin betrachtet hast. vermittle ihm, dass dein wunsch nach klärung ausdrücklich da ist und du sehr gerne ein begleitetes gespräch mit der kollegin hättest.

    Zitat

    und sagst ihm, dass du nachgedacht hast. dass du versucht hast, bestimmte situaionen einmal aus dem blickwinkel der kollegin betrachtet hast. vermittle ihm, dass dein wunsch nach klärung ausdrücklich da ist und du sehr gerne ein begleitetes gespräch mit der kollegin hättest.

    Ganz genau. Wäre aus meiner Sicht entschieden klüger, als gleich mit einer Anzeige zu kommen.