2 Frauen... 1 Entscheidung...

    Hallo liebes Med1-Orakel :)


    seit längerem quäle ich mich jetzt schon mit einem Thema rum... normalerweise würde ich mich nicht an ein Online-Forum wenden, aber da ich keinen Ausweg mehr sehe würde ich um eure ehrliche Meinung bitten. Vielleicht war ja schon mal jemand von euch in meiner Situation... darum - bitte helft mir! Ich werde langsam noch zum Nervenwrack :(


    Hier mal ein "kurzer" Überblick...


    Ich war jetzt 3 Jahre mit meiner Ex zusammen... 3 Jahre in denen viel schief gelaufen ist... Vertrauen gab es in der Beziehung leider kaum... es wurde immer viel kontrolliert und vorgeworfen... das ging auch soweit, dass meine liebe Ex Kontrolle über mein Whatsapp (Whatsapp-Web), Telefonrechnungen, E-Mail-Konten und Facebook hatte... Privatsphäre - was ist das? Außerdem konnte sie nie wirklich Gefühle zeigen... Kuscheln war ihr ein Fremdwort und der Sex war jetzt auch nicht der Rede wert... hatte keine Arbeit (war ein mobiler Bankomat), war im Haushalt stinkfaul usw... achja und die Kirsche am Eisbecher - sie hing in den ganzen 3 Jahren ihrem Ex nach, wo es auch jährlich etwas gab... Leider (oder besser gesagt zum Glück) entstand in den 3 Jahren meine nun 2 jährige Tochter... die Kleine ist mein ein und alles und für sie würd ich wohl durchs Feuer gehen :) Anfang dieses Jahres musste es leider so kommen und wir trennten uns... Sie hat natürlich die Chance genutzt und sich 1 Monat mit ihrem Ex vergnügt... Bei mir war es dann auch soweit das ich jemanden intensiver kennengelernt habe... Ein Mädel das mir schon oft ins Auge gefallen ist, welche ich vom Auflegen (bin DJ) kannte... Sie war von anfang an ein total lieber Mensch, hat sich richtig bemüht um mich und es war einfach schön bei ihr weil so Sachen wie Kuscheln und Verständnis selbstverständlich für sie waren... Problem: sie wohnt 110 km weg von mir, ist 7 Jahre jünger als ich (ich 26 - sie 19)...


    Die liebe Ex ist dann relativ schnell draufgekommen, dass es ein Fehler war was sie gemacht hat... Durch die Trennung (und die Unfähigkeit ihres Ex-Liebhabers?) ist sie draufgekommen was sie alles an uns hatte... sie ist draufgekommen, dass vieles ihre Schuld war... und das sie die Familie kaputt gemacht hat... Jetzt bemüht sie sich auf einmal... will kuscheln und schmusen... will sogar zur Paartherapie gehen usw... und alles was vorher so problematisch war will sie ändern... Wenn wir jetzt kein Kind miteinander hätten, würde ich nicht mal mehr mit der Wimper zucken für sie... aber dadurch das mein kleiner Engel bei ihr lebt fühle ich mich irgendwie dazu verpflichtet nochmal darüber nachzudenken... Kann sich ein Mensch plötzlich so ändern?


    Ich steh jetzt total zwischen den Stühlen... fairnesshalber wissen beide voneinander, weil ich kein falsches Spiel spielen wollte... beide wollen mich und ich will natürlich niemanden verletzen... mich zerfrisst das Thema schon... ich weiß nicht wie ich mich entscheiden soll, das ist doch eine sehr lebensweisende Entscheidung... entscheide ich mich für die alte Beziehung und habe dafür die Möglichkeit meine Tochter beim groß werden zu erleben (sonst würde bald ein anderer kommen und meinen Platz einnehmen). Oder entscheide ich mich für etwas neues? Eine Frau die genau so ist wie ich mir eine Traumfrau eigentlich immer vorgestellt habe.. mit dem bitteren Beigeschmack das uns für mind 1 Jahr 110 km trennen, wir uns nur am Wochende sehen könnten und uns doch 7 Jahre trennen (hatte noch nie so eine junge Freundin...) und natürlich kenn ich sie noch nicht so lange... Beide lieben mich (anscheinend)... Bei meiner Ex hat es erst eine Trennung sein müssen das sie es checkt... bei der anderen wirkt es so normal das sie von ganzem herzen liebt...


    War schon mal jemand in so einer Situation? Hat jemand einen Tipp für mich? Ich bitte euch um konstruktive Kommentare... die Situation f*ckt mich schon genug...


    Danke an alle die sich die Zeit nehmen :)

  • 12 Antworten
    Zitat

    3 Jahre in denen viel schief gelaufen ist... Vertrauen gab es in der Beziehung leider kaum... es wurde immer viel kontrolliert und vorgeworfen... das ging auch soweit, dass meine liebe Ex Kontrolle über mein Whatsapp (Whatsapp-Web), Telefonrechnungen, E-Mail-Konten und Facebook hatte... Privatsphäre - was ist das? Außerdem konnte sie nie wirklich Gefühle zeigen... Kuscheln war ihr ein Fremdwort und der Sex war jetzt auch nicht der Rede wert... hatte keine Arbeit (war ein mobiler Bankomat), war im Haushalt stinkfaul usw... achja und die Kirsche am Eisbecher - sie hing in den ganzen 3 Jahren ihrem Ex nach, wo es auch jährlich etwas gab...

    Glaubst du sie hat sich so seh geändert, daß das oben Zitierte nicht mehr zutrifft? Ich glaube eher nicht.

    Nein... Ganz ehrlich, da kann man Dir nichts raten. Das ist eine Herzensentscheidung, die Du nur ganz alleine treffen kannst.


    Bei deiner Ex hast Du drei Jahre erfahren müssen, wie Beziehung nicht geht. Warum Du das drei Jahre mitmachst, weiß ich nicht, aber das spielt ja nun auch keine Rolle mehr. Es ist unendlich schade, dass ein wundervolles Kind nun ausgerechnet in diese Konstellation hinein geboren wird, die es sehr schwer macht, das zu genießen. Die Frage, ob es das Kind wert ist, doch noch mal alles zu versuchen ist schwer zu beantworten. Natürlich ist ein Kind alle Mühen wert, aber nur, wenn es tatsächlich auch eine Chance auf Besserung gibt.


    Wie alt ist Deine Ex? Sie ist vielleicht noch unreif gewesen und da gibt es durchaus Potential, über diese Themen Kontrollzwang und Faulheit hinweg zu kommen. Allerdings ist das ohnehin schon schwierig und nun habt ihr mit dem Kind auch den größten Stressfaktor, den eine Beziehung haben kann. Das braucht, um das zu bewältigen zumindest starke emotional stabile Basis, sprich eine große Liebe. Sind denn die Gefühle noch da? Auf beiden Seiten?


    Andere Themen wie Sex und kuscheln sind welche, die sich nicht mit Reife oder Mühe geben erledigen. Das sind elementare Bedürfnisse und wie es scheint, passt ihr da so gar nicht zueinander.

    Zitat

    Außerdem konnte sie nie wirklich Gefühle zeigen... Kuscheln war ihr ein Fremdwort und der Sex war jetzt auch nicht der Rede wert...

    Wie in aller Welt habt ihr überhaupt in eine Beziehung zueinander gefunden??


    Die neue Flamme... Sich neu zu verlieben ist schön, die Schmetterlinge im Bauch verstellen aber oft den Blick auf die Realität. mit Job und Kind hast Du einen permanenten Mangel an Zeit, zumal Du dann allein erziehend wärst? Oder wo bleibt das Kind? Bei der Ex? Egal wie, wirklich Platz für eine neue Liebe, die weit weg wohnt, ist da kaum. Und von einer 19 jährigen würde ich jetzt nicht erwarten, zu planen, dass man das löst indem man schon zusammen zieht.

    @ clasa Naja ich kann zumindest bestätigen das sie etwas geändert hat... nur die Frage ist immer ob das beständig bleibt oder sich nach kurzer Zeit wieder ändert? Das denke ich nämlich auch


    @ Ralph_HH Ich weiß... eine Herzensentscheidung... aber wenn du mal so kaputt bist das du nicht mehr recht weißt was du fühlen sollst dann wirds schwierig... Es hört sich e total lächerlich an... und mir ist es auch peinlich das ich so anspreche... aber ich weiß nicht so recht weiter.


    Warum ich mir das ganze 3 Jahre angetan habe? Das, mein Freund, ist eine gute Frage... im 1. Jahr habe ich gehofft das sie sich ändert und hab wirklich viel investiert in die Beziehung... und dann wurde sie schwanger... da konnte ich sowieso nicht gehen!


    Ja es ist wirklich traurig... vor allem weil meine Tochter extrem an mir hängt. Aber ich hab es mir leider nicht ausgesucht...


    Meine Ex ist 25... wäre also doch eine gewisse reife zu erwarten oder? ;-)


    Emotionaler Stress ist gut gesagt... meine Kleine ist so ein außerordentlich braves Kind... sicher, sie zickt mal rum... aber den großteil der Zeit ist sie so ein Engel! Ob noch Gefühle da sind ist schwierig... sicher ist noch etwas da... sonst wäre es mir doch egal... aber es sind jetzt nicht mehr die Gefühle wie vorher... nach dem was sie abgezogen hat ist es hoffentlich auch irgendwie verständlich... vor allem weil sie immer mehr handgreiflich mir gegenüber wurde...


    Nach ihrer Erleuchtung hatte sie ja plötzlich lust auf sex und kuscheln...


    Wie wir zueinander gefunden haben? Ich habe sie damals kennengelernt und hatte totales interesse an ihr.. sie war langzeit-single, wollte auch was von mir aber bekam dann schiss und hat sich mit anderen Typen vergnügt... irgendwann nach Silvester hab ich sie nochmal angeschrieben und dann sind wir noch am selben Tag zusammengekommen...


    Mein Zwerg wäre bei meiner Ex... ich hol sie mir jedes Wochende! Sie würde frühestens in 1 Jahr zu mir ziehen, aber sie ist sehr reif für ihr alter... sie ist auch sehr kinderlieb... somit wäre mein Zwerg auch gut aufgehoben wenn sie bei uns ist. Nur habe ich natürlich die selben Gedanken wie du wegen ihrem Alter...

    Zitat

    aber wenn du mal so kaputt bist das du nicht mehr recht weißt was du fühlen sollst dann wirds schwierig...

    Und Du überlegst ernsthaft, bei der Person zu bleiben, die Dich so kaputt gemacht hat?

    Wenn du mal das Kind außer vor läßt in deiner Überlegung, wäre die Entscheidung sicher einfacher. Dann wäre ein Comeback mit der Ex sicher kein Thema.


    Also ein Kind ist kein Beziehungskitt. Ich würde es lassen. Und mit der neuen Freundin erstmal langsam angehen und schauen, was wird. Du mußt doch nicht gleich wieder in die Vollen gehen.


    Entscheide nicht sofort, kümmere dich um die Kleine und lass denn Rest langsam zu.

    Wenn Sie so änderungsfähig ist, dann soll sie es gaaanz langsam und unabhängig von einer Beziehung zeigen. Ich kann mich aber auch nur den kritischen Kommentaren der Vor-Schreiber anschließen: Es war in der Zeit so viel im Argen. Sie war direkt wieder bei ihrem Ex. Sie will jetzt (wo sie den Kürzeren zieht und Konkurrenz aufgetaucht ist) zurück zu Dir mit Versprechungen, die nicht haltbar klingen.


    Pass' auf Dich auf. Dich haben die Jahre belastet und für die Kleine kannst Du auch so ein guter Vater sein! Plane doch aber erstmal alles diesbzgl. ohne weitere/neue Beziehung und schaue, wie sich die Dinge entwickeln.

    @ Ralph Nein deswegen nicht... mir ist schon bewusst das es so ein Fehler wäre... aber wenn sie sich wirklich ändern sollte... wie wäre es dann? das was ich bis jetzt gesehen hab hat mich schon verwundert... nur ist meine Sorge glaube ich berechtigt, das sie wieder rückfällig wird...


    @ clasa Ja das stimmt... dann wäre das eine gegessene Sache... aber dadurch das mein Zwergal da ist, fällt die Entscheidung doch schwieriger aus...


    Wie denkst du über meine neue Freundin? glaubst du so etwas hat Zukunft? Ein treffen ist halt nur am Wochenende möglich... nach 1 Jahr würde sie zu mir ziehen... sie hat ja auch schon mal das Thema Familienplanung in den Mund genommen... sie würde so mit 21 schon darüber nachdenken ob sie nicht schwanger werden möchte... Es stimmt schon sie ist verdammt jung.. aber ich glaube das es jetzt nicht unbedingt etwas zu heißen hat...


    Mit dem Rest hast du recht :-) danke!

    Mit der neuen Freundin würde ich nicht planen. Das kann man genießen, so wie man halt eine junge neue Liebe genießt. Aber ehrlich, in dem Alter... Da ist schon der Plan für nächstes Jahr umziehen Irrsinn. Das soll nicht heißen, dass Du das nicht machen solltest, aber bau nicht zu fest darauf, dass das alles für die Ewigkeit ist. Vielleicht merkst sie sehr schnell, dass ein älterer Freund, der nur am Wochenende da ist und dann auch noch die Tochter bei sich hat nicht das ist, was sie möchte.


    Die Ex...


    Man kann sich viel Mühe geben. Und das auch eventuell langfristig, wenn da mal ein Groschen gefallen ist. Was man nicht beliebig ändern kann ist der Charakter.

    Zitat

    Wie denkst du über meine neue Freundin? glaubst du so etwas hat Zukunft? Ein treffen ist halt nur am Wochenende möglich... nach 1 Jahr würde sie zu mir ziehen... sie hat ja auch schon mal das Thema Familienplanung in den Mund genommen... sie würde so mit 21 schon darüber nachdenken ob sie nicht schwanger werden möchte... Es stimmt schon sie ist verdammt jung.. aber ich glaube das es jetzt nicht unbedingt etwas zu heißen hat...

    Ich bin geneigt, hier vorsichtig zu warnen. Wie lange kennt Ihr Euch nochmal? Geh' es LANGSAM an! Und stabilisiere Deine Baustellen, bevor es an Familienplanung geht!!!

    Ich schließe mich da mal Sunflower an


    auch ich würde es an deiner Stelle langsam angehen lassen .


    Mit 19 Jahren ist deine Freundin wirklich noch sehr jung und ihr fehlt es natürlich an Reife dies ist ja auch völlig verständlich .


    Was ich für mich so aus deinen Zeilen herauslese geht dein Herz doch eher zu deiner neuen Freundin hin von ihr schreibst du liebevoll und nicht wertend wobei bei deiner Ex doch so ziemlich das meiste nicht sehr gut klingt .


    Dennoch fragst du dich ob du nicht zu ihr zurück solltest wegen deinem Kind .


    Aber mal ehrlich was hätte dein Kind von einem Vater der unglücklich neben der Mutter herlebt nur um dem Kind gerecht zu werden ?


    Glaubst du nicht auch dass ein Kind es spürt wie du dich fühlst ?


    Und meinst du es würde ihr helfen und sie glücklich machen ?


    Tief in deinem Inneren kennst du die Antwort auf deine Frage bereits du bist nur noch nicht bereit sie dir zuzugestehen .


    Ich wünsche dir alles Gute und die Kraft das richtige für dich zu tun :)*

    Noch was :


    Manchmal muss man im Leben Risiken eingehen und Wege gehen die anfangs nicht immer richtig erscheinen aber letztendlich ist es doch das Resultat das zählt .


    Was jetzt nicht heißen soll dass du sich jetzt unbedingt trennen sollst .


    Es ist deine Entscheidung was du machst und die kann dir auch niemand abnehmen