2 kurze Fragen an die Männerwelt

    Erste Frage: Wenn ihr eurer Freundin schreibt "Ich möchte dich doch immer sehen" oder "Ich finde es immer gut wenn du da bist"


    Meint ihr das auch so? Ich frage deshalb, weil mein Freund das auch immer sagt. Nur ist es so, dass er eh immer alles so macht, wie ich es gerne hätte. Was ich essen möchte, wo ich hin möchte, was ich sehen möchte, ob ich vorbei kommen möchte.


    Wenn ich ihn frage, ob ich heute vorbei kommen soll kommt von ihm immer nur "Wenn du willst" oder "Wie du magst" Dann denke ich halt immer, ihm ist es egal.


    Andererseits wenn er dann immer schreibt "Ich will dich doch immer sehen" denke ich, dass er einfach nur mir die Entscheidung überlässt und mich nicht einengen will.


    Zweite Frage: Ist es normal, dass man nach und nach in der Beziehung weniger schreibt, vorallem wenn man sich jeden Tag sieht?


    Er schreibt mir schon sehr oft am Tag aber die Texte werden immer kürzer, dass ist das was ich meine. Am Anfang hat er mir immer total viel geschrieben, was grad auf Arbeit passiert etc.


    Infos: Ich bin 24, mein Freund 25 und wir sind seit knapp 3 Monaten zusammen.

  • 40 Antworten

    Ich bin in der gleichen Situation wie dein Freund... (sind auch erst 2,5 Monate zusammen)


    Und mir geht es ähnlich, will sie auch nicht mit ständigem Geschreibe nerven und sie nicht einengen und anhänglich sein und ständig sagen, wie gerne ich sie sehen würde... ":/

    Interessant :)z


    Auf mich macht mein Freund eigentlich einen recht kühlen und rationalen Eindruck. Er spielt auch oft den Pausenclown und steht gerne im Mittelpunkt. Außer bei dem Beziehungsthema, da scheint er recht scheu und vorsichtig zu sein.


    Er hat mir auch bis jetzt noch nicht gesagt, was er für mich empfindet außer, dass er mich mag. Die berüchtigten 3 Worte traut er sich nicht zu sagen. Letztens war er fast soweit, aber auch nur als er ziemlich betrunken war ;-D Nüchtern kriegt er solche Sachen fast gar nicht raus.

    IMMER ist in einer Kommunikation ein schlimmes Wort. Mit "das machst Du immer" im Vorwurf nimmt man dem Gegenüber jede Chance, das als Hinweis auf ein einmaliges Erlebnis zu reduzieren sondern man macht daraus einen Charakterzug, der schlecht ist. Das nimmt jede Chance auf Änderung.


    Im Positiven ist das genau so. Mit dem Immer stilisiert man das "ich will dich sehen" zu einer normalen Eigenschaft. Die Leidenschaft, die in dem Satz "ich will Dich heute Abend unbedingt sehen" mitschwingt, hat da keine Chance mehr. Und die täglichen SMS sind auch unnötig, ist a alles gesagt. Wozu noch mal wiederholen, dass man sich freut, man hat doch bekundet, dass das IMMER der Fall ist.

    Zitat

    Wenn ich ihn frage, ob ich heute vorbei kommen soll kommt von ihm immer nur "Wenn du willst" oder "Wie du magst" Dann denke ich halt immer, ihm ist es egal.

    Sag ihm das so. Dein Gefühl ist ja berechtigt. Du willst begehrt werden, Du willst einen Freund, der dich liebt, und nicht einen, der vorbei kommt, nur weil Du es willst. Er muss sich in der Beziehung Mühe geben und das ist einer von vielen Punkten.

    Zitat

    Zweite Frage: Ist es normal, dass man nach und nach in der Beziehung weniger schreibt, vor allem wenn man sich jeden Tag sieht?

    Da ticken Menschen extrem unterschiedlich. Ich schreibt auch sehr ungern Nachrichten. Wozu? - ich seh meine Frau jeden Tag... Aber sie hat mir mal sehr deutlich zu verstehen gegeben, dass das einer von vielen Punkten ist, wo sie sich vernachlässigt fühlt und das Gefühl begehrt zu werden fehlte eh zu der Zeit sehr akut. Also schreib ich ihr heute täglich per WhattsApp und ich mach es gerne, weil ich weiss, dass es sie erfreut. Auch das ein Punkt wie oben: Sich Mühe geben...


    Sprich das an. Dein Freund wird nicht hellsehen können, wenn Dir Dinge wichtig sind, dann fordere sie bei ihm ein. Menschen sind unterschiedlich und Dein Freund muss Dich und Deine Bedürfnisse auch erst kennen lernen.

    Jo, wenn ich sage, dass ich meine Frau immer um mich haben will, meine ich das so.


    Es ist natürlich, dass die Schreiberei (SMS?)im Laufe der Zeit nachlässt, aber wichtig ist, dass sie nicht ausfällt, also ganz oder fast ganz erlischt. Sobals Du meinst, dass er in seiner Bemühung um Dich sehr nachgelassen hat, solltest Du ein ernstes Gespräch mit ihm führen

    Die 3 magischen Worte "Ich liebe dich" hat meine Freundin schon mehrfach von mir gelesen und gehört, hab dich lieb kommt öfters vor :)z


    Bei uns ist es eher so, dass sie sich mit den Worten etwas schwer tut ;-)

    @ smaylii

    Gegenfrage: Könntest Du auch damit umgehen, wenn Dein Freund ab und an auch mal sagen würde "Schatz heute möchte ich lieber alleine/alleine mit meinen Freunden o.ä. sein?


    Falls nicht, dann klammerst Du und nimmst ihm die Luft zum Atmen. ;-)

    Ich bin mit meinem (Ex)Freund im Januar zusammen gekommen, haben uns im Mai aber getrennt. Es gab einen Hauptgrund auf den ich nicht weiter eingehe, da er am Thema vorbeizieöt, aber auch bei uns war dass so, am Anfang haben wir extrem viel geschrieben (was auch daher kommt, dass er in Deutschland lebt und ich in Irland). Er sagte immer selber er sei einsehe rationaler Mensch und das Gefühle für ihn Irrational seien und ich deshalb seine erste Freundin sei.


    Er ist sehr kühl, er hat zwar geschrieben, dass er mich liebt aber wenn er mich besuchen war, sagte er nicht diese drei Wörter.


    Auch hat er immer weniger geschrieben und manchmal einen Tag lang gar nicht geantwortet. Auch war ihm eh "alles" egal. Auf die Frage wann er den Zeit hätte dass ich ihn besuchen kommen könnte "wann immer du willst, ist mir egal" selbe Antwort auf die Frage als es um die Dauer des Besuches ging.


    Er ist selber jemand der gar nicht über seine Gefühle redet, dem eher alles egal zu sein schien, solange alle funktionierte.


    Am Ende haben wir per Nachricht gerade mal sechs Sätze gewechselt, manchmal weniger.


    Wenn es dich stört, dann würde ich ihn aufjedenfall darauf ansprechen und es klären. Sowas kann sehr lästig sein und sowas sollte besprochen werden, bevor es vielleicht "eskalieren" könnte.

    Huch, zu früh abgeschickt. :-)

    Zitat

    ich ihn frage, ob ich heute vorbei kommen soll kommt von ihm immer nur "Wenn du willst" oder "Wie du magst" Dann denke ich halt immer, ihm ist es egal.

    Fragst immer nur Du? Du solltest darauf achten, dass das ausgeglichen ist. Und auch mal abwarten.


    Drei Monate sind keine Zeit für eine Beziehung, ihr seid je gerade mal in der Kennenlernphase!


    Wer da schon einem Kerl zu dicht auf die Pelle rückt


    (Ständig schreibt, ständig präsent ist, immer dabei sein will..,) wird schnell uninteressant!

    Zitat

    Erste Frage: Wenn ihr eurer Freundin schreibt "Ich möchte dich doch immer sehen" oder "Ich finde es immer gut wenn du da bist"


    Meint ihr das auch so?

    Ja. Ich mag, anscheinend genau wie Dein Freund, emanzipierte Frauen, die wissen, was sie wollen.


    Du brauchst anscheinend einen Chauvi, der Dir sagt, was Du machen sollst. Also, entweder Du emanzipierst Dich oder Du suchst Dir einen anderen!

    Zitat

    Zweite Frage: Ist es normal, dass man nach und nach in der Beziehung weniger schreibt, vorallem wenn man sich jeden Tag sieht?

    Ja.

    @ Sheilagh

    Ja genau davor habe ich eben Angst, ihm zu sehr auf die Pelle zu rücken.. Ich habe ihm das vor zwei Tagen geschrieben "Falls du mal einen Tag deine Ruhe haben möchtest ist das völlig in Ordnung, ich will dir ja nicht zu sehr auf die Pelle rücken" und als Antwort kam von ihm "Machst du doch nicht :-) " gut... ;-D


    Ich könnte total damit umgehen, wenn er mal einen Tag nichts mit mir machen möchte, weil ich es aus meinen vorherigen Beziehungen eigentlich so kenne. Deswegen bin ich so unsicher bei ihm.


    Vom Fragen her ob wir uns sehen, würde ich sagen es ist ein 60/40 Verhältnis. 60% ich und 40% er. Meistens ergibt sich das aber bei uns immer einfach so aus der Schreiberei heraus.


    "Wer da schon einem Kerl zu dicht auf die Pelle rückt


    (Ständig schreibt, ständig präsent ist, immer dabei sein will..,) wird schnell uninteressant!"


    So bin ich meiner Meinung nach nicht. Ich lasse ihm seinen Freiraum, WENN er denn mal was allein macht. Heißt ich schreibe ihm nicht immer wieder was er macht etc. Aufdrängen um dabei zu sein, tue ich mich auch nicht. Er fragt ja immer ob ich mit möchte.


    Das mit dem präsent sein ist eben die Sache. Wenn er sagt Er möchte mich immer sehen, sollte das ja auch ok sein für ihn wenn ich dann immer da bin oder? ;-D

    Zitat

    Ich könnte total damit umgehen, wenn er mal einen Tag nichts mit mir machen möchte, weil ich es aus meinen vorherigen Beziehungen eigentlich so kenne. Deswegen bin ich so unsicher bei ihm.

    In meiner vorigen Beziehung haben sowohl mein Ex, als auch ich, recht viel Alleine-Zeit gebraucht. In unserer gemeinsamen Wohnung hatten wir deshalb auch getrennte Schlafzimmer. Und das hat für uns so gepasst.


    In meiner aktuellen Beziehung sind wir quasi vom ersten Tag an unzertrennlich gewesen. Zwei Wochen nach unserem ersten Treffen waren wir offiziell ein Paar, einen guten Monat nach unserem ersten Treffen hat er mich seiner Familie vorgestellt. Ich habe ihn auch gerne immer um mich rum. Und er mich. Es fühlt sich gut und richtig an.


    Wenn beide das so wollen, dann ist das alles andere als ein "auf die Pelle rücken".

    @ mond+sterne

    Ich habe nichts dagegen ihn jeden Tag zu sehen, hätte aber auch kein Problem damit wenn er mal seine Ruhe bräuchte.

    @ blackheartedqueen

    Bei uns ging das dann auch recht schnell. Habe sogar schon nach 2 Wochen seine Eltern kennengelernt und er hat mich direkt überall mit hin genommen.


    Seit Anfang April haben wir uns eigentlich jeden Tag gesehen :)_