• 21 Jahre Altersunterschied

    Hallo, ich bin neu hier. Seit ein paar Wochen lese ich aufmerksam Eure Seiten. Ich war verblüfft, wie jung und alt, sexuelle Freuden aber auch Probleme hier so offen besprochen werden. Ich bin 50 und männlich. Meine Freundin ist 29...ergo...21 Jahre jünger. Wir wohnen in getrennten Wohnungen. Seit etwas über einem Jahr kennen wir uns. Seit ein paar…
  • 130 Antworten

    wenn es im kopf nicht mehr stimmt. das kommt manchmal schon bei jüngeren vor. oder aber, das wäre natürlicher art, wenn der körper einfach zu alt ist.


    ansonsten gibt es gott sei dank, dafür kein limit. nur die art und weise mag sich etwas verändern, doch insgesamt dennoch nicht verschlechtern.

    Mir ist klar das das Sexualleben nicht mit 60 plötzlich vorbei ist,


    aber ich finde es witzig das der Großteil der Gesellschaft es denkt.


    Sex und Kinder sind ganz klar verschiedene Themen.


    Aber im Endeffekt muss es doch jeder für sich selbst entscheiden,


    und wenn eine Frau mit ihrem Mann Kinder in die Welt setzen will,


    sollen sie das tun.


    Klar ist das Alter ein Thema, aber viele Paare ignorieren auch andere Faktoren.

    Zitat

    aber ich finde es witzig das der Großteil der Gesellschaft es denkt.

    Die saugen es sich aber auch nicht alle aus den Fingern. Ich kenne – vorzugsweise Frauen – viele, die selbst mit 50+ keine Lust mehr verspüren oder meinen, dass das da ohnehin nicht mehr angemessen wäre oder was weiß ich. Und auch sonst is sexuelle Unlust mit 60 ist vermutlich wirklich weiter verbreitet, als mit 25. Ist kein böses Gerücht oder üble Nachrede, muss auch nicht bei jedem so sein – tendenziell isses aber nunmal ein ganz natürlicher Prozess, dass es allein körperlich nicht immer so rund läuft.

    Zitat

    Jean Pütz hat es jedenfalls mit über 70 auf die altmodische Art hinbekommen. Aber der macht ja sowieso alles im DoItYourself Verfahren

    Warst Du dabei ;-)


    Was Kinder angeht: ich würde es schon allein dem Kind nicht zumuten wollen, dass es einen Papa hat, der mit dem Opa verwechselt werden könnte.


    Sollte mir das mal widerfahren, dass ich mit 60 noch ein Mädel mit 25 abkriege, würde ich dem Kinderwunsch, würde er aufkommen, mit Sicherheit nicht nachkommen. Ich finde sowas grenzt schon an Verantwortungslosigkeit. Und nochmal Kinder grossziehen mit > 60 J. – niemals. Diesen Lebensabschnitt muss man irgendwann hinter sich lassen, genauso wie man in diesem Alter auch keine Ausbildung mehr anfängt.

    also den alterunterschied finde ich an sich nicht überhaupt nicht schlimm, menschen können ja dennoch zueinander passen. überhaupt denke ich dass da nicht mehr sooooo viel unterschied ist zwischen einer zb 25jährigen und einem 40jährigen.


    das was mir aber zu denken geben würde, wäre, dass ich im alter wahrscheinlich alleine wäre, und mitansehen müsste wie mein geliebter noch etwa 20 jahre vor mir sterben würde :-( :-( das ist es, was mich davon abhalten würde...glaube ich.

    ich denke übrigens, dass der altersunterschied wie gesagt meist gar nicht so groß ist, was das gefühlte alter angeht.was ich komisch finde ist wenn eine 26jährige person mit einer 16jährigen person zusammen ist...da ist der 'reifegrad' meist doch immens.


    aber 26 und 36 ist dann wieder was ganz anderes, finde ich :-)