3. Jahrestag

    Uuuund mal wieder ich :D


    Jaa, wie im Titel schon zu erkennen is, hab ich bald (26.4.) meinen 3. Jahrestag mit meinem Freund und wir haben absolut keine Ahnung, was wir machen können. Nicht einmal ansatzweise. Bis jetzt waren wir zum Halbjährigen essen, zum Einjährigen im Sealife, zum 1,5jährigen wieder essen, zum Zweijährigen auch wieder essen und zum 2,5jährigen im Kino. Wir sind da extrem unkreativ. Vielleicht mal zu uns:


    Ich bin 20, er 18, leben beide noch den Eltern, leben in Hannover, haben leider nicht viel Geld zur Verfügung und joa...mehr wüsst ich jetz nich, was wichtig sein könnte.


    Habt ihr vielleicht Ideen? Es sollte halt etwas sein, das nich zu viel kostet. Bin ratlos ???

  • 12 Antworten

    Nutzt doch diesen Tag und einigt euch darauf, dass ihr da nichts macht auch nicht an den zukünftigen Jahrestagen ;-)


    Dann müsst ihr euch keine Gedanken darüber machen..


    Ansonsten eine Idee


    Schickt ein Elternteil weg und kocht zusammen

    Kochen können wir beide nich und wie ich ihn kenne wird er sich wieder wehren, er is irgendwie sehr verklemmt was solche Sachen angeht :|N


    Naja und Zoo mag ich nich, Schwimmbad is nichts Besonderes für diesen Tag und alles andere is auch nix für uns. Man sieht also schon, wieso uns nix einfällt :P

    Wieso müsst ihr denn überhaupt zwanghaft etwas "besonderes" unternehmen?


    Das klingt ja schon fast mehr danach, als müsstet ihr den Tag irgendwie zelebrieren, weil ansonsten irgendetwas falsch laufen würde, auch wenn ihr eigentlich weder Lust noch Ideen habt ":/

    Warum muss es denn was ausgefallenes sein.


    Macht euch doch einfach einen gemütlichen Abend. Bestellt euch ne Pizza, legt eine DVD ein, trinkt ein Glas Wein oder irgendetwas dazu und genießt einfach das Zusammensein :-) .


    Die erste 2-3 Jahre haben mein Freund und ich uns auch immer eingebildet, man muss an diesen Tagen etwas Besonderes unternehmen, aber wir haben irgendwann gemerkt, dass wir beide von einem gemütlichen Abend wie oben beschrieben viel, viel mehr haben als zwanghaft etwas 'besonderes' zu machen.

    ;-D Letztes Jahr waren mein Freund und ich zum 5-jährigen in einer Spielscheune mit unserem "Patenkind" ??jedenfalls sind wir wie Paten für ihn?? Es ist uns recht egal WAS wir miteinander unternehmen, hauptsache wir haben den Tag miteinander. Mein Freund war zB. auch schon an einem Jahrestag nicht da – ja und? Da haben wir dann im Nachhinein etwas miteinander unternommen.. Ich seh das nicht so eng ":/

    Hm ich kann sie schon verstehen. Bin jetzt auch schon fast 7 Jahre mit meinem Schatz zusammen und eigentlich haben wir auch immer etwas schönes gemacht. Ein schönes Candle light dinner, Therme, Dinner in the dark usw...


    Dieses Jahr wissen wir aber um ehrlich zu sein auch nicht mehr, was wir noch machen sollen. Im Endeffekt ists immer das Gleiche. Und es ist ja nicht so, als dass wir sonst nix unternehmen. Am Wochenende sind wir häufig in der Therme, Kino, Essen oder oder oder.... Im Grunde ist dieser Druck, den man sich macht, ziemlich kontraproduktiv, glaube ich.


    Dieses Jahr werden wir einfach nur einen gemütlichen gemeinsamen Tag planen. Vielleicht grillen wir, wenn schönes Wetter ist und stoßen einfach mit nem Gläschen Wein an. Später dann noch ein netter DVD Abend und bissl romantische Kerzen oderso...


    Leider verspricht man sich vom Jahrestag immer mehr, als im Endeffekt dabei rum kommt und dann ist man enttäuscht. Am besten garnichts erwarten oderso... Spontantität ist manchmal auch sehr aufregend und schön :).