Zitat

    Naja, aber seine Vertrauenswürdigkeit beweist er doch nicht dadurch, dass er sich den Eltern vorstellt.

    Ich würde das auch nicht als zwangsläufiges Muss bezeichnen, empfände das aber schon als verantwortungsvollen Umgang eines deutlich älteren Mannes mit der Gesamtsituation. Und wenn alles okay ist, warum sollte das dann überhaupt ein Problem sein?

    Zitat

    Ich sehe das eher anders rum: Wenn die Eltern mich lieben, sollten sie sich hüten, den Freund zu verbieten. Jeder weiß doch, dass Eltern bei sowas nie gewinnen können. Gerade in dem Alter.

    Nunja, es gibt ja schon verschiedene Winkel aus denen man die Situation betrachten kann. Aber der erste Schritt die Angst der Eltern nicht zu bestätigen wäre es doch Klarheit zu schaffen. Nicht darüber zu sprechen oder sich vorzustellen ist doch auch nur Angst. Und am Ende macht man das Problem durch Verschwiegenheit nur größer. Angenehm wird das sicher nicht - gehört ja aber dazu.


    Und verbieten können es die Eltern nicht wirklich. Solange der Kontakt einvernehmlich ist, ist es ab 16 okay.

    Du schreibst du willst jung Mutter werden. Hast du dir schon Gedanken über Ausbildung/ Studium und Beruf gemacht?


    Er lebt also mit seiner Mutter zusammen. Ist es das Elternhaus? Gehört es ihm oder seiner Mutter? Du schreibst, er will dort ausziehen, um mit dir zusammen zu ziehen. Außerdem schreibst du, er wird seine Mutter natürlich nicht alleine lassen, ihr werdet alle 3 zusammen wohnen. Wie stellt ihr euch das vor?


    Du schreibst euer großer Altersunterschied war Zufall. Was weißt du über seine früheren Beziehungen?

    Zitat

    Ich frage mich, wieso ein 35jähriger eine so alter Mutter hat, dass sie Hilfe braucht, also nur wegen "Alter".

    Weiß nicht, frag ihn doch


    Es gibt nunmal Leute, die schon mit fast 70 körperliche Beschwerden haben

    Zitat

    Du schreibst du willst jung Mutter werden. Hast du dir schon Gedanken über Ausbildung/ Studium und Beruf gemacht?


    Er lebt also mit seiner Mutter zusammen. Ist es das Elternhaus? Gehört es ihm oder seiner Mutter? Du schreibst, er will dort ausziehen, um mit dir zusammen zu ziehen. Außerdem schreibst du, er wird seine Mutter natürlich nicht alleine lassen, ihr werdet alle 3 zusammen wohnen. Wie stellt ihr euch das vor?


    Du schreibst euer großer Altersunterschied war Zufall. Was weißt du über seine früheren Beziehungen?

    Ja ich habe mir schon Gedanken gemacht, ich werde eine Ausbildung machen.


    Das Haus gehört ihm. Er will nicht ausziehen um mit mir zusammen zu ziehen, er wollte sowieso schon umziehen, auch wenn er mich nicht kennengelernt hätte. Wie soll man sich das vorstellen? Wir wohnen dann einfach alle zusammen in einem Haus.

    Zitat

    Du schreibst euer großer Altersunterschied war Zufall. Was weißt du über seine früheren Beziehungen?

    Er hatte auch mal eine Beziehung mit einem jüngeren Mädchen und auch mit Frauen die in seinem Alter waren oder 1-5 jahre jünger

    Zitat

    Und wie gehst du damit um? Gibt es schon den Plan ihn deinen Eltern vorzustellen?

    Ich werde sein wahres Alter nicht verheimlichen, er will das ja nicht und ich auch nicht mehr. Ich werde ihnen einfach


    erstmal davon erzählen und vielleicht wollen sie ihn ja nicht unbedingt kennenlernen, bzw. nicht sofort. Wenn sie ihn dann doch mal sehen wollen und so, dann ist es halt so. Also ich hab kein Problem damit, weil ich ja eigentlich keine Angst haben muss, wegen dem Alter. Meine Eltern werden ja sehen, was für ein guter Mensch er ist.

    Zitat

    Ja ok, direkt egal nicht.


    Ich sehe das eher anders rum: Wenn die Eltern mich lieben, sollten sie sich hüten, den Freund zu verbieten. Jeder weiß doch, dass Eltern bei sowas nie gewinnen können. Gerade in dem Alter.

    So sehe ich das auch, ich meine es ist ja mein Freund und jeder darf über seine Beziehungen selbst entscheiden. Klar können Freunde oder Eltern sagen, was sie über den Freund denken und sowas sagen wie: "An deiner Stelle würde ich vorsichtig sein", aber doch nicht die Beziehung verbieten. Ich verstehe solche Eltern nicht, die über das Leben ihrer Kinder bestimmen wollen und so funktionieren zu haben, wie sie es wollen. Warum lassen sie ihren Kindern nicht ihre eigenen Erfahrungen machen, damit sie selbst sehen wie sie auf die schnauze gefallen sind oder eben nicht auf die schnauze gefallen sind. Aber gleich sagen, nein du darfst das und das nicht machen bla bla, sowas finde ich ganz schrecklich

    Zitat

    Das Haus gehört ihm. Er will nicht ausziehen um mit mir zusammen zu ziehen, er wollte sowieso schon umziehen, auch wenn er mich nicht kennengelernt hätte. Wie soll man sich das vorstellen? Wir wohnen dann einfach alle zusammen in einem Haus.

    Also er wollte mit seiner Mutter zusammen woanders hin ziehen? Warum?


    (Falls du dich fragst, warum ich sowas frage: Du hattest diesen Thread eröffnet weil du dir seiner Absichten nicht sicher bist. Dazu, das zu klären, gehört für mich, ob jemandes Story - damit meine ich die Story die dein Partner dir erzählt - stimmig ist.)


    Kennst du seine Mutter näher? Hast du eine Ahnung wie es ist mit einem Partner und seiner Mutter in 1 Haus zu leben?

    Zitat

    Mir nicht. Man liebt Eltern und Freund, Eltern meist noch mehr bzw. anders und klar ist es einem wichtig, was die vom Freund halten. Ob man dann was ÄNDERT ist ja erst die nächste Frage.

    Manche Eltern zwingen einem aber schon, was zu ändern. Sonst gibts Hausverbot, Handyverbot und was weiß ich noch alles sich solche Eltern einfallen lassen. Dann haben solche Kinder keine andere Wahl.