@ cookievictim

    Ich stimme dir zu! Im Normalfall wird man durch seinen Partner erregt und hat dann dementsprechend auch Lust auf das was da folgt ;-) ..


    wenn das hier schon nicht der Fall ist, dann ist etwas im argen.

    Ich hatte ihn aber schon so verstanden, dass sie auch Lust und Spaß haben, nur eben keine Penetration. Also eine Art von Verklemmtheit würde ich dahinter nicht vermuten, aber Vorerfahrungen in irgendeiner Form, vielleicht spricht sie nicht darüber.

    Monika65


    Mir geht es dabei vom Gedankengang her ähnlich. Gäbe es eine generelle Abneigung gegen Sex, Berührung, körperliche Nähe würde ich das Problem sehr viel tiefer sitzend bewerten.

    Zitat

    Spass und Freude hat sie allerdings an allen "anderen" sexuellen Betätigungen. Sie ist also sehr lustvoll und wir sind sehr interessiert am Körper des anderen.

    Zitat

    Wenn es mit dem Finger versucht wurde, dann total unentspannt und völlig ... ja... eben technisch.. wir sind dann beide total angespannt und warten eigentlich nur darauf, dass etwas unangenehm ist und wir abbrechen.

    Hier sehe ich für beide die Hürde, weil keiner von beiden innerlich ruhig und richtig locker mit der vorher hergestellten Lust während des Vorspiels umgehen kann.


    Vergleiche das ein wenig mit der Situation des unerfahrenen Mannes, der bisher fast ausschließlich frustrierende Erfahrungen mit Frauen gesammelt hat. Zu wenig oder kaum zu nennende Errektion hat, oder immer wieder zu schnell zum Orgasmus kommt.


    Möglich, dass sie einer der Vorpartner mehr als nur leicht bedrängt hat, zu grobmotorisch war, sie mit Worten verletzte. Könnte man an dieser Stelle mit noch mehr Gründen fortsetzen.


    Ich sage nicht, die beiden hätten eine sehr gute Ausgangslage, zudem mit weiter Entfernung, sich zu selten sehend für so eine komplexe Situation usw. Aber nur, weil es für die beiden bisher nicht zum erfüllten Paarsex kam, ist es noch nicht das Ende der Fahnenstange. Allerdings wird seine Freundin selbst für sich offensiver werden müssen, sich nicht selbst zur Versagerin abstempelnd, weil sie in einem Alter um die 30 immer noch in den Anfängen in Sachen Sex steckt. Darüber redet denke ich kaum jemand gern. Das ist wahrscheinlich selbst mit vertrauten Bekannten nicht ganz einfach, weil sie sich schon ihrer "besonderen" Lage mit 31 Jahren bewusst sein wird.

    Zitat

    Vielleicht kommt irgendwann der Augenblick an dem ich es bereue und als verschenkte Zeit betrachte, aber der ist aktuell absolut nicht in Sichtweite für mich.

    Ich empfinde es so, dass der TE für sich weiß, dass die Situation, wenn sie unverändert bleibt für ihn/sie ein Kriterium werden kann, wo er die Beziehung langfristig nicht mehr erfüllend ansieht. Also wirklich "blauäugig" klingt das an dieser Stelle nicht. Aber eben auch nicht danach, es ist nicht perfekt wie es sein könnte, also lass ich es einfach.

    Zitat

    Meine Freundin ist fernab von Penetration kein stilles Wässerchen und kann sich gehen lassen....und zusammen das tuen wir auch. Es fehlt eben nur irgendwie ein/der entscheidender Teil und wir wünschen ihn uns beide sehr.

    Hier sehe ich die Chance, dass mit einer von beiden Seiten offensiveren Art, mehr spielerischen Idee, und besseres Zeitmanagement am Ende die Erfüllung stehen könnte.

    Zitat

    Sie hat grosse Angst ich könnte nicht in sie hineinpassen, da ich grösser bin als mein Finger und ihr Spielzeug, welches sie sich schon extra zugelegt hat, und auch in ihr war.

    Komplett abgeneigt passt dann an dieser Stelle nicht, sie zeigt sich zugänglich für verschiedene Lösungsansätze, aber im Hinterkopf sitzt die Angstblockade.

    Zitat

    Wenn ich ein wenig Stress ablegen kann, dann greift die Gelassenheit vlt. auf sie über.

    Möglich, dass es funktioniert, wenn es beide auf die Art hinbekommen. Falls nicht, bleibt entweder ein spezieller FA sofern sie daran ernsthaft mitarbeiten will oder die Gefahr der Trennung sobald einer von beiden diese wünscht. Zu dem Zeitpunkt können jedoch beide für sich sagen, es wurde versucht mit den eigenen Möglichkeiten dafür.

    Zitat

    Komplett abgeneigt passt dann an dieser Stelle nicht, sie zeigt sich zugänglich für verschiedene Lösungsansätze, aber im Hinterkopf sitzt die Angstblockade.

    So eine Blockade lässt sich aber häufig schon damit auflösen, dass man einfach mal die Angst aushält..