• A liebt B, dann kommt C, und jetzt?

    Liebe alle, ich formuliere aus verschiedenen Gründen bewusst sehr abstrakt - und bitte um Meinungen: A und B sind seit Jahren in einer glücklichen monogamen Beziehung. Beide lieben einander sehr, Sex, Zärtlichkeit, Vertrauen, Gesprächsthemen - alles gut. Es handelt sich zwar (aus bestimmten Gründen) um eine Fernbeziehung, aber das klappt gut, man…
  • 108 Antworten

    Wenn ich dich mal selbst zitieren darf:

    Zitat

    Könnte schon sein, dass ich es bin, der sich furchtbar grämt.

    Ich schließe mich Dumal an.


    Allerdings befürchte ich Probleme mit B. Dass du nicht drüber sprichst, heißt nicht, dass sie es nicht mitbekommt.

    was will ich von euch? keine Ahnung. ist ja auch wirklich alles gesagt. Offenen Auges in die Gülle reingesprungen, jetzt hebel ich mich langsam wieder raus. Also was will ich? Ausheulen. Danke, wenn ichs darf... so fuckin special... and I'm a creep...

    Wäre ich A, würde ich absagen. Notfalls mit einer Ausrede.


    Wäre ich B, wäre ich nicht begeistert, dass A fährt und würde mir spätestens sobald A weg ist Gedanken machen.


    Wäre ich C, wäre ich noch am "glücklichsten", wenn A mir mit einer Ausrede absagt als den richtigen Grund zu erfahren.

    Zitat

    Danke, wenn ichs darf... so fuckin special... and I'm a creep...

    I'm a Weirdooo... What the hell am I doin'here... ;-D


    Aber mach dir keine Sorgen, you belong here! ;-)

    @ 4Andi4

    Zitat

    mmh ihr seid alle einer Meinung. Ich habs befürchtet. Wenn ich euch nun sage, dass alle 3 Männer sind – ändert das irgendetwas ? (Vermutlich nicht, oder?)

    Finde ich ausnahmsweise sogar besser, da es wohl eine empirische Tendenz zur MFF-Polygamie gibt, die ich sexistisch und verachtenswert finde.

    Gut, es gibt die, die sagen, man kann zwei gleichzeitig gleichwertig lieben. Es gibt aber auch die Position, dss mn sich eher in jemand anderes verguckt, wenns langweilig geworden ist, nicht mehr so rund läuft etc.


    Hat A sich denn mal gefragt, ob mit seiner Beziehung zu B wirklich alles so toll ist? Wieso konnte C die Chance bekommen, da reinzufunken?


    Ausßerdem hält sich A C ja mal sehr schön warm

    Zitat

    Wenn A auf Abstand geht und C gegenüber ehrlich ist ("Du sorry, hab mich ein bisschen in dich verliebt, ich will unsere 4 Tage absagen"), dann ist zu befürchten dass C sich regelrecht panisch zurückzieht (das liegt an seiner Vorgeschichte). Und das möchte ich ähhm A auch nicht...

    :=o o:)

    Zitat
    Zitat

    mmh ihr seid alle einer Meinung. Ich habs befürchtet. Wenn ich euch nun sage, dass alle 3 Männer sind – ändert das irgendetwas ? (Vermutlich nicht, oder?)

    Finde ich ausnahmsweise sogar besser, da es wohl eine empirische Tendenz zur MFF-Polygamie gibt, die ich sexistisch und verachtenswert finde.

    Ach?


    MFF sagt überhaupt nichts darüber aus, wie die Konstellation ist.


    Das kann richtiges Dreieck sein ... 3 Menschen, 3 Lieben.


    Es kann auch sein, dass eines der F 2 Lieben hat, die anderen beiden jeweils nur eine.


    Und generell finde ich es nicht in Ordnung, Jemanden zu verachten (sprich vorverurteilen), wo man weder die Personen, noch die genauen Umstände kennt.

    @ 4Andi4

    Zu Deiner Frage aus dem Eröffnungsposting

    Zitat

    Kann man eigentlich 2 Personen lieben und mit einer davon nur zusammen sein?

    Ja kann man ... wobei man auch in einer Freundschaft ja "zusammen ist" ... nur kommt es zu keiner sexuellen Interaktion.


    Man müsste also ehr fragen, kann man 2 Personen lieben aber seine die sexuellen Wünsche zu einer dabei so unterdrücken, dass die Freundschaft erhalten bleibt.


    Auch das geht.


    Und beim Eröffnungsposting hatte ich noch gedacht, dass sich diese Beziehungen sogar zu einem polyamoren Dreieck entwickeln könnte.


    Allerdings, so wie sich der Thread entwickelt hat, scheint es bei A, B und C nicht wirklich zu gehen.


    A hat es scheinbar geschafft, aber nur in dem er seine Gefühle zu C nicht geäußert hat.


    Und weil C auf die Gefühle, die er gespürt hat nicht eingegangen ist (ich gehe stark davon aus, dass C, weil er A genug kennt, diese Gefühle mitbekommen hat ... ob er selber welche hat, lässt sich aber nur schlecht beurteilen)


    Problematisch ist in der Entwicklung eigentlich nur B, denn bei ihm hat das Vertrauen gelitten und damit wurde seine Eifersucht geweckt/verstärkt.


    Ich denke, in der Konstellation wird Einer, A, B oder C irgendwann "rausfallen".


    Und wenn B für A immer wichtiger sein wird als C, wird es wohl die Freundschaft zu C sein, die über kurz oder lang leiden wird.


    Ergo ... A sollte C über seine und Bs Gefühle aufklären und auf Abstand gehen ... C wird das dann (wenn A ihn richtig einschätzt) auch wollen.


    Und ... ich würde an As Stelle damit nicht zu lange warten, denn das Vertrauen von B könnte um so mehr leiden, je länger die Situation so in der Schwebe hängt.


    A weiß zwar, was er will, aber B kann nunmal nicht in As Kopf schauen ... und aus seiner Sicht könnte es so aussehen, dass C für A immer wichtiger wird ... womit er dann die Gefühle von A zu sich beginnt in Frage zu stellen.


    Kaum ein Trost, aber der Liebeskummer wird irgendwann vergehen und das Vertrauen von B wird sicher dann auch langsam wieder wachsen.


    Und als "Lektion" für die Zukunft ... Freundschaften, wo sich erste Gefühle regen immer sofort klar kommunizieren ... und alles meiden, was die Gefühle anfeuern könnte ...

    @ Kurt:

    Danke für deine ausführliche Analyse. Da steckt ganz viel Bedenkenswertes drin, aber ich merke immer wieder, dass ich natürlich viel zu wenig Informationen über Wesen und Vorgeschichte von B und C liefern kann. Die Situation mit B ist nicht kritisch - Gott sei Dank! B hat seine Eifersucht geäußert, wir haben mehrfach lange darüber geredet, das wars. Er ist sich A's 100 prozentig sicher -und kann es auch sein. Polyamorie - schön wärs... Aber dazu taugt wahrscheinlich keiner der 3. A würde es sich in der Situation wünschen, denkt aber dass ausgerechnet B der einzige von den dreien ist, dem man grundsätzlich zutrauen könnte, sowas zu leben (A und C taugen überhaupt nicht dafür).

    @ Luis:

    Was du schreibst, ist nicht von der Hand zu weisen. Natürlich gibt es Dinge zwischen A und B, die schwierig sind. Dessen sind sie sich bewusst und arbeiten immer wieder dran: Der räumliche Abstand. Ein großer Altersunterschied, unterschiedliche Interessen. Aber das, was verbindet, ist größer. Immer wieder, immer noch. Davon, sich C "warmzuhalten" kann überhaupt keine Rede sein. Auch wenn C sich zurückziehen würde - in dem ganzen "Spiel" ist er der Stärkste, letztlich der Überlegene. Er hats leicht, weil er kein (über die Freundschaft hinaus gehendes) Interesse an A hat...

    @ Don:

    Keine Ahnung, warum MFF Polygamie per se sexistisch sein soll... Das finde ich relativ ideologisch und ist hier für mich kein Thema. Trotzdem nett, dass du dich über die Konstellation aus 3 Männern "freust" :-)

    kommt, ihr kriegt noch ne evtl. interessante Info: A ist Ende 30, B und C beide über 70. Jetzt wird's schräg, nicht wahr? Ich hab extra die Details ausgespart, weil sie nicht den Blick verstellen sollen auf die Kerngeschichte. Aber vielleicht sind sie doch wichtig.

    Oh Andi. Hier ein paar Blumen und ganz viel, tja, Glück? @:) In der Hoffnung bald wieder auf einen emotional grünen Zweig zu kommen.


    Von einer A, die bisher nur mit C über ihre Gefühle geredet hat und wohl langsam mal mit B sprechen sollte :-/ .


    ??Und ja, ein bisschen schräg, aber, wer nicht?.??