Ab wann ist man eine Schlampe?

    Bzw. ab wie viele (männer) ist man bei euch abgestempelt?


    Ich bin 19 jahre alt und habe mit 17 männern geschlafen und finde es nicht so schlimm, weils eigentlich nicht so viele waren. Aber mein jetziger freund meinte das es sehr schlampig ist. Ich mein es gibt so viele mädchen die jünger sind als ich und haben 40 + gehabt die ich auch kenne. Da meint er ich wär nicht die bitch ich muss auf mich achten. Aber das hab ich ja ich hab darauf geschaut dass es nicht viel sind und hab auch als single da mal wieder eine sexbeziehung geführt.


    Vl bin ich ja auch sexsüchtig oder keine ahnung was, was ich mir auch sehr oft durch den kopf gehn hab lassen das ich es sein könnte weil ich sex auch sehr mag ;-) aber dass ist ja nicht verboten!! Da mal wieder einen anderen sexpartner zu haben.. Ich bin ja auch nicht so eine die fremdgeht so was hab ich nicht nötig.. Naja also er meint halt dass ich ne bitch war.


    Er ist am anfang der beziehung mit der situation nicht klar gekommen das ich so "viele" gehabt habe. Was meint ihr? Ab wann ist man eine bitch?

  • 321 Antworten

    Ich würde sagen, wenn man seine festen Freunde sehr oft bis regelmäßig wechselt. Oder wenn man auf alles draufspringt, was einem vor die Nase kommt. Und wenn man sehr schnell von einem zum anderen wechselt.


    Wenn du die 17 Männer auf 3 Jahre hattest und davon sagen wir 4-5 lange feste Beziehungen waren und die anderen nur ONS oder so, dann würd ich dich nicht als Schlampe bezeichnen.


    Wenn du jetzt aber auf 1 Jahr 17 Männer, davon 10 als feste Freunde bezeichnest und die anderen kurz vor und nach den "festen" Beziehungen waren, dann wirds schon kritisch....


    In welchem Zeitraum kommst du denn auf die 17 ?

    Bin zwar kein Kerl aber DU bist keine Bitch @:) Ist kein Verbrechen mit Männern zu schlafen.Solang man nicht in einer Beziehung betrügt..alles Paletti.


    Kleiner Tip,weils leider in der denke vieler so ist..ab einer gewissen Anzahl,die für andere moralisch nicht mehr vetretbar ist..schweig lieber.Nicht weil du dich schämen müsstest,aber weil dann dein Kerl besser schlafen kann ;-)

    ich bin mit 14 entjung. worden. und war mit dem mann was mich entjung. hat auch 1,5 jahre zusammen.. dann war ich 2 jahre single und hatte da auch andere männer.. und dann hab ich auch einen kennen gelernt mit dem war ich auch 1,5 jahre zusammen.. und war ca. 4 monate single nach ihm und jetzt hab ich wieder nen neuen freund ist auch frisch die beziehung, sind ca 0,5 monate zusammen lg

    Ist doch alles dummes Schubladendenken!

    Laß Dir das nicht gefallen, daß man Dich in abwertende Kategorien einordnet! Den meisten Menschen sind solche, die anders sind als sie selbst, unheimlich, ja machen ihnen Angst.


    Geh' Du bloß Deinen eigenen Weg!


    (Zum Lesen empfohlen:


    CATHÉRINE MILLET: "Das sexuelle Leben der Cathérine M.")


    Und dann diese Vokabeln: Betrügen und fremdgehen :(v ... *pahhh*.


    Aber auf diese Thematik einzugehen, wäre mir jetzt zu viel.


    LG

    Gab es nicht vor nicht all zu langer Zeit einen recht langen Faden in dem das selbe Thema recht ausführlich diskutiert wurde ?


    Welche Frau würde ich als Schlampe bezeichnen ? Eine die ihren Partner betrügt, oder schlichtweg mit dem nächstbesten in's Bett springen würde. Allein die Anzahl der bisherigen Partner hätten für mich keinen Einfluss – soll doch jeder so viel Spaß haben wie er will. :-)


    Und bevor hier wieder jemand anfängt herum zu nölen: Für Männer setze ich die selben Maßstäbe an.

    17 Partner in Deinem Alter sagt mir erstmal nur eins: Du scheinst wirklich sehr leicht zu haben sein. Ob das positiv ist, will ich hier nicht beurteilen.


    Zum einen ist in meinen Augen eine Frau eine Schlampe, die ihren Partner betrügt.


    Außerdem käme es für mich jetzt darauf an, wieviele feste Partner Du da hattest. Wenn Du es schaffst pro Jahr 3-4 "Beziehungen" zu führen und diese ständig zu wechseln, dann würde ich mir Gedanken machen.


    Irgendwann könnte einen die eigene Vergangenheit auch mal einholen.

    "Schlampe" würde ich jetzt auch nicht unterschreiben, aber 17 Kerle mit 19J finde ich recht viel.


    In meiner Bekanntenkreis gibt es ähnliches, was aber immer "unglücklich" ausgegangen ist.


    Eine ist "abgestürzt", die andere hat dann doch mal ein Kind bekommen, oder zwei....


    Letztendlich haben alle ihr Leben ausgiebig gelebt und so sehen sie jetzt auch aus, bzw. ist ihr Umfeld.


    Gut, das magst du jetzt sicher nicht hören, aber ich kann jedem nur den Tip geben, dir mal über ein solides Leben deine Gedanken zu machen.

    Zitat

    Letztendlich haben alle ihr Leben ausgiebig gelebt und so sehen sie jetzt auch aus, bzw. ist ihr Umfeld.


    Gut, das magst du jetzt sicher nicht hören, aber ich kann jedem nur den Tip geben, dir mal über ein solides Leben deine Gedanken zu machen.

    Der Rat ist sicherlich sehr gut :)=

    Zitat

    ab wann is man eine schlampe?

    Ab dem Zeitpunkt, an dem man sich als solche fühlt. Und dann ist noch zu überlegen, ob eine Schlampe zu sein überhaupt schlecht ist.


    Wenn du eher meinst, ab wann eine Frau von anderen herunter gemacht wird, dann ist die Antwort: immer. Entweder sie ist frigide, langweilig, ein Hausmütterchen oder eine Schlampe. Bei der Auswahl kann man die Meinung anderer nur getrost vergessen.


    Gehe deinen Weg und pfeif auf den Rest der Welt. Jene, die am lautesten schimpfen sind auch jene die der Neid am meisten zerfrißt, weil sie ihr Leben nicht auskosten.

    Zitat

    ab wann is man eine schlampe?

    Ich weiß nicht was ich blöder finde: Die Suche nach einer Norm dafür, oder die Besetzung des Begriffs.


    Man muss schon ein paar Frösche küssen um den Prinzen zu finden. Wie soll denn das sonst gehen? Ich würde die Definition vorschlagen: Schlampe ist eine Frau, die sich ihren Mann selber aussucht.


    Also Schlampenpower! :)=

    Zitat

    Man muss schon ein paar Frösche küssen um den Prinzen zu finden

    17 Frösche mit 19 Jahren ???


    Wenn sie seit 15J Sex hat, wären das über 4Jungs/Jahr, also pro Jahreszeit einen Kerl.... neee, allein diese Tatsache würde mich abschrecken mein "Ding" da reinzustecken. Sorry!

    Die Anzahl allein ist nicht das Kriterium. Es kommt doch darauf an, welche Einstellung du dabei hast. Wenn eine Frau im Moment des Zusammenseins wirklich bei mir ist, und wegen mir bei mir ist, dann ist doch alles OK. Aber wenn sie mit Männern schläft, damit sie einen mehr auf ihrer Strichliste hat, dann finde ich das daneben. Aber sowas spürt man ja dann, ihre Einstellung.


    Solche Sprüche wie "solides Leben" und ähnliches sollen sich doch diese moralintriefenden, selbsternannten Moralapostel in der Kirche beten, finde ich abstossend; lasst doch einfach die anderen so sein, wie sie leben wollen.