Ich finde so ein Verhalten einfach unfair dir gegenüber! Wie gesagt, bei mir ist/war es ähnlich. ..deshalb macht mich so ein Verhalten ziemlich sauer, es ist einfach eine Sache des Anstands wenigstens kurz zu antworten!

    Ja es ist nicht grade Fair. Ich finde nach so langer Zeit, fast ein Jahr ist schon "lang" und täglichen Kontakt, wäre es nicht ok, sich einfach durch ignorieren aus dem Staub zu machen. Aber bisher habe ich ja auch nichts gefragt. Ich habe nur lustiges geschickt. Nichts gefragt. Möglich das er dann antworten würde. Nur ich will nun auch nicht in diese Rolle verfallen und da noch nachhaken, wo der Silvestergruss raus ist und nichts kam. Da will ich nun nicht fragen: Na wie gehts denn;-). Kommt mir selbst blöd vor.

    Eine Affäre hat man ja, weil aus irgendwelchen Gründen der eigene feste Partner doch wichtiger ist als die Affäre. Eine Affäre ist immer die Nummer 2. Er hat das wohl wörtlich genommen und auch keine starke Bindung zwischen euch vorausgesetzt.


    Höflich ist es nicht, jemanden zu ignorieren, aber als die "Nummer 2" möchte er wohl auch nicht besonders viel in die Kommunikation investieren, sondern dir auf diese Art zeigen, dass er auch mit Affäre ungebunden ist.


    Ich würde auch darauf tippen, dass sich eine Änderung bei ihm ergeben hat, bei der ihm eine rasche Erklärung dir gegenüber nicht wichtig genug war. Das ist eben die Schattenseite dieser Unverbindlichkeit.

    Zitat

    Eine Affäre hat man ja, weil aus irgendwelchen Gründen der eigene feste Partner doch wichtiger ist als die Affäre.

    Im vorliegenden Fall gibt es aber so wie ich das verstehe auf beiden Seiten keinen festen Partner.

    Auch wenn es für Dich bitter klingt, eine Affäre hat meistens ein Ablaufdatum. Es sei denn, dass beide Affärenpartner erkennen, da ist mehr Potential und starten einen Beziehungsversuch mit Alltagsleben.


    Wie häufig Letzteres passiert vermag ich nicht einzuschätzen. Aber wenn Du Klarheit zu seinem Verhalten möchtest in Bezug auf Dich, wirst Du die für Dich wichtige Frage konkreter stellen müssen.Frag ihn, ob er zwischenzeitlich jemand kennen gelernt hat oder es spezille Gründe gibt, die mit der einseitigen Kontaktunterbrechung einher gehen.


    Du empfindest den Mangel aus seinem aktuell nicht vorhandenen Kontaktverhalten. Deswegen obliegt es Dir für Dich Klarheit zu schaffen und nicht darauf zu warten, dass die Antwort von allein aus Richtung Deines Affären-Mannes kommt.

    Naja, wenn du das Ding das ihr habt/ hattest, "Affaire" nennst, obwohl ihr beide (du auch?) ungebunden seid, dann bedeutet das eben dass ihr beide, auch du, "keine Bindung", "keine Verpflichtung" usw wolltet. Da finde ich es keinen weiten Schritt, wenn einer sich dann nicht verpflichtet fühlt, Bescheid zu sagen, wenn und warum er keine Lust mehr drauf hat.

    Zitat

    Eine Affäre hat man ja, weil aus irgendwelchen Gründen der eigene feste Partner doch wichtiger ist als die Affäre. Eine Affäre ist immer die Nummer 2. Er hat das wohl wörtlich genommen und auch keine starke Bindung zwischen euch vorausgesetzt.

    Es gibt aber bei beiden keine "Nummer 1". Affären kann man durchaus auch haben, ohne, dass einer der beiden einen festen Partner hat. Nenn es halt Fickbeziehung.

    Wir sind beide Singles. Er ist eigentlich jemand der sich immer erklärt. Darum passt das Verhalten nicht. Meine Gedanken dazu sind: Da er wieder mit der Partnersuche aktiv starten wollte, ist ihm der Kontakt zu mir zuviel was schreiben an geht. Er investiert die Zeit nun anders und fährt den Kontakt runter, nicht als Beendung dieser Sache, sondern um mich am ausgestreckten Arm zu halten. Mit gelegentlichem Kontakt. Jeder führt eine Affäre ja anders, manche schreiben sich alle Wochen oder Tage mal und wir schrieben täglich viel. Das mal so als Gefühlte Einschätzung von mir. Kann natürlich trotzdem sein und er beendet es so..

    Ums warum geht's nicht. Jeder kann es jederzeit ohne Angabe von Gründen beenden. Aber ein ignorieren ist nicht grade das gelbe vom Ei. Wir haben ja immer viel Kontakt gehabt und auch privates beredet.

    Zitat

    Er ist eigentlich jemand der sich immer erklärt.

    Wenn er eher ein Prinzipientreuer ist könnte es auch sein dass er bevor er wieder mit der Partnersuche beginnt sozusagen "reinen Tisch" machen will um dann falls er fündig wird nicht vor dem Problem zu stehen dann sozusagen 2 Gleisig zu sein und entscheiden zu müssen auf welchem Gleis es weiter geht.


    Blieben dann eben noch, warum er, wenn es denn so wäre, es dir gegenüber nicht kommuniziert.

    Mich hatte das Wort "Affäre" irritiert, jetzt ist es ja klar... es impliziert, dass man nicht an erster Stelle steht, allerdings wechselseitig. Hartnäckiges Ignorieren ist aber eine sehr "laute" Handlung, finde ich. Derjenige demonstriert, derzeit oder gar keinen Kontakt mehr haben zu wollen. Und er will sich eben dazu nicht erklären.

    Zitat

    Wir sind beide Singles.

    Ach so? %:|


    Dann hatte ich den Begriff "Affäre" wirklich komplett falsch verstanden und wundere mich, warum du ihn verwendest.


    Gibt es denn nach außen "Heimlichkeiten", dass eure Umwelt aus anderen Gründen nichts von euch wissen durfte? War es etwas wie Freundschaft+, dass man im Leben auch außerhalb des Bettes was unternommen hat? Gab es auch ein gefühlsmäßiges Interesse aneinander? Oder war es wirklich nur eine "Fickbeziehung", wie Sapient so schön geschrieben hat?


    Auch das drückt ja aus, was man voneinander erwartet und wie verbindlich man miteinander umgeht.

    Zitat

    Ums warum geht's nicht. Jeder kann es jederzeit ohne Angabe von Gründen beenden. Aber ein ignorieren ist nicht grade das gelbe vom Ei.

    Stimmt. Aber vielleicht will er es ja, wie du selber schon vermutet hast, gar nicht beenden, sondern nur etwas herunterfahren.


    Wenn du wissen willst, was das soll, dann ruf ihn doch an.