Nein ich frage nicht warum. Das ist doch unnötig, dann kommen eben so antworten wie: er wäre nicht verliebt, oder wir passen irgendwie nicht zusammen.


    Für mich macht es keinen Sinn da nachzuhaken, weil nein ist nein. Es ändert doch auch nichts, oder meinst du ich kann dann etwas verändern, damit er eine Beziehung eingeht..nein auch nicht :-).

    Hast du ihm denn nun mal geschrieben, ob alles ok ist?


    Oder á la "Ist alles ok bei dir? Wenn du keinen Kontakt mehr möchtest, wäre es nur fair das einfach zu sagen, damit ich weiß woran ich bin."


    Oder ihn mal angerufen?

    Ich habe ihm nun mal geschrieben, ob alles ok ist. Aber insgeheim rechne ich nun mit einer Absage. Denke nicht das er mich so im Dunkeln stehen lässt. Kann es mir einfach nicht vorstellen. weil es absolut nicht seine Art ist. Aber man kann sich auch täuschen..

    Abhaken können wir als Leser leicht anraten, dies selbst tun ist doch schon schwieriger. Dein Verhältnis zu ihm ist dahin und das weisst ja.


    Jetzt geht die Suche nach einem Neuen los und ob dieser dann fähig ist, etwas mit dir aufzubauen und dich später ev. auch fair wieder entlässt, das wissen wir alle nicht. Lass dich nicht entmutigen, bleibe dir weitgehend selbst treu, dann kann es gut kommen. Mach es gut

    Hallo TE,


    gute Entscheidung, nach einmal nachfragen nicht mehr aktiv zu werden! Er ist am Zug, wenn er was erklären will. Lauf ihm bitte nicht hinterher, auch wenn es dich noch so drängt, vermeintliche Klarheit zu finden. Keine Antwort wäre für mich auf jeden Fall eine Antwort. Wie gesagt, er ist am Zug.


    Ist halt selten so, dass bei einer Affäre wirklich eine 50:50 Übereinstimmung herrscht. Einer will doch meist mehr. Ich behaupte jetzt nicht, dass du unsterblich in diesen Typ verliebt bist. Aber zumindest dein Stolz, ich vermute aber doch etwas mehr, ist verletzt. Wünsche dir auf jeden Fall, dass du konsequent bleibst und schnell drüber weg bist. Bei Nichtkontaktieren geht das meist auch recht schnell. Neues Jahr :)* , neues Glück!

    Zitat

    Ich würde jetzt erstmal still bleiben und wenn er sich auch in 2 Wochen nicht gemeldet hat ne Nachricht schicken, mich für die schöne Zeit bedanken, ihm alles Gute wünschen und aber auch dazu schreiben, dass es nicht die feine Art ist, einfach auf ignore zu schalten sondern nett gewesen wäre, wenn er einfach ne Ansage gemacht und es beendet hätte.

    Das ist zuviel des Guten. Ich hätte GAR nichts gemacht, keine einzige Nachricht hätte ich geschickt, wenn der sich nicht mehr meldet. Denn dann wundert DER sich ein wenig, dass die Geliebte so gar nicht mal ein wenig hinterherrennt.

    Was lässt Dich so empfinden, dass Du den Kontakt als weniger empfindest als bisher?


    Ich weiß, die Frage mag für Dich komisch oder provokant klingen, aber ......


    Du weißt durch die konkrete Ansage Deines Affären-Mannes, dass er nicht die feste Bindung zu Dir sucht. Dabei spielen die Gründe eigentlich weniger die Rolle, weil es am Fakt selbst nichts ändert für Dich.


    Warum hälst Du dennoch daran fest, obwohl es Dich für den Wunsch nach einer festen Bindung und dem Ziel eine feste Partnerschaft nicht wesentlich weiter bringt?


    Ich habe durchaus verstanden, dass Du ihn als Mann und sicher auch als Mensch für Dich sehr begehrenswert findest, was auf der Hand liegt, wenn Du die feste romantisch-emotionale Bindung zu ihm suchst.


    Aber wo liegt für Dich das Nah- und Fernziel, wenn Du an einer erkannten Position als Geliebte festhalten willst? Im Hinterkopf tickt dabei immer der "Zeitzünder", dass genau die Situation entsteht, die sich gerade für Dich abzeichnet. Ein einseitig initiierter Rückzug, falls keine logistischen Gründe zum Jahreswechsel dafür ausschlaggeben sind, oder akute Krankheit z.B.

    Also ich bleibe erstmal ruhig. Er antwortet wie gehabt, nur extrem verzögert. Dafuer kann es auch andere Gründe geben. Urlaub zum Beispiel etc.


    Ich halte daran fest, weil mir der Sex so wichtig ist mit ihm.

    Wie weit lebt ihr in etwa auseinander? Wie regelmäßig könnt ihr euch treffen und habt ihr dabei eine sich steigernde Frequenz?


    Ist es möglich, dass er sich wegen der Trennung aus der Ehe noch mit verbindlicheren Schritten in Deine Richtung zurück hält? Gibt es noch andere verbindliche Aufgaben, z.B. Betreuung von vorhandenen Kindern aus der Ex-Ehe, was ihn im Affären-Modus verharren lässt?