@ monika65

    Ich habe nicht geschrieben, dass er seine Schwiegereltern einbeziehen soll, sondern ihn gefragt, warum er sich


    1. von ihr verbieten lässt, was er tun darf und


    2. Ihm die möglichen Gründe genannt, warum seine Frau ihm das Verbot wohl ausgesprochen hat.


    Aber ich merke ja eh schon, das Johnij, das was ich geschrieben habe nicht hören will. Er hat ja nicht darauf reagiert.


    Ich prognostiziere, dass er sich, solange er sie liebt, von ihr auf der Nase rumtanzen lassen wird. Irgendwann wird er dann sogar selbst glauben, dass nicht Ihr Fremdgehen sondern sein Schnüffeln die Ehe kaputt gemacht hat.

    Zitat

    Ich prognostiziere, dass er sich, solange er sie liebt, von ihr auf der Nase rumtanzen lassen wird. Irgendwann wird er dann sogar selbst glauben, dass nicht Ihr Fremdgehen sondern sein Schnüffeln die Ehe kaputt gemacht hat.

    Das befürchte ich leider auch ! Es ist immer ein ganz großes Problem, wenn einer (hier er) vom andern so extrem emotional abhängig ist, dass man gerne die Augen vor Fakten verschließt und versucht es sich noch schönzureden, auch weil klare Gedanken zu fassen enorm schwer bis unmöglich ist.


    Dann kommt irgendwann auch vllt. der Punkt, an dem das Fass überläuft und mit einem Schlag alles radikal aus ist. Ich war auch schon in einer ähnlichen Situtation, nur zum Glück nicht verheiratet, was alles sehr viel einfacher macht.


    Die Schwiegereltern mit einzubeziehen, das halte ich genau wie Monika jetzt für keine gute Idee, was sollen die auch dazu sagen ? Im Zweifel halten sie noch zu ihrer Tochter und sie wird dann noch mehr gereizt reagieren.


    Nein, da müssen die beiden schon selber miteinander durch, auch wenn der Karren im Dreck ist.


    Nur was gar nicht geht ist, dass sie ihm irgendetwas verbietet. Nicht sie, die diese ganze Krise erst verursacht hat. Dazu hat sie überhaupt kein Recht und Johnj sollte das auch sehr deutlich klarstellen.

    von temare

    Zitat

    Hör auf ihr in den Arsch zu kriechen. Steh auf, mach dich gerade und ruf doch mal den Physio an.


    Wäre gespannt wie der reagiert, wenn du ihn fragst, ob er mit deiner Frau geschlafen hat.


    Sie rechnet nicht damit, dass du dies tun könntest. Insofern könnte dir ein Überraschungscoup gelingen.

    :)^


    Den anrufen und begrüßen mit "Hallo Hase...." ]:D


    Hase wird vermutlich alles abstreiten, was sonst und dann ? Das sollte Johnj sich vorher sehr gut überlegen, wie man da klug vorgeht.

    Ich finde das deine Frau sich sogar ganz typisch für jemand verhält, der ertappt wurde.

    Zitat

    Es wurde beschrieben wo die Hände waren,und ein Kosename ist gefallen.

    Das ist kein professioneller Umgangston zwischen Dienstleister und Patient.

    Zitat

    Hase ist nicht das was ich zu meinem Physio sagen würde,Ich habe es nicht zu hundert Prozent gelesen aber was ich gelesen habe gehört nicht zu einer Rücken Behandlung

    Dann lass dir nichts anderes einreden.

    Zitat

    desweitetern hat sie einiges gelöscht

    Zitat

    Nach dem ersten Mal hatte ich noch einmal nachgesehen

    Sie hat diese Nachrichten sicher gelöscht, weil sie Platz brauchte auf ihren Smartphone. Ok - das war Ironie.


    Sie hat die Nachrichten nur aus einem Grund gelöscht: Beweise vernichten. Natürlich hat sie etwas zu verheimlichen und das weiss sie sehr genau.


    Ihre Reaktion ist ganz normal, sie versucht jetzt sich selbst als Opfer dazustellen. Sie hat ja nichts falsch gemacht, du aber bist eifersüchtig und hast einen Kontrollwahn weil du ihr Handy kontrollierst. Du bist das Schwein und sie ist die arme unverstandene Frau.


    Natürlich will sie auch nicht, das ihre Eltern von dem Physiotherapeuten erfahren. Sie braucht die Zeit, um ihren Eltern zu erklären was für ein Arsch du bist. Das wird auch schon lange passiert sein, so das die Eltern dir jetzt vermutlich eh nicht mehr glauben würden. Wer will schon hören, das die eigene Tochter ihren Mann betrügt. Und die Geschichte mit "er ist verrückt geworden" ist für die Eltern deiner Frau auch viel angenehmer.


    Der Liebesentzug (ich schlaf jetzt woanders) ist vielleicht noch ein letzer Versuch dich gefügig zu machen. "Ich zeig dir was du verlierst wenn du nicht kuscht".


    Ich hab sowas schon zweimal durch. Das Muster ist einfach zu klassisch um es zu verwechseln.


    Deine Frau hast du schon verloren - nun hat sie den Vorwand dich zu entsorgen... Tut mir leid, aber genau so sieht es aus. Nachgeben hilft dir jetzt gar nicht. Wenn du überhaupt noch eine Chance für deine Beziehung haben willst dann fordere von der Frau die Wahrheit ein. Solange sie glaubt sie kommt damit durch ist eh alles verloren.


    Du brauchst keine zweite Chance... sie braucht eine. Wobei: wer einmal fremdgeht wird es wieder tun... für mich wäre das nichts.

    OK, jetzt würde ich es gerne wissen, wie hat sie Dir denn den Kosenamen schlüssig erklärt? Und wo genau waren diese Physio-Hände, durch das sich sexuelle Aktivitäten erahnen ließen? Gabs denn dazu eine Aussage?


    Hat sie überhaupt irgendetwas erklärendes dazu gesagt (außer, da war nichts) oder ist sie nur auf den Eilzug "Du hast in mein Handy gesehen" aufgesprungen?

    Super Analyse AufDerArbeit :)^ :)=


    Besser kann man es nicht sagen finde ich, mein Baugefühl sagt mir das auch von Anfang an.

    Zitat

    Das Muster ist einfach zu klassisch um es zu verwechseln.


    Deine Frau hast du schon verloren - nun hat sie den Vorwand dich zu entsorgen... Tut mir leid, aber genau so sieht es aus. Nachgeben hilft dir jetzt gar nicht. Wenn du überhaupt noch eine Chance für deine Beziehung haben willst dann fordere von der Frau die Wahrheit ein. Solange sie glaubt sie kommt damit durch ist eh alles verloren.


    Du brauchst keine zweite Chance... sie braucht eine. Wobei: wer einmal fremdgeht wird es wieder tun... für mich wäre das nichts.

    Du musst dich jetzt fragen was dir wichtiger ist: die Frage nach der Schuld und nach dem (potentiellen) Fremdgehen ,oder die Frage nach dem Fortbestand deiner Ehe.


    Im Ersteren Fall wirst Du womöglich die Ehe beenden müssen. Im Letzteren Fall wirst Du mit der Verletzung leben lernen müssen. Auf jeden Fall werdet ihr entscheiden müssen, welchen Weg ihr wählen wollt. Einfach wird keiner werden.


    Ich wünsch dir viel Kraft. Und ich weiß von was ich spreche, ich hab's hinter mir (positiv, wir haben es hinbekommen).

    Zitat

    Bin ich zu naiv ??? ?

    Das können wir nur beurteilen, wenn wir den Wortlaut der Nachrichten kennen. Du hattest einen begründeten Anfangsverdacht und hast aufgehört zu lesen. Wo waren denn nun die Hände? Das finde ich schon naiv, denn hättest du das dann auch in Ruhe fertiggelesen (zur Not auch 3x, bis du es begriffen hast), dann würdest du jetzt nicht schwanken. Deine Frau sagt, da war nichts, und du schreibst, du glaubst ihr.


    Also wenn da stand "Hallo Herr Hase, meine Lendenwirbel fühlen sich richtig gut an, seit Sie Ihre Hände da hatten.", dann wäre ich geneigt, deiner Frau Glauben zu schenken.


    Wenn da aber steht "Hase, Baby, ich muss die ganze Zeit daran denken, wie ich feucht unter deinen Fingern werde..." dann wäre das für mich ein Grund, einen bildlichen Tritt in den Arsch zu verpassen. Und dann gäbe es auch keine Ausreden von wegen "da ist nichts".


    Du hast nicht explizit geschrieben, was da stand, und auch aufgehört zu lesen. Du würdest dich wohler fühlen, wenn du es wirklich dreimal gelesen hättest und dir Klarheit verschafft hättest. Das ist nämlich essenziell für ein Urteil.

    temare

    Ich seh das ja ähnlich wie du.


    Nur was die Eltern anbelangt - das war jetzt auch nicht nur auf deinen Beitrag bezogen - finde ich, dass das einfach eine ganz schlechte Idee ist. Nicht nur, weil sie eventuell Stellung beziehen (ich würde IMMER zu meinem Kind halten..), sondern weil es ihnen vielleicht auch ganz unnötig Aufregung und Sorgen macht. Die werden genug mitgemacht haben, schließlich haben sie eine trauernde Tochter gehabt und einen Enkel verloren. Ich würde mich bedanken, wenn meine Schwiegertochter mit sowas ankäme. :|N


    Abgesehen davon, wie steht ein Mann da, der sich bei den Schwiegereltern "ausheult"?

    Zitat

    Abgesehen davon, wie steht ein Mann da, der sich bei den Schwiegereltern "ausheult"?

    Vermutlich hat er die Hoffnung, das mal jemand seiner Gattin den Kopf zurecht rückt. Manche Eltern können das ganz gut, selbst wenn sie öffentlich zu ihrem Kind halten kann man seinem Kind hinter verschlossenen Türen ja doch mal ordentlich die Meinung geigen.


    Ein Kind zu verlieren ist ein sehr harter Schicksalsschlag den man sicher nicht nachempfinden kann wenn man es selbst nicht erlebt hat. Ob nun der Therapeut aber wirklich eine Hilfe dabei ist, das alles zu verarbeiten, kann ich nicht sagen. Es wäre schade wenn die Frau sich gerade in was verrennt und auch noch den Rest ihres Lebens dabei verlierrt.... sie wäre nicht die Erste der sowas passiert. Da wäre ein Tritt der Eltern gegebenenfalls gerade mal angebracht.

    Zitat

    Ob nun der Therapeut aber wirklich eine Hilfe dabei ist, das alles zu verarbeiten, kann ich nicht sagen.

    In diesem Fall meine ich nun den Physiotherapeut, mit dem sie vermutlich eine Affaire hat.

    Ich selbst zumindest hätte, wenn ich mich schon zum Nachsehen durchgerungen hätte, die Nachrichten komplett durchgelesen und vielleicht auch einen Schnappschuss gemacht, für den Fall, dass der Kram dann "aus Platzgründen" gelöscht wird und ich weiter verarscht werden soll. Nicht unbedingt die feine Art, aber wenn mich jemand hintergeht, nehme ich mir das Recht heraus, ebenfalls nicht mehr fair zu spielen. Ich habe vor vielen vielen Jahren bei einer früheren Beziehung mal ein Fax gelesen, das aus dem Gerät gefallen war und auf dem Boden lag, mein Blick fiel darauf, weil es so hübsche Blümchen hatte ]:D


    Das Problem ist, dass der TE so klingt, als wäre er emotional absolut abhängig und traut sich nicht zu agieren oder offensiver zu werden. Wir lesen hier nur von der Spitze des Eisbergs.