Paulinii...fühl Dich gedrückt.


    Ich bin mir sicher, Du hängst noch an ihm - und ziehst auch das Freundschaftangebot in Erwägung. Ich kanns verstehen - und sag Dir trotzdem: Tus nicht.


    Meine Affäre hat gestern nach 4,5 (in Worten VIEREINHALB) Jahren mit mir "Schluss gemacht". Er habe jemand kennen gelernt. 4,5 Jahre in 4 Minuten. Puff.


    Und ich sage Dir: Ich hab mich zum Affen gemacht. Immer wieder. Ohne jemals genau zu wissen, warum eigentlich.


    Vielleicht nutze ich die Zeit, die ich jetzt nicht mehr an ihn verschwende, um das mal herauszufinden :)z


    Und ich schreib Dir noch was: Das Schlimmste ist, dass er es beendet hat. Und vor allem wie. Das gibt allerdings immerhin Hoffnung ;-) ...für mich.


    LG, anakin

    Ich kann mir nicht vorstellen, dass es jetzt einfach so vorbei ist mit euch. Da gibt es dich immer nochmal diverse Treffen.


    Wobei es für dich besser wäre, wenn es tatsächlich vorbei ist. Dann bist du offen für andere, die nicht nur eine Affäre wollen.


    Ist er verheiratet?

    Nein, eben nicht. Er ist weder verheiratet noch war er sonstwie gebunden - bis Freitag zumindest :-|


    Das lief 4,5 Jahre heimlich als ...tja, als was? Keine Ahnung. Als Verbindung unter Ausschluß der Öffentlichkeit mit beziehungsähnlichen Mustern.


    Bis Freitag: "Ich muss Dir da wohl was sagen: Ich hab jemanden kennengelernt. Ich hätte das ja nebenbei weiterlaufen lassen können (also mit mir, A.d.V.), abr das willst Du ja nicht, das weiß ich ja. Da ist es doch nett, dass ich Dir das sage."


    %-|

    Er hat sich verliebt. Irgendwann, so nach einem Jahr. Da hat er es mir gesagt. Und dann hat er sich wieder entliebt, ziemlich fix...hat er mir auch gesagt. Es aber trotzdem weiterlaufen lassen. Das war 2013 :|N


    Ich war und bin verliebt, ja.


    Und er ist es jetzt auch. In die Neue. Das tut schon weh.

    Ja. Das tut weh. Sehr sogar.


    Sowas funktioniert nur, wenn keiner verliebt ist. Aber auch dann stelle ich es mir nicht so einfach vor. Man hat ja seine Erwartungen.


    Er wird sich wieder bei dir melden. Aber ich hoffe es nicht für dich. Noch ein paar Jahre die Heimliche willst du nicht sein.

    Ich hoffe es auch nicht. Davor habe ich grad eher Panik. Ich gehe allerdings auch eher nicht davon aus.


    Dir wärs auch zu wünschen, dass Deine Affäre in der ewigen Versenkung verschwindet ;-) Oder wie siehst Du das? LG

    Meine Affäre sagt ständig ab, will aber mit mit befreundet sein. Was soll das werden? Eine Telefonfreundschaft?! So ein quatsch. Brauche ich nicht.


    Ich habe die Woche genutzt um mal wieder zur Ruhe zu kommen und MEIN Leben zu leben. Ich hatte ja vor 3 Monaten eins, und das will ich zurück. Gut, ich bin jetzt nicht der glücklichste Mensch, aber es geht schon.


    Wenn sich deiner bei seiner Neuen auch so schnell entliebt, steht der ruck zuck wieder vor deiner Tür. Und du machst auf?

    Ich würde aus Erfahrung vermuten, dass hinter diesem befreundet sein wollen eine - vielleicht sogar unbewusste - Taktik steht.


    Damit Du in irgendeiner Form für irgendeine Option noch erreichbar bist. Vielleicht auch nicht. Ich kenne Deine Affäre nicht und durch meine steig ich auch nach 4,5 Jahren nicht durch.


    Allerdings gabs da Muster: "Fehlverhalten" wurde bestraft, auf Nähe wurde spontan und aus dem Nichts mit Entzug geantwortet. Immer wieder in dem Kreislauf.


    Aber so ganz gestrichen wurde ich nie.


    Bis auf Freitag.


    Aber auch da sollte ich mir wohl nicht sicher sein :)z


    Was möchtest Du?

    Zitat

    Meine Affäre sagt ständig ab, will aber mit mit befreundet sein. Was soll das werden? Eine Telefonfreundschaft?! So ein quatsch. Brauche ich nicht.

    Das schöne an einer Affäre ist doch die Unverbindlichkeit. Einmal nein danke sagen und gut ist. Und wenn das nicht hilft, bieten Telefone heutzutage eine Blockierfunktion. Sorry, auch für eine Affäre gibt's Spielregeln, die man tunlichst vorher gemeinsam festlegt. Wenn er meint, dass er da ganz was anderes draus machen kann, statt Dich zu verwöhnen nur ein wochenlanges hinhalten und dann Sex auf Abruf.... Da muss er damit leben, dass er "abgeschaltet" wird.

    Es gibt einen Unterschied zwischen einem one night stand und einer Affäre.


    Ich finde nämlich auch, dass es bei einer Affäre Spielregeln geben muss. Die dann auch für beide gelten. Davon kann man ja bei uns überhaupt nicht reden. Ich habe ihm in den letzten Wochen mehrfach gesagt, dass es so nicht funktioniert. Es ist ihm egal.


    Aber, Affären sind für Menschen, die damit umgehen können. Ich kann das nicht. Ich wusste das schon, und habe mich trotzdem auf ihn eingelassen. Blöder Fehler. Naja. Jetzt guck ich, dass es mir bald wieder richtig gut geht😀