Zitat

    Bin gespannt, ob ich es schaffe eine Affärenfrau zu sein. Ohne mich zu verlieben.

    Aus meiner Sicht hast Du schon längst Gefühle für diesen Mann. Und die sind nicht nur freundschaftlich.


    Woraus ich das schließe?


    Daraus:

    Zitat

    Er bat mich ihn kurz anzurufen, wenn ich Feierabend habe, er wollte nochmal kurz mein süßes Lachen hören. Aber er war nur bis 18 Uhr erreichbar. Wir wissen ja warum. Und jetzt kommts: Gestern noch hätte ich mir ein Bein ausgerissen, um bloß so weit wie möglich vor 18 Uhr anzurufen. Heute habe ich meinen Kram erledigt, und ihn um halb 7 gefragt, ob er noch erreichbar ist. Keine Antwort bisher, also wird er es nicht mehr sein. Ja. gut. Ist vielleicht für manch einen kein großes Ding, für mich ist es ein Fortschritt.

    vs.

    Zitat

    Und ich glaube auch, dass er sich nur so oft meldet um mich bei Laune zu halten. Vorgestern hat mir das noch total geschmeichelt. Heute nicht mehr.


    Ich versuche jetzt erstmal das ganze runter zu fahren. Es muss nicht jeden Tag telefoniert werden. Heute ist übrigens Tag1 ohne Telefonat. Oje. Schon komisch. Aber ich wollte es ja so.

    vs.

    Zitat

    Kann schon gut sein. Wir haben dann doch eben noch telefoniert. Er meinte, er hätte schon Entzug gehabt. Ich glaube ihm das.

    Oh...und natürlich das hier:

    Zitat

    Und ich habe mich in einem Single Chat angemeldet. Vielleicht lerne ich dort den Mann meines Lebens kennen. Wär doch schön

    %-| %-| h


    Inkonsequent, ein stückweit sehr naiv mit einem Anflug von Trotz.


    Wenn Du schon einen solchen Threadaufmachst, BEVOR überhaupt eine Affäre aufgemacht wird, dann kann das nur schiefgehen.


    Lass die Finger von dem Mann, Du bist die, die verletzt wird. Und Du solltest Dir selbst so viel wert sein, Dich dem nicht auszusetzen. Für ihn ist alles klar - mehr als eine Affäre wird das nie werden, das hat er ja klargestellt. Alles, was er danach gesagt hat bzw. noch sagt, dient dazu, Dich zu halten. Männer sind da ganz pragmatisch, Frauen interpretieren gern. "Er sagt, er vermisst mich - oh, er empfindet ja doch mehr für mich, sonst würde er mich ja nicht vermissen." Oder: "er ist sehr zärtlich im Bett - na, da muss er doch mehr Gefühle für mich haben, wenn er mich wie eine Göttin behandelt."


    Wenn das jetzt zu hart klingt, entschuldige bitte, aber ich sehe dieses Verhalten schon seit ein paar Jahren bei einer Freundin von mir, die nicht von einem bestimmten Mann loskommt (der selbst dann keine Beziehung mit ihr wollte, als er soll war - angeblich, weil er das Besondere an ihrer "Beziehung" nicht zerstören will) und sich damit um eine richtige, wertvolle und auf Gegenseitigkeit beruhende Beziehung bringt.


    Ich glaube tatsächlich, dass es für Frauen viel schwerer ist, eine Affäre zu führen, da die meisten Frauen dazu neigen, zuviel zu interpretieren. Warum das bei mir anders ist - keine Ahnung, liegt wahrscheinlich an meiner Beziehungsunfähigkeit.

    Hallo TE,


    ja, jetzt fühlst du dich im Moment wohl, er hat angerufen, sich gemeldet und schon verfliegen die Zweifel und die Nachdenklichkeit, die dir die verschiedenen Beiträge beschert haben. Diese Wechselduschen zwischen Euphorie, Ernüchterung, Grübeln am WE und der ständigen Beschäftigung damit, wann er sich meldet, wird wohl deine nächste Zukunft bestimmen, wenn du die Bremse nicht reinhaust. Aber wie schon geschrieben, bist du jetzt erst mal dabei und musst deine Erfahrung machen.


    Ich finde an sich die Haltung von Vorzeigeuser gar nicht so falsch. Das ist alles ok, wenn beide das gleiche wollen. Lockere Beziehungen , die auf Freundschaft und Sexualität bestehen, gibt es durchaus. Wenn beide die Beziehung gleich verbindlich betrachten.Aber ich denke, dass du, TE in die Affärenfalle tappt, in der sie hofft und hört, was sie hören will, interpretiert, wo die Sache eigentlich ganz klar ist und schließlich leidet. Ich wünsche es dir nicht, vielleicht bist du ja die 1001 Frau oder eine der wenigen Ausnahmen.

    Zitat

    Ich glaube tatsächlich, dass es für Frauen viel schwerer ist, eine Affäre zu führen, da die meisten Frauen dazu neigen, zuviel zu interpretieren. Warum das bei mir anders ist - keine Ahnung, liegt wahrscheinlich an meiner Beziehungsunfähigkeit.

    Naja, ich würde es eher darauf zurückführen, dass du neben deinen Emotionen noch eine gehörige Portion an rationalem Denken mit einbringst (das verringert emotionale Spekulation oder "Interpretation"). Das macht es Personen, die mit den Gefühlen anderer Menschen spielen, um sie für ihre Zwecke zu nutzen (Rammeln, Klagemauer), sehr schwer.

    @ TE:

    Du kannst auch wunderbaren Sex mit einem liebenden Mann haben- dann hast du nicht nur den Spatz in der Hand- da musst du nicht warten, nicht teilen, nicht heimlich tun ... Eine Affäre hält dich nur ab, die Taube auf dem Dach zu beommen.

    Andrusch bei dem was du schreibst kann ich dir nur zu hundert Prozent zustimmen .


    Paulinii denkt vielleicht wirklich dass sie es noch immer in der Hand hat aus dem ganzen auszusteigen dabei ist sie doch schon soweit gefangen dass sie es gar nicht mehr kann .


    Ich würde es ihr wirklich wünschen dass sie diese 10001 Frau ist und er sich für sie entscheiden wird aber .....


    Doch mehr will ich dazu nicht mehr schreiben sonst würde ich doch nur wieder auf den armen Männern herumhacken und dies haben sie ja nicht verdient .


    Ich kenne meine Fehler die ich begangen habe und ich schiebe ihm nicht die Schuld dafür zu dass er sich nicht in mich verliebt hat .


    Und ihr könnt alle froh sein wenn ihr euch immer unter Kontrolle habt nie jemandem Unrecht tut und immer alles richtig macht .


    Sorry dass ich zu diesen Menschen nicht gehören möchte denn ich bin nun mal leider ein Mensch der Fehler macht der aber nicht den Fehler macht sie anderen anzukreiden.


    Paulinii mache deine Erfahrungen glaube daran dass du es schaffen kannst dass er sich für dich entscheidet und genieße die Zeit die euch bleibt vielleicht wird ja die ganz große Liebe daraus .

    "Rationales Denken" funktioniert am Besten in Kombination mit "emotionalen Momentaufnahmen".


    Ein Mensch der sagt "ich vermisse Dich" oder Ähnliches, aber gegenteilig handelt, der muß nicht zwangsläufig lügen oder sogar etwas damit erreichen wollen. Berechnend, verschlagen, gemein sein. Nein. Es kann tatsächlich sein, dass er Dich in genau diesem Moment vermisst etc. ( bzw. er vermisst das, was Du ihm real auch gibst wann immer er es braucht).


    Klar sollte es Einem nur immer sein, dass es eben keine Liebe ist die die eigene Person betrifft, sondern nur das an Emotionalität, was das Gegenüber von/aus Einem gewinnen kann.


    Paulinii, stelle Dir selbst eine Frage: Was wäre, wenn Du ihm heute sagst, dass Du ihn liebst? Dass Du mit ihm zusammen sein willst, auf eine offene, ehrliche und von Euch Beiden gefundene basisorientierte Weise?


    Abgesehen davon, dass er vielleicht erst mal probieren würde Eure momentane Ebene zu halten, würde er rennen. Das weißt Du auch.


    Wenn das für Dich ok ist auf dieser Ebene zu bleiben - gut, dann mache weiter.


    Wenn Du aber um Deiner selbst willen geliebt und geschätzt werden willst - dann renne Du.


    Das sind Deine Optionen. Und Deine Entscheidung.


    Du hast weiter oben einer anderen Userin eine Frage gestellt, die auch ich gerne beantworten würde:

    Zitat

    Wie schaffst du es dich nicht zu verlieben?

    Dann, wenn ich merke, dass ich emotional benutzt werde. Wenn meine Person ein Lückenfüller sein soll (egal für was, sowas gibt es durchaus auch bei Single-Männern/Frauen).

    Bei schwierigen Entscheidungen im Leben ist es oftmals nicht verkehrt eine Pro- und Kontraliste für sich zu erstellen. Mag sein, dass dies für Dich zu nüchtern klingt, weil es doch bei Anziehung, Nähe und Emotionen um gefühlte Momente geht. Aber lass mich erst einmal anfangen, Du erkennst dann vielleicht in welche Richtung ich Dein Denken bringen will.


    Denke zuerst an Dein eigenes Alter und die Lebensphase in der Du gerade steckst. Kannst Du Dir leisten Dich auf unbestimmte Zeit emotional an einen Mann zu binden, von dem Du konkret gesagt bekommen hast, dass er sich auf keinen Fall von seiner Familie trennen wird. Nimm das als sichere Bank, und empfinde es Dir gegenüber als Ehrlichkeit. Das tun nicht alle Männer, die Affären suchen so offen und ehrlich. Einige versuchen es über die Schiene mit der Ehefrau, die soviele Dinge nicht tut oder der ewige Streit daheim usw.


    Was für den Affärenmann spricht:


    Du hast mit einem Typen zu tun, der durch die Ehe daheim den regelmäßigen Umgang mit einer Frau kennt und lebt. Mancher Singlemann, der seit Jahren allein lebt, verbittert über gescheiterte Beziehung ist o.ä. wird nicht gut gelaunt bei Dir erscheinen und mit Dir schöne Momente teilen wollen. Vermutlich ist er immer noch regelmäßig sexuell aktiv in seiner Ehe, auch wenn es nicht mehr den großen Funkenflug verursacht nach langen gemeinsamen Jahren. Es ist dann meist eine lange vertraute Ebene, aber nicht immer die großen Schmetterlinge die dann noch fliegen oder eben nur noch in besonderen Situationen, wenn der Ehealltag nicht so routiniert mit abläuft.


    Du wirst einen Mann haben, der zumindest in den Momenten in denen er bei Dir ist, Dir seine ganze Zuwendung und Aufmerksamkeit gibt. Selbiges will er nämlich von Dir auch, und das möglichst gut gelaunt und wenig problembeladen. Ihr könnt also eine schöne und unbeschwerte Zeit, durchaus auch erfüllt leben, allerdings nur im Zeitkorsett das dieser Affärenmann mitbringen wird. Es gäbe noch einige andere Gründe, die positiv sind, aber ich will es nicht übertreiben.


    Was gegen den Affärenmann spricht:


    Du bist die Frau für gewisse Stunden, und das wird auch so bleiben. Das hat er Dir bereits nach dem ersten Treffen konkret mitgeteilt. Geh davon aus, dass es genauso gemeint ist. Egal wie tief Deine Emotionen sind, wie toll Du im Bett die Performance steuerst (das allein wiegt wenig auf), dieser Mann weiß das er Verantwortung übernommen hat, und ganz wichtig (vor allem wenn er langjährig verheiratet ist), er weiß wofür er die letzten Jahre gearbeitet und sich den netten Sitzmuskel aufgerissen hat. Auch das ist etwas das zwei Menschen aneinander bindet, und worauf nicht gern verzichtet wird.


    Wenn Du vom Alter her jung genug bist, um eine eigene Familie zu gründen, dann ist dieser Mann die komplette Fehlbesetzung. Du wirst an ihm nicht den Mann haben, der sich über einen sexuellen Unfall freut, der wenn er nicht dumm ist, immer ein Kondom benutzt und im Kopf (auch das tun Männer mitunter), Deinen Menstruationszyklus kennt und Dich dann nicht besucht, wenn er weiß .....


    Wenn es Dir aus welchen Gründen auch immer mies geht, wird er nie der Mann sein, den Du rund um die Uhr spontan anrufen kannst, um Dich trösten zu lassen, Dir einen guten schnellen Rat geben zu lassen. Für Probleme ist dieser Mann nicht zuständig, und die meisten Affärenmänner sind auch weg, wenn es im Leben ihrer Geliebten schwierig und anstrengend wird.


    Du wirst, wie im reinen Singleleben Deine Familie allein besuchen, wirst nicht ausgelassen mit ihm im Kreis von Freunden verkehren. Nicht mit ihm auf der Hochzeit der besten Freundin vertraut und verschmust tanzen.


    Er wird auch nicht bei Dir sein, wenn Du um Freunde oder Verwandte trauerst, und eine starke Schulter brauchst. An Feiertagen wirst Du auch weiterhin schauen müssen, bei und mit wem Du sie verbringst. Er wird mit Dir auch keine spontanen Wochenend-Trips verleben. (wobei auch hier Ausnahmen die Regel brechen können)


    Du wirst ihn nicht in Deine Lebensentscheidungen einbeziehen können, die wirst Du weiterhin allein mit Dir ausmachen müssen.


    Es gibt die Wahl zwischen einer aufregenden Zeit mit einem Mann, den Du anziehend und für Dich begehrenswert hälst. Der Dir in den Auszeiten seiner Beziehung (Du bist nur ein Nischensegment) ein toller Mann sein kann. Weit weg von Beziehungsstress, alles hinter sich lassend um die gemeinsame Zeit nicht zu belasten. (selbiges erhofft er sich von Dir und das nicht nur gelegentlich)


    Es gibt aber auch die Wahl zu, er kommt nicht, wenn er es versprochen hat, weil es daheim ungeahnte Probleme gibt. Längere Krankheit, ein Trauerfall, eigene Erkrankung oder Unfall. Spontaner dauerhafter Rückzug, wenn die Affäre ruchbar geworden ist. Von jetzt auf gleich verlassen zu werden, für eine andere für ihn interessante Frau, bei der er noch heißere Stunden vermutet als er sie bei Dir hat.


    Wie bereits erwähnt DU hast die Wahl, jetzt und eigentlich immer, wenn Du sie suchst. Was Du nicht haben wirst, einen verbindlichen Mann der sich klar für Dich als Frau, Mensch und Persönlichkeit entscheidet, weil er genau den Menschen zu dem er JA gesagt hat schon an seiner Seite hat.

    @ Andrusch

    Wie bist du denn plötzlichen unterwegs? !


    Gib mir doch bitte erst einmal die Chance mich zu verlieben oder nicht.


    Ich will es herausfinden. Erst hat mir das Angst gemacht. Jetzt werde ich es darauf ankommen lassen. Aber, nenn es infantil oder trotzig, will ich mich in dieser Zeit der restlichen Männerwelt nicht komplett verschließen.


    Ja. Kann sein, dass ich demnächst der unglücklichliste Mensch der Welt bin.

    @ DieDosismachtdasGift

    Beeindruckend geschrieben. Und auf den Punkt gebracht. Wie auch einige vorher.


    Ich bin nicht mehr sooo jung. Mein Kind ist ü 18.


    Pro und kontra treffen sowas von zu. Ich habe entschieden der Sache eine Chance zu gehen. Ich bin erstmal automatisch davon ausgegangen, dass es kein gutes Ende für mich geben kann. Weil es schon so oft kein gutes Ende für mich gab. Wenn ich aber in der Vergangenheit denke, hat die Zukunft keine Chance. Vermutlich auch nicht mit nem Single Mann

    Du wagst ein Experiment mit dir selbst, genau das habe ich auch getan, nur der MANN war Single, sonst käme das für mich absolut nicht in Frage. Das Experiment ist gescheitert, ich kann es nicht ohne Liebe und wünsche mir ausserdem eine Beziehung. Ich war wohl auch Naiv, weil ich dachte den Mann irgendwie von mir überzeugen zu können, dabei geht das nie wirklich gut;-).


    Du widersprichst dich in jedweder Form. Du nimmst lieber das klein bischen Aufmerksamkeit mit was dir dieser Mann gibt, willst aber in Wirklichkeit viel mehr haben, wenn du dich wirklich fragst. Dafür sprechen deine Aussagen mit dem Singlechat und den Mann deines Lebens kennenlernen zu wollen.


    Du steckst schon tief drinne, du bist bereits an dem Punkt, wo du nicht mehr loslassen möchtest, seine Zuckerperlen, die wenigen, auffängst und dich damit zufrieden gibst, obwohl du es nicht bist.


    Du wirst auch nicht lange stillhalten können, spätestens dann, wenn er die Sommerwochenende bei schönstem Wetter mit seiner Frau im Kurzurlaub am Meer verbringt und du verbittert und einsam auf deinem Balkon sitzt, sein Handy ausgeschaltet ist, dann wirst du das voll zu spüren bekommen. Welche Prioritäten du in seinem Leben hast, fast gar keine. Seine Frau hat etwas, was du nicht hast und nie haben wirst für diesen Mann, darum verlässt er sie nicht. Sie ist deine ewige Konkurrenz und steht immer auf der Gewinnerseite.


    Lass dich wenigstens gut bezahlen und aushalten von diesem Halunken.

    diedosismachtdasgift hat es ganz toll geschrieben!


    Man muss echt differenzieren, denn auch wenn man sein (sehr intimes) Sexleben teilt, so ist das alles sehr oberflächlich, wer glaubt das er mit dem Affärenmann romantische Stunden mit Gesprächen in Form vom Bachelor de Luxe glaubt, der täuscht gewaltig. Absolut Fehl am Platze. Der Mensch ist kein Freund, eine Freundschaft Plus zum Beispiel ist viel viel mehr. Da ist jemand mit dem man auch mal reden kann. Mit einem Affärenmann nicht. Das ist keiner der stundenlang zuhört, der dir Rat gibt bei Sorgen und Problemen. Man ist diesem Mann emotional egal. Das muss man einfach wissen. Und genauso habe ich es von männlichen Freunden zu hören bekommen, die mir sagten, wenn sie Affären hatten, dann war ihnen die Frau egal, es ging ihnen um ihren Spass, mehr nicht.

    Der einzige Ratschlag, den ich habe: Beende das sofort!! Du machst dich damit nicht glücklich! Und mit beenden meine ich den Kontakt komplett abzubrechen und seine Nummer zu blockieren etc. Wenn er das schon so deutlich sagt, dass er seine Frau nicht verlassen wird, was erwartest du dir dann?

    Zitat

    Man ist diesem Mann emotional egal.

    das muss gar nicht so sein. Vielleicht hast du das so erlebt, ich das Gegenteil. Und ich habe bis dahin selten mit einem Mann soviel gesprochen wie mit meiner Affaire.


    DieDosismachtdasGift schreibt:

    Zitat

    Du wirst einen Mann haben, der zumindest in den Momenten in denen er bei Dir ist, Dir seine ganze Zuwendung und Aufmerksamkeit gibt. Selbiges will er nämlich von Dir auch, und das möglichst gut gelaunt und wenig problembeladen. Ihr könnt also eine schöne und unbeschwerte Zeit, durchaus auch erfüllt leben, allerdings nur im Zeitkorsett das dieser Affärenmann mitbringen wird. Es gäbe noch einige andere Gründe, die positiv sind, aber ich will es nicht übertreiben

    und das kann eine Weile sehr schön und spannend sein, eine Zeit, die ich nicht missen möchte, obwohl es irgendwann einfach nicht mehr reichte. Und dann war es traurig und ja, ich hab geheult und dann hab ich nach vorne geguckt und hab nun das, was sensibelmann wohl die Taube nennt ;-D


    Der Weg dahin ging über die Affaire

    Überraschung, Überraschung - sie lässt sich darauf ein!!


    DAS war leider von Anfang an klar!


    Du tust mir jetzt schon leid, du hast da ein ganz böses Exemplar - warum schreibt er nicht, wenn er zuhause ist?


    Kommuniziert ihr nicht über Whats app? Also meine Affäre schrieb mir IMMER über whats app, auch wenn er zuhause war....


    wir waren auch immer wieder paar tage gemeinsam im kurzurlaub, waren essen und im kino, gingen shoppen, machten ausflüge usw.... letztendlich aber wirst du immer auf der strecke bleiben, du wirst eine gefühlsachterbahn fahren und am ende knallhart auf den boden der tatsachen aufknallen....


    aber du bist selbst schuld, du suchst hier rat und schlägst alles in den wind. offen für andere männer wird nicht klappen, wenn du JETZT schon so drauf bist wie du bist.... du siehst in allem von ihm einen grund und etwas positives und erkennst nicht, dass er einfach diese spannung sucht, dieses neue, sex mit einer anderen frau... und dann geht er nachhause zu seiner frau, in sein zuhause, sein echtes leben, seine sicherheit und seine gewohnheit.... ..... ich würds nicht mehr machen, man bleibt immer die nr2 - wenns dir nur um sex geht geht das gut --- aber DU bist gefühlsmässig schon drinnen, erkennt man an deinen zeilen.. leider.... in paar wochen oder monaten werden wir wohl lesen wie mies er ist und du so arm.... :)=

    DieDosismachtdasGift hat wirklich super geschrieben und voll auf den Punkt gebracht... :)^


    Was ich gar nicht verstehen kann..... warum kann man sich nicht eine Affäre gönnen, auch wenn man weiß, man knallt in einigen Wochen/Monaten oder Jahren voll auf die Schnauze.... Es ist der TE bewusst, was ihr blühen könnte. Sie zieht jedoch vor, einige Wochen/Monate/Jahre dieses Gefühlshoch zu erleben. Sie schreibt, sie hält weiter die Augen offen und meldete sich z.B. im Chat an.


    Es ist eigentlich nur ganz wichtig, dass sie sich immer wieder vor den Augen hält: Die Affäre will nur eine Affäre und wird seine Frau nie verlassen. Er ist ehrlich zu ihr, er hat nie verleugnet, weiterhin Sex zuhause zu haben.... Eigentlich sogar ein perfekter Affärenmann!