Zitat

    mir ist aber aufgefallen, dass er generell sehr unhöflich und schroff zu seinen Mitmenschen ist.

    Wenn Dein Fell dick genug ist, um das dauerhaft ausblenden zu können sei's drum. Bleibt Dir unbenommen, ihn in dieser persönlichen Art weiter zu bestärken als Partnerin. Du hast beschlossen DAS

    Zitat

    . Er eckt sehr oft bei anderen an. Das ist einfach sein Naturell, er kann nichts dafür, deswegen schäme ich mich dafür, dass mich das stört.

    als eure Lebensphilosophie weiter konsequent anzuerkennen :|N :(v . Klasse !


    So lange es für Dich persönlich

    Zitat

    Er bemüht sich auch sehr um mich, er behandelt mich wirklich wie eine Prinzessin, macht sehr viel für mich, schenkt mir auch viel.

    Grund genug bleibt, um an Deiner Liebe zu ihm festzuhalten bleibt, ist kein Rat angebracht. Ich bin nicht dafür Menschen ihren Glauben zu nehmen, mag er noch so "blauäugig" sein.


    Deine Erkenntnis wird allmählich reifen, und dem werden in der Perspektive auch entsprechende Taten folgen. :)z :)^

    Das stimmt nicht, dass ich ihn in seiner unfreundlichen Art bestärke. In der Situation versuche ich durch übertriebene Höflichkeit, seine Schroffheit zu glätten bzw. wenn er streitet, "ermahne" ich ihn sogar in der Situation. Auch später versuche ich, mit ihm ab und an darüber zu reden. Aber er ist natürlich der Ansicht, da er alles richtig gemacht hat. Er merkt nicht, dass sich sein Verhalten da von dem einer Mitmenschen stark unterscheidet.


    Zum mir hingegen ist er mega-lieb, auch ich habe natürlich Fehler. Ich bin mir ziemlich sicher, dass er treu ist und dass er zu mir hält.

    Du widersprichst Dir selbst:

    Zitat

    Das stimmt nicht, dass ich ihn in seiner unfreundlichen Art bestärke.

    Du tust es nämlich kontraproduktiv;

    Zitat

    In der Situation versuche ich durch übertriebene Höflichkeit, seine Schroffheit zu glätten


    Wozu soll das langfristig führen, Du in einer ständigen Stellvertreter-Schuld?

    Zitat

    wenn er streitet, "ermahne" ich ihn sogar in der Situation. Auch später versuche ich, mit ihm ab und an darüber zu reden.

    Leider völlig sinnfrei, weil

    Zitat

    er ist natürlich der Ansicht, da er alles richtig gemacht hat. Er merkt nicht, dass sich sein Verhalten da von dem einer Mitmenschen stark unterscheidet.

    Was er selbst nicht zur Kenntnis nehmen will oder in eigener Wahrnehmung zur Reflektion im Verhalten führt, wirst Du weder durch quenlige Ermahnungen noch übertrieben gezeigte Höflichkeit "ungeschehen" machen in eurer sozialen Umwelt.


    Du schlüpfst in die Rolle einer bemühten "Lehrerin", und das führt früher oder später wieder zu

    Zitat

    Er ist ständig sehr aggressiv, rastet wegen Kleinigkeiten total aus und ist dann **so wie ich noch nie einen Menschen vorher gesehen habe.

    Zitat

    So kalt, so hart wie eine Wand, so beleidigend, so aggressiv.

    Filmendlosschleife


    KLappe die 1, 2, 3, 4 und fortfolgende ....

    Zitat

    Auch in der Öffentlichkeit streitet er mit mir, letztens ist es **sogar vor meinen Eltern eskaliert. **Er hat da kein Schamgefühl.

    Du bist seine "Traumprinzessin", weil Du oben genannte Eigenheiten und sein Aggressionspotential erfolgreich ausblenden kannst.

    Zitat

    Er gibt mir die Schuld daran, hängt sich dabei an Kleinigkeiten auf und kann sich nicht in mich hineinversetzen.


    Beste Voraussetzung für Familiengründung und Hochzeit! :-X


    Das gilt weiterhin

    Zitat

    Ich frage mich mittlerweile wirklich, ob unsere Beziehung noch eine Chance hat.

    mit

    Zitat

    Zum mir hingegen ist er mega-lieb,**


    Ich bin mir ziemlich sicher, dass er treu ist und dass er zu mir hält.

    beschönigend und als Entschuldigung vor Dir selbst auszublenden. ":/


    Diese Frage nur nicht zu dicht an Dich heran kommen lassen. :=o

    Zitat

    Wie wird er, wenn er jetzt nach ca. 2,5 Jahren so respektlos mit mir umgeht, in 20 Jahren zu mir sein?

    Erkenntnis: Dein Verstand funktioniert noch, aber Dein Gefühl ist von ihm abhängig. Das wird sich erst ändern, wenn

    Zitat

    Ich habe für ihn vor kurzem auch sehr viel aufgegeben, deswegen fällt es mir sehr schwer loszulassen und ich hoffe so, dass es sich bessert.

    nicht eintritt und Du Deine Zweifel ernst nimmst. :)^

    Zitat

    Aber mittlerweile **eskaliert das so, dass sogar die Security kommt, wenn eine da ist.


    Und er sagt ja, es läge an meinem Verhalten, mit dem er unzufrieden ist.

    Du Dich vom Gedanken trennst, dass es nur die EINE Liebe gibt die alles rechtfertigt. :)_

    Wenn er für sein unangemessenes aggressives Verhalten keine Wahrnehmung besitzt, dann hat er eine zusätzliche Wahrnehmungsstörung.


    Vielleicht kannst du ihn ja überreden zumindest seinen Hormonhaushalt überprüfen zu lassen, die Aggressionen fallen ja nicht vom Himmel, da stimmt was mit seinem Stressverarbeitungssystem nicht.

    Ich hatte so eine Freundin, die mich beleidigt hat, ausgerastet ist, etc. Und anfangs war es super. Es ist ein Warnsignal, wenn es deswegen so gut ist, weil der Partner, die Partnerin sich Mühe gibt, sich verstellt. Dann ist es nur eine Frage der Zeit, bis die andere Seite durchbricht, wie bei Dr. Jekyll and Mr. Hide. Das wurde ich vorher im Faden schon erwähnt (das mit dem Spiegel). Ich habe mich getrennt, obwohl wir gemeinsam sogar eine kleine Tochter haben.


    Das Phänomen ist nicht auf Männer beschränkt. Frauen werden einfach anders gewalttätig.

    Zitat

    Wenn er für sein unangemessenes aggressives Verhalten keine Wahrnehmung besitzt, dann hat er eine zusätzliche Wahrnehmungsstörung

    Das gehört oft dazu. Diese Menschen verdrängen es, oder es fehlt ihnen wirklich das Sensorium dafür. Die wenigsten handeln absichtlich oder in bewusster Manupulationsabsicht so. Das macht es schwieriger, sich von ihnen zu distanzieren.

    Zitat

    Zum mir hingegen ist er mega-lieb, auch ich habe natürlich Fehler. Ich bin mir ziemlich sicher, dass er treu ist und dass er zu mir hält.

    Das glaube ich gern. Und das ist sicher schön für Dich im Moment, von einer gewissen Reinheit und Unbeschwertheit. Aber es kostet ihn Anstrengung. Und unbewusst hasst er Dich dafür, dass er diese Anstrengung leisten muss. Wie bei seiner Mutter.

    Ich glaube nicht, dass es ihm mir gegenüber Anstrengung kostet. Ich bin ja auch lieb zu ihm. Aber er fühlt sich sehr schnell angegriffen, deswegen Konflikte mit Mitmenschen. Zu mir wird er auch sehr schnell schroff, wenn ihm was nicht passt.


    Klar, dass er das nicht bei sich erkennt, sonst würde er es doch ändern.

    Ich habe den Eindruck, dass er mit mir glücklich ist und dann automatisch so lieb zu mir ist. So empfindet er bei wildfremden natürlich nicht und ist dann sehr schroff. Er neigt generell zu Überreaktionen bei Kleinigkeiten. Sein Sozialverhalten ist m.E. nicht immer ganz passend, so war er z.B. bei einer Beerdigung einer ihm nahestehenden Person guter Laune. Ich glaube auch, wie Cytex schreibt, dass er nicht absichtlich so handelt, sondern weil er einfach so ist.

    @ Evoluzzer

    Wie würdest du denn den Hormonhaushalt testen lassen? Beim Endokrinologen?

    Susi_G

    Zitat

    Ich frage mich mittlerweile wirklich, ob unsere Beziehung noch eine Chance hat. Wie wird er, wenn er jetzt nach ca. 2,5 Jahren so respektlos mit mir umgeht, in 20 Jahren zu mir sein?

    Naja, also ich habe mir das schon nach dem ersten Absatz gedacht, als Du das Wort "Prinzessin" und "auf Händen tragen" geschrieben hast. Das ist doch ein klassisches Abhängigkeitsverhältnis, in dem der Mann das Sagen hat. Er trägt auf Händen oder lässt es. Er hat das Sagen. Das ist keine gleichwertige Ebene und schon gar nicht auf gegenseitigem Respekt beruhend.

    Zitat

    Vielleicht hat ja jemand von euch einen Erfahrungsbericht?

    Ich wäre schon am Anfang sehr vorsichtig gewesen – Du erwähntest, dass er von Anfang an ausgerastet und aggressiv war – nur nicht gegen Dich. Was soll ich da von jemandem erwarten, dass er vor mir Halt mach? Sicher nicht. ]:D

    Zitat

    Ich habe für ihn vor kurzem auch sehr viel aufgegeben, deswegen fällt es mir sehr schwer loszulassen und ich hoffe so, dass es sich bessert.

    Wieder so ein Abhängigkeitsding. Wieso gibt’s Du für ihn etwas auf? Wieso nicht für Dich. Er ist ja nicht für Dich verantwortlich, sondern Du bist für Dich verantwortlich.

    Zitat

    Naja, er war schon immer etwas... sagen wir mal sehr unfreundlich zu Leuten, die ihn auf wirklich offensichtliches Fehlverhalten seinerseits aufmerksam gemacht haben. Aber mittlerweile eskaliert das so, dass sogar die Security kommt, wenn eine da ist.

    Naja, die Illusion, dass er zwar anderen gegenüber Aggressiv ist und Dir gegenüber nicht, sollte sich ja langsam auflösen.

    Zitat

    Und er sagt ja, es läge an meinem Verhalten, mit dem er unzufrieden ist.

    ;-D


    Klar, wird dann vielleicht auch mal der Grund sein, warum er zuschlägt. Bist ja dann Du Schuld. Also nein, jemand mit so einer Verhalten ist sicher kein potentieller Partner - für keine Frau. Warum Du meinst, so jemanden zu verdienen, kannst nur Du beantworten.

    Zitat

    Es ist erschreckend für mich, dass alle hier keine Zukunft mehr sehen.

    Was mich betrifft, gab es die von Anfang an nicht, zumindest nicht auf Wolke 7.

    Zitat

    Auch bin ich gerade im Heirats- und Kinderkriegealter.

    Und? Es gibt Samenbanken. Alles besser, als so jemand.

    Zitat

    Es sind grundsätzlich schon immer dieselben Dinge bei mir, die ihn stören. Dinge, die man unter "kleine Macken" aufführen könnte und die bisher noch keinen Partner gestört haben. Bei fremden sind es teilweise wirklich Beleidigungen seinerseits, was er allerdings nicht so sieht. Er hätte so nur auf XY angesprochen...

    Sag ich ja, er hat Dich nie so respektiert, wie Du bist. Er respektiert niemanden.

    Zitat

    Es fällt mir wirklich schwer loszulassen...

    Musst Du ja nicht. Es ist Deine Entscheidung.

    Zitat

    Ich hatte diesen Faden ehrlichgesagt aufgemacht, weil ich hören wollte, dass alles normal ist und wir diese Zeit überstehen werden.

    Dafür brauchst Du keinen Faden. Für Dich ist es ja normal.

    Zitat

    Er beleidigt mich halt. Das mag bis zu einem gewissen Grad wahrscheinlich in jeder Beziehung vorkommen.

    Sicher nicht. :(v

    Zitat

    PowerPuffi, da muss ich dir allerdings widersprechen. Du musst Kindern die Grenzen aufweisen, sonst tanzen die dir auf der Nase herum und gewöhnen sich auch nicht an sozial akzeptables Verhalten. Falsches Verhalten => Konsequenz, sonst wird dieses erhalten immer mehr ausgedehnt und findet Nachahmer.

    Gilt nicht nur für Kinder. ;-)

    Zitat

    PowerPuffi, ich habe nicht gewaltsame Konsequenzen gemeint, sondern irgendeine Konsequenz, da haben wir evtl. aneinander vorbei geredet. Und mein Freund sind ja auch nicht gewalttätig, ich werde schließlich nicht geschlagen.

    Was nicht ist, könnte noch werden.

    Zitat

    Vielleicht hat ja jemand von euch einen Erfahrungsbericht?

    Habe mal so einen kennen gelernt. Sonst superliebe und nett und bei einer ganz normalen Autofahrt, tickt der plötzlich aus und regt sich darüber auf, wie die anderen Auto fahren :-o . So viel Aggression, wegen nichts. Ich habe mich nett und höflich zurückgezogen. Was soll ich mit so einem Choleriker?

    Zitat

    Was soll ich mit so einem Choleriker?

    Zum Endokrinologen gehen und den Hormonhaushalt prüfen lassen? ;-)


    Susi,


    Du wolltest Erfahrungsberichte....... hoffentlich kommt noch eine, die Dir berichtet, wie sie es geschafft hat, daß sich ihr respektloser und aggressiver Kerl im Laufe der Zeit zu einem Prinzen verwandelt hat.

    Seven.of.Nine

    Zitat

    Zum Endokrinologen gehen und den Hormonhaushalt prüfen lassen? ;-)

    ]:D :)^

    Zitat

    Du wolltest Erfahrungsberichte....... hoffentlich kommt noch eine, die Dir berichtet, wie sie es geschafft hat, daß sich ihr respektloser und aggressiver Kerl im Laufe der Zeit zu einem Prinzen verwandelt hat.

    Ja, ja, der Prinz auf seinem weißen Gaul, der die Prinzessin erretten soll und sich selbst nicht retten kann. {:(

    Zitat

    Ich habe den Eindruck, dass er mit mir glücklich ist und dann automatisch so lieb zu mir ist.

    Also, Du machst ihn glücklich, Du bringst diese Seite in ihm hervor - nur Du. Weil, mit andern ist er schwierig. Und dann bist Du seine Prinzessin. Das Glück ist aber brüchig. Wenn Du etwas Falsches machst, ihn kritisierst zB, dann kann das harmonische Gefühl ins Gegenteil kippen. Dann wird er laut und grob. Bis jetzt war das noch kein grosses Problem. Es macht Dir nichts aus, Dich anzupassen, Du bist auch nicht rechthaberisch. Bis jetzt ging es nie um wirklich Wichtiges, und eigentlich kontrollierst Du ihn ja, nicht er Dich. Nur bei Dir kann er sich voll entspannen und glücklich sein. Das wird er nicht einfach so aufs Spiel setzen.


    Ich glaube nicht, dass ein paar Forumsbeiträge Dich dazu bringen werden, gross etwas zu ändern. Aber, Du hattest schon Zweifel, als Du hier geschrieben hast, nicht wahr? Es gibt eine Stimme in Dir, die findet es nicht in Ordnung, wie er sich verhält, die hat Angst um Dich, dass Dir etwas Schlechtes geschehen kann. Vor allem, die schlechten Dinge vermehren sich. Seine schlechte Laune wird häufiger, seine Hemmschwelle sinkt, nicht wahr?