Dass jemand insgesamt sehr gut gepflegt ist und das ihm Mögliche dafür tut, keinen Mundgeruch zu haben, halte auch ich für eine Selbstverständlichkeit.

    Zitat

    Leute, was ist nur los mit Männern und Frauen, die auf ihre Zähne nicht achten? Denken diese Leute, dass andere es nicht merken?

    Wenn aber jemand sehr, sehr hohe Anforderungen an die Pflege und zum Teil veranlagungsbedingte Beschaffenheit der Zähne eines potenziellen Partners stellt, sollte er auch akzeptieren, dass andere vielleicht sagen:

    Zitat

    Leute, was ist nur los mit Männern und Frauen, die auf ihre Rechtschreibung nicht achten? Denken diese Leute, dass andere es nicht merken?

    So mag es welche geben, für die deine nur durchschnittliche, aber nicht überdurchschnittliche Schreibweise (u. a. Zeichensetzung) ein alleiniger Grund wäre, dir einen Korb zu geben.

    Zitat

    Wie geht ihr damit um?

    Mit einer moderaten Anspruchshaltung.


    Für dich wird nur die Auswahl entsprechend geringer. So einfach ist das.

    Guten Morgen.


    Vielen herzlichen Dank für eure zahlreiche Antworten.


    Ich versuche auf ein paar Posts näher einzugehen.


    Ich muss ehrlich sagen, als ich anfing heute Morgen alle Antworten durchzulesen, hatte ich eher das Gefühl, dass mir Leute schrieben, die selbst Zahnprobleme haben und sich durch mein Posting "beleidigt", "angegriffen" fühlten/fühlen. Kaum jemand blieb sachlich bei der Tatsache, dass mich nun mal schlechte, schiefe Zähne (plus Mundgeruch) stören und ob man so was der Person sagen soll/kann/muss. Meine Antwort lautet "nein". Wenn so viele Leute wie hier im Forum, die laut ihren eigenen Posts "schlechte, schiefe, kaputte etc" Zähne haben, mir schrieben "du hast zu hohe Ansprüche, du hast einen Vogel, du übertreibst", wie soll man das denn dann dem Date sagen? Ich glaube kaum, dass mein Date sagen würde: "Du, ich habe tatsächlich ein Problem mit meinen Zähnen und ich kann dich verstehen, dass Du damit ein Problem hast und lasse die mir jetzt machen". Mein Date würde 150% GENAUSO reagieren, wie die Leute hier im Forum, die selbst laut ihren eigenen Aussagen "schlechte, schiefe Zähne/Gebiss etc" und wäre beleidigt. Deshalb habe ich es keinem Date gesagt, dass seine Zähne für mich ein Problem ist, weil es natürlich ein sehr heikles und unangenehmes Thema ist. Wer will denn schon die Wahrheit gern hören? Angriff ist die beste Verteidigung wie "du spinnst, du hast zu hohe Ansprüche", ABER trotzdem bleibt das Problem für mich weiterhin.


    ich werde gleich auf ein paar posts naeher eingehen.

    Ich denke, dass die meisten Menschen für sich gewisse Standards in der Partnersuche haben. Ob es dann um Körpergröße, Figur, Intelligenz, Humorbereitschaft, sprachliche Eloquenz oder das zu schiefe Lächeln geht ist stark individuell ausgeprägt. Wenn es bei Dir die Zahngesundheit ist, die im Vordergrund steht sei's drum, dann ist es so. Andere sortieren wegen zu schmaler Lippen, der Augenfarbe, der Handform oder anderer Besonderheiten aus, oder sei es nur weil ein Auge oder der Mund ständig zuckt.


    Mitunter ist es eine Frage des Taktgefühls, ob und wie man persönlich auf Nachfrage warum aus einem Date nicht mehr wurde antwortet. Menschen sind manchmal (sehr) auf die Optimierung ihrer optischen Wünsche focussiert, und können dabei wenig Kompromisse machen. Das ist insoweit OK. Nur schränkt es ingesamt gesehen natürlich die Partnerwahl in diesem(n) bestimmten Bereich(en) ein. Dann sollte es keinen Grund der Klage geben, sondern Du wirst es dann gelassener hinnehmen müssen das es für Dich an dieser Stelle nicht passt.


    Auf bestimmte Dinge hat nicht jeder von uns zu 100 Prozent Einfluss und kann sich im Wandel der Zeit und Trends den individuellen Optikwünschen anpassen. Wenn auf beiden Seiten dafür ein gewisses Verständnis vorhanden ist, gibt es keinen Grund zu zürnen oder traurig zu sein das es eigene Limits gibt.


    Allerdings, und das meine ich jetzt nicht provokant. Was wirst Du tun, wenn ein für Dich passender Partner durch Krankheit oder Unfall im Verlauf eurer Beziehung das für Dich optisch passsende Gebiss verliert bzw. nachhaltig beschädigt wird?

    Zitat

    Ich muss ehrlich sagen, als ich anfing heute Morgen alle Antworten durchzulesen, hatte ich eher das Gefühl, dass mir Leute schrieben, die selbst Zahnprobleme haben und sich durch mein Posting "beleidigt", "angegriffen" fühlten/fühlen.

    Ich finde den Schluss, den du aus den Antworten hier ziehst nicht besonders logisch. Dir sollte eher auffallen, dass du offensichtlich höhere Ansprüche an das Aussehen der Zähne potentieller Partner stellst, als die meisten anderen hier. Und dir wurden hier auch die einzig in Frage kommenden Lösungen genannt, entweder nimmst du in Kauf, dass die Auswahl an Partnern dadurch stark begrenzt wird, oder du schraubst deine Ansprüche runter.


    Davon mal abgesehen, wirst du ja mit 35 schon mehr Dates/Partner gehabt haben, hatten die denn auch alle immer schlechte Zähne?


    Ich für meinen Teil würde meine Zähne als gepflegt bezeichnen, noch dazu habe ich das Glück, dass sie gerade gewachsen sind. Bleichen lassen würde ich sie aber nie, weil es eben die Zähne kaputt macht und sie langfristig dann nicht mehr "schön" sind.


    Und wenn ich ungepflegte Zähne oder Mundgeruch hätte, würde ich mir sehr wünschen, dass man mir das sagt, auch jemand, den ich nur einmal gedatet habe. Wenn jemandem meine natürlich Zahnfarbe nicht weiß genug, oder meine Zähne nicht gerade genug wären, wäre das allerdings sein Problem :-)

    Ist halt die Frage - haben diese Aussortierten nu wirklich schlechte Zähne im Sinne von "ungepflegt und kariös", oder waren es gesunde/sanierte, aber teilweise schiefe und nicht reinweiße Zähne? Vielleicht würden ja die meisten hier sich von den Zähnen besagter Leute auch eher abschrecken lassen. Vielleicht sind es aber auch nur ganz normale Zähne, in einem Fall kombiniert mit Mundgeruch (worauf wohl niemand so wirklich wild ist), und halt keine gebleachten Zahnpasta-Werbezähne. Für mich geht das aus den Beiträgen der TE nicht ganz klar hervor.

    Ich weiß nicht, ob Du jetzt erwartet hast, dass dir die Leute schreiben, dass Du recht hast und das ja total schlimm und widerlich ist, wenn jemand keine perfekten Zähne hat und dass man den Leuten das un-be-dingt sagen muss.


    Kannst Du Dir nicht vorstellen, dass es Menschen gibt, - und das sind nicht wenige- die von Natur aus nicht mit einem Filmstarlächeln gesegnet sind und die deine Aussagen (nicht ganz gerade und nicht strahlend weiße Zähne sind ungepflegt) nicht nachvollziehen können? Du hast auch sofort den Antwortenden unterstellt, sie hätten alle Zahnprobleme. Gut einige haben davon gesprochen, dass sie welche haben - aber auch was sie dagegen unternommen haben. Aber diese Menschen sind ja Deinen Aussagen zufolge auch ungepflegt.


    Gut Du hast diese optische Präferenz (meiner Meinung nach schon ungesunde Fixierung auf ein bestimmtes Merkmal) aber ich finde auch, dass Du übertreibst. Du schreibst von 3 Männern die Du total gut findest, kommen aber nur aufgrund von nicht deinen extremen Ansprüchen genügenden Zähnen nicht infrage. Nirgends hast Du geschrieben, dass da sichtbare Lücken oder Ruinen vorzufinden waren, nein Dir passte Form und Farbe nicht. Klar gibt es die Möglichkeit für die Leute das zu ändern, aber das kostet Tausende von Euro und ist nicht notwendig, außer vielleicht wenn man so stark fixiert darauf ist wie Du es bist.


    Ich finde zb die Hände eines Mannes total wichtig. Es gibt eine bestimmte Form der Hand, der Finger und der Nägel, die finde ich total toll. Deine Fixierung auf Zähne darauf übertragen, würde bedeuten, dass ich jeden Mann, der diese Hände nicht hat, abstoßend finden würde. Tu ich aber nicht. Die Hände sind einfach nicht perfekt, das war es dann aber auch schon. Wenn derjenige dann aber auch noch lange Nägel und gelbe Finger hat, das ist dann ungepflegt. Das ungepflegte stößt mich ab, die nicht perfekte Form nicht.


    Was würdest Du sagen, wenn ein Mann dich ablehnt weil er die Form Deiner Hände nicht mag und sie und damit Dich als ungepflegt bezeichnet?

    Ich habe mir die Zähne richten lassen. Ich wollte etwas weissere Zähne und der Zahnarzt hat mir davon abgeraten, da es seiner Meinung nicht zu meinem Typ passen würde. Er meinte, dass das wachbecken-weiss einfach unnatürlich aussähe und meinem Gegenüber ein falsches Bild übermitteln würde.


    Und so sehe ich das auch inzwischen. Gerade, schöne Zähne muß man nicht durch bleaching verhunzen. Also meine Meinung.

    Zitat

    Ich muss ehrlich sagen, als ich anfing heute Morgen alle Antworten durchzulesen, hatte ich eher das Gefühl, dass mir Leute schrieben, die selbst Zahnprobleme haben und sich durch mein Posting "beleidigt", "angegriffen" fühlten/fühlen.

    So etwas habe ich nicht herausgelesen. Vielmehr wurde stärker differenziert. Z.B. hat die Ablehnung von Mundgeruch ja auch viel Zuspruch erhalten. Andere Dinge halt nicht, weil sie nichts mit Pflege zu tun haben, sondern eher mit kosmetischer Erscheinung. Wo ist das Problem? Dass man Bleaching gegenüber eher kritisch eingestellt ist, hat ja sogar medizinische Hintergründe.


    Wenn du alle diese Ansprüche an das Gebiss hast, musst du halt damit leben, dass deine Zielgruppe an Dates stark geschrumpft ist. Du solltest aber nicht deine Ansprüche auf andere Menschen übertragen.


    Fändest du es OK, wenn ein Mann sich hier beschweren würde, dass all seine Dates viel zu natürliche Brüste hätten und daran nichts ändern? Und dann auch noch die Frage stellt, warum Frauen mit flachen Brüsten keine Implantate reinbauen, damit es "covermäßig" aussieht so wie deine gebleachten Zähne? ??Jetzt sag bitte nicht, dass du neben den Zähnen auch die Brüste künstlich aufpimpst...??

    Ich versuche aus Zeitmangel kurz auf alle Posts einzugehen.

    Zitat

    Miteinander reden hilft. Meine Frau hat mir gesagt, dass ich meine Zähne richten lassen soll. Und jetzt ist alles gut. So einfach kann Leben sein.


    'Hör mal, du hast starken Mundgeruch, das ist auf Dauer unangenehm'. So ist das Problem angesprochen und man kann handeln.

    Ehefrau/Ehemann vs. neues Date... Ich weiß ehrlich gesagt nicht, ob man das einem neuen Date einfach so sagen kann.


    Sag bitte ehrlich, wie hättest du reagiert, wenn dir ein/dein Date, nicht Ehefrau am Anf. gesagt hätte, dass deine als Beispiel schiefe/kaputte/ungepflegte etc. Zähne das Date stören? Genau so locker wie bei der Ehefrau, mit der du nun mal auf einer "anderen" Ebene bist? Ich kann mir das im realen Leben nicht vorstellen, aber ich kann mich selbstverständlich auch irren!

    Zitat

    'Hör mal, du hast starken Mundgeruch, das ist auf Dauer unangenehm'. So ist das Problem angesprochen und man kann handeln. :)*

    Glaubst du das im Ernst, nachdem so viele Leute hier im Forum anders reagierten?


    Ich glaube einfach, dass viele Leute so ein heikles Thema nicht wahrhaben möchten. Ich glaube auch nicht daran, dass du jem. findest, der sagt "Stimmt, ich habe ein Problem xy oder xz, ich will was dagegen tun".

    Zitat

    Vielleicht ist es ihnen unwichtig, vielleicht ist es ihnen aber auch einfach nicht bewusst.


    Ist letzteres der Fall, wäre es hilfreich, wenn man die Leute darauf hinweist. Bei Fremden, so wie dem in der Bar kennengelernten Typen, würde ich das natürlich nicht tun, geht mich nichts an, fände ich übergriffig und grenzüberschreitend. Bei nem Kollegen oder Kumpel kann man es aber durchaus kurz ansprechen.

    Darauf hinweist... Es ist wirklich SEHR schwierig einem Date so was zu sagen...

    Zitat

    Jein. Deine Frau und du, ihr seid da bestimmt schon länger zusammen gewesen, oder? Bei einem, den man erst kurz kennt und den man noch datet, also noch nicht mal in einer Beziehung ist, dem zu sagen, er hat schlechte Zähne und er soll was dagegen machen, finde ich auch etwas schwierig. Zumindest müsste man es sehr vorsichtig und durch die Blume formulieren.

    bin ganz bei dir. Du hast es auf den Punkt gebracht.

    @ theblackwidow

    Zitat

    Mundgeruch wird von jedem Menschen anders wahrgenommen. Es gibt Menschen, die merken gar nichts und es gibt Menschen die könnten sich in einem Meter Abstand sofort übergeben.


    Aber ganz wichtig ist, es dem Menschen mitzuteilen. Ebenso Schweißgeruch. Daran kann man sich nie gewöhnen.

    ich wüsste nicht, wie man Mundgeruch "anders wahrnehmen" kann?Entweder hat man mundgeruch oder eben nicht.

    Zitat

    Wenn ein Gebiss wirklich kreuz und quer gehen würde, dann würde ich auch den Bedarf sehen, aber wegen ein paar Ausreißern würde ich da keinen Aufstand machen.

    Ich mache auch keinen "Aufstand" wegen ein paar "Ausreissern". Alle meine Dates (3) dieses Jahr hatten wirklich schlechte, schiefe, kaputte, ungepflegte Zähne und keiner von diesen Männern war die letzten Jahre beim Zahnarzt. Ein Mensch, der seine Zähne "richtig" pflegt, sollte solche Zähne wie bei meinen Dates einfach nicht haben. und ich rede NICHT von schneeweißen Zähnen. Ich erwarte doch KEINE schneeweißen Zähne, aber wenn jemand Zähne hat, die richtig gelb, nicht ein wenig gelb, so RICHTIG gelb, dann weiß ich auch nicht was man dazu sagen soll.

    Zitat

    Wenn eine Frau da mit einer Idealvorstellung "Werbelächeln" ankommen würde, dann würde ich ihr einen Vogel zeigen.

    Davon ist keine Rede!


    Teil 2 folgt.

    Mir sind früher auch solche Typen begegnet. Date. Fettige Haare, eben auch Grind auf den Zähnen, dreckige Fingernägel, nach Schweiß stinkend.


    Na und? Da habe ich mich gleich wieder verabschiedet. Ein Satz: das paßt nicht.... Und Tschüssikowski....


    Nicht meine Kragenweite, mich totlach, boah....


    Wegen solcher Schätzchen lohnt doch der ganze Aufwand hier nicht. Was nicht paßt, paßt eben nicht. Die Welt bietet doch genügen Männer mit geputzten Zähnen.... :)D

    @ BenitaB.

    Du scheinst hier im Forum eine zu sein, die die Wahrheit ertragen und auch ehrlich sagen kann "Ja, schiefe, kaputte Zähne sind nun mal ein Abturner und kommt nicht für mich nicht in Frage".


    Stimmt. Es bringt hier absolut nichts, wenn ich Leuten was erzählen will. Aber trotzdem möchte ich kurz auf alle Posts hier eingehen, da die Leute sich auch zeit für mich nahmen.