ich persönlich bin total ehrlich und würde deshalb niemals ein jungfernhäutchen reparien lassen aber hier geht es nicht um mich sondern um Katalea


    und deshalb finde ich es gut, daß sie von vielen hier tipps zur entscheidungshilfe geboten wird.


    egal wie wir westliche frauen nun darüber denken.


    sie muß VORHER alles beachten, sich überlegen, sich informieren usw.


    und dann für sich persönlich ihre entscheidung treffen.

    sie muss ja schon allein die Beziehung an sich verheimlichen, weil die Eltern und ggf. auch Brüder davon ausgehen, dass ein nicht muslimischer Freund mit ihr Sex haben möchte, weil es eben in unserem Kulturkreis normal ist. Ich möchte nicht in ihrer Haut stecken, selbst dann nicht, wenn sie nur versucht der Eltern klar zu machen, dass sie einen Deutschen als Freund hat. Vermutlich geht da schon das Theater los. Es gibt m.E. nur zwei Möglichkeiten: 1) zum Freund stehen und mit der Familie brechen oder 2) die Beziehung mit dem Freund beenden und sich traditionell verheiraten lassen.


    Im Fall 1 kann das ein nicht zu unterschätzendes Nachspiel für sie haben, was ja bereits erwähnt wurde. Die Muslime diskutieren da idR nicht lange und Einsicht zeigen sie eh keine. Was folgt sind harte Strafen.

    auch das muß sie bedenken, die gefahr, ob sie nun für das risiko eingehen möchte oder nicht


    sie hat für sich entschieden, eine beziehung mit einem deutschen heimlich zu führen, das ist ihre entscheidung, sie muß auch mit dem risiko leben, daß es rauszukommen könnte, sie muß aufjedenfall aufpassen.


    gegebenenfalls kann sie sich auch bei einer frauenhilfsorganisation anonym mal beraten lassen, was die gefahr angeht, beziehungen zu den eltern usw.

    Wenn du mit ihm schlafen willst und er auch dann mach ruhig. Selbst wenns mal auseinander geht: Nichts ist für immer! Und wo du schreibst: Falls ein Landsmann das merken sollte das du nicht mehr Jungfrau bist, ist das auch Unsinn. Erstmal weils niemanden was angeht, mit wem und mit wievielen man vor dem neuen Partner was hatte, und zweitens wenn dich jemand wirklich mag, und man würde das bemerken, dann wäre es demjenigen sowieso egal! Ansonsten würde dich die Person ja nur als Objekt, oder ein Stück Ware anerkennen! Und sowas ist mal voll krank, wenn jemand dann nur deswegen dich nicht mehr will, so musst du dann auch gleich dran denken, was du dann mit so jemanden willst! ;-)


    Und sonst sagst du einfach das dir das mal beim Sport passiert ist, und das sowieso deine Privatsphäre ist, und niemanden was angeht was in deiner Vergangenheit so alles schönes passierte und erlebt hast! Denk dran das du diejenige bist, die das sagen hat und man nur zu einem gehören kann, und niemand dich besitzen kann.


    Mit anderen Worten: Bleib ruhig bei deinem Freund den du jetzt hast, er mag dich ja schliesslich und du ihn ja auch.


    Viel Glück euch beiden! :)^

    @ Daaniel

    So kannst Du bei überzeugten, 1000%igen Muslimen nicht argumentieren. Und ob sie sich den Land-(ehemann) selbst aussuchen dürfte, steht auch in den Sternen. Da wird auch geheiratet, weil das so vorbestimmt wurde und wie bei "Ware" und "Objekten" ausgehandlet wurde.

    @ Toso

    da muss ich dir leider recht geben.


    die eltern können einfach nicht akzeptieren das ihre töchter durch ihr leben in deutschland westlicher oder sogar komplett westlich eingstellt sind. so viel zum thema integration...es klingt zwar hart aber wenn die eltern nicht akzeptieren können das ihre tochter einen deutschen freund hat oder einfach nur eine westlichere einstellung hat, dann hätten sie einfach in der türkei bleiben können und ihre "kultur" dort ausleben...

    Wandelbar, was meinst du mit wandelbar? Wandelbar würde bedeuten für mich: Sie geht zu ihren Eltern, sagt ihnen sie hat einen deutschen Freund und sie möchte so leben wie eine deutsche, ABER auch mit ihrer Kultur und Religion zusammen, sie möchte alles vereinen können. So und wenn das klappt, dann wäre es wandelbar und wunderbar damit.


    Aber die Chance das es so sein wird, wird sehr gering sein. Weil nicht nur ihre Familie sich ändern müsste, sondern auch der ganze Clan der daran hängt..es sind ja nicht nur Mutter Vater und Geschwister die mitspielen müssen, sondern alle..selbst die die noch im ehemaligen Heimatland wohnen an Verwandschaft müssten mitmachen. Bekannte ebenso!


    Und das wird sicher nicht geschehen, man würde sicher den Eltern massiv reinreden. Das Thema wäre nicht beendet..

    noch dazu


    kann sie nicht einen mann, also ihren zukünftigen, den sie noch nicht kennt, zwingen ihre einstellung zu akzeptieren, daß eine ehefrau keine jungfrau sein muß.


    für mich bedeutet es, sie muß also in kauf nehmen, und darf auch nicht wütend naher drüber sein, falls sie sich doch später irgendwann in einen landsmann verliebt, und der sie nicht will, sei es weil sie keine jungfrau mehr ist.


    ich würde sagen, information ist alles


    information bei einer frauenberatungsstelle für muslimische frauen in deutschland, die wird es bestimmt geben denk ich mal


    noch dazu einen arzttermin für eine beratung, notfalls anonym


    und noch dazu muß sie sich ganz alleine überlegen, ob sie sogar bereit wäre, ihren zukünftigen ehemann und ihre eltern später anzulügen daß sie eine jungfrau ist, oder nicht. usw. ob sie es mit ihrem gewissen vereinbaren kann.


    schwere entscheidung :-|


    ich persönlich würde noch einige jahre abwarten, ob sich noch der richtige findet


    (landsmann oder deutscher)


    bis dahin würde ich partnerhandsex, und sonstigen anderen sex machen.


    soviel verpasst man da nicht, ich zumindest hatte den ersten richtigen sex mit zwanzig und fand es ziemlich langweilig die ganzen jahre über, hatte deswegen auch fast nie sex oder garkeinen ;-D , erst ca. 15 jahre später fing normaler sex an mir spaß zu machen, so mit mitte 30/ende 30, vorher die ganzen jahre hab ich fast immer einen großen bogen meistens drum gemacht, sex war mir zu langeweilig. ;-D

    Zitat

    Ich kann als kind von muslimischen eltern nicht einfach sagen : scheiß drauf, es is mein leben. ich denke natürlich auch weiter, was ist, wenn ich mich von ihm trenne und dann späte doch einen landsmann heiraten möchte? Würde dieser es überhaupt merken oder mich noch wollen? Ich hasse diese zurückgebliebene kultur. Wieso machen muslimas keine revolution? Ich möchte gerne mit ihm schlafen und selber über meinen körper entscheiden, aber ich liebe auch meine eltern :/

    Du bist selbst am Jammern und änderst nichts aber fragst dann warum niemand mit der Revolution anfängt?

    Zitat

    dann späte doch einen landsmann heiraten möchte?

    also ehrlich gesagt finde ich, dass ein Deutscher mehr ein "Landsmann" von Dir ist als ein Türke.


    Was hast Du denn noch von einer Türkin außer den Genen?


    Sozialisation, Enkulturation...


    was bedeutet Rollenverhalten, Freizeitverhalten, Einstellungen, Rituale......


    alles deutsch.


    Sei konsequent und bekenne Dich zu Deiner Kultur – der Deutschen.


    Und laß den Eltern ihre, auch, wenn Du sie als rückständig betrachtest.


    Tritt selbstbewußt auf und sag:


    hier, ich bin nun hier, ich bin deutsch.


    Ich werde meine Wurzeln nie vergessen und sie immer akzeptieren, aber mein Leben ist nun ein anderes.


    die meisten Deutschen sind übrigens noch nicht so lange "deutsch".... ;-)


    wir sind seit Jahrhunderten dauernd und immer wieder neu Einwanderungsland.

    Ich würde hier nicht in deutsche oder türkische Kultur unterscheiden, sondern es als eine Art Lebenseinstellung sehen wo ich mich platziere, denn auch in der Türkei gibt es modern denkende und handelnde Menschen.