Yuna, du drehst dich im Kreis. Verstehen kann ich deine Beharrlichkeit nicht wirklich jetzt eine unbedingte Antwort auf deine Verliebtheit oder nicht Verliebtheit zu haben und das du eine Beziehung beenden willst, "ohne" überhaupt nur den Hauch einer längerfristigen Erfahrung gemacht zu haben. Verliebt sein ist doch so lang wie breit, das kann alles mögliche sein warum Menschen zusammen kommen.


    Liebe hat für mich etwas mit Dankbarkeit zu tun, dass jemand mit mir eine gemeinsame Schnittmenge hat und das er dieses Leben mit mir teilen will und er daneben auch ein eigenes Leben hat. Und all das kannst du mit deinem Freund haben, für eine gewisse Zeit oder vielleicht für immer.


    Viel :)* beim Lernen.

    Zitat

    Aber warum ignorierst du diese Fragen dann nicht mnef?

    Weil ich es als unhöflich und reine Ignoranz als ebenswo wenig zielführend empfinde, Hanca.

    Zitat

    Wenn man auf die Fragen eingeht, ist es so, als würde man einem Alkoholiker immer wieder ein Bier hinstellen.

    Nein, das ist ein übertriebenes Beispiel; den Schuh zieh ich mir nicht an. Weiter darüber diskutieren müssen wir nicht.

    mnef


    Man kann auch höflich ignorieren, indem man Yuna darauf hinweist, was ihr helfen würde.


    Du weißt selbst, dass es nicht um die Beziehung geht. Das ist nicht Yunas eigentliches Problem.

    Zitat

    Nein, das ist ein übertriebenes Beispiel; den Schuh zieh ich mir nicht an.

    Den Schuh solltest du dir aber anziehen - siehe Yunas Reaktion:

    Zitat

    Jetzt geh ich weinend ins Bett.

    Zitat

    Jetzt sitze ich hier panisch und meine Zweifel fühlen sich bestätigt.

    Das ist real.


    Yuna hat panische Angst und liegt weinend im Bett durch deine "Höflichkeit".


    Ich glaube, du erkennst den Ernst der Lage nicht.

    Na, da hast du jetzt ja endlich einen Angriffspunkt gefunden ??Oder wieso sonst kackst du jetzt ausschließlich mich so an und nicht andere, die inhaltlich auf die Beziehung eingehen? Warst du es nicht noch, die sich groß dagegen gewehrt hat, wenn Yuna anderen die Schuld für ihre Launen gab...?? Ich bin nicht Wurzel des Problems, auch meine Antwort nicht. Wenn man danach ginge, liebe Hanca, hast du auch schon genügend Grund zum Weinen gegeben. Eigentlich der gesamte Thread, denn die Tiefen des eigentlichen Problems werden hier nur am Rande erwähnt, 90% sind - und das mache ich niemandem zum Vorwurf - drehen sich um Liebe und Beziehung und Inhalte des Grübelns.

    PS, um bei deinem mäßig treffsicheren Vergleich zu bleiben: Einen Alkoholiker heilt man nicht, indem man ihn nicht mehr in Supermärkte oder Lokalitäten mit Alkohol reinlässt; auch nicht indem man nicht mehr über Alkohol spricht; auch nicht indem man seine Fragen zum Thema Alkoholismus mit "Du bist Alkoholiker, deshalb spreche ich mit dir nicht darüber!" abwürgt.

    mnef


    Ja, die meisten Antworten drehen sich um das vordergründige Problem "die Beziehung".


    Aber so langsam sollte jeder gemerkt haben, dass die Beziehung nicht das Problem ist.


    Yunas Droge, die ihren Zwang am Leben hält, sind die Gedanken um alle möglichen Probleme.


    Wirkliche Hilfe können wir hier nicht leisten, aber wir müssen ihr nicht noch ihre Droge "Gedanken" geben.


    Sinnvoller wäre es, wenn sie eine Struktur bekommt, damit sie die nächsten Schritte gehen kann.


    Nach meiner Ansicht ist der nächste Schritt die Prüfung. Ich hatte Yuna auch eine stationäre Therapie vorgeschlagen und das Verschieben der Prüfung.


    Aber darauf ist sie nicht eingegangen. Darum ist die Prüfung der nächste Schritt.


    Die Suche nach einem Therapeuten ist vor der Prüfung nur eine Überforderung.

    Vielleicht bin ich psychisch auch einfach nicht in der Lage, eine Beziehung zu führen. Ach, ist das traurig. Das macht mich am Ende dann bestimmt (wieder) depressiv. ...


    Wir sehen uns nach der Prüfung. Ich bin gespannt, wie viel ich da hinschreiben kann. :l

    Ich habe heute einen richtig schlechten Tag. Ich stand eben weinend in der Küche, weil ich das alles nicht mehr aushalte. Hyperventilieren tu ich auch dauernd. :( Ich habe den Drang, meinem Freund zu schreiben, aber ich habe gesagt, ich melde mich erst nach der Prüfung. Und das sollte ich auch mal durchhalten. Ich muss irgendwie versuchen runter zu kommen, mich abzulenken. Und eigentlich muss ich ja lernen, aber ich fürchte, in meinen Kopf geht nichts mehr rein. Gerade bin ich viel zu panisch... Scheiße.


    Könnt ihr mir bitte einen Gefallen tun und, falls ihr das noch nicht getan habt, einfach mal den Blog lesen. Ihr müsst jetzt nicht den Artikel als erstes lesen, aber das ist vielleicht ein guter Anfang.


    http://rocd-zwangsgedanken.blogspot.de/2015/04/ist-es-eine-zwangsstorung-oder-liebe.html


    Dann können wir darüber reden, wenn ich wieder da bin. Ob es das ist oder ob ich einfach nicht verliebt bin und die Beziehung beenden sollte. Und was ich dann mache, weil es mir dann noch schlimmer geht. :°(


    Danke für eure Hilfe bisher.


    ??(Die schriftliche Prüfung ist am Mittwoch, leider.)?? Bis die Tage. *:)