Das ist doch ein gutes Beispiel, finde ich.


    Und ja manches hat man noch gar nicht erlebt und manches liegt auch in einem brach oder man hat keinen Bezug dazu, bis man es macht. Das geht einem selbst in vielen anderen Bereichen genauso. Wenn man gierig nach etwas ist, dann ist man selbst nie wirklich satt. Für mich ist das eher eine Projektion auf den anderen. Wenn man mit sich gut alleine leben kann, man aber auch sein Leben mit jemandem teilen kann, dann ist das für mich eher eine gesunde Mischung. Aber, egal wie auch immer, du hast das schon ganz gut ausgedrückt und auf diese Weise würde ich auch weiter gehen und abwarten, was da kommt.

    Zitat

    Findet ihr sexuelle Anziehung wirklich so wichtig für eine Beziehung? Ich begehre jemanden aufgrund seines Aussehens? Jemanden, den ich vielleicht gar nicht kenne? Ich sehe eine Person und will mit ihr Sex haben? Das hatte ich mein ganzes Leben noch nie.

    Naja, bei Personen im richtigen Leben ist da bei mir zumindest mehr notwendig, nämlich Sympathie. Die biegt sich dann das Aussehen zurecht und ja, dann will ich unter Umständen mit der Person Sex haben ;-D


    ??Wie vermutlich fast jeder Mensch habe ich natürlich schon optische oder sonstwie äußerliche Ausschlusskriterien, Dinge, die einfach für mich nicht funktionieren, aber tatsächlich keine Einschlusskriterien??


    Für mich persönlich ist sexuelle Anziehung schon sehr wichtig, das macht für mich den Unterschied zwischen reiner Freundschaft und allem anderen aus - aber, und das denke ich mir schon die ganze Zeit, die ich hier mitlese: das muss für dich momentan kein Kriterium sein. Wenn er zufrieden ist, wie es ist - und du hast ihm ja sogar, wenn ich mich richtig erinnere, deine Bedenken mitgeteilt, spielst also mit offenen Karten - wäre es dir dann nicht möglich, das ganze als das zu sehen, was es jetzt ist - eine Möglichkeit für dich (und ihn!), die zwischenmenschlichen Erfahrungen im Beziehungsbereich, und, wenn ihr wollt, auch im Bereich des Sexuellen zu sammeln, die ihr offenbar beide, aus welchen Gründen auch immer, bisher nicht machen könntet? Es ist doch fast perfekt, dass gerade ihr beide euch gefunden habt @:)


    Kannst du mal versuchen, nur euch beide zu sehen und euch beide zum Maßstab zu machen? Und nicht die Welt da draußen? Du hast nun mal andere Erfahrungen gemacht als viele andere, und deswegen solltest du mal mehr auf dich hören und weniger auf das, was 'normal' sein sollte :)_


    Ich glaube auch, dass du ihm gegenüber kein schlechtes Gewissen zu haben brauchst, dass du nicht so fühlst wie du "solltest". So lang ihm das klar ist, ist es seine Entscheidung, in dieser Beziehung zu bleiben, nicht deine ;-)

    Und zu "mir tut eher alles weh beim Küssen etc.": sag ihm das doch, lacht darüber und findet was anderes, was für beide funktioniert ??Ich hab beispielsweise einen so kaputten Nacken, dass ich nicht länger als ca. 20 Sekunden den Kopf nach oben neigen kann - auch nicht beim Küssen ; ) ich teile meinem Partner das dann mit, wir lachen beide darüber, dass Menschen im Allgemeinen und ich im Speziellen doch irgendwie suboptimal konstruiert sind, wechseln Position und gut ist??


    Ich weiß, dass das, wenn man ohnehin schon komplett unsicher ist, überhaupt nicht leicht ist, aber mal ehrlich: was hast du zu verlieren?

    Angst und Unsicherheit kann sehr lähmend sein. Und ich erkenne hier folgendes: Du suchst krampfhaft und beinahe verzweifelt Auswege um dich deiner Angst und deiner Unsicherheit nicht stellen zu müssen. Nur das löst die Probleme leider nicht, sondern baut sie nur noch höher vor dir auf. Auch glaube ich das du langsam merkst wie duch dich damit selber "belügst".


    - Du bist von zu Hause ausgezogen, was ein riesiges Drama war aber letztlich etwas das du tatsächlich wolltest weil es gute Gründe dafür gab. Trotz aller Schwierigkeiten die nicht nur von außen kamen hast du das erfolgreich durchgezogen.


    Du hast eine Wohnung gefunden, auch dass war ein riesiges Drama. Und auch wenn die Wohnung nicht die allerbeste ist, es ist jetzt dein Reich.


    - Du hast erfolgreich eine Lehrstelle gefunden, vor allem die Bewerbungsphase war ein riesiges Drama. Und was war am Ende. Da konntest du andere vor dir und deinen Qualitäten erfolgreich überzeugen und alle waren stolz auf dich, zurecht.


    - Jetzt stehst du kurz vor dem Ausbildungsende und ich bin sicher das das nicht einfach wird, du es aber am ende packen wirst. Mit einer abgeschlossenen Berufsausbildung findest du sicher eine bessere Arbeitsstelle oder eine Möglichkeit der Weiterqualifizierung.


    - Du hast dir immer eine Beziehung gewünscht. Das stand nicht immer ganz oben auf deiner Liste weil du einen Haufen anderer Probleme zu bewältigen hast, aber nun hast du tatsächlich jemanden gefunden. Vor allem jemanden in deinem alter der genauso unerfahren, schüchtern und hoffentlich neugierig ist. Hier bietet sich dir die einmalige Gelegenheit erste Erfahrungen zu machen mit jemandem den du gerne hast und der in der gleichen Situation ist wie du. Besser hätte es für dich zu diesem Zeitpunkt nicht laufen können! Ehrlich...


    Jetzt musst du nur noch schaffen auch diesen Schritt zu gehen. Wie bei allem vorher wirst du hinterher feststellen das das alles halb so wild ist. Und das du sicher auch Gefallen daran findest.


    In deinem Leben ist bisher sicher nicht alles perfekt gelaufen. Und manches bist du auch gar nicht schuld! Man muss das Beste machen aus dem was man hat. Und momentan hast du doch eine Menge:


    Eine eigene Beziehung, eine eigene Wohnung, bald eine eigene, abgeschlossene Ausbildung. Dir liegt die Welt quasi zu Füßen...

    Ich wünschte, ich hätte nie gefragt.


    In mir hat sich jetzt dieser Gedanke manifestiert, dass ich nicht genug empfinde bzw. wir als Freunde besser dran sind. Wie soll ich ihn denn jetzt je wieder mit positiven Gedanken angucken? :( Momentan fühle ich mich einfach nur beschissen.


    ??Wenn ich das beenden würde, wäre die Freundschaft auch kaputt. Also wäre ich dann gleich doppelt unglücklich.??


    So ein Scheiß. Soll ich PMS die Schuld geben? Ich möchte nur im Bett liegen. Ich ruiniere uns beide doch. :�(

    In deinem Eingangsbeitrag schriebst du:

    Zitat

    ich stehe mir gerade selbst im Weg. Einfach, weil ich zu viel nachdenke

    Und genau so ist es auch. Hier hast du doch dein Problem klar erkennt und korrekt benannt:

    Zitat

    Anstatt mich zu freuen, denke ich darüber nach, ob das alles so richtig ist

    Denn andererseits schriebst du ja auch:

    Zitat

    Da ist er eine totale Vertrautheit vorhanden.

    Zitat

    Ich mag ihn. Ich verbringe gerne Zeit mit ihm. Ich finde Kuscheln mit ihm toll, wenn er mir die Haare aus dem Gesicht streicht, wenn er meine Hand hält

    Zitat

    Ich mag seine Art/seinen Charakter

    Und sogar:

    Zitat

    Ich hatte nur in der Vergangenheit Momente, wo es mich innerlich zerrissen hat, ich ihm gerne nahe gewesen wäre

    Von PMS habe ich als Mann keine Ahnung, ich befürchte aber das du wieder eine allzu bequeme Ausrede gefunden hast, mit der du deine Passivität gegenüber dir selber begründen kannst.


    Das dieses riesige Problem mal professionell angegangen werden sollte, sollstest du an deinem letzten Satz merken:

    Zitat

    Ich ruiniere uns beide doch

    Wenn du das doch weißt und trotzdem lieber nichts tust und es am Ende wirklich genau dazu kommen sollte, glaube ich nicht das dieses Forum dir noch irgendwie helfen kann.


    Es ist schwierig auszudrücken, du bist noch Jungfrau und ich will nicht sagen das du einfach mit ihm in die Kiste hüpfen sollst damit du es hinter dich bringst. Auf der anderen Seite ist der erste Sex selten wahnsinnig gut. Du musst dir die Frage stellen: Wenn nicht jetzt, wann dann? Wann ergibt sich die nächste Gelegenheit bei der ein möglicher Partner in deinem Alter keine (für dich) deutlich zu hohe Erwartungshaltung an den Tag legt?


    Du hast den Kopf wieder randvoll mit allem was man sich an schlimmen Dingen nur vorstellen kann. Da ist einfach kein Platz für wahnsinnig romantische Gefühle und das sind auch keine guten Voraussetzungen dafür. Das riesige Drama ist wieder da.


    Wie schon oft in der Vergangenheit. Aber siehst du nicht das sich alles doch positiv entwickelt wenn du es mal überwunden hast, wie so oft in der Vergangenheit. Die Erfahrung solltest du doch inzwischen gemacht haben.


    Der erste Geschlechtsverkehr ist für so ziemlich jeden eine aufregende Sache bei der man sich vorher alles mögliche und unmögliche ausmalt und unsicher ist auch so ziemlich jeder. Da bist du keine Ausnahme. Der Unterschied ist nur das die meisten diese Erfahrung schon 15 Jahre früher gemacht haben und inzwischen dank vieler Erfahrungen ganz genau wissen was sie fühlen, denken, begehren und ablehnen.


    Ich fände es ziemlich toll wenn du dir selber die Chance geben würdest genug Zeit im Leben zu haben um auch an diesen Punkt zu gelangen um Sex genießen zu können in all seinen Facetten.

    Elafremich0815, ich schätze deine ruhigen Beiträge sehr und hoffe, dass Yuna davon etwas annehmen kann,weil du dir sehr viele Gedanken um sie machst und den Kern des Problems triffst. Übrigens ist sie, glaube ich, Mitte 20 und hätte gewiss nicht normalerweise vor 15 Jahren erste Erfahrungen gemacht.


    Mein Mann war auch Mitte 20 beim ersten Mal und das war völlig okay für ihn.

    Überleg dir mal, ob eine tantrische Massage (Stichwort: Tantra Massage, Yoni Massage) dein Leiden nicht auch lindern könnte, heute noch. Zumindest dann, wenn es nicht hormonell ist, sondern dann wirklich muskuläre Auswirkungen im Unterleib hat. Ja, es ist eine sexuell orientierte Massageform, aber eine achtsame, die auch deinen Geist/deine Psyche einbezieht. Es ist wie an der Schokolade schon mal zu schnuppern, ohne gleich eine Packung aufzureißen. Es ist selbst zu bezahlen, und kostet einiges (2h sollte das Mimum sein), kann aber ein Augenöffner für dich sein. Ein erwachsen-sexuelles Angebot mit niedriger Hemmschwelle. Von Frauen mit Erfahrung in Frauenproblemen. Und drüber Reden kann (und soll!) man in dem Kontext auch.


    Die medizinische Seite:


    * Endokrinologe/in -> Spezialarzt für Hormonhaushalt


    * Psychiater/in -> für medizinische Seite der Gedanken/des Hirnstoffwechsels


    * Psychotherapeut/in -> für Gesprächstherapie. Da gibt es auch Akutsprechstunden. Da muss man nicht ewig warten, sondern z.B. an einem Tag (oft Montag, siehe Webseiten der Praxen) 9-12 Uhr kommen und dann kommen halt so viele dran, wie in die Zeit reinpassen. Man kann also früh hingehen, dann einige Zeit warten und bekommt zumindest ein Kurzgespräch.


    Meinen langen Nachdenktext rund um Schokolade, Sex und Evolutionspsychologie habe ich hier wieder gelöscht. Ich glaube, das Grübeln bringt dich nicht weiter. Es ist Zeit, Erfahrungen zu sammeln!

    Zitat

    ich schätze deine ruhigen Beiträge sehr und hoffe, dass Yuna davon etwas annehmen kann

    Ich würde das auch für dich tun. ;-D

    Zitat

    Mein Mann war auch Mitte 20 beim ersten Mal und das war völlig okay für ihn.

    Natürlich ist das völlig OK. :)^

    Zitat

    Ich wünschte, ich hätte nie gefragt.

    Yuna


    Wenn du einen Zweifel beseitigen willst und viele Leute um Rat fragst, dann tun sich 5 neue Zweifel bei dir auf.


    Wenn du durch Nachdenken ein Problem nicht lösen kannst, dann musst du einfach mal aufhören, darüber nachzudenken. Eine Technik dafür habe ich dir genannt.

    Zitat

    Momentan fühle ich mich einfach nur beschissen.


    Ich möchte nur im Bett liegen. Ich ruiniere uns beide doch.

    Du musst doch langsam mal merken, dass du etwas falsch machst.


    Du denkst dir dein Leben kaputt.


    Durch Nachdenken wirst du keine Antwort bekommen, ob ihr zueinander passt.


    Die Antwort bekommst du doch nur durch das weitere Kennenlernen.


    Du willst immer deine Zukunft durch Nachdenken vorhersehen.


    So funktioniert das Leben nicht. :|N

    Zitat

    Ich denke, Du stehst Dir nicht selbst im Wege, sondern Du findest ihn körperlich nicht anziehend bzw. sexuell attraktiv. Denn auch Promovierte/Habilitierte sind geil :)


    - beim Richtigen. Da ist es nämlich voll egal, wieviel und ob man was in der Birne hat oder ob man sich sonst ziemlich viel Gedanken macht.


    Wenn er Dich anziehen würde, auch körperlich, nicht nur vom Charakter her, würde Dein Herz bzw. die Hormone die Steuerung übernehmen.

    Zitat

    Auch bei meinem ersten Freund war alles neu für uns beide und natürlich hab ich auch nachgedacht, ist das jetzt richtig, ich will mich nicht blamieren usw. Aber es hat gekribbelt und die Schmetterlinge sind nur so im Bauch geflogen, das Herz hat geklopft bis zum Hals. Naja das ist 25 Jahre her, aber dieses Gefühl werd ich nie vergessen als er mich das erste Mal berührt hat, unser erster unbeholfener Kuss und überhaupt alles. Wenn man verknallt ist kenn ich das nur so. Das was du beschreibst ist ganz bestimmt eine tolle Freundschaft, jemand dem du sehr vertraust und ihm deshalb gern nahe bist.


    Mit meinem besten Freund kuschel ich auch, es tut unheimlich gut, die Nähe ist sehr schön, aber mehr ist es auch nicht. Kein Kribbeln, keine sexuelle Anziehung. Auch wenn du jemand bist der sehr viel zerdenkt, wenn man verliebt ist, tickt der ganze Körper anders, die Gefühle kann man nicht wegdenken.

    Zitat

    So richtig verliebt klingt das, was du beschreibst, für mich aber nicht, sondern wie von anderen bereits angemerkt, eher nach einer tiefen guten platonischen Freundschaft.

    Zitat

    Normalerweise" ergibt sich das alles irgendwie von selbst wenn zwei sich nahe sind und eine gegenseitige Anziehung da ist. Da will man halt alles anfassen, küssen, am anderen rumschnüffeln etc... Ich würde das nicht als Kribbeln bezeichnen. Es ist eher so ein Drang, buchstäblich das "sich hingezogen fühlen" zum anderen. (…) Auch wenn es sicher besser läuft wenn einer von beiden kein Anfänger mehr ist klingt das bei euch beiden schon arg gruselig.

    Zitat

    Ich lese primär Zuneigung und Gernhaben, aber keine Leidenschaft, null Begierde. Das finde ich seltsam. Klar, die ersten Male sind merkwürdig, aber dennoch erregend und bezaubernd, so war es bei mir jedenfalls. Du hingegen wirkst kalt und emotionslos.

    Zitat

    Ich weiß wirklich nicht, was ich davon halten soll. Es kann sein, dass ihr euch sehr gern habt und daraus eine schöne, stabile innige Liebe erwächst. Genauso kann es aber sein, dass es einfach am Prickeln und der Leidenschaft so arg mangelt, dass das dauerhaft nichts wird.

    Wenn das Aussagen über eure Beziehung wären, würdet ihr dann glücklich da sitzen und denken, es ist alles in Ordnung?


    Bekomme ich deswegen zum Teil auch keine Antworten auf meine PN? Weil mich das nur noch mehr verunsichern würde? DAS könnte man mir dann aber auch mal mitteilen... :-/


    Achman. Ich wünschte... ach. :°(

    Zitat

    Wenn das Aussagen über eure Beziehung wären, würdet ihr dann glücklich da sitzen und denken, es ist alles in Ordnung?

    Ich würde gar nicht andere Menschen um Rat fragen.


    Wer soll denn für deine Gefühle irgendeine Aussage machen können?

    Zitat

    Bekomme ich deswegen zum Teil auch keine Antworten auf meine PN?

    Yuna


    Du antwortest auch nicht.


    Du hast Fragen gestellt, ich habe versucht, dir zu helfen.


    Darauf kommt nichts.


    Sondern du stellst hier wieder und wieder die gleichen Fragen.

    OT:

    Zitat

    Bekomme ich deswegen zum Teil auch keine Antworten auf meine PN?

    Nein, das ist nicht der Grund, wieso ich noch nicht geantwortet habe. Solche langen PNs zu lesen und zu beantworten lässt sich nur nicht mal eben so schnell dazwischenschieben, wie mal ein paar normale Forenbeiträge rauszuhauen. Also kommt noch, Geduld @:)