Ich verstehe immer noch nicht, wonach jetzt genau seine Hände stinken. ":/


    Hat er im Allgemeinen ein Hygieneproblem? Denn normalerweise sollten die Hände nicht riechen, wenn man sich irgendwo anfasst – also zumindest nicht unangenehm.

    na, das ist doch die etwas gesteigerte version davon, mal nach dem schneuzen ins taschentuch zu gucken und sich zu freuen, was man da alles herausgebracht hat. ähnlich wie kurz aufs klopapier zu sehen, als ob alles okay ist. wer auto in einer größeren stadt fährt, hat sicher auch schon unbeachtet gewähnte mitteilnehmer hinterm steuer nasensteine essen sehen. kommt imho öfter vor, als man denkt. hygiene ist wichtig, hände waschen etc, und sich dabei nicht erwischen zu lassen, wenn er es denn schon tun muß. eindeutig eine verletzung der ekelgrenze, wenn nicht sogar intimsphäre. ??vielleicht kannst du ja einen kochlöffel entbehren, um ihm damit auf die finger zu kloppen, wenns mal wieder soweit ist. ??

    @miri80

    Zitat

    Meine Güte seid ihr alle zimperlich.

    Du hältst also Menschen, die eine Ehe in Frage stellen, in der sich der eine Partner vor dem anderen ekelt und sich nicht mal mehr anfassen lassen möchte, für zimperlich?


    Eine Ehe, in der beiden den Respekt voreinander verloren haben - sie aus den genanten Gründen und er offenbar auch, weil sein Verhalten an Gleichgültigkeit und Desinteresse an ihren Empfindungen ja kaum noch zu überbieten ist?


    Gut, es ist halt deine Meinung - aber nachvollziehen kann ich die ebensowenig wie deine merkwürdige Begründung:

    Zitat

    Wenn man ein einigermassen hygienischer Mensch ist versehe ich nicht, wie man sich so vor sich selber ekeln kann.

    Was hat das mit "... vor sich selber ekeln ..." zu tun? ":/

    Zitat

    vielleicht kannst du ja einen kochlöffel entbehren, um ihm damit auf die finger zu kloppen, wenns mal wieder soweit ist. ??

    Ich sollte aufhören mir alles bildlich vorzustellen ... nu is der Kaffee auf der Tastatur. |-o %-| ;-D

    Ich glaube, da hilft nur ein striktes "Umkonditionieren".


    Solche eigenartigen, langjährigen Gewohnheiten laufen oft unbewusst im Hintergrund ab.


    Ideal wären diese Wasser-Sprüh-Halsbänder, wie sie in der Hundeerziehung verwendet werden. Klingt blöd, aber vom Prinzip her wäre so ein Impuls die einzige, zielführende Möglichkeit.


    Aber ob das nun wieder Respekt und Attraktivität in die Ehe bringt, wage ich zu bezweifeln.


    Das sind scheinbar noch urzeitliche Instinkte ;-)


    Ich kann absolut nachvollziehen, dass an Sex nicht mehr zu denken ist...

    Zitat

    Meine Güte seid ihr alle zimperlich. Habt ihr noch nie an euren Socken gerochen oder an eurer Intimregion. Das sind alles Körperteile die zu euch gehören. Wenn man ein einigermassen hygienischer Mensch ist versehe ich nicht, wie man sich so vor sich selber ekeln kann. Das ist doch wirklich fast schon krankhaft.

    Da seine Hände laut der TE dann stinken, ist er wohl kein hygienischer Mensch. An meinen Socken hab ich tatsächlich noch nie gerochen, wozu auch? Nachdem sie einen Tag lang getragen wurden, kommen sie zusammen mit dem Slip sowieso in die Wäsche.

    Zitat

    Du hältst also Menschen, die eine Ehe in Frage stellen, in der sich der eine Partner vor dem anderen ekelt und sich nicht mal mehr anfassen lassen möchte, für zimperlich?

    Wenn die Ursache vermeindliche Popeln, Fußgeruch und Intimgeruch ist, dann ja.

    Zitat

    Eine Ehe, in der beiden den Respekt voreinander verloren haben – sie aus den genanten Gründen und er offenbar auch, weil sein Verhalten an Gleichgültigkeit und Desinteresse an ihren Empfindungen ja kaum noch zu überbieten ist?

    Ich denke das hier ist eher eine unbewusste Handlung bzw. vielleicht sogar ein Zwang, der nichts mit Gleichgültigkeit, Desinteresse oder Respekt zu tun hat. Ähnlich wie z.B. Nägelkauen oder Räusperzwang.

    Zitat

    Wenn die Ursache vermeindliche Popeln, Fußgeruch und Intimgeruch ist, dann ja.

    Für mich war das unter anderem auch schon mal ein Trennungsgrund. Mangelnde Hygiene ist für mich der Abtörner schlechthin und der Mann sofort unwiederbringlich unten durch. Ich kann eher Leute nicht verstehen, die einen solchen Menschen noch irgendwie erotisch finden können. Vor allem begreife ich nicht, was zum Henker so schwierig dran ist, den Intimbereich inklusive Hintern morgens und abends mit Intimwaschlotion zu waschen, die Füße täglich zu waschen und die Socken täglich zu wechseln?!? Das sind Dinge, die ich als selbstverständlich voraussetze. Schon von einem Teenager würde ich das erwarten, hätte ich einen Sohn, und von einem erwachsenen Mann erst recht. Dass manche da überhaupt drüber nachdenken, ob man die Socken nicht doch noch einen weiteren Tag tragen kann und daran riechen, um das festzustellen – hallo, gehts noch? Bäh! Wo ist da der Sinn? Nur drei Paar im Schrank? Wasser sparen? Umwelt schonen? Faulheit? %:| Gerade so, als ob Socken wechseln ein Aufwand wäre.

    Igitt ist das eklig! Selbst wenn man hygienisch ist, kann man riechen. Ich will gar nicht wissen, wie die Hände riechen. Ist ihm das selbst nicht zu widerlich? Also ich würd nicht wollen, dass meine Hände nach SOWAS riechen.


    Ich würd ihm sagen, dass ers lassen soll. Ich würd ihm auch sagen, dass es mich ekelt und es mich auch anekelt, wenn er mich dann anfasst.

    Na ja... Also wenn man zB im Sommer nachts schwitzt, kann ich mir schon vorstellen, dass es nicht nach Blümchen riecht, wenn man sich dann in den Arsch fasst ;-D Manche Männer riechen auch wegen falschem Essen, Hormonen etc schneller am Penis als andere.


    Aber wenn man schon rumfummelt und man das dann echt an den Händen riecht, sollte man sich zumindest die Hände waschen – und den Rest dann auch.


    Männer ticken da einfach anders... :(v :-|


    (BÄH!)

    würg .... ich wollte mir eigentlich gerade Essen machen, aber mir ist gerade der Appetit vergangen {:(

    @ Bodhran

    Zitat

    na, das ist doch die etwas gesteigerte version davon, mal nach dem schneuzen ins taschentuch zu gucken und sich zu freuen, was man da alles herausgebracht hat. ähnlich wie kurz aufs klopapier zu sehen, als ob alles okay ist.

    wieso ist das eine Steigerung? Wenn man das von dir beschriebene macht, solange man dabei alleine ist, ist das doch okay und im Beispiel 2 sogar ziemlich sinnvoll. Nur, im Beisein von anderen Körperausscheidungen auf was-weiß-ich zu überprüfen, geht weit über die Ekelgrenze. Bäh .....

    Zitat

    Manche Männer riechen auch wegen falschem Essen, Hormonen etc schneller am Penis als andere.

    Vielleicht hatte ich stets ein gutes Händchen oder Näschen bei der Auswahl meiner Partner, aber ich habe noch keinen getroffen, der irgendwie "stank".


    Und natürlich riecht "man" (oder auch "frau") am morgen anders, als frisch geduscht, aber gestunken hat noch keiner, neben dem ich aufwachte. Glücklicherweise.