Zitat

    Sie wird die Gurke schon gewaschen haben nachdem sie zum Salat wurde ... seufz


    vorher würde mehr Sinn machen... :=o ]:D


    Sorry für offtopic

    Ich hab die Gurke vor bem benutzen gewaschen. Nachdem ich fertig war, hab ich sie natürlich nicht mehr gewaschen. Sie kam so in den Salat wie sie wo anders wieder raus kam. ]:D


    Ach es gibt noch ganz andere Dinge, die ich hier nicht erwähnen werde, aber ich kann echt nicht verstehen, was an solchen Sachen eklig ist.


    Vor allem nicht am eigenen Partner, der sich wie in diesem Fall fast jeden Tag wäscht und mal an den Po fasst. Das bischen Geruch, kann man echt nicht als stinken bezeichnen. Aber es gibt halt empfindliche Nasen. :-o

    Zitat

    Ich hab die Gurke vor bem benutzen gewaschen. Nachdem ich fertig war, hab ich sie natürlich nicht mehr gewaschen. Sie kam so in den Salat wie sie wo anders wieder raus kam. ]:D

    :=o


    Das jemandem zu essen zu geben ist aber schon nochmal was anderes,


    als wenn der Mann der TE es tut – er steckt ihr seine Finger nicht in den Mund.

    Zitat

    Was machen denn die Partner die geruchsempfindlich sind bei einem Partner der starken Mundgeruch im Laufe der Partnerschafft entwickelt ? Gleich hinrichten oder doch nur Einzelhaft damit er nicht noch andere Mitmenschen belästigt.

    also ehrlich gesagt, wenn mein Partner starken Mundgeruch hätte, wäre das für mich schon auch ein Problem ( und ich frage mich, was das mit spießig sein zu tun hat, wenn man eben geruchsempfindlich ist). Bei plötzlichem starken Mundgeruch würde ich ihm das sagen und so wie ich meinen Mann kenne, würde er dann schon von selbst zum Arzt gehen, denn Mundgeruch hat ja fast immer gesundheitliche Gründe, das kommt ja nicht einfach so. Was anderes ist es, wenn man mal von bestimmten Speisen Mundgeruch hat, also von Knoblauch, Zwiebeln oder sowas, damit kann man leben, denn das ist ja nicht täglich ( obwohl ich auch das beim Küssen nicht gerade angenehm finde)

    Zitat

    Ich hab die Gurke vor bem benutzen gewaschen. Nachdem ich fertig war, hab ich sie natürlich nicht mehr gewaschen. Sie kam so in den Salat wie sie wo anders wieder raus kam.

    also so lange nur dein Partner und du davon essen und er auch weiß, WAS er da isst ( nehme ich ja mal an, dass ihn das auch anmacht, genau wie dich), dann finde ich das ja okay, aber ich hoffe, ihr hattet keine Gäste zum Essen, denn das wäre schon widerlich.

    Zitat

    also so lange nur dein Partner und du davon essen und er auch weiß, WAS er da isst ( nehme ich ja mal an, dass ihn das auch anmacht, genau wie dich), dann finde ich das ja okay, aber ich hoffe, ihr hattet keine Gäste zum Essen, denn das wäre schon widerlich.

    :)^


    ich persönlich würde dies auch nicht schlimm empfinden. solangs nur bei frau vorne drine war und nicht im hintern..


    wenn aber gäste da waren.. nein das ist {:( :-X

    Bärchen


    Du bist entweder furchtbar naiv und lebst in einer Erdbeerwelt oder hast einen anderen Heimatplaneten ;-) (ist nicht böse gemeint).


    Nein, sterbende erotische Anziehungskraft ist kein Kinkerlitzchen, wegen dem man mal "eben so" die Beziehung beendet. Sex ist meiner Meinung nach der Hauptmotor, der eine Beziehung am Laufen hält. Eine Beziehung ohne Sex ist eine Freundschaft, ein Bruder-/Schwester-Verhältnis oder eine auf Bequemlichkeit oder finanzieller Abhängigkeit beruhende Zweckgemeinschaft.


    Keine Lust mehr auf Sex? Das ist der Anfang vom Ende.


    Die sexuelle Attraktivität ist ein höchst sensibles, unsicheres und nicht zu kontrollierendes Gefühl. Und oft sind es gerade Kleinigkeiten, die den anderen für uns unattraktiv werde lassen. Es ist schon schwierig genug, einer einer Beziehung, in der die Partner nicht solche merkwürdigen Angewohnheiten haben, Lust und Leidenschaft zu bewahren...


    Klar, jetzt werden die Verklemmten und Verklärten wieder einwerfen, dass Sex ja wohl nicht alles ist und eine Beziehung ja wohl auch auf anderen Pfeilern ruht. Klar, aber Sex ist meiner Meinung nach eben ein Indikator für den Zustand der Beziehung. Wenn zwei asexuelle Menschen aufeinander treffen, dann ist ja alles in Butter aber die meisten Leute haben schon Interesse an einem ausgefüllten Sexuallebe (jedenfalls ab einem gewissen Alter...).


    Bärchen, stell Dir einfach etwas vor, was Du bei einer Frau ganz, ganz ekelig findest. So, und plötzlich fängt Deine Partnerin damit an, genau dieses ganz, ganz Ekelige zu präsentieren. Ich kann mir nicht vorstellen, dass Du dann noch dauerhaft so richtig Lust auf Sex mit ihr hast.


    Und was man nun ekelig und abstoßend findet oder nicht, ist ja nun individuell und die TE findet DAS (wie scheinbar viele andere hier auch) ziemlich abstoßend und unerotisch. Und ob Du das nun normal findest oder nicht, hat auf ihre sexuelle Lust den gleichen Einfluss wie das Fehlen eines Eimer Wasser in der Nordsee.


    Sie findet es ekelig und es killt ihre sexuelle Lust – das ist Fakt. Punkt ;-)

    Nachtrag:


    Also dass Sex ein Beziehungsindikator ist, ist relativ und nicht immer anwendbar.


    Aber Sex ist in einer Beziehung das wichtigste Bindemittel. Wenn man ein ausgefülltes Sexualleben hat, dann ist man deutlich zufriedener und ausgeglichener. Und wenn zwei Menschen sexuell absolut harmonieren, dann ist der Sex nicht nur die Begegnung zweier Körper sondern eben auch zweier Seelen.


    Wer diesen "Seelensex" noch nicht hatte, denkt sich natürlich: "Was zum Henker faselt die da eigentlich?" ;-)


    Und diese Nähe, die bei diesem Sex entsteht, ist mit nichts anderem zu vergleichen und ist für die Bindung der Partner extrem wichtig.


    Das nur mal zur Wichtigkeit und Bedeutung von Sex innerhalb einer Beziehung ;-)


    Etwas abschweifig aber letztlich ja nun doch der Todesstoß für eine Beziehung.


    Und ob ich nun wegen diesem Geschnüffel und Gefummel oder wegen dreckiger, herumliegender Unterwäsche, vollgesch... Sanitärkeramik oder anderer lustkillenden Schrecknisse keine Lust mehr darauf habe, mit meinem Partner Sex zu haben, ist dabei ja ziemlich Latte.

    Ich gehe mal nicht davon aus, dass Mausi ihr gemüsiges Sexspielzeug an Gäste verwurstet hat ;-)


    Das ist dann wohl eher eine rein sexuelle Nachspielvariante, die sie mit ihrem jeweiligen Sexpartner zelebriert.


    Naja, ich finde das jetzt auch nicht nachahmenswert und es steht nicht ganz oben auf meiner Wunschliste aber wenn man das mal ganz nüchtern und sachlich betrachtet, dann nimmt man mit dem Verspeisen einer "Gurke der speziellen Art" ja nun auch nichts anderes an Sekreten zu sich, mit denen man auch beim OV in Berührung kommt, oder?


    Und wie hier schon jemand schrieb: Die Gurke sollte man vorher gründlichst waschen oder eben ein Kondom verwenden :=o