• An sich riechen

    Jetzt poste ich zum zweiten Mal. Das ist ein Hilferuf und kein Erotikkommentar. Ich brauche gute Ratschläge. Mein Mann hat eine komische Angewohnheit, die mich stört: Er langt mit seiner Hand an seinen Penis, in den Hintern oder an die Füße und riecht danach mehrmals an seinen Fingern. Ich finde das furchtbar eklig und habe ihn auch schon darauf…
  • 145 Antworten
    Zitat

    Vielleicht machst du mit deinem Partner auch sexuelle Spiele, die andere eklig finden würden, aber so lange ihr das nicht in der Öffentlichkeit macht, schadet ihr ja keinem.

    Jaa, das ist im Artikel 2 Grundgesetz geregelt. ;-D


    http://dejure.org/gesetze/GG/2.html

    Liebe Emma 80- danke für deine Ratschläge. Ich bleib dran.


    Interessante Diskussion mittlerweile geworden. Wenn ich das nächste Mal Gurkensalat esse, werd ich an euch alle denken. Oder nichts essen können?!? :-D


    Ich finde Sex ist was sehr wichtiges in einer Paarbeziehung. Auch körperliche Nähe, Kuscheln und so weiter.


    Ich hab keine Trennungsgedanken, jedenfalls nicht wirklich. Ich werds ihm immer wieder sagen und wenn er es, keine Ahnung in einem halben Jahr oder so, immer noch nicht lassen kann, dann muss ich eine andere Lösung suchen. Mal sehn, wie hoch meine Toleranzgrenze ist.


    Ich denke im Moment noch, dass es ein angewöhntes Verhalten (wahrscheinlich nach der Hochzeit) ist und kein Zwang oder so was.

    Maggi80


    Ich gehe davon aus, dass du ein gewisses Stehvermoegen dabei brauchen wirst, und ich wuerde mir an deiner Stelle mal ueberlegen, wie ich das so gestalten kann, dass es dich selber nicht allzusehr nervt, also mit dem "immer ansprechen", sondern soweit es geht, dass es auch ein bisschen Witz hat. Irgendeinen Quatsch machen z.B., also dass du dir eine kleine laute Kindertroete besorgst, die du immer in der Tasche haben kannst, und dann jedes Mal troetest. Irgendwas halt, was ihn mehr nervt als dich... Letztlich geht es ja nicht darum, irgendwelche zermuerbenden Streits da zu veranstalten und schlechte Laune zu machen, sondern bloss, ihn immer wieder aufmerksam zu machen, bis er es halt selber schon vorher merkt und dann von selber bleiben lassen kann.

    Kann aber auch funktionieren, indem man es ganz normal sagt. Ich habe die Angewohnheit, den Verschluss von Getränkedosen zu entfernen und dann liegt er irgendwo herum. Mein Freund mag das nicht und hat es mir durch simples geduldiges Erinnern abgewöhnt. Hätte er ständig in eine Trillerpfeife geblasen, hätte mich das irgendwie... irritiert. ;-D Aber du kennst deinen Freund am besten und weißt wohl, was am besten funktioniert.

    Ich finde es sehr befremdlich, seinen Partner mit o. a. Hilfsmitteln darauf zu konditionieren, irgendwelche Angewohnheiten zu unterbinden. Das ist in der Hundeerziehung sehr hilfreich, würde jedoch meine sexuelle Lust nicht wirklich steigern.


    Wenn ich dem Partner glasklar vermitteln kann, was mich daran stört und welche Auswirkungen es hat, dann sollten bei ihm eigentlich alle Alarmglocken klingeln, so dass er für sich selbst die Notwendigkeit erkennt, etwas daran zu ändern...


    Es sollte sich doch bereits zu jedem Menschen herumgesprochen haben, dass es meistens doch kleinere Dinge sind, die eine Beziehung annagen.


    Für mich ist diese "Angewohnheit" ein "sich gehen lassen" – und dass die TE es erst nach der Heirat bemerkt hat, wundert mich nicht. Viele Menschen haben dann eben das sichere Gefühl, den anderen "im Sack zu haben" und lassen sich schlicht gehen. Ob das nun gammelige Jogginghosen, fettige Haare, dreckige Unterwäsche oder was auch immer ist – das sind Lustkiller!!!

    @ vagabundin

    Irgendwie lese ich in deinen Beiträgen nur Sex Sex und Sex das kanns meiner Meinung ja auch nicht sein und mir gings einfach nur darum wie leichtfertig heutzutage Beziehungen beendet werden ohne das sich mal Mühe gegeben wird bzw was ausgehalten wird. Mein Bindemittel bei Beziehungen waren immer innere Verbundenheit Vertrauen das man sich wohlfühlt beim anderen so wie man ist. Verbundenheit durch Austausch von gedanken Idealen Träumereien beim Seelenstriptease.


    Sex ist sicherlich wichtig und Macht Spass aber versuche auch zu akzeptieren das es Menschen gibt bei denen die körperliche Betonung der Beziehung eben nicht die oberste alles zusammenschweissende Priorität ist.


    Jemandem vorzuwerfen er komme von einem anderen Planeten nur weil er deine Meinung nicht teilt finde ich nett gesagt nicht wirklich vorteilhaft für dein Erscheinungsbild

    Zitat

    Verbundenheit Vertrauen das man sich wohlfühlt beim anderen so wie man ist. Verbundenheit durch Austausch von gedanken Idealen Träumereien beim Seelenstriptease

    och...das hab ich mit sehr guten freunden/freundinnen auch...ist ja auch irgendwie ne beziehung ;-)

    Zitat

    Also diese Vergleiche mit der Babykacke und dem Wickeln der kranken Oma finde ich echt seltsam, denn beides kann man vielleicht machen, aber man wird beides auch nicht gerade toll finden und außerdem ist keiner der beiden der Sexpartner. Es geht ja darum, dass man beim Partner was eklig findet und dadurch keine sexuelle Lust mehr aukommt .

    Wenn du das seltsam findest hast du vermutlich nicht alles gelesen, denn es geht hier nicht um irgendwelche Vergleiche zu Sexpartnern ( ??? ), sondern um die Frage, was man warum eklig findet.

    Zitat

    Wenn du das seltsam findest hast du vermutlich nicht alles gelesen, denn es geht hier nicht um irgendwelche Vergleiche zu Sexpartnern ( ??? ), sondern um die Frage, was man warum eklig findet.

    das habe ich schon gelesen und ich verstehe trotzdem nicht, was solche Vergleiche mit diesem Thema hier zu tun haben. Das sind doch völlig unterschiedliche Dinge.

    Es handelt sich nicht um einen Vergleich. Die Diskussion über Ekel im Allgemeinen hat sich eben als Abschweifung von den konkreten Problemen der TE ergeben. Weiß jetzt nicht, was es da nicht zu verstehen gibt.

    Ich denke viele Leute haben diese oder ähnliche Angewohnheiten aber unterdrücken diese in der Öffentlichkeit bzw im beisein anderer.Daher würde ich sagen : sehe es als Beweis dafür,das Dein Freund Dir völlig vertraut und sich sich völlig ungezwungen in Deinem beisein benimmt.

    Es gibt ja Vertrauensbeweise, auf die viele Leute liebend gern verzichten... ]:D


    Also wenn ich mich gehen lasse, in gammliger Jogginghose, fleckigem T-Shirt, stinkend und mit fettigen Haaren auf dem Sofa rumgammele, dann ist das gefälligst ein Vertrauensbeweis an meinen Partner – ah ja, interessante, völlig neue Sichtweise... :=o


    Schatz, ich pflege mich nicht mehr, weil ich Dir blind vertraue... ;-D