Noch 2 kleine Ergänzungen:


    Als ich schon am Bahnsteig schrieb sie, dass soviele besoffene im Zug wären u sie noch nen ganzes Stück durch dunkle Straßen laufen müsste. Mein Zug (es war der letzte) rollte aber schon an. Also was tun? Hab Sie dann gefragt ob ich den nicht nehmen soll um Sie nach Hause zu bringen, aber das wollte Sie nicht, ich sollte ja schließlich auch nach Hause kommen.


    Auf dem Weg zur Bahn (also am Ende) erwähnte Sie dann noch so ganz beiläufig, dass ihr Freund seit heute morgen zu Hause wäre. Zudem betonte sie explizit, dass Sie ab September ja kein Auto mehr haben wird (da es dem Freund gehört) Ich war doch sehr überrascht! Jetzt ist ihr Freund von 25 Tagen den sage und schreibe dritten Tag überhaupt zu Hause und sie geht mit mir 9 Stunden raus. Also nicht dass ich daurch jetzt nen Nachteil gehabt hätte, da es ein Tag war, wo einfach alles gepasst hatte, aber komisch fand ich das schon. Auf meine Nachfrage, meinte Sie, dass der ja eh nur Arbeit verursachen würde, die sie dann wegmachen müsste, wenn er wieder weg ist, ansonsten schläft er sowieso nur oder ist weg. Ferner meinte Sie, dass sie sich mit mir treffen kann wann ihr es passt und nicht wenn der feine Herr mal grad aus den Hotels dieser Welt zu Hause ist.


    Fakt ist, dass Sie während der ganzen 9 Stunden nicht einmal auf ihr Handy geschaut, getippt etc hat! Kann ich mir hier also das Privileg auf die Schulter packen, oder erfährt das jeder "einfach nur gute Freund und nicht mehr Mensch". Dann hätte sie aber ein unmögliches Wochenpensum! Aber ich wollte objektiv bleiben und mir keine Hoffnungn fischen ;-) Fairerweise muss ich erwähnen, dass Sie in diesen 9 Stunden hier und da auch kurz ihren Freund erwähnt hatte und auch das Wort "wir" nutzte (also sie und er). Aber das bleibt wohl bei einem 9 Stunden Gespräch nicht aus...


    Ein Schelm wer da Böses oder Gutes denkt. Ich fands ehrlich gesagt schon heftig, aber der feine Herr (u das trifft es wirklich, tut aber auch alles dafür das es so ist wie es ist) Nur das so eine Frau, die genau das komplette Gegenteil von diesem Herrn darstellt mit so einem zusammen ist, nein...das ist immer noch mein größtes Fragezeichen. Jetzt mögen manche schreiben, dass sich Gegensätze ja anziehen...ja, können sie. Aber in der Regel auch nur temporär. Es gibt genug Evidenzen dafür, dass aber letztendlich die Gemeinsamkeiten zusammenhalten. Dieser Zustand geht ja schon drei Jahre so...


    Heute gabs noch keinen Kontakt, da ich heute noch mal richtig was schaffen möchte bzw. den gestrigen Tag auf mich wirken lassen möchte (und das bitte nicht mir Grübeln, Träumen etc zu verwechseln).


    Ich habe das jetzt mal so unkommentiert wie möglich beschrieben - also die reinen Basics. Wie seht Ihr das? FOrtschritt? Rückschritt? Stagnation?


    Fest steht nur, dass kommende Woche zwei Klausuren anstehen und wir beide ein weiteres Treffen (mit noch unbekanntem Datum) vorgeschlagen und bestätigt haben (erst ich, und dann Sie beim Abschied)


    Wenn ich bedenke, dass sie vor 3 Wochen maximal nen Treffen in 4 Wochen zugewilligt hatte und wir uns jetzt innerhalb dieser 4 Wochen schon dreimal getroffen haben (davon gestern die 9 Stunden so knapp vor den Klausuren - und sie muss ja noch eine mehr schreiben - dann könnte man das auf dieser Ebene als Fortschritt werten.


    Das nichts wirkliches passiert ist, natürlich nicht. Meine Schuld. keine Frage. Und ohne mich diesbezüglich rechtfertigen zu wollen, nein, ich kann mich an keine drei Treffen mit einer Frau in meinen32 Jahren erinnern, wo solange nichts passiert ist. Und Achtung: Da war die Summe der (An)Zeichen nicht annähernd so dicht wie jetzt. Und das kapiere ich halt nicht. Jedoch, so glaube ich, ist sie nicht so der verbale Typ. Jetzt nochmal irgendwas "gestehen" oder ähnliches sehe ich als falsch an! MM ist Sie dafür nicht der Typ. Wenn dann sollte etwas passieren.


    Und fest steht auch, wenn man sich nur körperlich interessant wäre, hätte es auch schon genug Chancen gegeben. Schüchtern, nein, dieses Attribut passt überhaupt nicht auf ihre Persönlichkeit. In der Sitution ängstlich (wie ich innerlich auch) trifft es da wohl eher. Und gestern gabs die ersten Komplimente für mich. Ich wäre ja fast in den Rhein gefallen ;-) Aber sie meinte, Sie kann das nicht so gut. Habe mich aber trotzdem gefreut :) Sie hatte aber auch ehrliche von mir zu Begrüßung bekommen. Damit meine ich keine geheuchelten!


    Trotzdem bleibt trotz dieser Nähe, Intimität etc immer noch eine so große Lücke, die ihr Pokerface und der Freund (mit dem Sie in der Heimat durch denselben Freundeskreis, Musikverein etc noch vernetzt ist...) verursachen und mich immer wieder von der letzten Konsequenz abhalten.


    Von daher, bin ich gespannt, wie Ihr die neuesten Ereignisse seht.


    EInen schönen Sonntag :)

    Dritte kurz Ergänzung (der Vollständigkeit halber)


    Was ich mit Badebär diskutierte war ja die kognitive Distanzierung. Natürlich geht das nicht komplett, sonst wäre einem der Mensch bzw die Situation wohl egal. Aber (ohne sich hier bauchpinseln zu wollen) haben wir im Studium diesbezüglich einige Coping-Strategien beigebracht bekommen.


    Zumindest hat es soweit funktioniert, dass die letzte WOche meine effizienteste Woche in Bezug auf die Uni war. Und ferner war es die Woche mit dem wenigsten Nachdenken, Grübeln, Hoffen, was auch immer.


    Anbei meinte Sie gestern noch, als Sie erfuhr, dass ich die H. Potter Filme nicht kenne, dass das ja wohl garnicht geht! Ich wurde prompt für zeitnah in ihre Wohnung eingeladen diese mit ihr zu schauen. Das kam wie aus der Pistole und ich konnte mich kaum wehren ;-) Jedoch weiß ich nicht ob ich zu ihr in die Wohnung will...da hängen bestimmt Bilder mit ihrem Kerl etc rum. Das wäre schon nen komisches GEfühl. Ohne Freund wäre das natürlich absolut kein Thema.


    Aber wie gesagt, das nur der Vollständigkeit halber...

    Ist doch egal ob da Bilder von dem Kerl hängen, der sowieso offensichtlich nur noch ein nerviges Anhängsel und kein fester freund mehr ist. Bei denen steht alles auf Trennung, das ist für mich sicher.


    So ein DVD abend bei jemandem zuhause ist die perfekte Situation um sich näher zu kommen. nutze die Chance.


    Abgesehen davon spricht euer letztes treffen nun auch wieder mal dafür, dass sie auf dich steht - aber was soll dir das jetzt schon bringen, sie hat dir ja bereits einen Korb gegeben, und solange sie dir nicht näher kommt mit geschlossenen Augen und Kussmund, fände ich Annäherungen deinerseits definitiv unangebracht /aufdringlich. Für mich muss sie den nächsten Schritt machen, so viel ist klar.


    Ich finde dein beschriebenes etwas distanziertes verhalten in den letzten posts genau richtig, weiter so.


    Trefft euch weiter und schau, was sich ergibt. Mehr kann man hier nicht raten.

    Guten morgen.


    Naja, im Endeffekt hast du wohl recht. An irgendwelchen Bildchen sollte es im Falle eines Falles nicht scheitern - auch wenn das ein komisches Gefühl ist/wäre. Darf ich das auch so sehen, dass da zumindest objektiv alles auf Trennung steht, oder werde ich dann hier als herzloses Wesen dargestellt?


    Aber ich kann nur das schreiben was sie seit Wochen/Monaten sagt, dieses gleicht sich 100% mit den Aussagen in den Fragebögen. Ferner betont sie immer häufiger dass sie bald kein Auto mehr hat etc. Dafür redet sie dennoch häufig immer von "wir".


    Sollte es zu diesem DVD-abend kommen, wäre ich natürlich dabei. Und sie wie sie das mit Pauken und Trompeten angepriesen und eingeladen hat, kann sie eigentlich unmöglich davon zurücktreten...ich meine sie schlug ja direkt eine ganze Nacht mit allen Teilen vor, und nicht nur einen abend. Jetzt ist halt nur die Frage wann (unter der Woche geht bei beiden nicht) und ob es an mir hängen bleibt sie an ihr eigenes Angebot zu erinnern...


    Woran machst du denn bei der Beschreibung unseres letzten Treffens fest, dass sie auf mich steht? Also, vielleicht habe ich das (mal wieder) selbst nicht wahrgenommen, oder meinst du das mit dem DVD-abend?


    Joa, den "Korb" hat sie mir auf meine Anfrage hin gegeben. Den hab und muss ich so akzeptieren. Auch wenn die Gründe so albern waren, dass es die Spatzen von den Bäumen holt. Ich verstehe daher sehr gut was du meinst und kann das auch nachvollziehen. Aber du schreibst selbst, dass nen DVD-abend die perfekte Gelgenheit ist, ich aber jedoch warten sollte. Das verstehe ich irgendwo, aber widerum auch nicht. Nehmen wir mal an, dass sie - wie hier schon mehrfach vermutet - in dieser unsicheren Situation mit Freund, BA, Umzug, unbekannter neuer Wohnort auch gehemmt ist und ich schön warte, verabschieden wir uns und quasi DIE Chance ist fort und viele verschiedene Menschen interpretieren viele Dinge hinein. Da so eine Situation bzw. der Ausgang dieser natürlich Spielraum in beide Richtung zur Genüge offen lässt. Und Aufdringlichkeit ist nicht mein Ding, zumindest wurde mir dasher noch nie gesagt, zurückgemeldet etc. Ich glaube schon dass ich da sehr feinfülig bin...(leider).


    Ich möchte da noch die kurze Meinung eines Freundes (mein Alter) und seiner Freundin (ein Jahr jünger als sie) einbringen. Also wissen ganze 4 Personen in meinem Umfeld von der Situation bzw. überhaupt von ihr. Das Pärchen von letzter Woche und diese beiden. Und so wird es auch bleiben.


    Der Freund meinte, dass sich ihre Beziehung nur noch wie ein WG- Zusamamenleben anhört, wo sie Putzfrau und Köchin spielt (warum auch immer) - also wie du Inkog.


    Viel interessanter fand ich die Aussge seiner Freundin, da sie quasi dasselbe Alter haben und vom Typ her Schwestern sein könnten. Aber vorher: NEIN, ich stelle nicht diese Aussagen über diese, welche sie mir geschickt hat!!! Vielleicht eher als Denkanstoß...oder was auch immer.


    Also, er gab mir seine Freundin ans Telefon und diese meinte, dass sie sich mit keinem Kerl treffen würde, von dem sie nichts wollte (in welcher Intensität auch immer) und schon garnicht 3x, weiterhin nicht so oft nur zu zweit! Und ja ich weiß, Menschen sind unterschiedlich, ist mir bekannt. Aber da beide das gleiche Alter haben und vom Typ her gleich sind, finde ich die Aussagen, sagen wir mal, sehr interessant (aber auch nicht mehr!!!). Des Weiteren sagte sie, dass das schon "krass" ist, dass sie sich so mit mir Treffen würde, trotz Freund. Und sie könne nur von sich bzw. vom Wissen ihrer FReundinnen reden, das selbst wenn so eine Situation da war, dass man akribisch auf jeden Körperkontakt vermieden hätte. Sprich, (zufällige) Berührung, sofort die Hände etc. weg. ALso definitiv nicht wie bei uns.


    Ich habe denen dann auch die ganze Geschichte erzählt (also auch die von letzter Woche mit der Decke). Beide waren gestern in meiner Heimat am See und haben das quasi nachgespielt ;-) Ich wusste auch nicht was ich dazu sagen sollte...


    Und seine Freundin meinte dann (bei ca. gleichen Körpergrößen +/- 5-10cm) dass ihre Gründe absolut nicht nachvollziehbar seien. Auf der Decke war/wäre nach allen Seiten mehr als genug Platz gewesen! Und als ich dann noch erwähnte, das SIE von der Mitte her bis ganz nach links zu mir rübergerutscht ist bis die Schuhe übereinander lagen(den ganzen abend) sich die Jeansnähte berührten und man den Atem spüren konnte, hat auch ihre Schwester im Geiste (also die Freundin von meinem Freund) resigniert, trotz selben Alters. Auf die drei Kurzsituationen die ich mir eigentlich auf die Haben-Seite schreiben müsste (also das dreimal die Finger aufeinanderlegen, von ihr aus - und nein, die blieben liegen und wurden nicht zurückgezogen, mM nach beusst nicht zurückgezogen) wollte ich kaum drauf eingehen, aber die Freundin hielt das für nicht ganz unwichtig. Sie meinte nur noch:" Hääääää???, warum macht die sowas, und schreibt dir dann sowas, was völliger bullshit ist, was sie wissen sollte, nur um zwei Tage später mehr als krampfhaft weitere Treffen unter 4 Augen mit dir auszumachen und schlägt sogar gleich mehrere Termine vor, damit das auch ja klappt??? Das macht doch keine Frau nur für einen x-belibigen Freund. Zumindest hat das noch keine meiner Freundinnen gemacht und bei mir gabs sowas auch noch nicht!"


    Mit diesen Sätzen will ich keine Sympathien für mich oder die Situation aufbauen, aber ich fand die Meinung einer gleichaltrigen Frau, die ihr vom Wesen recht verwandt ist, mehr als interssant. Und natürlich steht das nicht über IHRER Aussage!


    Tja, noch als dritter Nachtrag von gestern...sie zeigte mir (einmal hatte sie doch das Handy draußen, aber nur zwecks Bildern) dann viele Bilder von ihrem Musikvereinen, Karnevalsvereinen etc aus ihrer Heimat und meinte am Samstag, dass heute deren Sommerfest wäre, wo sie bisher immer mit im Veranstaltungsteam saß. Ergo hätte sie eigentlich in ihrer Heimat sein müssen. Und sie kommt da auch ohne Auto, problemlos mit dem Zug umsonst hin. Auf meine Frage warum sie dann zum Teufel hier sitzt, grinste sie nur so schelmisch und dreht den Kopf Richtung Rhein und meinte: Och, es kann ja hier auch ganz schön sein, merkte dann aber das wohl meine unsichtbaren Antennen ausfuhren und schon noch hinterher, dass sie dann in der Prüfungszeit aber zuviel Zeit zu Hause verloren hätte. Den Satz, dass sie die aber mit mir hier (9 Stunden, welche wir ausrechnen konnten, da mein Zug um halb eins kam) auch genauso viel Zeit , ich nenne es jetzt mal "verschwendet", habe ich mir dann natürlich verkniffen ;-)


    Gestern gabs dann keinen Kontakt, aber das war alles gut so...irgenwann muss man ja auch mal konzentriert lernen. Was der heutige Tag bringt (oder nicht) wird sich zeigen. Die letzten beiden Montage hat sie jeweils Treffen und Treff-Alternativ-Termine in den Raum gebracht. Aber jetzt gehen die beiden Prüfungswochen los, da wird man wohl etwas sensibler sein. Alles andere würde mich überraschen.


    Korb gegeben ja, die Gründe sind mehr als albern und widerlegbar. Ok. Aber warum danach sofort weitere Treffen mit Alternativtermin (und ich bekomme immer die Wetterkarte für die besagten Tage mitgeschickt) angeleiert - und zwar doch recht krampfhaft von ihrerseite (was auch dem Mann zu gefallen weiß)??? Und das ALLES in der absoluten Prüfungsphase (die vor drei Wochen noch unantastbar war). Und warum dann mit mir???


    Freund aus ihrer Heimat hätten sie Sa abholen können, sie hätte mit ihrem Freundeskreis/Dorf gefeiert, gemacht etc sprich mit all ihren Vertrauten Gesichtern, Eltern etc. Von all diesen Leuten die sie so schätzt, mir Fotos von denen (mit ihr) zeigt und soviel davon redet...aber sie hat gecancelt und hat mit es vorgezogen 9 Stunden drei Tage vor der ersten Prüfung mit mir zu verbringen. Allein. Zudem wurde gleich ein weiteres Treffen in den Raum gestellt und ein DVD-abend, (ich schreibe immer abend, weil das so geläufig ist, aber sagte definitiv NACHT) bei ihr zu Hause vorgeschlagen. Also ich behaupte mal ganz salopp, dass bestimmt kaum einer von ihren vielen Freunden dieses Privileg zuteil kam!


    So, das waren erstmal die Fakten. Ich glaube nicht, dass sich jetzt unter der Woche viel tut, da wir beide bis dahin erstmal wichtigere Dinge zu tun haben werden. Und dann käme die Frage der Fragen wer und ob und wie diesen DVD-abend/nacht ins Spiel bringt. Aber das könnte schon die Zeit alleine klären, man wird sehen :)

    Oh Mann, ich finde das jetzt echt albern. 8-) Dieses Experiment.. du machst dir und deine Freunde noch mit dir zusammen derart viel Gedanken, das ist ja schon nicht mehr normal. Ob sie auf dich steht oder nicht, ließe sich so leicht rausfinden, hättest du auch schon längst rausfinden können. Und die Trennung von ihrem jetzigen Weißichwaserist heißt nicht automatisch, dass sie dich toll findet. Allerdings könnte es sein, dass du für den Absprung durchaus geeignet bist. Aber das findet du raus, indem du ihr gegenüber mal eindeutiger bist als Mann.

    Ach, das darfst du gerne albern finden :) Denn wenn du richtig gelsen hast:


    - ist ein Experiment etwas völlig anderes (nämlich geplant und manipuliert und überwacht)


    - habe ich nichts dergeleichen in "Auftrag" gegeben (warum auch???)


    - erwähnte ich dies nur der Vollständigkeit halber (wobei ich merke, dass zuviel Ehrlichkeit hier nicht immer gut zu sein scheint, von daher könnte ich natürlich auch nur objektiv geschönte und übelst männliche Dinge hier schreiben...)


    - war ich selbst sehr überrascht und habe nicht zu knapp gelacht, als mir obiges zugetragen wurde (mir fehlten selbst die Worte)


    Von daher wäre ich beim Albern sein sogar bei dir.


    Du scheinst eine Frau mit weitaus mehr Lebenserfahrung zu sein wie ich. Daher empfinde ich es grad mehr als schade, dass du dir wohl mit Vorliebe die eher sekundären Absätze meiner Texte rauspickst (die nicht wirklich etwas mit der Situation selbst zu tun haben).


    Wo habe ich geschrieben, dass ich davon ausgehe, dass sie mich toll findet, nur weil da eine eventuelle Trennung ansteht??? Wäre dies der Fall, dann wäre nämlich schon längst etwas passiert (zumindest der Versuch) Von daher finde ich es schade, dass du mir solche Dinge unterstellst...aber na gut, es deine Meinung, darüber bin ich dankbar, aber in diesem Punkt kann ich dir leider nicht zustimmen!


    Gedanken mache ich mir, sehr gut erkannt. Aber (nur) hier. Das man sich mit einer handvoll Freunden austauscht halte ich für völlig normal und nicht verwerflich. Solltest du das anders sehen/interpretieren, ist auch das völlig in Ordnung. Wenn du das nicht gut findest, oder anders handhabst, muss das Andere ja nicht zwangsläufig schlecht sein...


    Ob ich für den Absprung geeignet bin, soweit denke ich grad noch nicht. Dafür sind noch zuviele Weichen auf dem Weg dahin. DIESEN Gedanken würde ich für viel gefährlicher halten, da er ein reines Luftschloss-Denken impliziert.


    Wie darf ich deinen letzten Satz verstehen? :) Schade dass du hinsichtlich der Kritik detaillierter bist, als in puncto Ratschläge etc. Mann sein, männlicher sein, männliche Klischees erfüllen oder was weiß ich...sagt, nein, schreibt sich sooo einfach (besonders aus weiblicher Sicht). Und doch ist jeder "Fall" anders und muss anders angegangen werden, von daher kann ich mit deinem letzten Satz nicht viel anfangen, da er sehr stark tautologisch angehaucht ist. Schade.


    Ferner wäre noch zu klären was du und ich unter "eindeutig" und "Mann" verstehen. Ansonsten besteht die Gefahr, dass man nämlich ganz stark aneinander vorbeischreibt, da jeder unter diesen Konstrukten etwas anderes versteht.


    Hm, jetzt merke ich dass doch stark nach Rechtfertigung riecht, aber dann soll es so sein, aber mir ging es darum einige Dinge "richtig" zu stellen bzw. die Gefahr einzudämmen, dass sich der Fokus auf vergangene und nicht wirklich wichtige Seitenstränge ausweitet (dich ich nur der Vollständigkeit halber erwähnt habe).


    Trotzdem wäre ich an etwas detaillierter konstruktiver Kritik (von dir) sehr interessiert.

    Ach du meine Güte, da habe ich ja was losgetreten bei dir. Bitte nimm das Wort "toll" nicht so ernst, das war meine offenbar unglückliche Wortwahl, das hast du natürlich nicht geschrieben und sicher auch nicht gemeint.


    Albern finde ich das Experiment allerdings, aber wer bestimmt, dass man nicht albern sein darf?;-) Nur wäre das alles gar nicht nötig, weil man ja auch auf direktere Art Klarheit schaffen kann. Oder geht es dir gar nicht so sehr um Klarheit?


    Mit "Mann" meinte ich, dass du für meinen Geschmack zur sehr auf Freundschaft unterwegs bist. Du bist kein Neutrum. ;-) Erotik kommt da eher weniger auf. Sie eiert ziemlich herum, vielleicht in der Hoffnung, alles geklärt zu haben oder in der Hoffnung, sich selbst zu klären, das steckt ja auch oft dahinter. Und wenn du es ihr so leicht machst zu eiern ist vielleicht der erotische Zug irgendwann wirklich abgefahren.

    Nein nein, keine Bange. Du hast nichts losgetreten, ich fühlte mich nur ad hoc komplett falsch verstanden und wollte das für dich und etwaige Mitleser fix richtig stellen :)


    Und bei dem Albern war und bin ich ja bei dir. Ich war ja auch baff, am Telefon. Aber na gut, das war halt und tut ja keinem weh. Auch wenn ich Tränen in den Augen hatte bei der Vorstellung wie die das "nachspielten".


    Natürlich wäre das alles nicht wirklich nötig. Wenn dieses kleine Wörtchen Klarheit nicht wäre. Mir fällt es sehr schwer hier zu schreiben, warum das mit dem REden mit ihr so schwer ist. Sie blockt da ab, mit dem ganzen Körper...das ist ganz komisch. Als wenn man gegen eine Wand arbeitet. Ferner habe ich bisher immer (in meinem Leben) Taten sprechen lassen (was bis zu ihr auch immer funktioniert hat). Sowas zu verbalisieren in so einer Situation, da habe ich keine Erfahrung drin. Vielleicht hast du/ihr ja da Tipps was go und no goes sind. Aber die einen sagen reden, die anderen machen (dessen Verfechter ich bisher war). Aber diese drei Sätze aus ihrer SMS und das Wissen um den Freund lassen mich immer und immer wieder im letzten Moment zurückweichen. Und ja, vielleicht ist es die unbewusste Suche nach nem Strohhalm Sicherheit...ich weiß es nicht. So ein "Theater" hatte und kenne ich persönlich auch nicht. Daher plädiere ich ja auf Eure Ratschläge etc.


    Klarheit gerne. Aber mir fehlen da irgendwie die richtigen Worte für, also nicht dies plumpe aus dem Nichts mit Gefühlen etc überfallen. Any ideas?


    Hey, das ist ja schonmal eine wichtige Information, dass ich mitbekomme dass ich zu sehr auf Freundschaft unterwegs bin. Kennt denn dein Mann die ganze GEschichte mit dem ganzen Drumherum? Weil so ganz vergleichbar mit konventionellen Kennenlernen ist es hier ja leider nicht...


    Sie eiert rum, ja...ich aber auch (weil mich diese beiden Infos so unsicher wirken lassen - also innerlich -), ansonsten würde es den Thread hier ja überhaupt nicht geben.


    Ok, vielen Dank für die klaren Worte. Finde ich super :)^ Und ich weiß auch dass es dafür keine universelle Anleitung gibt...und selbst wenn, dann wollte ich sie nicht haben. Aber ich wäre sehr daran interessiert, wie ich es ihr "schewerer" machen kann/sollte um diesen erotischen Zug (sehr guter Ausdruck) nicht wegfahren zu lassen. Spielst du damit auf die Zwischenschritte bis zum obligatorischen Kuss an?

    Mit Klarheit schaffen meinte ich weniger reden. Das ist auch nicht so mein Ding und das macht manchmal die Mauern noch höher, das wird dann oft eine gezwungene Atmosphäre. Also wenn es sich nicht einfach so ergibt, dann lieber keine große Reden schwingen. Taten finde ich da schon besser. Versuche Erotik reinzubringen, nicht nur nett reden und ihr lieber Freund sein, der sich interessiert (was ihr Macker vermutlicht total vermissen lässt..), sondern zeige einfach, dass du sie heiß findest, durch Blicke, Annäherungen, leichte Berührungen, flirtigen Augenkontakt. Wenn sie dann abblockt, hast du deine Klarheit, denn das ist ein sicheres Zeichen, dass sie keinen Körperkontakt will. Wenn sie darauf eingeht, dann komm ihr noch näher und küsse sie etc.


    Du bist sehr in Gefahr der zu werden, der ihre miese Beziehung schön ausgleicht, der sich für sie interessiert, aber ich habe den Verdacht, dass sie nicht wirklich auf dich steht. Das könnte sich noch ändern, sicher gibt es Liebe auf den 2. Blick, aber wenn du zu lange in der jetzigen Position verharrst, kann es sein, dass sie dich einfach so praktisch als Freund in ihr Leben integriert und das wars dann. Wenn du dich jetzt mehr als "Mann" ins Spiel bringst (also nicht nur als Freund), dann muss sie irgendwann sich positionieren, entweder darauf eingehen oder abblocken. Bei letzterem ist es dann an dir, ob du das willst oder nicht. Meine Erfahrung, Freundschaft klappt nicht, wenn einer verliebt ist.

    Ich schließe mich Monika da an.


    Weniger quatschen, mehr flirten ;-)


    Fakt ist, ihr seid euch offensichtlich sehr sympathisch.


    Du schlitterst halt immer weiter in die Friendzone.


    Andererseits habt ihr ja eine gute Zeit zusammen, ich würde da jetzt nichts verkrampfen.


    Bleib positiv, lass es auf dich zukommen und flirte mehr, wenn es die Situation zulässt.


    Auf keinen Fall mehr irgendetwas zerreden in Bezug auf liebe, Beziehung oder ähnliches, das wird wahrscheinlich ähnlich schief gehen wie das, worauf du einen Korb kassiert hast. .


    Und ich glaube es würde auch helfen, wenn du dir ein bisschen weniger Gedanken machst, ;-)


    Was bringen dir so viele unabhängige Meinungen? Im Endeffekt weiß nur sie, was in ihr vor geht.

    Danke für eure Beiträge :)^


    Dass mit der Erotik reinbringen ist gut. Habe ich glaube ich schon probiert, zumindest beim zweiten Treffen...wenn da nur nicht dieser verdammte Regen so plötzlich vom Himmel gekommen wäre. Aber du hast recht, weniger reden und mehr auf andere Dinge konzentrieren. Diese dann irgendwie richtig deuten und daraufhin dann mit einer Stufe weiter reagieren (im positiven Fall).


    Nun ja, dass sie mich natürlich grad nicht zu 100% will ist mir ja auch klar. Wie sollte das auch gehen? Aber das war auch nie meine temporäre Absicht. Ich dachte da auch eher langfristig, sprich wenn der Umzug ansteht und wohl ein neues Kapitel beginnt.


    Die Liebe auf den zweiten Blick gibt es wirklich, aber ich bin mir ehrlich gesagt zu schade um mich auf irgendwann mal mit was wäre wenn zu beglücken. Dafür ist (mir) das Leben zu kurz! Sie weiß sehr wohl was sie will und sie kann das auch sagen (ftf). Warum sie immer nur auf dieser Poker-Freundschafts - mit mehr anteasen Schiene fährt weiß wohl auch nur sie als Frau...Sollte es nochmalzu einem Treffen kommen, werde ich auf jedenfall deine Tipps Monika, in petto haben.


    Ja, das wir uns mehr als sympathisch sind wissen wir wohl beide und aus der Umwelt wird es auch zur Genüge zurückgemeldet. Das Problem: Durch ihren Freund bin ich für mehr gehemmt und sie achtet stets darauf immer in der neutralen Zone zu bleiben und das hat sie verdammt gut drauf. Was sie damit im Schilde führt ist mir jedoch fremd. Ich meine, was hat sie davon??? Sie hat diesen Zustand seit 2,5 Jahren bevor ich kam bzw. wir uns besser kennenlernten. Sie könnte ihre Zeit auch viel leichter und mit weitaus weniger Aufwand mit genug anderen Leuten verschwenden, oder ihrem Freund hinterherreisen oder oder oder. Ich erkenne meinen Mehrwert grad nicht. Und ja sie weiß, dass dieser jetzige Zustand nur temporären Charakter hat. Ab mitte/ende September ist das wohl mehr als vorbei. Es sei denn wir würden beide keinen Masterplatz kriegen (aber dann könnte sie auch theoretisch mit ihrem Kerl in eine WOhnung ziehen). Warum soviel Aufwand, wenn sie sich viel viel leichter Unterhaltung holen könnte...obwohl ich noch nichtmal glaube dass sie Unterhaltung will. Jedenfalls kam das jetzt bei den Treffen nicht raus, ich würde eher sagen, es war definitiv ein beidseitiges Kennenlernen, wo sie sehr drauf bedacht war, dass wir nur zu zweit waren. Den Sinn hinter diesem Ganzen kann mir vielleicht hier jemand (und dann wohl eher eine Frau) erklären.


    Anbei, ich glaube der aufmerksame Leser hat es gemerkt, bin ich leicht angesäuert. Und das hat seit eben mit ihr zu tun. Aber ihr habe ich das nicht "gezeigt".


    Was ist "passiert"?


    Man hatte seit 18 Uhr (nachdem alle Tagesaufgaben erledigt waren) angefangen zu schreiben was soweit auch ganz gut lief. Irgendwann fragte sie dann was ich machen würde, woraufhin ich meinte, dass ich noch unschlüssig wäre. ALso fragte ich sie ob sie nicht nen Vorschlag hätte (um sie aus der Reserve zu locken). In ihrer Antwort zählte sie einige Dinge auf und der letzte war Harry Potter schauen. Aha, das hatte ich schon wieder vergessen.


    Ich meinte daraufhin, dass die Nacht vor einer Prüfung vielleicht nicht der beste Zeitpunkt für so einen TV Marathon wäre. Ihre ANtwort: Warum, die Prüfung ist doch erst um 16 Uhr und du musst ja nicht alle Teile alleine schauen.


    Danach war ich platt. Ich saß auf der Bettkante und wäre fast zur Seite gekippt! AUs der Not heraus schrieb ich, dass sie doch sooo ein Gewese am Samstag daraus gemacht hatte, dass ich diese Teile nicht kenne und man da Abhilfe schaffen müsste, und dass wir dass ganz bald bei ihr machen würden. Und zwar die ganze Nacht, alle 8 Teile. Wiederstand wäre zwecklos. Und nein, das war kein Spaß und ich habe da nichts falsch verstanden. Überhaupt nicht!!!


    Sie meinte das hätte sie so nicht gemeint. Und mir platzt hier gleich der Kragen! Solange wie sie das vorgeschlagen durchgekaut und von ihren Lieblingsteilen sowie mit welchem WIR anfangen müssten bla bla bla erzhählt hat, das war mir fast unheimlich. Und SIE bestand darauf, dass recht flott durchzuziehen. Und im Anschluss daran wurden direkt weitere Rhein-Treffen von ihr antizipiert. Von daher, was das weniger als Spaß!


    Naja, jedenfalls war die Konsequenz, dass ich mir die bitte bei Interesse alleine anschauen sollte. Sorry, aber sowas ist mir im Leben noch nicht untergekommen. Sooo eine Einladung von einer Frau zur Filme nacht, nein...und dann 48 St. später so einen Waschlappen ins GEsicht...immer noch nein. Und ja ich gebe es zu, mir fehlen die Worte! Da hört bei mir der Spaß auf.


    Bin ich hier ihr Clown, oder was? Oder hat sie sich über nacht eine recht unkomische Art von neuem Humor zugelegt?


    Ich habe das Gespräch dann ins Lächerliche gezogen, dass ich sowas nicht alleine gucken würde und sie meinte dann ob ich Angst hätte, und ich meinte nur noch, ja.


    Ende dieser "Konservation". Das war jetzt vor einer Stunde. Grad beim Schreiben dieser Worte piepte das Handy zweimal. Ob ich schon im Bett liege, oder ob ich eingeschlafen sei?


    Ob ich antworte weiß ich noch nicht...das mir grad zu doof. Aber ganz egal was, ich werde sie morgen vor der Prüfung sehen und wohl reden müssen, und dann mit sonem Gefühl in die Prüfung ist auch nicht gut. Verdammte Axt.


    Ich kann es von daher keinem verübeln, dass ich jetzt wie eine beleidigte Leberwurst klinge, aber da ich nunmal Samstag sowie grad eben dabei war, ist das für mich ein absoluter Schlag in die Fr....


    Und bevor es von anderen kommt - ja auch das weiß ich, hätte hätte hätte (man vorher Klarheit geschafft, wäre es jetzt...ach komm, den Rest kann ich mir selber ausmalen) Ich stehe nicht grad hier im Nirgendwo mit nem nassen ins Gesicht geworfenen Waschlappen weil mir das grad sogut gefällt.


    Kann das vielleicht mal (wohl eher eine Frau) für mich übersetzen, oder reißen grad bei mir die ersten Dämme???

    du musst ja nicht alle Teile alleine schauen war falsch. Sie meinte ich bräuchte ja nicht alle Teil auf einmal schauen (alleine). Das wollte ich schreiben. Und nein, ich werde keinen Teil alleine schauen. ALso werde ich wohl morgen nachmittag mein Pokerface auspacken müssen und meine kühle unnahbare Seite aufziehen...mir grauts.

    Erinnerst du dich an meine Theorie mit dem Selbstbewusstsein aufpolieren?


    Die halte ich jetzt wieder für wahrscheinlicher...


    Sieht für mich so aus, als würde sie dich verarschen.


    Ihr ganzes verhalten ist ja schon die ganze zeit nicht erklärbar. Sie findet es gut, dass jemand sie toll findet und genießt die Aufmerksamkeit.


    Aber auf dich stehen tut sie nicht.


    Man merkt, ganz so locker wie du dachtest siehst du es vielleicht doch nicht.


    Ich denke mal, so einen scheiß kannst du gerade jetzt bestimmt nicht gebrauchen.


    Würde da erst einmal ein bisschen auf Distanz gehen, aber das hattest du ja sowieso vor.

    Ich hab jetzt alles gelesen und könnte nur schreien vor so viel Blindheit.


    Die Frau will dich!


    Sie will nicht mit Harry Potter die Nacht verbringen, sondern mit dir.


    Was soll sie sonst noch anstellen um dich zu kriegen?


    Sie kann ja schlecht schreiben: komm zum fi..en vorbei.

    Ehrlich gesagt eiert ihr beide und ich bin mir nach wie vor nicht sicher, ob ihr Verhalten so wirklich auf Interesse an mehr hinweist; es hat nicht jeder einen distanzierten Umgang mit platonischen Freunden (bei manchen Mädels könnte man z.B. echt meinen, dass die zusammen ins Bett gehen etc. aber die sind trotzdem nur befreundet). Aber bei dir ist ja klar, dass du kein freundschaftliches Interesse an ihr hast, also würde ich da auch nicht auf Kumpel machen, sondern mal deutlich mitteilen, dass du Interesse an mehr als Freundschaft mit ihr hast.


    Und ich würde nach der Prüfung fragen, ob sie Lust hat die Harry Potter Filme oder whatever mit dir zu schauen und das wirklich mal deutlich sagen, dass du euren Kontakt nicht auf der Freundschaftsschiene siehst. Ich glaube dass sie das gar nicht auf ihren Schirm hat, dass du nicht an einer Freundschaft interessiert bist, sondern ihren Freund "ersetzen" willst, also mit ihr zusammen kommen möchtest. Kannst ja fragen, ob sie Bock auf ein Date mit dir hat.