• Analsex beim ONS

    hallo! ich frag mich wirklich immer wieder was mit euch männern los ist...:-/ ich hatte vor ein paar wochen einen ziemlich verunglückten ons. der typ hatte schon bisschen was getrunken als ich ihn auf einer feier kennen lernte, da hat es nichtmehr so recht geklappt. aber wir haben uns ganz gut verstanden und ich hab mit ihm auch das thema analverkehr…
  • 207 Antworten
    Zitat

    ich bin sogar zu meiner fleischereifachverkäuferin nett, die ich einmal in der woche sehe. auch zur putzfrau die in meinem betrieb die toiletten saubermacht.

    Fällt dir da vielleicht selbst was auf? :=o

    ersetze *sogar* durch **auch**. ich meine das nicht abwertend. ich meine nur das ich sogar zu fremden nett bin. ich könnte auch die frau meines arztes oder meinen ehemaligen schulleiter als beispiel aufführen. aber dann würde mir das wahrscheinlich als kriecherisch ausgelegt....%-|

    Zitat

    hab für jeden ein nettes wort oder zumindest ein lächeln übrig. was ist daran zuviel verlangt, wenn ich das von einem mann erwarte mit dem ich zwei nächte lang körperflüssigkeiten ausgetauscht habe?!? ich will ja nichts weiter von ihm, kann nur nicht ganz nachvollziehen wie man so sein kann.

    Darüber denke ich, wahrscheinlich hat er nicht die größte Erfahrung und selbstbewusste Frauen machen ihm wahrscheinlich eher Angst .....

    @ mortime

    hm, kann sein. sein freund erzählte mir das mein typ immer ihn vorschickt um frauen anzusprechen, war in meinem fall ja genauso... und das mit 28...!


    vielleicht ist er ja wirklich nicht überheblich sondern nur ein feigling :-/


    obwohl er, als wir uns das zweite mal sahen und ich etwas unsicher anfangs nur schüchtern "hallo" gesagt habe, sich im nachhinein über mein verhalten beschwert hat. von wegen er hätte sich gewundert das ich erstmal so nahezu wortlos an ihm vorbei gelaufen bin.


    männer....%-|

    amámi77

    Ihr kommt langsam dahinter! Ein Mann mag es nicht, wenn er darunter steht. Das Gefühl, als Mann akzeptiert bzw. geduldet zu sein, ist tödlich für eine Beziehung. Natürlich gibt es noch ein hundert andere Gründe, und Ihr werdet es nie genau wissen. Den einen erst vermuteten Grund muss ich allerdings ausschließen: Analsex ist himmlich für jeden normal empfindenden Mann, und es ist einfach toll, wenn man es gleich beim ersten Mal angeboten bekommt. So eine Frau bleibt unvergesslich, doch nur für normal empfindende Männer...

    also ich verstehe auch nicht, warum einige viele hier die TE nicht verstehen können. wenn einer den anderen ganz bewusst ignoriert, mit dem man kurz vorher sich nett unterhalten hat, danach sogar sex hatte, ohne dass es einen anlass dafür gegeben hat, muss sich schon dem vorwurf aussetzen, als unhöflich zu gelten. ich würde es als schlechten stil ansehen, den anderen nicht weiter beachten und mich schon auch etwas über mich selbst ärgern, dass ich mich in dem andern getäuscht habe...mehr allerdings auch nicht ;-)

    vielleicht bist du ihm einfach so unsympathisch, dass er auf eine unterhaltung mit dir gern verzichtet.


    das tue ich jedenfalls, wenn mir leute unsympathisch/egal sind: ich ignoriere sie. :=o

    Er wird sich im Nachhinein schon seine Gedanken über dich gemacht haben...


    Ihm war das "beim ersten ONS" gleich "in die Vollen gehen" möglicherweise zuviel und denkt, dass es bei weiteren ONS nur ausgedehnter werden könnte (also das Sexspiel jetzt ;-D) und für mehr ist er vielleicht nicht der Typ. Er will vielleicht Normalosex und Anal maximal als Schmankerl in einer längeren Beziehung. Um jedoch später mal nicht ganz unwissend dazustehen, benutzte er dich eben als Versuchskaninchen.


    Würde er mehr wollen, wärst du seine Freundin und nicht nur der ONS. Er muss sich nicht wieder bei dir melden. Würde ich bei ONS, nach denen ich ein schlechtes Gewissen hab auch nicht. :-/

    @ amámi77

    Ich habe deine Beschreibung des Erlebnisses und deine Kommentare auch gelesen und möchte nun auch mal etwas dazu sagen. Versuche deine Fragen mit ihm zu klären, versuch ihn anzusprechen oder zu Simsen. Ich habe folgenden Eindruck. Du scheinst eine sehr selbstbewusste, junge Frau zu sein, die auch wohl eine entsprechende Ausstrahlung hat. Kann es sein, dass deine Bekanntschaft ein wenig zurückhaltender ist? Vielleicht fühlt er sich gegenüber dir nicht gewachsen? Als ihr zu zweit zusammen ward, da konnte er sich so geben, wie er ist, vielleicht hat auch ein wenig Alkohol ihn lockerer gemacht, es hat auch außer dir niemand gemerkt, wenn ihr aber in der Öffentlichkeit seid, dann fehlt ihm der Mut. Und wenn du nun noch sozial besser gestellt bist und das auch anderen auffällt, dann vergrößert das die eigene Mauer noch, die er als Schutz um sich herum gebaut hat. Dich in dieser Situation einfach zu ignorieren ist die einfachste Reaktion mir dem Erlebnis umzugehen.


    Ich glaube nicht, dass er schlecht über dich denkt, sonst würde er auch schlecht darüber Reden.


    Geh du auf ihn zu, versuch ihn in einem lockeren unverfänglichen Gespräch, vielleicht beim Bier, erneut Zugang zu ihm zu bekommen.


    Das wäre mein Bauchgefühl in deiner Situation.


    :)^

    @ amami

    also, zu deinem Problem an sich kann ich jetzt nichts weiter sagen, mir fällt nur eins auf, und dass ist deine eigene Sichtweise der Dinge.


    "Er ist sozial schlechter gestellt, sieht nicht soo toll aus...!


    Ach du lieber Gott.


    Aber fürs Bett hats gereicht, oder?


    Ich war kürzlich schon mal in ner ähnlichen Sit., und die Betreffende hat mich genau diese Sichtweise spüren lassen. Fand ich ziemlich fies.


    Ja, und jetzt gehts dir halt umgedreht, als am Anfang, jetzt stellst nicht mehr du die Weichen, sondern er. Und das gefällt dir halt nicht, ist ja klar.


    Aber ich glaube mal, dass ihm deine anfängliche Einstellung vielleicht auch nicht so toll zugesagt hätte. Kann da halt nur von mir aus gehen.

    ja, ich denke ich geh wirklich nochmal auf ihn zu.


    warum sollte ich mir denn auch blöd vorkommen wenn ich nochmal normal mit ihm rede? der gedanke das wir uns jetzt nie mehr in die augen schauen können oder aneinander vorbei gehen als ob wir uns nicht kennen würden ist mir unvorstellbar. auch wenn ich keine innigen gefühle für ihn habe, haben wir doch zusammen was erlebt und zeit miteinander verbracht, die im grossen und ganzen recht schön war. er hat mir nichts böses getan, ich ihm nicht. ich wünsch mir einfach einen netten, normalen umgang mit ihm.

    äh, ja,

    @ baschter

    ich habe ihn nicht spüren lassen das er vielleicht nicht unbedingt mein traummann ist oder das ich besser verdiene als er. ich lasse mir sowas niemals in irgendeiner art und weise anmerken. für mich sind alle menschen gleich. und er wäre mir sogar (wieder dieses wort, nicht aufregen bitte...) für näheres kennenlernen "gut genug" gewesen. weil ich ihn einfach als lieben kerl kennengelernt habe. da sind mir soziale unterschiede ziemlich sch.... egal.

    amami, habt ihr denn nur eine dorfkneipe bei euch im dorf? siehst du ihn denn so oft? und kennt bei euch wirklich jeder jeden? wenn es wirklich so eng ist bei euch und jeder jeden kennt und man sich gar nicht ausm weg gehen könnte, kann ich deine gedanken nachvollziehen!


    ansonsten klingt das in meinen augen (ich les ja nur;-)) so, als hättest du dich irgendwie verliebt und kannst es dir selbst nicht eingestehen!

    nein ich bin nicht verliebt. ganz sicher.


    wir haben auch mehrere kneipen. aber warum um alles in der welt sollte ich ihm aus dem weg gehen? ich hab doch nichts gemacht wofür ich mich verstecken muss. und meine freunde sind halt zufällig oft in den selben clubs oder kneipen, in denen er und seine freunde auch sind.


    ich bin glaub ich echt selbstbewusst genug um ihm gegenüber zu treten. ich wollte nur meinungen über den möglichen grund zu seinem komischen verhalten hören.


    eigentlich ist es sein problem, wenn er mit irgendwas nicht zurecht kommt.