Antwort auf Kontaktanzeigen

    Kontaktanzeigen zu formulieren ist das eine. eine Antwort hinzukriegen ist nochmal was ganz anderes. Was sollte da eurer Meinung nach drinstehen?


    "Hey, hab dein Profil/deine Anzeige gesehen, mail mal" ist wohl zuwenig - soweit klar (gut. für Frauen vllt nicht.). Aber woraus besteht das "mehr"? Die einschlägigen Internetratgeber sagen - ähnlich wie bei Bewerbungen - man solle auf das Anforderungsprofil eingehen. Ich stelle mir das schwierig vor: "Sie suchen jmd humorvollen. Mich qualifiziert, dass ich etwa 30 Witzbücher gelesen habe...." - nicht wirklich prickelnd.


    Was also dann? Eine umfangreiche Vorstellungsmail ("ich bin, ich habe, ich kann, ich suche..."); ein paar knackige Sätze, garniert mit Grunddaten ("tolle anzeige/tolles profil. blablubb. ich: m30/185/70"); pure Phantasterei ("wir liegen im mondschein am strand...")?


    Ich wär dankbar für Meinungen Oder für Beispiele. Am besten im Format Anzeige/Antwort/Kommentar. Darf auch "so schonmal garnicht" sein.


    Raj

  • 11 Antworten

    hallo raj


    also was bei mir schon mal gar nicht funktioniert, sind die A4 lang geschriebenen bewerbungen, wo ich sowieso weiss, dass das ne mail ist die jede bekommt. da hab ich schon nicht mal interesse das zu lesen, weil ich eben denke der schreibt jeder das gleiche.


    vieeeel lieber ist mir da was kürzeres und wie du selber schon geschrieben hast, etwas, wo ich merke es ist meinem profil bezogen.


    das kann wirklich in etwa dann so lauten, dass ihm mein profil gefallen hat, ich ihm sympathisch bin und er es zb interessant findet dass ich die ostsee mag und gerne fotografiere. umso besser ist es natürlich, wenn er die interessen teilt, dann eben schreibt dass er auch fotografiert und etwas von sich dazu schreibt. mich dann vielleicht fragt wie und was ich knipse und er gespannt auf meine antwort sei.


    wie gesagt, dass muss kein roman werden, doch ich merke dann, dass er ehrlich interesse an mir zeigt und es ein für mich geschriebener text ist.


    was dann noch unbedingt dazu kommen sollte ist sein foto. und zwar eins was aktuell ist und wo er auch deutlich drauf erkennbar ist. keine sonnenbrille im gesicht, möcht ja dem menschen in die augen sehen!


    von meiner seite aus brauchts dann natürlich auch die gewisse portion sympathie dem schreiber gegenüber, damit mein interesse auf mehr geweckt wird.


    ich schreib lieber nur ein oder zweien, als gleich allen 50 die mich da vielleicht anschreiben.


    deshalb solltest du lange nicht aufgeben, auch wenn du körbe oder mal gar keine antwort bekommst.


    gestalte dir ein aussagekräftiges profil und lass auch DU dich anschreiben..


    wenn man es nicht zu vebissen angeht, sondern locker und doch mit der gewissen prise ernsthaftigkeit, dann find ich das medium internet wirklich eine gute variante den partner fürs leben kennen zu lernen.


    mir war sehr hilfreich, dass ich mich eher nach menschen umgesehen hatte, die meine hobbys teilen. auch in den mails gings oftmals darum und das interesse wurde geweckt mal zusammen auf fotomotive-pirsch zu gehen. hab dadurch einen wirklich lieben freund gewonnen und meinen letzten partner hab ich auch im netz kennengelernt.


    wirst sehen, einfach locker ran gehen, dann klappt das! :-)


    viel glück und berichte von deinen erlebnissen!!

    Naja, ich persönlich habe da ganz andere Erfahrungen gemacht.


    Man gibt sich mit dem Profil Mühe, schreibt einen anspruchsvollen Text, hat ein gutes Foto reingestellt und bekommt dann trotzdem keine Antwort. Die Wenigsten schreiben, daß sie kein Interesse haben.


    Wenn ein Kontakt zustande kommt, dann auch nur mit sinnlosen Einzeilern. Viele wollen wissen was man beruflich macht, um zu sehen ob Du auch genug Geld hast.


    Dann kommt die Frage nach dem Wohnort. Diese wird meist mit: "Na, das ist aber weit weg", oder "wo liegt das denn?" beantwortet. Keine Ahnung, ob viele zu blöde sind google maps zu bemühen...Von uns wird das immer verlangt.


    Den Idealpartner von Nebenan gibt es doch gar nicht! Viele Frauen sind einfach zu unflexibel mal ein Stückchen weit zu fahren.


    Im Prinzip ist es auch egal was man schreibt. Bei den Mengen an Mails, die die Frauen auf diesen Seiten bekommen, gehen die doch eh nur nach dem Foto.


    Ich könnte da echt viele Geschichten erzählen...


    Schade eigentlich :-(

    Schau einfach ein bisschen herum.


    Möglichst auf die seiten mit viel eintägen und visits. Dann schaust einfach ein bisschen was von da ab ;-D

    RajMerchant

    Wie du schon geschrieben hast: Bezug auf das Profil nehmen.


    Da würde ich es mir gar nicht so schwer machen, wie du es dir scheinbar machst. Wenn du einer Frau eine Nachricht zukommen lassen willst, dann ja aus dem Grund, dass dich ihr Profil angesprochen hat. Du wirst also wissen, was genau dir ins Auge gestochen ist. Und ab da sollte es eigentlich "fließen".

    Zitat

    Mich qualifiziert, dass ich etwa 30 Witzbücher gelesen habe...

    ;-D :)^ Ich hab mich kringlig gelacht, als "ick dat jelesn" hab! :)^


    Ich meine, wenn Du die Frau zum Lachen bringst, haste fast schon gewonnen -gut den Humor des Anderen kennt man nicht...


    Nimm einfach deinen und fertisch! ;-) wenn der gut ankommt, kommst du es auch ;-)


    Standard oder Rundschreiben -wer mag das schon??? ;-)


    Mit Kontaktanzeigen kenn ich mich nicht aus, tut mir leid, aber in live-Flirten -da bin ich top erfahren, hehe *rot werd*


    Bsp: Aber, wenn ich schriftlich z.b. e-mail oder sonst was mit Leuten in Kontakt trete, ... höre ich unendlich oft was zu meiner witzigen Art -viele halten mich da natürlich auch für viel viel junger, ist mir puppe, werde real auch für jünger gehalten und verhalte mich wohl auch so. Also stimmts wieder überein ;-)


    Ist eben meine Art -und das meine!! Das ist der Punkt, ich bin so ne Frohnatur und das kommt bei mir schriftlich auch rüber. Ich finde man sollte authentisch schreiben!


    Dein Text, z.b. fand ich voll klasse, der Schreibstil, die Komik, dahinter steckt, so mein Eindruck, Witz und Intelligenz! -so wirkts auf mich!! ;-) :)^


    Kommt die beim gegenüber an, wunderbar, wenn nicht, passts vermutlich auch nicht! -gut, Fehlentscheidungen inkl., aber wenn Dein Bild (oder wie man das macht) auch noch dabei ist, wird sie wegen "nem krummen Satz" nicht das antworten lassen. ;-)


    Anders, wenn Bild "nicht ihr Typ" wird sie vermutlich wegen gutem Text trotzdem nicht antworten bzw. ablehnen ;-) :(v -that´s the way cookies crumble! hihi


    So nun konkret:

    Zitat

    "garniert"... "pure Phantasterei"?

    also solche Worte, sprich Wortwitz usw. zwischen rein, fänd ich total schräg lustig, also TOP! :)^


    wenn das typisch Du bist, dann nutz das doch?!


    Brauchste weitere "konkret" Tipps? ???


    P.S. Also ich wenn ich das hier immer so lese, mit den Kontaktzeugs, bekomm ich ja schon langsam mal Bock mir das auch mal anzusehen, aber ich frage mich dabei immer wieder: Wozu? Warum lernt ihr denn nicht unterwegs Leute kennen? -also man lernt doch ständig neue Leutchen kennen!! ??? noch mehr Freizeit hat man doch gar nicht ;-D Ist doch total easy .... hmm, na egal...


    *:)

    Man muss dazu sagen, daß dieses "Kontaktzeugs" für Männer echt ne Qual ist. Frauen haben es dort viel leichter jemanden kennenzulernen....


    Frauen haben es in der Regel ohnehin einfacher Männer kennezulernen :-/

    Zitat

    man solle auf das Anforderungsprofil eingehen. Ich stelle mir das schwierig vor

    Ich sehe das wie Dumal: du weißt ja, warum du genau mit dieser Frau Kontakt aufnehmen willst (sofern du nicht aus Verzweiflung alle anschreibst, die halbwegs in Frage kommen ;-D ) - das mußt du "nur" noch formulieren. Wenn ich Kontakt suche, will ich wissen, warum du ausgerechnet mich ausgesucht hast.

    Zitat

    Eine umfangreiche Vorstellungsmail ("ich bin, ich habe, ich kann, ich suche..."); ein paar knackige Sätze, garniert mit Grunddaten ("tolle anzeige/tolles profil. blablubb. ich: m30/185/70")

    Natürlich ist es schön, auch gleich etwas über den zu erfahren, mit dem ich es zu tun habe - aber bitte nicht gleich den ganzen Lebenslauf. ;-) Wenn mich jemand fragt, was ich wissen will, antworte ich manchmal mit der Gegenfrage: "was hältst du denn für erwähnenswert?"

    Zitat

    pure Phantasterei ("wir liegen im mondschein am strand...")

    Würde ich von einem Fremden nicht hören wollen...

    Zitat

    man solle auf das Anforderungsprofil eingehen.

    Auf Mails aufgrund meines Profils, die auf mein Profil, mein Profiltext eingehen - so sinngemäß "Hey, ich habe Deinen Profiltext gelesen, der gefällt mir gut, ich würde gerne mal mit Dir quatschen" oder so....da antworte ich garantiert. Weißt Du auch warum?


    Weil dieser Mensch nicht nur das Foto anschaut, sondern sich wirklich - so gut es eben in diesem Rahmen möglich ist ;-) - auch mit dem Menschen dahinter versucht zu beschäftigen.


    Umgekehrt geht es mir genauso. Wenn da ein nettes Foto ist, aber dieser Typ so gut wie gar keine Angeben gemacht hat - uninteressant. Diese einschlägigen Seiten haben recht wenn sie einen auffordern: Schreiben Sie einen Profiltext!!


    Ich habe auch schon Männer angeschrieben, weil ich schlicht ihren Text gut fand. Das ging von einem längeren Text bishin zu kurzen prägnanten Sätzen. Frage mich bitte nicht, WAS genau das ist - es muß authentisch rüberkommen, von daher würden Tips jetzt nix nützen. Ist doch wie beim Kennenlernen im RL: Der Typ er mir gefällt, gefällt meiner Freundin noch lange nicht.....;-)


    Absolute NO-GOs sind anschreiben wie: "Hey, Lust zu chatten?" und dann nix im Profil haben, außer einem Foto mit nackten, muskelgestählten Oberkörper (es sei denn, frau ist auf CS aus). Oder, "Hallo wunderschöne Frau, wie wär's mit uns?" - oder "Hallo Mausi, rede mit mir, trau Dich"....boa, ich muß aufhören, sonst kot...ich ;-D

    @ "die gehen doch nur nach foto"

    aber hallo, mir muss doch ein eventueller partner wenigstens ansatzweise gefallen. ich muss neben dem doch aufwachen. das ist im internet nicht anders als im real life.


    oder schreibst du etwa die pummelige brillenschlange mit den dünnen glatten haaren an? (brillenträger der welt, verzeiht mir das klischee)

    Zitat

    Was also dann? Eine umfangreiche Vorstellungsmail ("ich bin, ich habe, ich kann, ich suche..."); ein paar knackige Sätze, garniert mit Grunddaten ("tolle anzeige/tolles profil. blablubb. ich: m30/185/70"); pure Phantasterei ("wir liegen im mondschein am strand...")?

    Umfangreich: Nein.


    Vorstellen, Grunddaten: Ja.


    Lobhudelei der Anzeige: Nein. Du findest die Anzeige der Frau gut, und brauchst nicht extra erwähnen, was speziell du daran gut findest.


    Phantasterei: Überflüssig, abstoßend.


    Sinnvoll (zumindest ich achte sehr auf sowas): Eingehen auf diejenige, die du anschreibst, d.h. auf ihren Text. Es müssen Anknüpfungspunkte da sein; gemeinsame Interessen ansprechen ist wohl der Klassiker.

    thx

    Erstmal vielen Dank für die Beiträge. Ich glaube, ich habe jetzt eine Idee, wie ich es aufziehen müßte, wenn ich mich in die Singlebörsenseiten stürzen wollte.


    Der threadinduzierende Fall indessen lag etwas anders: Ich lese sozusagen hobbymäßig die meisten Print-Kontaktanzeigen, die mir vor die Füße kommen: In Veranstaltungsmagazinen, Werbeblättchen, Tageszeitungen etc. Da war nun letztens eine dabei, die das Hobby-Muster durchbrochen und mich echt elektrisiert hat. Also nichts mit eigenem Profil oder so, Kaltakquise auf Basis von drei Sätzen. Thread gestartet; 2 Tage gewartet; beantwortet; gemerkt, daß die mailadresse nicht funktioniert. Abgehakt und kurz darauf festgestellt, daß RL eh unkomplizierter ist. Zumindest, was das Kennenlernen betrifft.


    Trotzdem Dank an alle Beteiligten.


    Raj